Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Mit AEM können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Globale Parameter für den zentralen Protokollierungsdienst
  • Anforderung einer Datenprotokollierung; eine spezielle Protokollierungskonfiguration zum Anfordern von Informationen
  • Bestimmte Einstellungen für einzelne Dienste, beispielsweise zum Festlegen einer einzelnen Protokolldatei und des Formats von Protokollmeldungen

Hierbei handelt es sich jeweils um OSGi-Konfigurationen.

Hinweis:

Die Protokollierung in AEM basiert auf Sling-Prinzipien. Weitere Informationen finden Sie unter Sling-Protokollierung.

Globale Protokollierung

Die Konfiguration Apache Sling Logging Configuration dient zum Konfigurieren des Root-Loggers. Dabei werden die globalen Einstellungen für die Protokollierung in AEM definiert:

  • Protokollierungsstufe
  • Speicherort der zentralen Protokolldatei
  • Anzahl der aufzubewahrenden Versionen
  • Versionsrotation; entweder maximale Größe oder Zeitintervall
  • Format zum Schreiben der Protokollmeldungen

Hinweis:

In diesem Knowledgebase-Artikel wird das Rotieren von request.log- und access.log-Dateien erläutert.

Logger und Writer für einzelne Dienste

Neben den globalen Protokollierungseinstellungen können Sie in AEM bestimmte Einstellungen für einzelne Dienste konfigurieren:

  • Bestimmte Protokollierungsstufe
  • Speicherort der jeweiligen Protokolldatei
  • Anzahl der aufzubewahrenden Versionen
  • Versionsrotation; entweder maximale Größe oder Zeitintervall
  • Format zum Schreiben der Protokollmeldungen
  • Logger (OSGi-Dienst, der die Protokollmeldungen bereitstellt)

So können Sie die Protokollmeldungen für einen einzelnen Dienst in einer separaten Datei kanalisieren. Dies kann insbesondere beim Entwickeln oder Testen nützlich sein, etwa wenn Sie für einen bestimmten Dienst auf eine höhere Protokollierungsstufe angewiesen sind.

AEM geht wie folgt vor, um Protokollmeldungen in eine Datei zu schreiben:

  1. Ein OSGi-Dienst (Logger) schreibt eine Protokollmeldung.
  2. Ein Logging Logger (Protokollierungslogger) formatiert diese Meldung gemäß Ihren Angaben.
  3. Ein Logging Writer (Protokollierungswriter) schreibt all diese Meldungen in die von Ihnen definierte physische Datei.

Diese Elemente sind über die folgenden Parameter mit den entsprechenden Elementen verknüpft:

  • Logger (Logging Logger)
    Hiermit werden der Dienst bzw. die Dienste zum Generieren der Meldungen definiert.
  • Protokolldatei (Logging Logger)
    Hiermit wird die physische Datei zum Speichern der Protokollmeldungen definiert.
    Auf diese Weise werden Logging Logger und Logging Writer miteinander verknüpft. Der Wert muss für die herzustellende Verbindung mit den Parametern in der Logging-Writer-Konfiguration übereinstimmen.
  • Protokolldatei (Logging Writer)
    Hiermit wird die physische Datei definiert, in die die Protokollmeldungen geschrieben werden.
    Der Wert muss mit den Parametern in der Logging-Writer-Konfiguration übereinstimmen. Andernfalls erfolgt kein Abgleich. Liegt keine Übereinstimmung vor, wird ein impliziter Writer mit der Standardkonfiguration (tägliche Protokollrotation) erstellt.

Standardlogger und -writer

Bestimmte Logger und Writer sind in einer standardmäßigen AEM-Installation bereits enthalten.

Das erste Paar ist ein Sonderfall, da sowohl request.log- als auch access.log-Dateien gesteuert werden:

  • Der Logger:
    • Apache Sling Customizable Request Data Logger
      (org.apache.sling.engine.impl.log.RequestLoggerService)
    • schreibt Meldungen zu Anforderungsinhalt in die Datei request.log.
  • Ist verknüpft mit:
    • Apache Sling Request Logger
      (org.apache.sling.engine.impl.log.RequestLogger)
    • schreibt Meldungen in request.log oder access.log.

Eine Anpassung ist hier ggf. möglich, obwohl die Standardkonfiguration für die meisten Installationen geeignet ist.

Die anderen Paare folgen der Standardkonfiguration:

  • Der Logger:
    • Apache Sling Logging Logger Configuration
      (org.apache.sling.commons.log.LogManager.factory.config)
    • schreibt Informationen in logs/error.log.
  • Ist mit dem folgenden Writer verknüpft:
    • Apache Sling Logging Writer Configuration
      (org.apache.sling.commons.log.LogManager.factory.writer)
  • Der Logger:
    • Apache Sling Logging Logger Configuration
      (org.apache.sling.commons.log.LogManager.factory.config.649d51b7-6425-45c9-81e6-2697a03d6be7)
    • schreibt Warnmeldungen für den Dienst org.apache.pdfbox in ../logs/error.log.
  • Ist nicht mit einem bestimmten Writer verknüpft, sodass ein impliziter Writer mit Standardkonfiguration (tägliche Protokollrotation) verwendet wird.

Erstellen eigener Logger und Writer

Sie können ein eigenes Logger-/Writer-Paar definieren:

  1. Erstellen Sie eine neue Instanz der Werkskonfiguration Apache Sling Logging Logger Configuration.
    1. Geben Sie die Protokolldatei an.
    2. Geben Sie den Logger an.
    3. Konfigurieren Sie die anderen Parameter nach Bedarf.
  2. Erstellen Sie eine neue Instanz der Werkskonfiguration Apache Sling Logging Writer Configuration.
    1. Geben Sie die Protokolldatei an – diese muss mit der Angabe für den Logger übereinstimmen.
    2. Konfigurieren Sie die anderen Parameter nach Bedarf.

Hinweis:

Unter bestimmten Bedingungen empfiehlt sich die Erstellung einer benutzerdefinierten Protokolldatei.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie