Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Führen Sie eine Integration mit Adobe Campaign durch, stehen Ihnen für die Arbeit mit Newslettern und Formularen Komponenten zur Verfügung. Beide Optionen, Newsletter und Formulare, werden in diesem Dokument näher beschrieben.

Adobe Campaign-Newsletter-Komponenten

Folgen Sie in den Campaign-Komponenten den Best Practices, die Sie unter Best Practices für E-Mail-Vorlagen finden und die auf der Adobe-Markupsprache HTL basieren.

Öffnen Sie eine E-Mail oder einen Newsletter, der oder die für die Integration mit Adobe Campaign konfiguriert wurde, werden Ihnen im Abschnitt Adobe Campaign-Newsletter folgende Optionen angezeigt:

  • Überschrift (Kampagne)
  • Bild (Kampagne)
  • Link (Kampagne)
  • Scene7-Bildvorlage (Kampagne)
  • Zielgerichteter Verweis (Kampagne)
  • Text und Bild (Kampagne)
  • Text und Personalisierung (Kampagne).

Eine Beschreibung dieser Komponenten finden Sie im folgenden Abschnitt.

Die Komponenten werden wie folgt angezeigt:

chlimage_1

Überschrift (Kampagne)

Für die Titel-Komponente gilt Folgendes:

  • Anzeigen des Namens der aktuellen Seite, indem das Feld Titel leer gelassen wird; oder
  • Anzeigen des Textes, der im Feld Titel angegeben wurde.

Die Komponente Überschrift (Kampagne) kann direkt bearbeitet werden. Frei lassen, um den Seitentitel zu verwenden.

chlimage_1

Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Titel
    Wenn Sie einen anderen Namen als den Seitentitel verwenden möchten, geben Sie ihn hier ein.
  • Überschriftenebene (1, 2, 3, 4)
    Die Überschriftenebene basierend auf der HTML-Überschriftgröße (1–4).

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Überschrift (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Bild (Kampagne)

Die Komponente „Bild (Kampagne)“ zeigt ein Bild und begleitenden Text gemäß den festgelegten Parametern an.

Sie können ein Bild hochladen und anschließend bearbeiten und anpassen (beispielsweise zuschneiden, drehen oder Links/Titel/Text hinzufügen).

Sie können ein Bild entweder aus dem Asset-Browser direkt auf die Komponente oder in deren Dialogfeld „Konfigurieren“ ziehen, alternativ können Sie ein Bild aus dem Dialogfeld „Konfigurieren“ hochladen. Dieses Dialogfeld steuert auch alle Definitionen und Bearbeitungen des Bildes:

chlimage_1

Hinweis:

Sie müssen im Feld ATL-Text Informationen eingeben, da das Bild sonst nicht gespeichert werden kann.

Nachdem das Bild hochgeladen wurde (und nicht vorher), können Sie es mit der Direktbearbeitung zuschneiden/drehen:

chlimage_1

Hinweis:

Der integrierte Editor zeigt bei der Bearbeitung die Originalgröße und das Seitenverhältnis des Bildes an. Sie können auch die Höhe und die Breite festlegen. Alle in den Eigenschaften definierten Beschränkungen der Größe und des Seitenverhältnisses werden angewendet, sobald Sie Ihre Änderungen speichern.

Abhängig von Ihrer Instanz können Mindest- und Höchstbeschränkungen auch durch das Design der Seite vorgegeben sein. Diese werden bei der Implementierung des Projekts festgelegt.

Im Vollbildbearbeitungsmodus stehen verschiedene zusätzliche Optionen zur Verfügung, beispielsweise Karte und Zoom:

chlimage_1

Wenn ein Bild geladen wird, können folgende Konfigurationen durchgeführt werden:

  • Zuweisen
    Wählen Sie „Zuweisen“ aus, um ein Bild zuzuweisen. Sie legen fest, wie die Imagemap (Rechteck, Polygon usw.) erstellt werden soll, und geben an, worauf der Bereich verweisen soll.
  • Zuschneiden
    Wählen Sie „Zuschneiden“ aus, um ein Bild zuzuschneiden. Verwenden Sie die Maus, um das Bild zuzuschneiden.
  • Drehen
    Wählen Sie „Drehen“ aus, um ein Bild zu drehen. Wiederholen Sie das Drehen so lange, bis das Bild die gewünschte Ausrichtung hat.
  • Entfernen
    Damit entfernen Sie das aktuelle Bild.
  • Zoomleiste (nur klassische Benutzeroberfläche)
    Verwenden Sie den Regler unter dem Bild (und über den Schaltflächen „OK“ und „Abbrechen“), um das Bild ein- und auszuzoomen.
  • Titel
    Der Titel des Bildes.
  • Alt-Text
    Ein alternativer Text, der für barrierefreie Inhalte verwendet wird.
  • Verknüpfen mit
    Erstellen Sie einen Link zu Assets oder anderen Seiten innerhalb Ihrer Website.
  • Beschreibung
    Eine Beschreibung des Bildes.
  • Größe
    Legt die Höhe und Breite des Bildes fest..

Hinweis:

Sie müssen im Feld ALT-Text der Registerkarte Erweitert Informationen eingeben, da das Bild sonst nicht gespeichert werden kann und die folgende Fehlermeldung ausgegeben wird:

Validierung fehlgeschlagen. Überprüfen Sie die Werte der markierten Felder.

 

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Bild (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Link (Kampagne)

Über die Komponente „Link (Kampagne)“ können Sie Ihrem Newsletter einen Link hinzufügen. 

Folgendes können Sie in den Registerkarten Anzeige, URL-Info oder Erweitert konfigurieren:

  • Verknüpfungsbeschriftung
    Die Beschriftung des Links. Dies ist der Text, der den Benutzern angezeigt wird.
  • Link-QuickInfo
    Mit dieser Option werden weitere Informationen zur Verwendung des Links hinzugefügt.
  • Verknüpfungstyp
    Wählen Sie in der Dropdown-Liste aus einer URL und einem adaptiven Dokument aus. Dieses Feld ist obligatorisch. Entscheiden Sie sich für eine benutzerdefinierte URL, können Sie die URL des Links angeben. Entscheiden Sie sich für ein adaptives Dokument, können Sie den Dokumentenpfad festlegen.
  • Zusätzlicher URL-Parameter
    Fügen Sie weitere URL-Parameter hinzu. Klicken Sie auf „Element hinzufügen“, um mehrere Elemente hinzuzufügen.

Hinweis:

Sie müssen im Feld Verknüpfungstyp auf der Registerkarte URL-Info Daten eingeben, da die Komponente sonst nicht gespeichert werden kann und folgende Fehlermeldung ausgegeben wird:

Validierung fehlgeschlagen. Überprüfen Sie die Werte der markierten Felder.

 

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Link (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Scene7-Bildvorlage (Kampagne)

Scene7-Bildvorlage Hierbei handelt es sich um in Schichten angeordnete Bilddateien, in denen Inhalte und Eigenschaften für deren Variationsmöglichkeiten mit Parametern versehen werden können. Mithilfe der Komponente Bildvorlage können Sie Scene7-Vorlagen in Newslettern verwenden und die Werte der Vorlagenparameter bearbeiten. Darüber hinaus können Sie Adobe Campaign-Metadatenvariablen innerhalb der Parameter nutzen, sodass jedem Benutzer eine personalisierte Version des Bilds angezeigt wird.

chlimage_1

Klicken Sie auf Bearbeiten, um die Komponente zu konfigurieren. Die in diesem Abschnitt beschriebenen Einstellungen lassen sich anpassen. Diese Scene7-Bildvorlage wird im Abschnitt Scene7-Bildvorlagen-Komponente ausführlich beschrieben.

Darüber hinaus werden im Parameterbereich sämtliche Vorlagenparameter aufgeführt, die in Scene7 für die Vorlage festgelegt wurden. Für jeden dieser Parameter können Werte angepasst, Variablen eingefügt oder Standardwerte wiederhergestellt werden.

chlimage_1

Zielgerichteter Verweis (Kampagne)

Mithilfe der Komponente „Zielgerichteter Verweis (Kampagne)“ können Sie einen Verweis auf einen zielgerichteten Abschnitt erstellen. 

Navigieren Sie in der Komponente zum gewünschten zielgerichteten Abschnitt, um ihn auszuwählen.

Klicken Sie auf das Ordnersymbol, um zu dem Abschnitt zu navigieren, auf den Sie verweisen möchten. Klicken Sie nach Abschluss auf das Häkchen.

Text und Bild (Kampagne)

Mit der Komponente „Text und Bild (Kampagne)“ werden ein Textblock und ein Bild hinzugefügt.

Klicken Sie zur Konfiguration auf die Komponente und wählen Sie „Text“ oder „Bild“ aus. 

chlimage_1

Entscheiden Sie sich für Text, wird ein Inline-Editor eingeblendet:

chlimage_1

Entscheiden Sie sich für Bild, wird der Bildeditor im Kontext angezeigt:

chlimage_1

Weitere Informationen zum Umgang mit Bildern finden Sie unter Komponente „Bild (Kampagne)“. Weitere Informationen zum Umgang mit Text finden Sie unter Komponente „Text und Personalisierung (Kampagne)“.

Wie bei den Komponenten „Text und Personalisierung (Kampagne)“ und „Bild (Kampagne)“ können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Text
    Geben Sie einen Text ein. Verwenden Sie die Symbolleiste, um die Formatierung zu ändern, Listen zu erstellen und Links hinzuzufügen.
  • Bild
    Ziehen Sie ein Bild aus dem Content Finder oder klicken Sie, um zu einem Bild zu navigieren. Schneiden Sie es gegebenenfalls zu oder drehen Sie es.
  • Bildeigenschaften (Erweiterte Bildeigenschaften)
    Sie können Folgendes festlegen:
    • Titel
      Der Titel des Blocks, der angezeigt wird, wenn Sie mit der Maus darauf zeigen.
    • Alt -Text
      Alternativer Text, der angezeigt wird, wenn das Bild nicht dargestellt werden kann.
    • Verknüpfen mit
      Erstellen Sie einen Link zu Assets oder anderen Seiten innerhalb Ihrer Website.
    • Beschreibung
      Eine Beschreibung des Bildes.
    • Größe
      Legt die Höhe und Breite des Bildes fest.

Hinweis:

Das Feld ALT-Text auf der Registerkarte Erweitert muss ausgefüllt werden, da die Komponente anderenfalls nicht gespeichert werden kann und folgende Fehlermeldung ausgegeben wird:

Validierung fehlgeschlagen. Überprüfen Sie die Werte der markierten Felder.

 

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Text und Bild (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Text und Personalisierung (Kampagne).

Mit der Komponente „Text-und-Personalisierung (Kampagne)“ können Sie über einen WYSIWYG-Editor einen Textblock eingeben, den der Rich-Text-Editor bereitstellt. Darüber hinaus können Sie mithilfe dieser Komponente Kontextfelder und Personalisierungsblöcke aus Adobe Campaign verwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Personalisierungen einfügen.

Über mehrere Symbole können Sie den Text formatieren, darunter Schriftmerkmale, Ausrichtung, Links, Listen und Einzüge: Die Funktionalität ist für beide Benutzeroberflächen grundsätzlich identisch, Aussehen und Verhalten unterscheiden sich jedoch:

chlimage_1

Im Editor im Kontext können Sie Text hinzufügen, Anpassungen ändern, Links hinzufügen und entfernen, Kontextfelder und Personalisierungsblöcke hinzufügen und den Vollbildmodus aufrufen. Wählen Sie das Häkchen aus, um nach Abschluss der Personalisierung/Bearbeitung des Textes Änderungen zu speichern, oder klicken Sie auf das Kreuz, um sie zu verwerfen. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeitung im Kontext

Hinweis:

  • Welche Personalisierungsfelder Ihnen zur Verfügung stehen, hängt davon ab, mit welcher Adobe Campaign-Vorlage Ihr Newsletter verknüpft ist. 
  • Nach der Auswahl eines Profils im ContextHub werden die Personalisierungsfelder automatisch durch Daten des gewählten Profils ersetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter Einfügen von Personalisierungen.

chlimage_1

Hinweis:

Nur die Felder, die im Schema nms:seedMember oder einer seiner Erweiterungen festgelegt wurden, werden berücksichtigt. Die Attribute der mit nms:seedMember verknüpften Tabellen stehen nicht zur Verfügung.

Adobe Campaign-Formular-Komponenten

Sie können mithilfe der Adobe Campaign-Komponenten Formulare erstellen, die Benutzer ausfüllen, um Newsletter zu abonnieren oder abzubestellen oder ihre Benutzerprofile zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Adobe Campaign-Formularen.

Jedes Komponentenfeld kann mit einem Adobe Campaign-Datenbankfeld verknüpft werden. Die verfügbaren Felder variieren je nach dem enthaltenen Datentyp. Eine genauere Beschreibung finden Sie im Abschnitt Komponenten und Datentyp. Wenn Sie Ihr Empfängerschema in Adobe Campaign erweitern, werden die neuen Felder in den Komponenten zur Verfügung gestellt, deren Datentypen mit denen der Felder übereinstimmen.

Öffnen Sie ein Formular, das für die Integration mit Adobe Campaign konfiguriert wurde, werden Ihnen im Abschnitt Adobe Campaign folgende Komponenten angezeigt:

  • Kontrollkästchen (Kampagne)
  • „Datumsfeld (Kampagne)“ und „Datumsfeld/HTML5 (Kampagne)“
  • Verschlüsselter Primärschlüssel (Kampagne)
  • Fehleranzeige (Kampagne)
  • Ausgeblendeter Abstimmschlüssel (Kampagne)
  • Numerisches Feld (Kampagne)
  • Optionsfeld (Kampagne)
  • Abonnement-Checkliste (Kampagne)
  • Textfeld (Kampagne)

Die Komponenten werden wie folgt angezeigt:

chlimage_1

In diesem Abschnitt werden die Komponenten im Detail beschrieben.

Komponenten und Datentyp

In der folgenden Tabelle werden die Komponenten beschrieben, die verfügbar sind und mit denen Adobe Campaign-Profildaten angezeigt und bearbeitet werden können. Jede Komponente kann einem Adobe Campaign-Profil zugeordnet werden, um dessen Feldwerte anzuzeigen und beim Absenden des Formulars das entsprechende Feld zu aktualisieren. Die unterschiedlichen Komponenten können nur Feldern mit entsprechendem Datentyp zugewiesen werden.

Komponente

Datentyp des Adobe Campaign-Felds

Beispielfeld

Kontrollkästchen (Campaign)

Boolesch

Kein weiterer Kontakt (über keinen Kanal)

Datenfeld (Campaign)

Datenfeld/HTML 5 (Campaign)

Datum

Geburtsdatum

Numerisches Feld (Campaign)

numerisch (Byte, kurz, lang, doppelt)

Alter

Optionsfeld (Campaign)

Byte mit zugehörigen Werten

Geschlecht

Textfeld (Campaign)

String

E-Mail

Von den meisten Komponenten genutzte Einstellungen

Die Adobe Campaign-Komponenten verfügen über Einstellungen, die von allen Komponenten genutzt werden (mit Ausnahme des verschlüsselten Primärschlüssels und des ausgeblendeten Abstimmschlüssels).

Für die meisten Komponenten können Sie Folgendes konfigurieren:

Titel und Text

chlimage_1
  • Titel
    Wenn Sie einen anderen Namen als Elementnamen verwenden möchten, geben Sie ihn hier ein.
  • Titel ausblenden
    Aktivieren Sie diese Option, wenn der Titel nicht angezeigt werden soll.
  • Beschreibung
    Fügen Sie eine Beschreibung des Felds hinzu, um Benutzern weitere Informationen zur Verfügung zu stellen.
  • Nur Wert anzeigen
    Zeigt nur den Wert an, falls dieser vorhanden ist.

Adobe Campaign

Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Zuordnung
    Wählen Sie ein Adobe Campaign-Personalisierungsfeld aus, falls gewünscht.
  • Abstimmschlüssel
    Aktivieren Sie diese Option, wenn das Feld Teil des Abstimmschlüssels ist.
chlimage_1

Einschränkungen

  • Erforderlich
    Aktivieren Sie diese Option, wenn die Komponente als Pflichtangabe eingestellt werden soll und Benutzer einen Wert eingeben müssen.
  • Erforderliche Meldung
    Sie können optional eine Meldung eingeben, mit der darauf hingewiesen wird, dass das Feld eine Pflichtangabe ist.
chlimage_1

Stile

  • CSS
    Geben Sie die CSS-Klassen ein, die Sie für diese Komponente verwenden möchten.
chlimage_1

Kontrollkästchen (Kampagne)

Die Komponente „Kontrollkästchen (Kampagne)“ ermöglicht es dem Benutzer, Adobe Campaign-Profilfelder mit booleschem Datentyp zu bearbeiten. Sie können beispielsweise eine Komponente „Kontrollkästchen (Kampagne)“ einfügen, die den Empfänger angeben lässt, dass er oder sie über beliebige Kanäle nicht mehr kontaktiert werden möchte. 

Sie können von den meisten Adobe Campaign-Komponenten genutzte Einstellungen in der Komponente „Kontrollkästchen (Kampagne)“ bearbeiten.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Kontrollkästchen (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

„Datumsfeld (Kampagne)“ und „Datumsfeld/HTML 5 (Kampagne)“

Verwenden Sie das Datumsfeld, damit Empfänger ein Datum (beispielsweise das Geburtsdatum) angeben können. Das Datumsformat entspricht dem Format, das in Ihrer Adobe Campaign-Instanz verwendet wird.

Neben den von den meisten Adobe Campaign-Komponenten genutzten Einstellungen können Sie auch Folgendes konfigurieren:

  • Beschränkungen –
    Im Dropdown-Menü für Beschränkungen können Sie aus Folgendem wählen: Keine oder Datum, um die Beschränkung auf ein Datum oder keine Beschränkung festzulegen. Wählen Sie „Datum“ aus, müssen Benutzer ihre Angaben im Datumsformat machen. 
  • Beschränkungsmeldung
    Außerdem können Sie eine Beschränkungsmeldung hinzufügen, die Benutzern mitteilt, wie Antworten richtig formatiert werden.
  • Stile – Breite
    Passen Sie die Breite des Felds an, indem Sie auf + oder - tippen oder eine Zahl eingeben.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Datumsfeld (Kampagne)“ mit angepasster Breite angezeigt wird.

chlimage_1

Verschlüsselter Primärschlüssel (Kampagne)

Mit dieser Komponente wird der Name des URL-Parameters festgelegt, der die Kennung eines Adobe Campaign-Profils enthält (in Adobe Campaign Standard bzw. Adobe Campaign 6.1 lauten diese Hauptressourcenkennung bzw. Verschlüsselter Primärschlüssel).

Jedes Formular, mit dem Adobe Campaign-Profildaten angezeigt und bearbeitet werden, muss den verschlüsselten Primärschlüssel enthalten.

In der Komponente „Verschlüsselter Primärschlüssel (Kampagne)“ können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Titel und Text – Elementname
    Standardeinstellung: encryptedPK. Sie müssen den Elementnamen lediglich ändern, wenn er mit einem anderen Elementnamen des gleichen Formulars in Konflikt steht. Zwei Formularfelder dürfen keinesfalls den gleichen Namen tragen.
  • Adobe Campaign – URL-Parameter
    Fügen Sie den URL-Parameter des EPK hinzu. Hierfür können Sie beispielsweise den Wert epk verwenden.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Verschlüsselter Primärschlüssel (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Fehleranzeige (Kampagne)

Mit dieser Komponente können Sie Backend-Fehler anzeigen. Damit die Komponente ordnungsgemäß funktioniert, muss die Fehlerhandhabung auf „Weiterleiten“ eingestellt werden.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Fehleranzeige (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Ausgeblendeter Abstimmschlüssel (Kampagne)

Mit der Komponente „Ausgeblendeter Abstimmschlüssel (Kampagne)“ können Sie Formularen ausgeblendete Felder als Teil des Abstimmschlüssels hinzufügen. 

In der Komponente „Ausgeblendeter Abstimmschlüssel (Kampagne)“ können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Titel und Text – Elementname
    Standardeinstellung: reconcilKey. Sie müssen den Elementnamen lediglich ändern, wenn er mit einem anderen Elementnamen des gleichen Formulars in Konflikt steht. Zwei Formularfelder dürfen keinesfalls den gleichen Namen tragen.
  • Adobe Campaign – Zuordnung
    Zuordnung zu einem Personalisierungsfeld von Adobe Campaign.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Ausgeblendeter Abstimmschlüssel (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Numerisches Feld (Kampagne)

Mit dem numerischen Feld können Sie es Empfängern ermöglichen, Zahlen (beispielsweise das eigene Alter) einzugeben. 

Neben den von den meisten Adobe Campaign-Komponenten genutzten Einstellungen können Sie auch Folgendes konfigurieren:

  • Beschränkungen – Im Dropdown-Menü
    für Beschränkungen können Sie aus Folgendem wählen: Keine oder Numerisch, um eine Beschränkung auf Zahlen oder keine Beschränkung festzulegen. Wählen Sie die numerische Beschränkung, können Benutzer ausschließlich Zahlen in das Feld eingeben. 
  • Beschränkungsmeldung
    Außerdem können Sie eine Beschränkungsmeldung hinzufügen, die Benutzern mitteilt, wie Antworten richtig formatiert werden.
  • Stile – Breite
    Passen Sie die Breite des Felds an, indem Sie auf + oder - tippen oder eine Zahl eingeben.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Numerisches Feld (Kampagne)“ mit konfigurierter Breite angezeigt wird.

chlimage_1

Optionsfeld (Kampagne)

In dieser Dropdown-Liste können Sie eine Option auswählen, beispielsweise Geschlecht oder Status eines Empfängers.

Sie können von den meisten Adobe Campaign-Komponenten genutzte Einstellungen in der Komponente „Optionsfeld (Kampagne)“ bearbeiten. Wählen Sie zum Füllen der Dropdown-Liste das entsprechende Feld aus den Adobe Campaign-Personalisierungsfeldern aus, indem Sie auf das Adobe Campaign-Symbol klicken oder tippen und zum gewünschten Feld navigieren.

chlimage_1

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Optionsfeld (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Abonnement-Checkliste (Kampagne)

Mithilfe der Komponente Abonnement-Checkliste (Kampagne) können Sie die mit einem Adobe Campaign-Profil verknüpften Abonnements bearbeiten.

Wird die Komponente einem Formular hinzugefügt, werden alle verfügbaren Abonnements als Kontrollkästchen angezeigt, aus denen die Benutzer das gewünschte auswählen können. Senden Benutzer das Formular ab, werden sie über diese Komponente in das Abonnement übernommen oder daraus abgemeldet, je nachdem, welcher Aktionstyp gewählt wurde (Adobe Campaign: Services abonnieren oder Adobe Campaign: Abonnement von Services beenden).

Hinweis:

Von der Komponente wird nicht geprüft, welche Services der Benutzer bereits abonniert oder abbestellt hat und welche nicht.

Sie können von den meisten Adobe Campaign-Komponenten genutzte Einstellungen in der Komponente „Abonnement-Checkliste (Kampagne)“ bearbeiten. (Für diese Komponente stehen keine Adobe Campaign-Konfigurationen zur Verfügung.)

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Abonnement-Checkliste (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Textfeld (Kampagne)

Die Komponente „Textfeld (Kampagne)“ ermöglicht Ihnen die Eingabe von Daten im Zeichenfolgenformat, darunter Vornamen, Nachnamen, Adressen, E-Mail-Adressen und vieles mehr.

Neben den von den meisten Adobe Campaign-Komponenten genutzten Einstellungen können Sie auch Folgendes konfigurieren:

  • Beschränkungen – Dropdown-Liste Beschränkung
    Sie können aus KeineE-Mail oder Name (keine Umlaute) auswählen, um keine Beschränkung festzulegen oder die Eingabe auf E-Mail-Adressen und Namen einzugrenzen. Entscheiden Sie sich für „E-Mail“, können Benutzer ausschließlich E-Mail-Adressen in das Feld eingeben.  Entscheiden Sie sich für „Name“, muss ein Name eingegeben werden (hierbei sind jedoch keine Umlaute gestattet). 
  • Beschränkungsmeldung
    Außerdem können Sie eine Beschränkungsmeldung hinzufügen, die Benutzern mitteilt, wie Antworten richtig formatiert werden.
  • Stile – Breite
    Passen Sie die Breite des Felds an, indem Sie auf + oder - tippen oder eine Zahl eingeben.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie die Komponente „Textfeld (Kampagne)“ dargestellt wird.

chlimage_1

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie