So richten Sie eine Cold-Standby-Instanz im AEM ein

Umgebung

AEM 6.0, 6.1, 6.2, 6.3 und neuere Versionen

Einrichten der primären Instanz

  1. Legen Sie ein Verzeichnis für die Primärinstanz für das Cold-Standby-Setup an.
  2. Entpacken Sie AEM im Primärinstanzverzeichnis mit dem Befehl java -jar quickstart.jar -unpack.
  3. Laden Sie install.zip herunter und speichern Sie die Datei im crx-quickstart-Verzeichnis.
  4. Extrahieren Sie den Inhalt des angehängten install.zip-Archivs, um einen Installationsordner zu erstellen.
  5. Starten Sie die Primärinstanz mit dem Befehl java -jar quickstart.jar -r primary,crx3,crx3tar
  6. Warten Sie, bis die Instanz aktiv ist.
  7. Navigieren Sie zur Web-Konsole unter: http://host:port/system/console/slinglog und erstellen Sie einen Debug-Logger für die Klasse:
    1. org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment (AEM 6.0-AEM 6.2) oder
    2. org.apache.jackrabbit.oak.segment (AEM 6.3 und höher)
    3. Benennen Sie den Logger tarmk-coldstandby.log.
  8. Gehen Sie zur Web Console auf: http://host:port/system/console/configMgr und suchen Sie nach:
    1. Apache Jackrabbit Oak TarMK Cold Standby für den Service 6.0-6.2, um festzustellen, ob der Modus und andere Konfigurationsoptionen korrekt sind und mit der Primärinstanz übereinstimmen.
    2. Apache Jackrabbit Oak Segment Tar Cold Standby Service für den Service 6.3+, um festzustellen, ob der Modus und andere Konfigurationsoptionen korrekt sind und mit der Primärinstanz übereinstimmen.
  9. Navigieren Sie zu http://host:port/system/console/status-slingsettings um zu bestätigen, dass der richtige primäre Runmode angegeben ist.

Einrichten der Standby-Instanz

1. Legen Sie ein Verzeichnis für die Standby-Instanz für das Cold-Standby-Setup an.

2. Beenden Sie die Primärinstanz und sichern Sie das crx-quickstart-Verzeichnis. 

3. Starten Sie die Primärinstanz neu.

4. Kopieren Sie das Verzeichnis /crx-quickstart von der Primärinstanz in das Standby-Verzeichnis.

Hinweis: Dieses sollte bereits das /install-Verzeichnis und die anderen Konfigurationen enthalten.

5. Suchen Sie die Datei sling.id im Verzeichnis /crx-quickstart und löschen Sie sie.

6. Starten Sie die Standby-Instanz mit java -jar quickstart.jar -r standby,crx3,crx3tar und warten Sie, bis die Instanz läuft.

7. Gehen Sie zur Web Console auf: http://host:port/system/console/configMgr und suchen Sie nach:

     a. Apache Jackrabbit Oak TarMK Cold Standby für den Service 6.0-6.2, um festzustellen, ob der Modus und andere Konfigurationsoptionen korrekt sind und mit der Primärinstanz übereinstimmen.

    b. Apache Jackrabbit Oak Segment Tar Cold Standby Service für den Service 6.3+, um festzustellen, ob der Modus und andere Konfigurationsoptionen korrekt sind und mit der Primärinstanz übereinstimmen.

Hinweis: Wenn die obige Konfiguration immer noch den Modus als primär anzeigt, ändern Sie diesen in Standby, speichern Sie die Konfiguration und starten Sie die AEM-Instanz neu.  Dies ist eine einmalige Aktion, die zum Zeitpunkt des Setups erforderlich ist, da die Instanz von der primären Instanz kopiert wurde.  

8. Navigieren Sie zu http://host:port/system/console/status-slingsettings, um zu bestätigen, dass der richtige standby Runmode angegeben ist.

9. Tail error.log und tarmk-coldstandby.log, um mehr Kommunikation zwischen der Primär- und der Standby-Instanz zu sehen.

Überprüfen der Standby-Instanz

Testen Sie das Standby-Setup:

  1. Navigieren Sie in der ersten Instanz zu http://host:port/assets.html/content/dam und laden Sie ein Bild hoch.
  2. Warten Sie einige Minuten und überprüfen Sie den gleichen Pfad unter Standby-Instanz.
  3. Wenn das Bild synchronisiert ist, funktioniert das Cold Standby Setup wie erwartet.

Falls Probleme auftreten, überprüfen Sie die Standby-Instanz mit den folgenden Schritten:

  1. Stellen Sie sicher, dass die primäre Instanz mit dem Betriebsmodus „primary“ gestartet wird.
  2. Monitor tarmk-standby.log
    Überprüfen Sie, ob eine ähnliche Meldung wie unten angezeigt wird:
    *INFO* [FelixStartLevel] org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment.standby.store.StandbyStoreService startete primär auf Port 8023 mit erlaubten IP-Bereichen [0.0.0.0-255.255.255.255].

    oder

    *INFO* [FelixStartLevel] org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment.standby.store.StandbyStoreService startete primär auf Port 8023 mit erlaubten IP-Bereichen [].
  3. Navigieren Sie in der Primärinstanz zu http://host:port/system/console/jmx/ und suchen Sie nach „Standby“

        Mode: primary
        Status: running
        Running: true
  4. Stellen Sie sicher, dass die Standby-Instanz im Betriebsmodus „Standby“ gestartet wird
  5. Überwachen Sie tarmk-standby.log und überprüfen Sie, ob eine ähnliche Meldung wie unten angezeigt wird:
    (IP-Adresse ist die gleiche wie in install.standby\ org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment.standby.store.StandbyStoreService.config)
    *INFO* [FelixStartLevel] org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment.standby.store.StandbyStoreService hat mit 127.0.0.1:8023 bei 5 Sekunden beginnen.
    *INFO* [CM Event Dispatcher (Fire ConfigurationEvent: pid=org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment.standby.store.StandbyStoreService)] org.apache.jackrabbit.oak.plugins.segment.standby.store.StandbyStoreService started standby sync with 127.0.0.1:8023 at 5 sec.
  6. Navigieren Sie auf der Standby-Instanz zu http://host:port/system/console/jmx/ und suchen Sie nach „Standby“
    Folgendes sollte erscheinen:
         FailedRequests: 0
         SecondsSinceLastSuccess: 2
         Modus Client: dd46f264-78ec-44f6-b3f6-ad339e13d1fa
         Status: running
         Running: true
  7. Zurück auf der Primärinstanz navigieren Sie zu http://host:port/system/console/jmx/ und suchen Sie nach „Standby“. Nun sollten zwei Standby-Datensätze erscheinen, einer für die Primärinstanz wie in #3 und ein weiterer mit Eigenschaften wie unten für den Standby:
         TransferredBinariesBytes    0
         TransferredSegmentBytes    7229892
         TransferredBinaries    0
         TransferredSegments    247
         LastSeenTimestamp    Wed Oct 05 13:38:01 EDT 2016
         RemotePort    50446
         RemoteAddress    127.0.0.1

Standby-Instanz primär machen

  1. Herunterfahren der Standby-Instanz
  2. Starten Sie die Instanz mit dem Befehl java -jar quickstart.jar -r primary,crx3,crx3tar.

Informationen, die Sie bei der Ticketausstellung angeben müssen

Wenn Sie ein Support-Ticket im Support-Portal erstellen, qualifizieren Sie das Problem so gut wie möglich nach den folgenden Richtlinien im folgenden KB-Artikel.

Fügen Sie außerdem das Installationsverzeichnis im zip-Format und tarmk-standby.log aus Primär- und Standby-Instanzen hinzu.

Referenz-Dokumentation

Herunterladen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie