Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Ihre Testfälle sollten auf Folgendem basieren:

Nutzungsszenarien

  • Diese definieren die erforderliche Funktionalität in Bezug auf die Interaktion zwischen Akteuren (Rollen, die bestimmte Aktionen auslösen) und dem System.
  • Die Nutzungsszenarios sollten vom Kunden definiert werden.

Detaillierte Anforderungsspezifikation

  • Alle Funktions- und Leistungsanforderungen sollten getestet werden.

Die Tests sollten eindeutig definieren:

  • Voraussetzungen; diese umfassen möglicherweise bestimmte Systeme, Konfigurationen oder Testerfahrung.

  • Schritte die zu befolgen sind; in angemessenen Details.

  • Erwartete Ergebnisse.

  • Klare Kriterien für Bestehen/Nichtbestehen.

Die Aussicht, Testfälle zu automatisieren, ist offensichtlich attraktiv, da dadurch repetititve Aufgaben eliminiert werden können.

Manuelle und automatisierte Tests

Die Automatisierung von Testfällen ist jedoch eine erhebliche Investition, daher sollten bestimmte Aspekte berücksichtigt werden:

  • Benötigen Zeit, Mühe und Erfahrung beim Einrichten und Konfigurieren.

  • Wenn sie browserbasiert sind, besteht ein erhöhtes Risiko für Probleme, wenn Browser-Updates installiert werden; es bedarf weiterer Korrekturzeit.

  • Nur tatsächlich praktikabel für große Projekte.

  • Gut, wenn mehrere Versionen entweder zum Testen oder im langfristigen Freigabeplan generiert werden.

Testen bestimmter Aspekte von CQ5

Beim Testen von CQ5 sind einige spezifische Details von besonderem Interesse:

Autor- und Veröffentlichungsumgebung

Auch wenn dies unter CQ-Umgebungen erleutert wird, lohnt es sich, einen entscheidenden Faktor von CQ5 in Bezug auf Tests noch einmal hervorzuheben.

Sie müssen CQ5 als zwei Anwendungen betrachten:

  • die Autorenumgebung

    In der Instanz können Autoren Inhalte eingeben und veröffentlichen.

    Sie hat einen klein(er)en, vorhersehbaren Benutzerkreis, für den spezielle Funktionen und Leistung äußerst wichtig sind.

  • die Veröffentlichungsumgebung

    Diese Instanz stellt die Website in veröffentlichter Form dar, auf die Besucher zugreifen können.

    Daraus ergibt sich meist ein größerer Benutzerkreis und das Traffic-Volumen ist nicht immer zu 100 % vorhersehbar. Leistung ist immer noch entscheidend - wenn auf Anfragen reagiert wird. Caching und Lastenausgleich müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Zwar handelt es sich um dieselbe Software, doch die Umgebungen:

  • dienen verschiedenen Zwecken

  • haben unterschiedliche Anforderungen hinsichtlich Funktionalität und Leistung

  • sind unterschiedlich konfiguriert

  • werden separat eingestellt

  • haben jeweils einen eigenen Satz von Funktionstests

Mit anderen Worten, sie müssen separat und mit verschiedenen Testfällen getestet werden.

Personalisierung

Beim Testen der Personalisierung sollte jeder einzelne Anwendungsfall mit mehreren Benutzerkonten wiederholt werden, um das Verhalten nachzuweisen.

Caching muss auch auf korrektes Verhalten geprüft werden.

Der Dispatcher

Bei den meisten Projekte installieren Sie den Dispatcher für Caching und Lastenausgleich.

Das Testen ist schwierig (Caching tritt auf unterschiedlichen Ebenen und in verschiedenen Orten auf) und muss auf Blackboxbasis vorgenommen werden. Die zu prüfenden Hauptaspekte sind:

  • Genauigkeit. Stellen Sie sicher, dass dem Website-Besucher Inhaltsaktualisierungen angezeigt werden.

  • Kontinuität. Stellen Sie sicher, dass die Website noch verfügbar ist, wenn ein Server abgeschaltet ist.

  • Cluster                                                                                                                Cluster werden verwendet, um Folgendes bereitzustellen:
  • Failover

    Wenn ein Server ausfällt, übernehmen andere Server im Cluster die Verarbeitung.

    Leistung
  • Lastenausgleich mit vollständigem Failover erhöht die Leistung eines Clusters.

            Wenn dies für ein Kundenprojekt verwendet wird, muss der Cluster getestet werden, um den korrekten Ablauf der Konfiguration zu bestätigen.

Testen von Software von Drittanbietern

Jede Software von Drittanbietern, die mit CQ5 verbunden ist, wird in den detaillierten Anforderungsspezifikationen aufgeführt.

Sämtliche erforderlichen Tests (abhängig vom definierten Umfang) müssen analysiert werden und als sauber getestet werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie