Bewährte Verfahren für Scene7: Enorme Datenimporte auf Scene7 mittels FTP-Server

Vorbereitung

Bereiten Sie die Quelldateien gemäß der Hilfe-Dokumentation vor:

http://help.adobe.com/de_DE/scene7/using/WSb4ebdaf45a3bdad4-ac96fef12219036a10-8000.html

Beachten Sie die Organisation und Struktur der Ordner.

Öffnen Sie ein Ticket, um den technischen Support von Scene7 vor dem Start des Uploads zu benachrichtigen.

Geben Sie Details zur Anzahl der Dateien, zur Größe und zum ungefähren Datum und zur Uhrzeit an. Diese Informationen benachrichtigen die Technik-und-Betrieb-Abteilung von Scene7 über vorübergehende zusätzliche Serverbelastung und zusätzliche Überwachung, um eine problemlose Ausführung Ihres Uploads zu gewährleisten.

Hochladen auf FTP-Server

Kopieren Sie die Dateien mittels eines FTP-Clients zu Ihrem Konto auf s7ftpX.scene7.com. Für dieses Konto können bis zu zehn Verbindungen pro IP-Adresse erstellt werden.

Das FTP-Konto ist ein temporärer Speicherort für die SPS-Aufnahme. Nutzen Sie es nicht für permanentes Speichern von Dateien.

Import zu SPS

Während die Dateien hochgeladen werden, muss der Vorgang nicht abgeschlossen werden. Sie können den Import sofort starten. SPS erstellt beim Start des Auftrags einen Schnappschuss des FTP-Servers. Alle übergehenden/unvollständigen Dateien werden nicht berücksichtigt.

Überprüfen Sie zunächst Ihre Upload-Optionen:

http://help.adobe.com/de_DE/scene7/using/WS632224e4651bd421-61bec0251262f141d39-7ffe.html

Wenn es erforderlich ist, die Set-Erstellung zu automatisieren, tun Sie dies jetzt:

http://help.adobe.com/de_DE/scene7/using/WSf6ef983f54a76485-20cc30b112624e7b244-7fff.html

Testen Sie mit den Upload-Einstellungen einen Upload von Ihrem Desktop. Achten Sie darauf, dass Ihre Bilder und andere Inhalte in SPS und während der Bereitstellung mittels der Bildserver/-Viewer in Ordnung sind. Achten Sie besonders auf die Set-Erstellung (falls verwendet), die Farbprofil-Unterschiede und das automatische Zuschneiden.

Hinweis: Sobald der Upload-Auftrag die Dateien verarbeitet, werden Sie vom FTP-Server entfernt.

Sobald Sie zufrieden sind, starten Sie einen Upload über mittels FTP-Auftrag, indem Sie Folgendes berücksichtigen:

Überprüfen Sie die Anzahl der Dateien des zu importierenden Ordners. Idealerweise sollten es ca. 50.000 Assets sein. Obwohl Sie mehr importieren können, sind 50.000 Assets ein guter Ausgleich zwischen Auftragsdauer und Stabilität.

Trennen Sie die Bild- von der Videoverarbeitung, falls Video-Transcodierung verwendet wird. Video-Transcodierung ist serverlastig, weshalb es am besten ist, sie zunächst von Ihren normalen Uploads zu trennen.

Automatisierung

Es ist möglich, die Import-Aufträge für ein regelmäßiges Ausführen zu planen, um einmal zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeführt werden. Es könnte Ihnen mehr Flexibilität bieten, aber beachten Sie die oben genannten Informationen (z. B. stellen Sie einen Import-Auftrag aus einem Unterordner ein, um das Volumen aussortierter Assets zu begrenzen). Überprüfen Sie regelmäßig die Benachrichtigunsemails über den Auftrag.

Geschwindigkeit

Scene7 verwendet freigegebene Ressourcen, weshalb es schwierig ist, eine garantierte Durchlaufgeschwindigkeit zu schaffen. Wenden Sie sich an Ihren Berater oder technischen Support, und sie können Ihnen einen Schätzwert geben.

Die physische Größe der Bilder wirkt sich nicht auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit aus.

Auftragsprotokollfehler

Fehler in den SPS-Auftragsprotokollen wie „Datei kann nicht verarbeitet werden, Dateiformat nicht unterstützt“ werden angezeigt. Dies bedeutet in der Regel, dass die Datei selbst beschädigt ist oder dass Pakete Beim Übertragen vom Desktop zum FTP-Server ausgelassen wurden. Überprüfen Sie, ob die Datei auf dem Desktop geöffnet werden kann (z. B. in Photoshop), und wenn Sie in Ordnung ist, laden Sie es erneut hoch.

Fehlerbehebung

Behalten Sie lokale Kopien des Inhalts. Wenn Sie einen Fehler machen, z. B. eine falsche Upload-Einstellung, oder falls Sie die Ordnerstruktur in SPS ändern wollen, ist ein erneuter Upload des Inhalts auf SPS in der Regel einfacher als das Verschieben oder Anpassen des Inhalts in SPS. Überprüfen Sie, ob die Einstellungen für Überschreibungen korrekt konfiguriert sind.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie