Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

In diesem Abschnitt wird die Vorgehensweise zum Aktualisieren von AEM für Anwendungsserverinstallationen beschrieben.

In allen Beispielen in diesem Verfahren wird JBoss als Anwendungsserver verwendet. Zudem wird angenommen, dass Sie bereits eine funktionierende AEM-Version installiert haben. In dieser Anleitung wird die Aktualisierung von Version AEM 5.6 auf 6.3 beschrieben.

  1. Starten Sie zunächst JBoss. In den meisten Fällen ist dies durch das Ausführen des Startskripts standalone.sh möglich, indem Sie den folgenden Befehl am Terminal ausführen.

    jboss-install-folder/bin/standalone.sh
  2. Wenn AEM 5.6 bereits installiert ist, vergewissern Sie sich, dass die Bundles ordnungsgemäß funktionieren, indem Sie Folgendes ausführen:

    wget http://<serveraddress:port>/cq/system/console/bundles
  3. Deinstallieren Sie als Nächstes AEM 5.6:

    rm jboss-install-folder/standalone/deployments/cq.war
  4. Halten Sie JBoss an.

  5. Migrieren Sie das Repository nun mithilfe des crx2oak-Migrationstools:

    java -jar crx2oak.jar crx-quickstart/repository/ crx-quickstart/oak-repository

    Hinweis:

    In diesem Beispiel ist oak-repository das temporäre Verzeichnis, in dem sich das neu konvertierte Repository befindet. Vergewissern Sie sich vor diesem Schritt, dass Sie über die neueste crx2oak.jar-Version verfügen.

  6. Löschen Sie die erforderlichen Eigenschaften in der Datei sling.properties folgendermaßen:

    1. Öffnen Sie die unter crx-quickstart/launchpad/sling.properties gespeicherte Datei.
    2. Entfernen Sie die folgenden Eigenschaften und speichern Sie die Datei:
      1. sling.installer.dir
      2. felix.cm.dir
      3. granite.product.version
      4. org.osgi.framework.system.packages
      5. osgi-core-packages
      6. osgi-compendium-services
      7. jre-*
      8. sling.run.mode.install.options
  7. Entfernen Sie die nicht mehr benötigten Dateien und Ordner. Insbesondere müssen Sie diese Elemente entfernen:

    • Den Ordner launchpad/startup. Sie können ihn durch Ausführen des folgenden Befehls im Terminal löschen:rm -rf crx-quickstart/launchpad/startup
    • Die Datei base.jar: find crx-quickstart/launchpad -type f -name "org.apache.sling.launchpad.base.jar*" -exec rm -f {} \
    • Die Datei BootstrapCommandFile_timestamp.txt: rm -f crx-quickstart/launchpad/felix/bundle0/BootstrapCommandFile_timestamp.txt
  8. Kopieren Sie den neuen migrierten Segmentspeicher an den entsprechenden Speicherort:

    mv crx-quickstart/oak-repository/segmentstore crx-quickstart/repository/segmentstore
  9. Kopieren Sie auch den Datenspeicher:

    mv crx-quickstart/repository/repository/datastore crx-quickstart/repository/datastore
  10. Als Nächstes müssen Sie den Ordner für die OSGi-Konfigurationen erstellen, die für die neue aktualisierte Instanz verwendet werden. Konkret muss ein Ordner mit dem Namen „install“ unter crx-quickstart erstellt werden.

  11. Erstellen Sie nun die Knotenspeicher und Datenspeicher, die mit AEM 6.3 verwendet werden. Sie können zu diesem Zweck zwei Dateien mit den folgenden Namen unter crx-quickstart\install erstellen:

    • org.apache.jackrabbit.oak.segment.SegmentNodeStoreService.cfg
    • org.apache.jackrabbit.oak.plugins.blob.datastore.FileDataStore.cfg

    Diese zwei Dateien legen fest, dass AEM einen „TarMK“-Knotenspeicher und einen „File“-Datenspeicher verwendet.

  12. Bearbeiten Sie die Konfigurationsdateien, damit sie einsatzbereit sind. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

    • Fügen Sie die folgende Zeile zu org.apache.jackrabbit.oak.segment.SegmentNodeStoreService.config:
      customBlobStore=true
      hinzu.
    • Fügen Sie dann die folgenden Zeilen zu org.apache.jackrabbit.oak.plugins.blob.datastore.FileDataStore.config hinzu:
      path=./crx-quickstart/repository/datastore
      minRecordLength=4096

  13. Entfernen Sie den crx2-Ausführungsmodus, indem Sie Folgendes ausführen:

    find crx-quickstart/launchpad -type f -name "sling.options.file" -exec rm -rf {} \
  14. Ändern Sie nun die Ausführungsmodi in der WAR-Datei für AEM 6.3. Erstellen Sie dafür zunächst einen temporären Ordner, in dem die WAR-Datei für AEM 6.3 gespeichert wird. Der Name des Ordners in diesem Beispiel lautet temp. Extrahieren Sie nach dem Kopieren der war-Datei die zugehörigen Inhalte, indem Sie sie im temp-Ordner ausführen:

    jar xvf aem-quickstart-6.3.0.war
  15. Wechseln Sie nach dem Extrahieren der Inhalte zum Ordner WEB-INF und bearbeiten Sie die Datei web.xml, um die Ausführungsmodi zu ändern. Um ihre Position in der XML-Datei zu bestimmen, suchen Sie nach der Zeichenfolge sling.run.modes. Wenn Sie sie gefunden haben, ändern Sie die Ausführungsmodi in der nächsten Codezeile, die standardmäßig auf „author“
    lautet:

    <param-value >author</param-value>
  16. Ändern Sie den oben genannten „author“-Wert und legen Sie die Ausführungsmodi folgendermaßen fest: author,crx3,crx3tar. Der endgültige Codeblock sollte wie folgt aussehen:

    <init-param>
    <param-name>sling.run.modes</param-name>
    <param-value>author,crx3,crx3tar</param-value>
    </init-param>
    <load-on-startup>100</load-on-startup>
    </servlet>
  17. Erstellen Sie die jar-Datei erneut mit den geänderten Inhalten:

    jar cvf aem62.war
  18. Stellen Sie abschließend die neue war-Datei bereit:

    cp temp/aem62.war jboss-install-folder/standalone/deployments/aem61.war

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie