Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Die auf dieser Seite genannten Schritte müssen ausgeführt werden, um den Geometrixx-Store einzurichten und Geometrixx Outdoors-Produktdaten in WebSphere Commerce zu laden.

Hinweis:

Die folgenden Anweisungen sind nur für die Verwendung mit dem IBM WebSphere Commerce-Entwicklungs-Kits-Profil gedacht. Sie können je nach WebSphere Commerce-Einrichtung variieren.

Die Geometrixx Outdoors-Produktdatendatei (im .csv-Format) wurde als Datengrundlage verwendet. Sie enthält Produkte und Varianten in Englisch und Gälisch. Die in dieser Beschreibung verwendeten Kennungen können sich ändern.

Hinweis:

Auf dieser Seite verwendete Namen und Kennungen (z. B. GeometrixxCAS) sollten nicht geändert werden, da sonst weitere Änderung in den Konfigurationsdateien notwendig werden.

Öffnen Sie die Administrationskonsole.

  1. Wählen Sie „Store Archives“ > „Publish“ aus.

  2. Filtern Sie nach „Extended Sites“.

  3. Wählen Sie ExtendedSitesCatalogAssetStore-FEP.sar aus.

  4. Aktualisieren Sie das Verzeichnis auf GeometrixxCAS und die Store-Kennung auf GeometrixxCAS.

  5. Wählen Sie Extended Sites Organization aus.

  6. Legen Sie für den Bestand „Non-ATP“ fest.

  7. Legen Sie für die Beispieldaten None fest.

  8. Klicken Sie auf Next.

  9. Klicken Sie auf Finish.

So schließen Sie die Einrichtung der Administrationskonsole ab:

  1. Wählen Sie „Store Archives“ > „Publish“ aus.

  2. Wählen Sie Aurora.sar aus.

  3. Wählen Sie Publish an asset store... als Geschäftsmodell aus.

  4. Legen Sie als Filialtyp Consumer Direct (MPS) fest.

  5. Aktualisieren Sie das Verzeichnis und die Store-Kennung.

  6. Wählen Sie Extended Sites Organization aus.

  7. Wählen Sie den neuen Katalog-Asset-Store (GeometrixxCAS) aus, den Sie zuvor erstellt haben.

  8. Legen Sie für den Bestand „Non-ATP“ fest.

  9. Klicken Sie auf Next.

  10. Klicken Sie auf Finish.

Öffnen des Accelerator

  1. Wählen Sie „Extended Sites Hub“ als Filiale aus.

  2. Wählen Sie „Extended Sites“ > „New Store“ aus.

  3. Geben Sie den Namen, die Standardwährung und die E-Mail an
       - Eindeutige Filialkennung:  Geometrixx
       - Angezeigter Filialname:  Geometrixx
       - Kurzbeschreibung der Filiale:  Geometrixx

  4. Wählen Sie im Abschnitt „Store Organization“ die Option Extended Sites Seller Organization aus.

  5. Wählen Sie Next aus.

  6. Wählen Sie den neuen Storefront-Asset-Store aus, den Sie oben erstellt haben, und klicken Sie auf Next.

  7. Wählen Sie den neuen Katalog-Asset-Store GeometrixxCAS aus und klicken Sie auf Next.

  8. Wählen Sie die Zahlungsmethoden aus und klicken Sie auf Next.

  9. Klicken Sie auf Finish.

Für den Accelerator müssen Sie diese beiden letzten Schritte ausführen:

  1. Wählen Sie „Extended Sites“ > „View Stores“ aus.

  2. Wählen Sie die neue erweiterte Site aus und klicken Sie auf Open.

Öffnen von Management Center

  1. Öffnen Sie das Store Management-Tool.

  2. Wählen Sie den Ordner „Stores“ aus.

  3. Öffnen Sie den neuen Katalog-Asset-Store.

  4. Fügen Sie Französisch als unterstützte Sprachen hinzu.

  5. Öffnen Sie den neuen Storefront-Asset-Store.

  6. Fügen Sie Französisch als unterstützte Sprachen hinzu.

  7. Wählen Sie den Ordner „Stores“ aus.

  8. Öffnen Sie den neuen Store der erweiterten Sites.

  9. Fügen Sie Französisch als unterstützte Sprachen hinzu.

    Hinweis:

    Französisch wird anstelle von Gälisch verwendet, das derzeit nicht von Websphere Commerce unterstützt wird.

Aktualisieren des Servers

  1. Öffnen Sie das Websphere Commerce-Toolkit.

  2. Halten Sie den Websphere Commerce-Server an.

  3. Starten Sie den Websphere Commerce-Server.

  4. Veröffentlichen Sie den Websphere Commerce-Server.

Öffnen von Management Center

  1. Öffnen Sie das Tool „Kataloge“.

  2. Wählen Sie den neuen Katalog-Asset-Store aus.

  3. Wählen Sie einen neuen Katalog zum Heraufladen aus.

  4. Wählen Sie „catalog.zip“ aus und klicken Sie auf „Speichern“. Sie können die Datei hier herunterladen:

    Herunterladen

  5. Warten Sie, bis der Ladevorgang abgeschlossen ist.

Erstellen eines Suchindex

  1. Öffnen Sie den Datenbankzugriff auf JSP.

  2. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    select * from catalog;
  3. Beachten Sie die neue Hauptkatalog-ID.

  4. Öffnen Sie das Befehlszeilenfenster.

  5. Führen Sie folgende Befehle aus:

    cd c:\ibm\wcde_ent70\components\foundation\subcomponents\search\bin
    
    setupSearchIndex.bat -masterCatalogId <master catalog ID> -dbuser <username> -dbuserpwd <password> -dbauser <username> -dbauserpwd 

    Hinweis:

    Ersetzen Sie <master catalog ID> durch Ihre eigene Hauptkatalog-ID und <username> und <password> durch den Benutzernamen und das Kennwort für Ihre Datenbank.

  6. Halten Sie den Suchserver an und starten Sie diesen erneut.

  7. Führen Sie folgende Befehle aus:

    cd c:\ibm\wcde_ent70\bin
    
    di-preprocess.bat C:\IBM\WCDE_ENT70\search\pre-processConfig\MC_10101\DB2
    
    di-buildindex.bat -masterCatalogId <master catalog ID>

    Hinweis:

    Ersetzen Sie <master catalog ID> durch Ihre eigene Hauptkatalog-ID.

Laden des Bestands

  1. Extrahieren Sie den Inhalt der inventory.zip-Datei. Sie können diese hier herunterladen:

    Herunterladen

  2. Entpacken Sie die Datei in den Ordner <WCinstallDirectory>\samples\DataLoad\Inventory\Non-ATP.

  3. Konfigurieren Sie im Verzeichnis <WCinstallDirectory>\samples\DataLoad\Inventory die Datei „wc-dataload-env.xml“, um eine Verbindung mit Ihrer Datenbank herzustellen.

Legen Sie beispielsweise für storeIdentifier und fulfillmentCenterName die neu erstellte eSite fest und für die Katalogkennung den neuen Katalog-Asset-Store.

<_config:BusinessContext storeIdentifier=" Geometrixx " catalogIdentifier=" GeometrixxCAS" languageId="-1" currency="USD">
   <_config:ContextData name="fulfillmentCenterName">Geometrixx</_config:ContextData>
</_config:BusinessContext>
  1. Konfigurieren Sie den entsprechenden Abschnitt <_config:Database für die Datenbank in Ihrer Umgebung.  Die Konfiguration sollte auf DB2, Oracle oder eine lokale Datenbank für die Verbindung verweisen.

  2. Öffnen Sie die Datei <WCinstallDirectory>\samples\DataLoad\Inventory\Non-ATP\non_ATP_inventory_for_esite.csv und aktualisieren Sie CurrentStoreIdentifier, CatEntryStoreIdentifier und FulfillmentCenterName mit den gleichen Werten wie oben.

  3. Öffnen Sie das Befehlszeilenfenster.

    cd c:\ibm\wcde_ent70\bin
    
    dataload <WCinstallDirectory>\samples\DataLoad\Inventory\Non-ATP\wc-dataload-for-esite.xml

Öffnen Sie die Administrationskonsole.

  1. Wechseln Sie zur Konfiguration.

  2. Aktualisieren Sie die Registry.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie