Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Versehen Sie Inhalte mit Tags und nutzen Sie die AEM-Tagging-Infrastruktur wie folgt:

Tags: cq:Tag-Knotentyp

Die Funktion eines Tags wird im Repository in einem Knoten vom Typ cq:Tag erfasst.

Ein Tag kann ein einfaches Wort (z. B. Himmel) sein oder eine hierarchische Taxonomie (z. B. Frucht/Apfel, womit sowohl die Frucht im Allgemeinen als auch der Apfel im Speziellen gemeint sind) darstellen.

Tags werden anhand einer eindeutigen Tag-ID identifiziert.

Ein Tag weist optionale Metadaten auf, z. B. einen Titel, lokalisierte Titel und eine Beschreibung.   Der Titel sollte, falls vorhanden, auf Benutzeroberflächen anstelle der Tag-ID angezeigt werden.

Das Tagging-Framework bietet außerdem die Möglichkeit, Autoren und Websitebesuchern die Verwendung bestimmter, vordefinierter Tags vorzugeben.

Tag-Eigenschaften

  • Knotentyp ist cq:Tag
  • Knotenname ist eine Komponente der Tag-ID
  • die Tag-ID umfasst immer einen Namespace
  • optionale jcr:title-Eigenschaft (der auf der Benutzeroberfläche anzuzeigende Titel)
  • optionale jcr:description-Eigenschaft
  • wird als Container-Tag bezeichnet, wenn untergeordnete Knoten enthalten sind
  • wird im Repository unterhalb eines Basispfads gespeichert, der als Stammknoten der Taxonomie bezeichnet wird

Tag-ID

Eine Tag-ID identifiziert einen Pfad, der einen Tag-Knoten im Repository ergibt.  

Normalerweise ist die Tag-ID eine kurze Tag-ID, die mit dem Namespace beginnt. Sie kann auch eine absolute Tag-ID sein, die mit dem Stammknoten der Taxonomie beginnt.

Wenn Inhalte mit Tags versehen werden, aber noch nicht vorhanden sind, wird dem Inhaltsknoten die Eigenschaft cq:tags und dem String-Array-Wert die Tag-ID hinzugefügt.

Die Tag-ID besteht aus einem Namespace gefolgt von der lokalen Tag-ID.  Container-Tags weisen untergeordnete Tags auf, die eine hierarchische Reihenfolge in der Taxonomie darstellen. Untergeordnete Tags können dazu verwendet werden, auf Tags genau wie auf andere lokale Tag-IDs zu verweisen.   Beispielsweise ist es erlaubt, Inhalte mit dem Tag „Frucht“ zu versehen, auch wenn es sich um ein Container-Tag mit untergeordneten Tags handelt, z. B. „Frucht/Apfel“ oder „Frucht/Banane“.

Stammknoten der Taxonomie

Der Stammknoten der Taxonomie ist der Basispfad für alle Tags im Repository.  Der Stammknoten der Taxonomie darf kein Knoten vom Typ cq:Tag sein.

In AEM ist der Basispfad /etc/tags und der Stammknoten ist vom Typ cq:Folder.

Tag-Namespace

Namespaces ermöglichen das Gruppieren von Elementen. Der vorherrschende Anwendungsfall besteht darin, einen Namespace pro Website (z. B. öffentlich, intern, Portal usw.) oder pro größerer Anwendung (z. B. WCM, Assets, Communities) zu verwenden, aber Namespaces können auch anderweitig eingesetzt werden.  Namespaces werden in der Benutzeroberfläche verwendet, um nur die Untergruppe von Tags (d. h. die Tags eines bestimmten Namespace) anzuzeigen, die auf den aktuellen Inhalt anwendbar sind.

Der Namespace des Tags ist die erste Ebene im Teilbaum der Taxonomie, der den Knoten direkt unterhalb des Stammknotens der Taxonomie darstellt. Ein Namespace ist ein Knoten vom Typ cq:Tag, dessen übergeordnetes Element nicht vom Knotentyp cq:Tag ist.

Alle Tags haben einen Namespace.  Wenn kein Namespace angegeben ist, wird das Tag dem Standard-Namespace zugewiesen, was die Tag-ID default (Titel lautet Standard-Tags) ist, d. h. /etc/tags/default.

Container-Tags

Container-Tags sind Knoten vom Typ cq:Tag, die eine beliebige Anzahl untergeordneter Knoten von beliebigen Typen enthalten. Das ermöglicht die Erweiterung des Tag-Modells mit benutzerdefinierten Metadaten.

Darüber hinaus dienen Container-Tags (oder Super-Tags) in einer Taxonomie als Untersummierung aller untergeordneten Tags: Beispielsweise werden Inhalte, die mit dem Tag „Frucht/Apfel“ versehen sind, auch als mit dem Tag „Frucht“ versehen betrachtet. Wenn also nach Inhalten gesucht wird, die mit dem Tag „Frucht“ versehen sind, werden auch Inhalte mit dem Tag „Frucht/Apfel“ gefunden.

Auflösen von Tag-IDs

Wenn die Tag-ID einen Doppelpunkt enthält, trennt der Doppelpunkt den Namespace vom Tag oder der Untertaxonomie, die dann mit normalen Schrägstrichen voneinander getrennt werden. Wenn in der Tag-ID kein Doppelpunkt vorkommt, ist der Standard-Namespace impliziert. 

Der standardmäßige und einzige Speicherort von Tags befindet sich unter /etc/tags.

Tags, die auf nicht vorhandene Pfade oder auf Pfade verweisen, an deren Ende sich kein cq:Tag-Knoten befindet, werden als ungültig betrachtet und werden ignoriert.

Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiel-Tag-IDs, ihre Elemente und wie die Tag-ID einen absoluten Pfad im Repository ergibt:

Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiel-Tag-IDs, ihre Elemente und wie die Tag-ID einen absoluten Pfad im Repository ergibt:
Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiel-Tag-IDs, ihre Elemente und wie die Tag-ID einen absoluten Pfad im Repository ergibt:
Tag-ID
Namespace Lokale ID Container-Tag(s) Blatt-Tag Repository
Absoluter Tag-Pfad
dam:Frucht/Apfel/Braeburn dam Frucht/Apfel/Braeburn Frucht, Apfel Braeburn /etc/tags/dam/Frucht/Apfel/Braeburn
Farbe/Rot default Farbe/Rot Farbe rot /etc/tags/default/Farbe/Rot
Himmel default Himmel (n. v.) Himmel /etc/tags/default/Himmel
dam: dam (n. v.) (n. v.) (n. v., der Namespace) /etc/tags/dam
/etc/tags/category/Auto category Auto Auto Auto /etc/tags/category/Auto

Lokalisierung des Tag-Titels

Wenn das Tag den optionalen Titelstring enthält (jcr:title) ist es möglich, den Titel zur Anzeige zu lokalisieren, indem die Eigenschaft jcr:title.<locale> hinzugefügt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter

Zugriffssteuerung

Tags bestehen als Knoten im Repository unter dem Stammknoten der Taxonomie.  Sie erlauben oder verweigern Autoren und Websitebesuchern die Erstellung von Tags in einem jeweiligen Namespace, indem Sie im Repository entpsrechende ACLs festlegen.

Außerdem können Sie die Fähigkeit zur Anwendung von Tags auf bestimmte Inhalte steuern, indem Sie Leseberechtigungen für bestimmte Tags oder Namespaces einschränken.

Eine typische Vorgehensweise umfasst Folgendes:

  • Gewähren von Schreibzugriff auf alle Namespaces für die Gruppe/Rolle tag-administrators (hinzufügen/ändern unter /etc/tags). Diese Gruppe enthält AEM standardmäßig.
  • Gewähren von Lesezugriff für Benutzer/Autoren auf alle Namespaces, die sie lesen können müssen (meist alle).
  • Gewähren von Schreibzugriff für Benutzer/Autoren auf die Namespaces, bei denen Tags durch Benutzer/Autoren frei definierbar sein müssen (add_node unter /etc/tags/irgendein_Namespace)

Tag-barer Inhalt: cq:Taggable-Mixin

Damit Anwendungsentwickler einen Inhaltstyp mit Tags versehen können, muss die Registrierung eines Knotens (CND) das Mixin cq:Taggable oder den Mixin cq:OwnerTaggable umfassen.

Das Mixin cq:OwnerTaggable, der von cq:Taggable übernimmt, soll anzeigen, dass der Inhalt vom Besitzer/Autor klassifiziert werden kann.  In AEM handelt es sich hierbei nur um ein Attribut des Knotens cq:PageContent.  Das Mixin cq:OwnerTaggable wird vom Tagging-Framework nicht benötigt.

Hinweis:

Es wird empfohlen, Tags nur auf dem Knoten der obersten Ebene eines aggregierten Inhaltselements (oder dessen jcr:content-Knoten) zu aktivieren. Beispiele hierfür sind:

  • Seiten (cq:Page), deren Knoten jcr:content vom Typ cq:PageContent sind, der das Mixin cq:Taggable umfasst
  • Assets (cq:Asset), deren Knoten jcr:content/metadata immer das Mixin cq:Taggable umfassen

Knotentypnotation (CND)

Knotentypdefinitionen sind im Repository als CND-Dateien vorhanden.  Die CND-Notation wird als Teil der JCR-Dokumentation hier definiert.

Die wichtigsten Definitionen für die Knotentypen in AEM sind wie folgt:

[cq:Tag] > mix:title, nt:base
    orderable
    - * (undefined) multiple
    - * (undefined)
    + * (nt:base) = cq:Tag version

[cq:Taggable]
    mixin
    - cq:tags (string) multiple

[cq:OwnerTaggable] > cq:Taggable
    mixin

Inhalt mit Tags: cq:tags-Eigenschaft

Die Eigenschaft cq:tags ist ein String-Array, das zum Speichern mindestens einer Tag-ID verwendet wird, wenn diese von Autoren oder Websitebesuchern auf Inhalte angewendet werden.  Die Eigenschaft hat nur dann eine Bedeutung, wenn sie einem Knoten hinzugefügt wird, der mit dem Mixin cq:Taggable definiert wird.

Hinweis:

Zur Nutzung der AEM-Tagging-Funktion dürfen benutzerdefinierte entwickelte Anwendungen keine Tag-Eigenschaften außer cq:tags definieren.

Verschieben und Zusammenführen von Tags

Im Folgenden finden Sie eine Beschreibung der Auswirkungen, die im Repository auftreten, wenn Sie Tags mit der Tagging-Konsole verschieben oder zusammenführen:

  • Wenn ein Tag A verschoben oder mit Tag B unter /etc/tags zusammengeführt wird:
    • Tag A wird nicht gelöscht und erhält eine cq:movedTo-Eigenschaft.
    • Tag B wird erstellt (im Falle einer Verschiebung) und erhält eine cq:backlinks-Eigenschaft.
  • cq:movedTo verweist auf Tag B.
    Diese Eigenschaft bedeutet, dass Tag A verschoben oder mit Tag B zusammengeführt wurde. Wird Tag B verschoben, wird diese Eigenschaft entsprechend aktualisiert. Tag A ist somit ausgeblendet und wird nur im Repository behalten, um Tag-IDs in Inhaltsknoten aufzulösen, die auf Tag A verweisen. Der Garbage Collector für Tags entfernt Tags wie Tag A, sobald keine Inhaltsknoten mehr darauf verweisen.
    Ein spezieller Wert für die Eigenschaft cq:movedTo ist nirvana: Er wird angewendet, wenn das Tag gelöscht wird, aber nicht aus dem Repository entfernt werden kann, weil untergeordnete Tags mit cq:movedTo vorhanden sind, die nicht entfernt werden dürfen.
  • cq:backlinks speichert Verweise in die andere Richtung, d. h. sie enthält eine Liste aller Tags, die verschoben oder mit Tag B zusammengeführt wurden. Dies ist hauptsächlich erforderlich, um cq:movedTo-Eigenschaften auf dem aktuellen Stand zu halten, wenn Tag B auch verschoben/zusammengeführt/gelöscht oder aktiviert wird. In diesem Fall müssen all seine backlinks-Tags ebenso aktiviert werden.
  • Das Lesen einer cq:tags-Eigenschaft eines Inhaltsknotens umfasst die folgenden Auflösungen:
    1. Wenn unter /etc/tags keine Übereinstimmung verfügbar ist, wird kein Tag zurückgegeben.
    2. Wenn das Tag eine cq:movedTo-Eigenschaft aufweist, steht danach die referenzierte Tag-ID.
      Dieser Schritt wird so lange wiederholt, wie das angehängte Tag eine cq:movedTo-Eigenschaft aufweist.
    3. Falls das angehängte Tag nicht über eine cq:movedTo-Eigenschaft verfügt, wird das Tag gelesen.
  • Um eine Änderung zu veröffentlichen, wenn ein Tag verschoben oder zusammengeführt wurde, müssen der Knoten cq:Tag und all seine Backlinks repliziert werden. Dies geschieht automatisch, wenn das Tag in der Tag-Verwaltungskonsole aktiviert wird.
  • Spätere Aktualisierungen der cq:tags-Eigenschaft der Seite bereinigen automatisch die „alten“ Verweise. Dies wird ausgelöst, da die Auflösung eines verschobenen Tags über die API das Ziel-Tag zurückgibt und so die Ziel-Tag-ID bereitstellt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie