Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Sites

Komponenten- und Vorlagenentwicklung

HTML-Vorlagensprache (HTL) Version 1.3

  • Unterstützt das Festlegen des Basisnamens für das Ressourcen-Paket, das die HTL-i18n-Erweiterung stützt
  • Ordnungsgemäße Handhabung der eigentlichen Ressourcen in HTL data-sly-resource
  • Neue Option zum Hinzufügen von Attributen in der Berechnungsanforderung für HTL data-sly-resource und data-sly-include
  • Ermöglicht es, eine Ressource in HTL mit data-sly-use als Use-Object zu verwenden
  • Unterstützung für die Implementierung der Datums- und Nummerformatierung für HTL
  • Verfügbar auf GitHub https://github.com/Adobe-Marketing-Cloud/htl-spec/releases/tag/1.3
  • Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation zu HTL

Sling-Modelle Version 1.3.2. – Wichtige Änderungen:

  • Der Sling-Modell-Exporter ermöglicht die benutzerdefinierte JSON-Ausgabe ohne die Notwendigkeit, Servlet-Code zu schreiben
  • Zuordnung von resourceTpye zu einem Modell über Anmerkungen
  • Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation zu Adobe Sling-Modellen

Foundation- und Kernkomponenten

  • Ab AEM 6.3 ändert Adobe die Art und Weise, wie Komponenten für Projekte bereitgestellt werden. Anstatt Komponenten in Quickstart zu versenden, werden Sie über GitHub verteilt.
  • Die Foundation-Komponenten sind nach wie vor über Quickstart zu finden, um die Rückwärtskompatibilität sicherzustellen
  • Kernkomponenten werden basierend auf neuen Richtlinien erstellt, damit sie erweitert, aber weiterhin aktualisiert werden können (HTL, Sling-Modelle, Versionen und Proxy-Konzept)
  • Der anfangs bereitgestellte Satz von Kernkomponenten enthält:
    • Seite
    • Breadcrumb
    • Titel
    • Text
    • Bild
    • Liste
    • Freigabe
    • Formular-Container
    • Formular-Textfeld
    • Feld „Formularoptionen“
    • Ausgeblendetes Formularfeld
    • Formularschaltfläche
  • Die neuen Kernkomponenten finden Sie über Github: https://github.com/Adobe-Marketing-Cloud/aem-core-wcm-components
  • Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation zu Kernkomponenten:

Der Vorlagen-Editor und die Komponenten-Konsole wurden verbessert

  • Öffnen des Dialogfelds für die Komponentenkonfiguration innerhalb des Vorlagen-Editors (z. B. für Layout-Container, Text oder Bildkomponente)
  • Die Fähigkeit, die Eigenschaften zur Konfiguration der automatischen Komponentenerstellung/Zuweisung von Assets und Komponenten anzupassen. Bislang handelte es sich dabei um manuelle JCR-Eigenschaften. So wird gesteuert, welche Komponente erstellt wird, wenn Inhalt direkt per Drag-and-Drop im parsys/im Layout-Container abgelegt wird, ohne zuerst eine Komponente einzufügen.
  • Die Richtlinien-Benutzeroberfläche wurde verbessert, d. h., es wird angezeigt, welche Vorlagen die aktuell ausgewählte Richtlinie verwenden
  • Es wurde eine Option zum Generieren von Miniaturansichten für Vorlagen hinzugefügt
  • Die Registerkarte „Inhaltsstruktur“ in der Inhaltssuche, auf der die Verschachtelung von Komponenten in der Vorlage dargestellt wird (wurde auch zum Seiteneditor hinzugefügt)
  • In der /conf-Management-Benutzeroberfläche (/libs/granite/configurations/content/view.html/conf) besteht die Möglichkeit, einen neuen Bereich für Vorlagen zu erstellen. Dies ist erforderlich, damit der Vorlagen-Editor für eine neue Seite verwendet werden kann
  • Es wurde die Möglichkeit hinzugefügt, über einen Menüeintrag vom Vorlagen-Editor zum Seiteneditor zu springen (nur bei Seiten, die auch bearbeitbare Vorlagen verwenden). In anderen Fällen wird der Design-Modus wie bisher angezeigt.
  • Die Layout-Konfiguration für bearbeitbare Strukturressourcen ist jetzt unter „Struktur“ zu finden. Dadurch wird die Kontrolle über die der Vorlagenseite verbessert
  • Die Komponenten-Konsole wurde verbessert, damit der Name, die Beschreibung und das Symbol bei Komponenten bearbeitet werden kann, die sich nicht unter „/libs“ befinden
  • Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation zur Entwicklung bearbeitbarer Vorlagen, der Dokumentation zum Vorlagen-Editor und der Dokumentation zur Komponenten-Konsole.

Beispiele und Referenz

Seiten-Editor

Produktivität

  • Eine Strukturansicht sämtlicher Komponenten wurde als Registerkarte für die Inhaltssuche zu einer Seite hinzugefügt. 
    • Dies ermöglicht die schnelle Navigation auf langen Seiten, um die richtige Komponente zu finden und deren Verschachtelung zu sehen. 
    • Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in der Dokumentation für die Bearbeitung.
  • Für responsive Layout-Container wurde eine Aktion zum Anpassen der Größe zur Symbolleiste der Komponente hinzugefügt.
    • Dies ermöglicht ein schnelles Anpassen der Größe ohne die Notwendigkeit, in den Layout-Modus zu wechseln. 
    • Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in der Dokumentation für die Bearbeitung.
  • Die Fähigkeit, über die Inhaltssuche und die Ablagefläche für Assets in einem Komponenten-Dialogfeld zu Asset-Details zu wechseln 
  • Die Verwendung des Pfads sowie der Tags in der Inhaltssuche ermöglicht eine gezielte Suche (bislang war es nur möglich, manuell zu suchen) 
Neue Funktionen
  • Responsive Layout-Container wurden optimiert und ermöglichen jetzt einen Versatz (also eine freie Fläche) auf der linken Seite
  • Die Unterstützung für die Bearbeitung von Einzelseiten-Webanwendungen (SPA) unter Verwendung von AngularJS 1.x-Komponenten wurde verbessert. Die Verwendung von WCMMODE sowie der Option zum Laden der Seiteneigenschaften der aktuell angezeigten inneren Seiten ist nicht länger erforderlich.
Funktionsparität
  • Verbesserte Komponentenliste, Unterstützung für Symbole und Fähigkeit, die Beschreibung (falls vorhanden) anzuzeigen, um weitere Einzelheiten zur Komponente zu erfahren
  • Wenn sich eine Seite in einem aktiven Arbeitsablauf befindet, wird oberhalb der Seite eine Informationsleiste angezeigt, über die Schritte für den Arbeitsablauf ausgeführt werden können.
  • Erneute Unterstützung für Gerätegruppen und die auswahlbasierte Wiedergabe (Mobile Web Editing)
  • Fähigkeit zur Auswahl eines in der Vergangenheit liegenden Datums, um zu sehen, wie die Seite aussah (TimeWarp)

Verbesserungen

  • Der Seiteneditor lädt schneller als in AEM 6.1 und 6.2

Inhaltsfragmente-Editor

Wesentliche Überarbeitung der Benutzeroberfläche. Der Inhaltsfragment-Editor basiert jetzt auf der Benutzeroberfläche des Seiteneditors.
  • Neue Funktion: Hinzufügen von Bildern in einer Absatzsequenz. Die Bilder werden in die „virtuellen Absätze“ eingefügt, wenn das Inhaltsfragment in der Inhaltsfragment-Komponente im Seiteneditor verwendet wird.
  • Neue Funktion: Vorschau und Synchronisation relevanter Änderungen vom Master in den Varianten
  • Neue Funktion: Zielbasierte Textkürzung. Diese Funktion ist satzbasiert und verwendet einen extraktiven Zusammenfassungsalgorithmus. Sie stützt sich auf natürliche Sprachverarbeitung (NLP) Die folgenden Sprachen werden in Version 6.3 unterstützt: Englisch, Deutsch*, Spanisch*, Französisch* und Italienisch*. Für Sprachen, die mit einem * markiert sind, muss ein Extrapaket über Package Share installiert werden.
  • Neue Funktion: Textdatei importieren und Inhaltsfragment über die Export-Funktion auf Datenträger herunterladen
  • Seiteninhalte aus Inhaltsfragmenten in AEM-Site-Suchergebnisse miteinbeziehen
  • Dispatcher-Cache leeren, wenn ein referenziertes Inhaltsfragment aktualisiert wird
  • Fragmentvarianten umbenennen/löschen 
  • Einzigartige Inhaltsfragment-Kacheln in Assets-Admin
  • Wenn eine Asset-Sammlung zu einem Inhaltsfragment hinzugefügt wird, können Sie wählen, ob das Inhaltsfragment selber zur Sammlung hinzugefügt wird

Erlebnisfragmente

Mit AEM 6.3 werden Erlebnisfragmente eingeführt. Dabei handelt es sich um eine neue Methode, um wiederverwendbare Teile von Erlebnissen zu verwalten. Hinzu kommt ein Variantenkonzept, das Inhaltsfragmenten ähnelt und Ihnen die Möglichkeit gibt, verschiedene Varianten eines Erlebnisses an einem Ort zu verwalten – und eine Inhalts-Vererbung zwischen ihnen zu ermöglichen. 

Bei Erlebnisfragmenten handelt es sich technisch gesehen um eine „Seite“ (also „Page“, wie in cq:Page).

Bearbeiten

  • Neue Erlebnisfragment-Konsole für das Erstellen und Verwalten von Erlebnisfragmenten
  • Editor zum Bearbeiten von Fragmenten
  • Unterstützung für das Übersetzungs-Framework
  • Unterstützung für Launches
  • Kanalspezifische Vorlagen über den Vorlagen-Editor
  • OOTB-Vorlagen für leeres HTML, Pinterest und Facebook
  • Unabhängige Varianten
  • Live-Copy-Varianten für das Teilen von Inhalt und Komponenten
Seiten-Editor
  • Die Inhaltssuche ermöglicht es, nach Erlebnisfragmenten zu suchen
  • Umwandeln vorhandener Layout-Container im Seiteneditor in Erlebnisfragment-Varianten
  • Aus dem Seiteneditor in den Erlebnisfragment-Editor wechseln

Bereitstellung

  • Veröffentlichung und Rückgängigmachen von Veröffentlichungen über Facebook und Pinterest
  • Die Social Sharing-Komponente ermöglicht es, zu steuern, welche Daten an Facebook und Pinterest gesendet werden, wenn ein Besucher etwas teilt.
  • HTML-Wiedergabe über HTTP URL

Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation für die Bearbeitung von Erlebnisfragmenten.

Website-Administration

Neue Funktionen

  • Seitenvergleich und Ansicht unterschiedlicher Seiten 
    • Die brandneue Implementierung „Unterschiede anzeigen“ zwischen Seitenversionen, der Launch-Seite im Vergleich zur Quellseite, der Live-Copy im Vergleich zur Blueprint-Version sowie den Varianten in unterschiedlichen Sprachen. 
    • Frühere Versionen von AEM stützten sich auf die komponentenbasierte Implementierung unterschiedlicher Seiten, wohingegen mit der neuen Implementierung beim Erstellen der Ansicht unterschiedlicher Seiten die gesamte Seite betrachtet wird.
    • Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation zu unterschiedlichen Seiten bei der Bearbeitung und der Dokumentation zu unterschiedlichen Seiten für Entwickler.
  • Die Fähigkeit, mehrere Seiten auszuwählen, um einen Arbeitsablauf zu starten
  • Die Fähigkeit, mehrere Seiten zur Veröffentlichung auszuwählen

Funktionsparität

  • In der Spaltenansicht wird jetzt auch der Name (URL) der Seiten angezeigt. 
    • Dies vereinfacht die Navigation durch die Struktur bei in eine dem Autor unbekannte Sprache übersetzten Seiten.
    • Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in der Dokumentation für die Bearbeitung

Launches

Inhaltsübersetzung

Content-Targeting und Simulation

  • Die ContextHub-Benutzeroberfläche basiert jetzt auf dem Coral UI 3-Framework (in AEM 6.1 und 6.2 mit Coral 2)
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das untergeordnete Anfragen in ContextHub den Dispatcher-Cache unnötig füllten
  • Segment-Editor: Die Fähigkeit, Segmenteigenschaften zu bearbeiten

Adobe Target mit AEM nutzen

Adobe Analytics mit AEM nutzen

  • Unterstützung für Activity Map im Seiteneditor

Adobe Campaign mit AEM nutzen

  • String-Enumeration-Datentypen werden jetzt unterstützt, zum Beispiel context.delivery.abTesting.decisionMode

Multi-Site-Manager-Add-on

Commerce-Add-on

  • Commerce-Integration-Framework unterstützt jetzt commercetools (https://commercetools.com/)
  • Commerce-Integration-Framework unterstützt jetzt Magento (https://magento.com/)
  • Commerce-Integration-Framework unterstützt jetzt Symphony (https://www.symphonycommerce.com/)
  • Commerce-Integration-Framework unterstützt jetzt auch SAP hybris 6.x

Screens-Add-on

Die beste Möglichkeit, AEM Screens zu erkunden – lesen Sie sich das Schritt-für-Schritt-Tutorial durch, um zu beginnen.

Geräte-Kontrollzentrum

  • Bei der Verknüpfung von Kanälen wird die Priorität unterstützt, damit Kanäle vorhandene Pläne überschreiben können
  • Offline-Pakete: Unterstützung für freigegebene Offline-Pakete zwischen Kanälen
  • Geräte-Dashboard-Funktionen:
    • Status anzeigen (Betriebszeit, letztes Ping, Speicher) und Player-Konfiguration anpassen
    • Momentaufnahme anfordern
    • Protokolldatei von Player anfordern
    • Player-Offline-Cache löschen
    • Firmware-Update aktivieren
    • Player für Remote-Steuerung neu starten
    • PING-Update-Modus konfigurieren – automatisch (standardmäßig – Änderungen werden sofort angewendet) oder manuell (für die Anwendung im Player ist es nötig, eine „Push-Konfiguration“ vorzunehmen)
  • HTTP-API auf dem Server für die Interaktion mit Bildschirmen (z. B. für Mobilanwendungen)

AEM Screens-Player

Adobe veröffentlicht regelmäßig Player-Aktualisierungen. Unten stehend finden Sie die wichtigsten Neuerungen seit der Veröffentlichung von AEM 6.2.

  • Android
    • Unterstützung für Android 5+
    • Nutzung des Grafikprozessors für schnelleres Rendern
    • Option, den Video-Player auf der Ebene des Betriebssystems zu nutzen 
    • Remote-Prüfung: Fähigkeit zum Remote-Debuggen der Playerlaufzeitumgebung
    • Für VIA Alta DS-Player: Automatischer Neustart bei Problemen/nach Plan mit VIA Smart ET-Integration
  • macOS
  • iOS
    • Unterstützung für iOS 10.x
    • Verteilung über den App Store
  • Alle
    • Anzeigen des freien Speicherplatzes in der Administrator-Benutzeroberfläche
    • Deaktivierung/Aktivierung der Administrator-Benutzeroberfläche und des Kanalschalters in der Administrator-Benutzeroberfläche
    • Offlinecache leeren
    • Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie