Versionshinweise für Flash Player 29 und AIR 29

Willkommen zu den Versionshinweisen für Flash Player und AIR 29!

 

8. Mai 2018

Im heutigen geplanten Release wurde Flash Player mit wichtigen Fehlerbehebungen und Sicherheits-Updates aktualisiert.

 

13. April 2018

Im heutigen Release wurde das AIR SDK aktualisiert und ein Problem im Zusammenhang mit der Einreichung von Apps beim iOS App Store behoben.  Entwickler, die ihre Apps bei Apple veröffentlichen möchten, sollten dieses aktualisierte SDK nutzen.

 

10. April 2018

Im heutigen geplanten Release wurde Flash Player mit wichtigen Fehlerbehebungen und Sicherheits-Updates aktualisiert.

 

13. März 2018

Im heutigen geplanten Release wurden Flash Player und AIR mit wichtigen Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates sowie neuen Funktionen aktualisiert.


Flash Player aktualisieren

Benutzer, die derzeit Flash Player verwenden und die die Option „Zulassen, dass Adobe Updates installiert (empfohlen)“ ausgewählt haben, werden automatisch die neueste Version von Flash Player innerhalb von 24 Stunden nach der Veröffentlichung erhalten.

Benutzer, die die Option „Benachrichtigen, um Updates zu installieren“ ausgewählt haben, erhalten innerhalb von 7 Tagen nach dem Veröffentlichungsdatum eine Updatebenachrichtigung. Benutzer von Windows müssen ihr System neu starten oder sich ab- und anschließend wieder anmelden, um das Dialogfeld mit der Benachrichtigung zu aktivieren.

Die neueste Flash Player-Version kann jederzeit von https://get.adobe.com/de/flashplayer heruntergeladen und installiert werden.

Kunden mit Google Chrome oder Windows 8.x/10 Internet Explorer oder Microsoft Edge erhalten Updates über die Updatefunktionen von Google bzw. Microsoft.


So kontaktieren Sie uns

Wir hoffen, dass Ihnen diese Version gefällt. Falls Sie auf Probleme stoßen, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie sie in unserer öffentlichen Bug-Datenbank posten. Hilfe zur Installation und Verwendung erhalten Sie in unseren Community-Foren.

Adobe Fehlerdatenbank - https://tracker.adobe.com
Flash Player-Foren - http://forums.adobe.com/community/flashplayer
AIR-Foren - http://forums.adobe.com/community/air

Meldungen

Android AIR-Laufzeitumgebung – Verfügbarkeit im Play Store
Adobe entfernt am 13. März 2018 die gemeinsam genutzte AIR-Laufzeitumgebung für alle Geräte mit Android 4.0 oder älteren Versionen aus dem Google Play Store. AIR-Applikationen, für die die gemeinsam genutzte Laufzeitumgebung erforderlich ist, haben über diese älteren Systeme keinen Zugriff mehr auf den entsprechenden Play Store-Download. Wir empfehlen betroffenen Entwicklern, ihre Applikationen vor dem 13. März in eine gekoppelte Laufzeitumgebung umzuwandeln und erneut zu veröffentlichen.
 
App Transport Security
Seit macOS 10.11 verwendet Apple App Transport Security (ATS). Dadurch müssen Applikationen immer sichere Netzwerkverbindungen über HTTPS nutzen. Da dies eine bedeutsame Änderung darstellt, bietet Apple für Apps einen Override über NSAllowsArbitraryLoads an, der weiterhin unsichere Verbindungen ermöglicht.
 
Ab AIR SDK 27 ist bei allen AIR-Applikationen für macOS der Schlüssel NSAllowsArbitraryLoads in der Datei info.plist automatisch auf „true“ eingestellt. Dies ist eine vorübergehende Lösung. Apple kann Ihre App bei der Überprüfung ablehnen oder die Verwendung von NSAllowsArbitraryLoads in künftigen OS-Updates deaktivieren. Wir empfehlen, in Apps sichere Netzwerkverbindungen über HTTPS zu verwenden.
 
Android AIR mit freigegebener Laufzeit
Ab AIR 26 ist das Komprimieren von gemeinsam genutzten Laufzeitanwendungen für Android deaktiviert. Mit dieser Änderung wird mit veröffentlichten Anwendungen immer eine gekoppelte Kopie der Laufzeitumgebung ins Installationspaket aufgenommen, unabhängig vom Ziel, das vom Entwickler ausgewählt wurde (d. h. apk oder apk-captive-runtime). Dadurch können wir uns auf die bevorzugte Option für Android konzentrieren, nämlich die Tests und das Engineering für gekoppelte Installationen.

Behobene Probleme

8. Mai 2018

Flash Player

  • Verläufe in statischen SWFs zeigen in Flash Player „Film nicht geladen“ an (FP-4198806)

 

13. April 2018

AIR

  • [iOS] Problem bei der Einreichung von Apps im Apple App Store behoben, das durch nicht-öffentliche API-Nutzung verursacht wurde.

 

10. April 2018

Flash Player

  • [Mac]RTMPS-Fehler NetConnection.Connect.CertificatePrincipalMismatch (FP-4198784)
  • [Edge] Schaltfläche „Schließen“ in FP-Einstellungsfenster reagiert bei Zoom nicht mehr.
  • Mehrere Fehlerbehebungen für Sicherheit und Funktionsweise

 

13. März 2018

Flash Player

  • Bedienfeld mit Flash Player-Einstellungen reagiert in Firefox nicht, wenn die Hardware-Beschleunigung deaktiviert ist.
  • Flash Player wurde unerwartet beendet, wenn die by.blooddy.crypto.Base64-Klasse versuchte, BASE64 zu dekodieren.(FP-4198772)
  • Geschützter Modus von Flash Player und asynchrones Zeichnen in Firefox führen zur Invertierung der Schriftfarbe.
  • SecureSocket und RTMPS mit OpenSSLsendenkeine server_name-SNI-Header.
  • Flash Player stellt über SecureSocket keine Verbindung zu einem Server her, auf dem nur TLS1.2 ausgeführt wird.

AIR

  • AIR-Apps werden unerwartet beendet, wenn ein Byte-Array an domainMemory angehängt wird. (AIR-4198585)
  • Flash Builder wird unter High Sierra unerwartet beendet, wenn im Menü „Projekt“ die Option „Releasebuild exportieren“ ausgewählt wird. (Aktualisierter Blogbeitrag)
  • Aufruf von „clipboard.dataForFormat“ gibt für benutzerdefinierte Daten in der Zwischenablage null zurück. (AIR-4198553).
  • Wireframe-Funktion kann in Directx11 nicht ordnungsgemäß verwendet werden. (AIR-4198597)
  • Unter iOS 10 oder höher wird der Bildschirm zur Hälfte schwarz, wenn iOS zunächst in den Standby-Modus wechselt und der Benutzer die Arbeit anschließend fortsetzen möchte. (AIR-4198539)
  • Bluetooth-Headset funktioniert nicht mit „Mikrofon.getEnhancedMicrophone()“ unter iOS. (AIR-4198549)
  • [Android] Beim Hochladen großer Texturen werden unvollständige Texturen gerendert.(AIR-4198475)
  • UnteriOS 11 erscheint oben in StageWebView ein unerwarteter Rand. (AIR-4198537)
  • „InvokeEvent.arguments“ ist unter Android leer. (AIR-4198552)
  • Unter iOS 11 treten beim Auslösen von TOUCH-Ereignissen am Geräterand Verzögerungen auf. (AIR-4198551)
  • StageWebView wird nicht geladen und zeigt auch keine lokalen HTML-Inhalte an (AIR-4198420)
  • Auf Samsung-Gerätenwird die Statusleiste eingeblendet,wenn die Appim Vollbildmodus verwendet und die Softwaretastatur angezeigt wird. (4189175)
  • Audiowiedergabe wird bei Unterbrechung angehalten, wenn „SoundMixer.audioPlaybackMode“ = „AudioPlaybackMode.VOICE“ und „SoundMixer.useSpeakerphoneForVoice“ = „false“ ist. (4189377)
  • „NetworkInfo.isSupported“ gibt unter Android selbst dann „TRUE“ zurück, wenn im Anwendungsdeskriptor Berechtigungen fehlen. (AIR-4198485)
  • Auf Samsung S8-Geräten tritt bei StageText-Fokus der Fehler „Stage shift offset“ auf, wenn die Statusleiste verborgen ist. (AIR-4198421)
  • [iOS] Falscher Viewport für StageWebView unter iOS (y-Achsen-Verschiebung).(AIR-4198583)

Neue Funktionen

Neue Softwaretastaturtypen für Android und iOS

Ab AIR 29 können Entwickler mit „TextField“ und „StageText“ zwei oder mehr Softwaretastaturtypen festlegen.

  • DECIMAL
  • PHONE

Verwenden Sie die SWF-Version 40 oder höher und den Namespace 29.0 oder höher, um auf diese neu hinzugefügten Tastaturen zuzugreifen.

var tfKeyBoard:TextField=new TextField();
keyBoard.softKeyboard=SoftKeyboardType.DECIMAL; //Setting SoftKeyboard type as DECIMAL
 
OR
 
var stKeyBoard:StageText = new StageText();
stKeyBoard.softKeyboardType=SoftKeyboardType.PHONE; //Setting SoftKeyboard type as PHONE

Geolocation-Berechtigung unter iOS

Ab AIR 29 können Entwickler, die in ihren Anwendungen unter iOS eine Geolocation-Berechtigung anfordern, die WHEN_IN_USE- oder ALWAYS-Berechtigung über eine neue Eigenschaft locationAlwaysUsePermission anfordern.

Der Standardwert dieser Eigenschaft lautet false.

Verwendungsbeispiel:

private var geo:Geolocation = new Geolocation();
geo.requestPermission(); //this would request for WHEN_IN_USE permission
 
OR
 
private var geo:Geolocation = new Geolocation();
geo.locationAlwaysUsePermission=true; //applicable for iOS11
geo.requestPermission(); //this would request for WHEN_IN_USE and ALWAYS permission

Hinweis:

1. Unter iOS 11 oder höher können Sie die ALWAYS-Berechtigung zu einem späteren Zeitpunkt anfordern, wenn Sie zunächst die WHEN_IN_USE-Berechtigung anfordern. Das Betriebssystem ermöglicht dies nur einmal. Alle nachfolgenden Aufrufe von „requestPermission()“ werden vom Betriebssystem ignoriert.

2. Unter iOS 10 ermöglicht es Ihnen das Betriebssystem nur einmal, eine Berechtigung anzufordern. Die angeforderte WHEN_IN_USE-/ALWAYS-Berechtigung hängt vom im Anwendungsdeskriptor hinzugefügten Cocoa-Schlüssel ab. Daher gilt die Eigenschaft locationAlwaysUsePermission nicht für iOS 10 und frühere Versionen.

3. Entwickler müssen Cocoa-Schlüssel in ihrem Anwendungsdeskriptor entsprechend der von ihrer App geforderten Berechtigungsstufe hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter https://developer.apple.com/documentation/corelocation/choosing_the_authorization_level_for_location_services/requesting_always_authorization.

 

Automatische Medienwiedergabe für Android und iOS

Mit AIR 29 wurden einige Änderungen an der Funktion Automatische Medienwiedergabe für Android und iOS vorgenommen, die mit AIR 21 eingeführt wurde.

Nun wurde dem StageWebView-Konstruktor mediaPlaybackRequiresUserAction ein neues Argument mit dem Standardwert true hinzugefügt. Wenn Sie den Wert dieses Arguments auf false einstellen, wird die automatische Medienwiedergabe innerhalb von StageWebView sichergestellt.

public function StageWebView(useNative:Boolean = false, mediaPlaybackRequiresUserAction:Boolean = true)

Für iOS ist das Festlegen der Eigenschaft mediaPlaybackRequiresUserAction nach dem Erstellen von StageWebView ein No-op. Entwickler können die automatische Medienwiedergabe nur über den StageWebView-Konstruktor festlegen.

Für Android können Entwickler die automatische Medienwiedergabe entweder über die Eigenschaft „mediaPlaybackRequiresUserAction“ oder über das Konstruktorargument einstellen.

Android SDK-Upgrade

Mit Einführung von AIR 29 wurde das Android SDK in der AIR-Laufzeitumgebung aktualisiert. Hier finden Sie eine Liste von Versionsnummern der Tools, die in AIR 29 aktualisiert wurden. In den Werkzeugen, die zum Erstellen der Laufzeitumgebung dienen, wurden umfangreiche Änderungen vorgenommen. Falls bei Ihnen Probleme mit der Leistung oder der Funktionalität auftreten, wenden Sie sich damit an die AIR-Benutzerforen.

Android-Version 8.1
SDK Platform 27
SDK Tool 26.1.1
Android Build Tool 27.0.3
Platform Tool 27.0.1
Android Support Repository 47.0.0
Android Google Repository 58
LLDB 3.0
Android Emulator 27.0.5
Gradle-Plug-In-Version für Android 3.0.1
Multidex jar 1.0.2

Kombiniertes AIR SDK für Windows-Editionen mit 32 und 64 Bit

Ab AIR 29 ist ein kombiniertes AIR SDK für das Erstellen von Paketen mit gekoppelten 32-Bit- und 64-Bit-AIR-Anwendungen für Windows verfügbar.

Festlegen der Architektur von AIR-Anwendungen

Das Verfahren zum Erstellen von Paketen mit 32-Bit- und 64-Bit-Anwendungen unter Verwendung des kombinierten AIR SDK unterscheidet sich für Adobe Flash Builder und Adobe Animate/ADT.

  • Erstellen von Anwendungspaketen mithilfe von Adobe Animate undADT:

Mit Adobe Animate undADTerfolgt dies durch Hinzufügen eines zusätzlichen <architecture>-Tags im Anwendungs-XML. Der Wert dieses Tags kann entweder „32“ für das Erstellen von Paketen mit gekoppelten 32-Bit-AIR-Anwendungen oder „64“ für das Erstellen von Paketen mit gekoppelten 64-Bit-AIR-Anwendungen lauten.

Das <architecture>-Tag muss unter dem <application>-Tag hinzugefügt werden.

Hier eine app-xml-Beispieldatei::

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" standalone="no"?>
    <application xmlns="http://ns.adobe.com/air/application/29.0">
        <id>Sample</id>
        <filename>Sample</filename>
        <architecture>64</architecture>
        <name>Sample</name>
        <versionNumber>0.0.0</versionNumber>
        <initialWindow>
            <content>Sample.swf</content>
            <autoOrients>false</autoOrients>
            <fullScreen>false</fullScreen>
            <visible>true</visible>
        </initialWindow>
    </application>
  • Erstellen von Anwendungspaketen mithilfe von Adobe Flash Builder:

Mit Adobe Flash Builder kann dies durch Hinzufügen einer AIR_WIN_ARCH-Windows-Umgebungsvariablen vor dem Starten von Adobe Flash Builder erfolgen. Der Wert dieser Variablen kann entweder „32“ für das Erstellen von Paketen mit gekoppelten 64-Bit-AIR-Anwendungen oder „32“ für das Erstellen von Paketen mit gekoppelten 64-Bit-AIR-Anwendungen lauten. Das Setzen des <architecture>-Tags hat keine Auswirkung, wenn die Anwendung mithilfe von Adobe Flash Builder gepackt wird. Die Entscheidung hängt ausschließlich vom Wert der Umgebungsvariablen ab.

Das Erstellen von Anwendungspaketen mit freigegebenen und nativen AIR-Anwendungen wird durch keine der oben genannten Methoden beeinträchtigt. Sie werden weiterhin als 32-Bit-Anwendungen unter Windows unterstützt. Auch das Erstellen von Anwendungspaketen für AIR unter Mac wird nicht beeinträchtigt.

Profil „ENHANCED“ in AIR Desktop

Das Profil „ENHANCED“ ist in AIR für Windows 8.1 oder höher und Mac OS 10.9 oder höher ab AIR 29 verfügbar. Dieses Profil ist seit Einführung von AIR 26 für mobile Plattformen verfügbar. Derselbe Profilname kann dann in der requestContext3D- und requestContext3DMatchingProfiles-Methode verwendet werden. AGAL4 kann mit dem Profil „ENHANCED“ verwendet werden.

Mit AGAL 4 wird der neue Opcode „tld“ und das neue Vertex Sampler-Register „vs“ zum Abrufen von Texturen in einem Vertexshader eingeführt. „tldׅ“ erfordert einen Level-of-Detail-Wert (LOD) als Parameter, da die GPU die automatische LOD-Berechnung im Vertexshader nicht unterstützt.

Die neueste AGALMiniAssembler-Version ist hier verfügbar: https://github.com/adobe-flash/graphicscorelib/pull/14/commits/a20d4773459b01e86acceac45240a2b4e88f67e3.

Vertex Texture Fetch in AIR Desktop

Mit Einführung des neuen Stage3D-Profils „ENHANCED“ auf dem Desktop ist Vertex Texture Fetch nun auch in AIR Desktop verfügbar. Vertex Texture Fetch ist seit Einführung von AIR 26 für mobile Plattformen verfügbar. Die Funktion ist in der Desktop-Version von AIR 29 oder höher (SWF-Version 40) verfügbar. Sie wird unter Windows 8.1 oder höher und Mac OS 10.9 oder höher unterstützt. Diese Funktion hängt von der Verfügbarkeit des Profils „ENHANCED“ ab und wird entsprechend nicht unter Windows 7 unterstützt.

Texturdaten werden im Vertexshader mithilfe von AGAL4 und dem Profil „ENHANCED“ zur Verfügung gestellt.

Mit AGAL 4 wird der neue Opcode „tld“ und das neue Vertex Sampler-Register „vs“ zum Abrufen von Texturen in einem Vertexshader eingeführt. „tld“ ähnelt dem Opcode „tex“, der im Fragmentshader verwendet wird. Im Gegensatz zum Opcode „tex“ erfordert „tld„ einen Level-of-Detail-Wert (LOD) als Parameter, da die GPU die automatische LOD-Berechnung im Vertexshader nicht unterstützt. 

tld-Verwendung:

tld dst, src, Sampler

dst: Zielregister für die Samplertexturpixel

src: Register mit Texturkoordinate, an der das Pixel gesampelt wird. Enthält eine LOD-Angabe als Indexposition für die zu verwendende Mipmap.

Die XY-Komponenten des src-Registers: Texturkoordinate, an der ein Texturpixel gesampelt wird. Die Z-Komponente dient zur Angabe der Seite der Würfelkartentextur, wenn die Scheitelpunkttextur eine Würfelkarte ist.

Die W-Komponente des src-Registers: Indexposition der zu verwendenden Mipmap mit einem Wertbereich von 0 bis n-1, wobei „n“ der Gesamtanzahl der Mipmaps entspricht. Die Indexposition „0“ gibt eine Mipmap in der höchsten Auflösung an. Der Nachkommateil von „src.w“ gibt an, inwieweit eine bestimmte Mipmap mit der Mipmap der nächsten Stufe in geringerer Auflösung interpoliert werden würde, basierend auf dem Mipmapfilter („mipnearest“ oder „miplinear“), der an den Shader übergeben oder über die setSamplerStateAt()-API festgelegt wird. „mipnearest“ verwendet die Pixelwiederholungsmipmap, wohingegen „miplinear“ linear gefiltertes Mipmapping verwendet.

Scheitelpunktsampler „vs“

tld vt0, va0, vs0<2d,linear,miplinear>

Mit dem oben aufgeführten Beispielcode werden Texturpixel aus der an den Vertexsampler „0 (vs0)“ gebundenen Textur in ein temporäres Vertexregister „0 (vt0)“ abgerufen, für die eine Texturkoordinate in einem Vertexattributregister „0 (va0)“ und ein Samplerstatus „(< 2d, linear, miplinear >)“ im Vertexshader bereitgestellt wird. Bei dem in „va0.w“ angegebenen LOD-Wert handelt es sich um ein Beispiel.

Insgesamt sind 4 Vertexsampler verfügbar. Die Summe der Vertex- und Fragmentsampler ist auf 16 beschränkt.

Bitte beachten Sie, dass tld-Opcode nicht innerhalb des Fragmentsamplers verwendet werden darf.

Um eine Textur für einen Vertexsampler im Vertexshader zur Verfügung zu stellen, müssen Entwickler die vorhandene ActionScript-API „SetTextureAt()“ verwenden.

SetTextureAT(0, texture);

Der oben dargestellte Beispielcode bindet 'texture' an den Vertexsampler „0 (vs0)“. Beachten Sie, dass mit diesem Aufruf 'texture' für den Fragmentsampler im selben Index eingerichtet würde, bei dem es sich um den Fragmentsampler „0 (fs0)“ handelt, wenn auf „fs0“ im Fragmentshader zugegriffen werden kann.

Ein Samplerstatus des Vertexsamplers im Vertexshadercode kann mit der vorhandenen AS-API „SetSamplerStateAt“ überschrieben werden:

SetSamplerStateAt(0, Context3DWrapMode.CLAMP, Context3DTextureFilter.LINEAR, Context3DMipFilter.MIPNEAREST );

Wie mit der API „SetTextureAt“ würde mit dem oben aufgeführten Aufruf auch der Status des Fragmentsamplers im selben Index eingerichtet, bei dem es sich um den Fragmentsampler „0 (fs0)“ handelt, wenn „fs0“ im Fragmentshader verwendet wird.

Beachten Sie, dass für das in Vertexshadern verwendete Textursampling keine Anisotrope Filterung möglich ist.

Die Vertex Texture Fetch-Funktion bietet sich für eine Reihe von Effekten wie Displacement-Mapping und Wassersimulation, Explosion-Mapping an.

Anwendung von HiDPI-Skalierung auf Nicht-Client-Bereiche

Mit AIR 23 wurde die Unterstützung für HiDPI-Displays unter Windows eingeführt. Die Funktion ermöglichte die Anzeige von AIR-Inhalten, um eine höhere Qualität auf HiDPI-Displays zu erzielen.

Die Funktion für die Anwendung von HiDPI-Skalierung auf Nicht-Client-Bereiche ist eine Erweiterung der früheren Unterstützung für die HiDPI-Skalierung, wobei die Skalierung von Nicht-Client-Bereichen bei dynamischer Änderung des DPI-Werts in AIR unter Windows unterstützt wird. Die Funktion umfasste die Skalierung der Dialogfelder, Dateibrowser und UI-Komponenten von Nicht-Client-Bereichen wie Titelleisten, nativen Menüs und Windows-Symbolen.

Diese Funktion ist ab AIR 29 und Windows 10 (Redstone 1) Version 1607 verfügbar.

AIR Desktop – Möglichkeit zum direkten Deaktivieren/Aktivieren von vsync

Bis AIR 28 wurde die Framebuffer-Wiedergabefrequenz der AIR-Laufzeitumgebung mit der Bildwiederholfrequenz des Anzeigegeräts synchronisiert.

AIR 29 umfasst eine Erweiterung, die Benutzern eine zusätzliche Option zur Synchronisierung oder Desynchronisierung von Anzeigegeräten bietet. Der Wert der Synchronisierungsfunktion kann mithilfe einer Eigenschaft umgeschaltet werden, die zu einer vsyncEnabled-Bühnenvariablen hinzugefügt wurde.

Es kann nur dann zwischen den Werten „true“ und „false“ der vsyncEnabled-Variablen umgeschaltet werden, wenn ein VsyncStateChangeAvailabilityEvent-Ereignis den Wert „true“ zurückgibt.

Unter Windows 7 wird das DisplayContext-Objekt „Event.CONTEXT3D_CREATE“ erneut ausgelöst, sobald der Wert für „vsyncEnabled“ auf „true“ eingestellt wird. Dabei ist möglicherweise ein Flackern zu beobachten. Dieses Phänomen tritt nicht unter Windows 8 und höher oder unter Mac auf.

AIR Desktop – Anhebung der GPU-Speicherbeschränkungen

Bis AIR 28 betrug die maximale GPU-Speicherkapazität für den Upload normaler und rechteckiger Texturen 512 MB. Mit der Beta-Version von AIR 29 wurden die GPU-Speicherbeschränkungen auf 2048 MB angehoben. Diese neuen Beschränkungen gelten bei Verwendung der Stage3D-Profile „Standard_Extended“ und „Enhanced“. Für andere Profile beträgt die maximale GPU-Beschränkung 512 MB.

Diese Funktion ist nur in der 64-Bit-Version von AIR enthalten und steht für normale und rechteckige Texturen zur Verfügung. Für die Textur „Cube“ gelten dieselben Speicherbeschränkungen wie bisher, also 256 MB.

AIR Desktop – Anhebung der Texturbeschränkung (nur Beta-Version)

Bis AIR 28 betrug die von AIR maximal unterstützte Texturgröße 4096x4096 Pixel. Mit AIR 29 (SWF-Version 40) wurde die Beschränkung der Texturgröße auf 8192x8192 Pixel angehoben. Es wurde eine neue schreibgeschützte Eigenschaft Context3D::supports8kTexture eingeführt, die nur dann „true“ zurückgibt, wenn die 8K-Textur von der Hardware unterstützt wird.

Diese Funktion unterstützt nur das Rendern normaler und rechteckiger Texturen. Texturen wie „Cube“, „Video“, „Compressed“ und „Compressed_Alpha“ werden nicht unterstützt. Die Funktion ist in AIR 64 für Mac und Windows 8.1 oder höher verfügbar.

Da 8K-Texturen ziemlich umfangreich sind, empfiehlt es sich, die Texturen asynchron hochzuladen.

Hinweis:

Eine vollständige Liste der Funktionen in Flash Player und AIR einschließlich der Funktionen, die in früheren Versionen eingeführt wurden, finden Sie in diesem Dokument.

Veröffentlichte Versionen

Produkt Veröffentlichte Version
Flash Player Windows für Internet Explorer – ActiveX 29.0.0.171
Flash Player Windows für Firefox – NPAPI 29.0.0.171
Flash Player Windows für Chromium – PPAPI 29.0.0.171
Flash Player Mac für Safari und Firefox – NPAPI 29.0.0.171
Flash Player Mac für Chromium – PPAPI 29.0.0.171
Flash Player Windows 8 und 10 für Internet Explorer und Edge 29.0.0.171
Flash Player Mac für Google Chrome 29.0.0.171
Flash Player Windows für Google Chrome  29.0.0.171
Flash Player ChromeOS 29.0.0.171
Flash Player Linux für Google Chrome 29.0.0.171
Flash Player Linux für Chromium – PPAPI 29.0.0.171
Flash Player Linux für Firefox – NPAPI 29.0.0.171
AIR Desktop Win Runtime 29.0.0.112
AIR Desktop Mac Runtime 29.0.0.112
AIR SDK & Compiler Windows 29.0.0.122
AIR SDK & Compiler Mac 29.0.0.122
AIR SDK Windows 29.0.0.122
AIR SDK Mac 29.0.0.122

Bekannte Probleme

AIR
  • [AIR Win 64] Scout meldet unter 64-Bit-AIR gekoppelte Laufzeiten als x86 (AIR-4198615)
  • [AIR] Trace-Anweisungen werden nicht inKonsole gedruckt,wennsieüberadl ausgeführt werden(AIR-4198624)
  • Store undAdhoc-IPAkonnten nicht auf Testgerät installiert werden (AIR-4198628)

Sicherheitserweiterungen

Sicherheitsbulletin Betroffene Produkte
APSB18-16 Adobe Flash Player

Authoring-Richtlinien

Authoring für Flash Player 29

Um den neuen Flash Player verwenden zu können, müssen Sie SWF-Version 40 als Ziel angeben, indem Sie „-swf-version = 40“ als ein zusätzliches Compiler-Argument an den ASC 2.0 -Compiler übermitteln. Detaillierte Hinweise hierzu finden Sie nachstehend. 

  • Laden Sie die neue playerglobal .swc“ für Flash Player 29 herunter.
  • Laden Sie Flash Builder 4.7 über Creative Cloud herunter und installieren Sie das Programm: https://creative.adobe.com/de/products/flash-builder
  • Sichern Sie das vorhandene AIR SDK, wenn Sie es für eine spätere Wiederherstellung benötigen, und ersetzen Sie dann das gebündelte AIR SDK mit dem AIR 29 SDK. Entpacken Sie hierzu das AIR 29 SDK im folgenden Ordner:
    • MacOS: /Applications/Adobe Flash Builder 4.7/eclipse/plugins/com.adobe.flash.compiler_4.7.0.348297/AIRSDK
    • Windows: C:\Programme\Adobe\Adobe Flash Builder 4.7 (64Bit)\eclipse\plugins\com.adobe.flash.compiler_4.7.0.349722\AIRSDK\
  • Erstellen Sie in Flash Builder ein neues Projekt: Datei -> Neu -> Projekt.
  • Öffnen Sie das Bedienfeld „Eigenschaften“ des Projekts (klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Eigenschaften“). 
  • Wählen Sie die Option ActionScriptCompiler in der Liste links aus.
  • Fügen Sie im Feld „Zusätzliche Compiler-Argumente“ das Argument „-swf-version=40“ hinzu.
    • Dadurch verwendet die ausgegebene SWF-Datei SWF-Version 40 als Ziel. Wenn Sie in der Befehlszeile und nicht in Flash Builder kompilieren, müssen Sie dasselbe Compiler-Argument hinzufügen.
  • Stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser der neue Flash Player-Build 29 installiert ist.

Authoring für AIR 29 Update auf den AIR 29-Namespace

Sie müssen Ihre Anwendungsdeskriptordatei auf den 29-Namespaceaktualisieren,um Zugriff auf die neuen APIs und Verhaltensweisen von AIR 29 zu erhalten. Wenn Ihre App die neuen APIs und Verhaltensweisen von AIR 29 nicht benötigt, muss der Namespace nicht aktualisiert werden. Wir empfehlen jedoch allen Benutzern, mit der Verwendung des AIR 29-Namespace zu beginnen, selbst wenn die neuen Funktionen in Version 29 noch nicht benötigt werden. Um den Namespace zu aktualisieren, ändern Sie das xmlns-Attribut im Anwendungsdeskriptor in „<application xmlns="http://ns.adobe.com/air/application/29.0">“.

Melden von Fehlern

Sie haben einen Programmfehler gefunden? Senden Sie Berichte über Fehler bitte an die Flash Player- und Adobe AIR- Bug-Datenbank.

Flash Player und AIR können Ihre Grafikhardware nutzen, um H.264-Video zu dekodieren und abzuspielen. Es kann Grafikprobleme geben, die nur mit der jeweiligen Kombination aus Grafikhardware und Grafiktreiber reproduziert werden können. Wenn Sie einen grafikbezogenen Fehler melden, ist es unerlässlich, dass Sie uns Ihre Grafikhardware und den Grafiktreiber sowie das verwendete Betriebssystem und den Browser (falls Sie Flash Player verwenden) mitteilen, damit wir das Problem reproduzieren und untersuchen können. Denken Sie bitte daran, diese Informationen anzugeben wie auf der folgenden Webseite beschrieben: Anleitungen zum Melden von Problemen bei der Videowiedergabe. Hinweis: Aufgrund der vielen E-Mails, die wir erhalten, können wir nicht jede Anfrage beantworten.

Vielen Dank, dass Sie den Adobe® Flash Player® und AIR® verwenden und sich die Zeit nehmen, uns Ihre Meinung und Anregungen mitzuteilen!

Systemanforderungen

Die neuesten Systemanforderungen für Flash Player finden Sie hier

Die neuesten Systemanforderungen für AIR finden Sie hier

Laufzeitumgebung Versionsverlauf

Veröffentlichungsdatum Laufzeitumgebungsversion Sicherheitserweiterungen
8. Mai 2018 Flash Player (Win, Mac, Linux) 29.0.0.171 APSB18-16
13. April 2018 AIR SDK 29.0.0.122  
10. April 2018 Flash Player (Win, Mac, Linux) 29.0.0.140 APSB18-08
13. März 2018 Flash Player (Win, Mac, Linux) 29.0.0.113
AIR Runtime 29.0.0.112
AIR SDK 29.0.0.112
APSB18-05
6. Februar 2018 Flash Player (Win, Mac, Linux) 28.0.0.161 APSB18-03
9. Januar 2018 Flash Player (Windows, Mac, Linux) 28.0.0.137 APSB18-01
12. Dezember 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 28.0.0.126
AIR Runtime 28.0.0.127
AIR SDK 28.0.0.125
APSB17-42
14. November 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 27.0.0.187 APSB17-33
25. Oktober 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 27.0.0.183  
16. Oktober 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 27.0.0.170 APSB17-32
10. Oktober 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 27.0.0.159
AIR SDK Win 27.0.0.132
APSB17-31
12. September 2017 (Win, Mac, Linux) Flash Player 27.0.0.130
AIR SDK und Runtime Win 27.0.0.124
AIR SDK und Runtime Mac 27.0.0.128
APSB17-28
8. August 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 26.0.0.151 APSB17-23
11. Juli 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 26.0.0.137
AIR Runtime 26.0.0.127
APSB17-21
16. Juni 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 26.0.0.131  
13. Juni 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 26.0.0.126
Flash Player (ActiveX Win 8/10) 26.0.0.120
AIR SDK und Runtime 26.0.0.118
APSB17-17
9. Mai 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 25.0.0.171 APSB17-15
20. April 2017 Flash Player (Mac ) 25.0.0.163  
11. April 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 25.0.0.148 APSB17-10
14. März 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 25.0.0.127
AIR SDK und Runtime 25.0.0.134
APSB17-07
14. Februar 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 24.0.0.221 APSB17-04
10. Januar 2017 Flash Player (Win, Mac, Linux) 24.0.0.194 APSB17-02
13. Dezember 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 24.0.0.186
AIR SDK und Runtime 24.0.0.180
APSB16-39
8. November 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 23.0.0.207
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.644
APSB16-37
26. Oktober 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 23.0.0.205
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.643
APSB16-36
11. Oktober 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 23.0.0.185
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.637
Flash Player (ESR) 18.0.0.382
APSB16-32
13. September 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 23.0.0.162
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.635
Flash Player (ESR) 18.0.0.375
AIR SDK und Laufzeit 23.0.0.257
APSB16-29
APSB16-31
14. Juli 2016 Flash Player (Win ActiveX) 22.0.0.210  
12. Juli 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 22.0.0.209
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.632
Flash Player (ESR) 18.0.0.366
APSB16-25
16. Juni 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 22.0.0.185
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.626
Flash Player (ESR) 18.0.0.358
AIR SDK und Laufzeit 22.0.0.153
APSB16-18
APSB16-23
12. Mai 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 21.0.0.242
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.621
Flash Player (ESR) 18.0.0.352
AIR SDK und Laufzeit 21.0.0.215
APSB16-15
21. April 2016 Flash Player (Mac NPAPI) 21.0.0.226  
12. April 2016 AIR SDK und Runtime 21.0.0.198  
8. April 2016 Flash Player (Google Chrome) 21.0.0.216  
7. April 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 21.0.0.213
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.616
Flash Player (ESR) 18.0.0.343
APSB16-10
23. März 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 21.0.0.197  
10. März 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 21.0.0.182
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.577
Flash Player (ESR) 18.0.0.333
AIR SDK und Laufzeit 21.0.0.176
APSB16-08
9. Februar 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 20.0.0.306
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.569
Flash Player (ESR) 18.0.0.329
AIR SDK und Laufzeit 20.0.0.260
APSB16-04
19. Januar 2016 Flash Player (Win, Mac, Linux) 20.0.0.286  
1. Januar 2015 Flash Player ActiveX (Win 7) 20.0.0.270  
28. Dezember 2015 Flash Player (Win, Mac, Linux) 20.0.0.267
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.559
Flash Player (ESR) 18.0.0.324
AIR SDK und Laufzeit 20.0.0.233
APSB16-01
8. Dezember 2015 Flash Player (Win, Mac, Linux) 20.0.0.228
Flash Player (NPAPI Win & Mac) 20.0.0.235
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.554
Flash Player (ESR) 18.0.0.268
AIR SDK und Laufzeit 20.0.0.204
APSB15-32
10. November 2015 Flash Player (Win, Mac, Linux) 19.0.0.245
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.548
Flash Player (ESR) 18.0.0.261
AIR SDK und Laufzeit 19.0.0.241
APSB15-28
16. Oktober 2015 Flash Player (Win, Mac, Linux) 19.0.0.226
Flash Player (PPAPI ChromeOS) 19.0.0.225
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.540
Flash Player (ESR) 18.0.0.255
APSB15-27
13. Oktober 2015 Flash Player (Win & Mac) 19.0.0.207
Flash Player (PPAPI Linux) 19.0.0.207
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.535
Flash Player (ESR) 18.0.0.252
AIR SDK und Runtime 19.0.0.190
APSB15-25
21. September 2015 Flash Player (Win & Mac) 19.0.0.185
Flash Player (PPAPI Linux) 19.0.0.185
Flash Player (NPAPI Linux) 11.2.202.521
Flash Player (ESR) 18.0.0.241
AIR SDK und Runtime 19.0.0.190
APSB15-23
11. August 2015 Flash Player (Win & Mac) 18.0.0.232
Flash Player (PPAPI Linux) 18.0.0.233
Flash Player (Linux) 11.2.202.498
Flash Player (ESR) 18.0.0.228
AIR SDK und Runtime 18.0.0.199
APSB15-19
16. Juli 2015 Flash Player (Linux NPAPI) 11.2.202.491
Flash Player (ESR) 13.0.0.309
APSB15-18
14. Juli 2015 Flash Player 18.0.0.209
APSB15-18
8. Juli 2015 Flash Player 18.0.0.203
Flash Player (PPAPI Linux) 18.0.0.204
Flash Player (ESR) 13.0.0.302
Flash Player (Linux NPAPI) 11.2.202.481
Flash Player 17.0.0.191
AIR SDK und Runtime 18.0.0.180
APSB15-16
23. Juni 2015 Flash Player 18.0.0.194
Flash Player (ESR) 13.0.0.296
Flash Player (Linux NPAPI) 11.2.202.468
Flash Player 17.0.0.190
APSB15-14
9. Juni 2015 Flash Player (Win und Mac) 18.0.0.160
Flash Player PPAPI (Mac) 18.0.0.161
Flash Player (Linux) 11.2.202.466
Flash Player (ESR) 13.0.0.292
AIR SDK und Runtime (Win) 18.0.0.144
AIR SDK und Runtime (Mac) 18.0.0.143
APSB15-11
12. Mai 2015 Flash Player (Win & Mac) 17.0.0.188
Flash Player (Linux) 11.2.202.460
Flash Player (ESR) 13.0.0.289
AIR SDK & Runtime 17.0.0.172
APSB15-09
14. April 2015 Flash Player (Win & Mac) 17.0.0.169
Flash Player (Linux) 11.2.202.457
Flash Player (ESR) 13.0.0.281
AIR SDK & Runtime 17.0.0.144
APSB15-06
12. März 2015 Flash Player (Win & Mac) 17.0.0.134
Flash Player (Linux) 11.2.202.451
Flash Player (ESR) 13.0.0.277
AIR SDK & Runtime 17.0.0.124
APSB15-05
12. Februar 2015 AIR Desktop Runtime (Win) 16.0.0.273
AIR SDK (Win & Mac) 16.0.0.292
 
5. Februar 2015 Flash Player (Win & Mac) 16.0.0.305
Flash Player (Linux) 11.2.202.442
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.269
APSB15-04
27. Januar 2015 Flash Player (Win & Mac) 16.0.0.296
Flash Player (Linux) 11.2.202.440
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.264
APSB15-03
22. Januar 2015 Flash Player (Win & Mac) 16.0.0.287
Flash Player (Linux) 11.2.202.438
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.262
APSB15-02
13. Januar 2015 Flash Player (Win & Mac) 16.0.0.257
Flash Player (Linux) 11.2.202.429
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.260
AIR Android 16.0.0.272
AIR Desktop Runtime 16.0.0.245
AIR SDK 16.0.0.272
APSB15-01
9. Dezember 2014 Flash Player (Win & Mac) 16.0.0.235
Flash Player (Linux) 11.2.202.425
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.259
APSB14-27
9. Dezember 2014 Flash Player (Win & Mac) 15.0.0.246 APSB14-27
11. November 2014 Flash Player (Win & Mac) 15.0.0.223
Flash Player (Linux) 11.2.202.418
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.252
AIR Android 15.0.0.356
AIR Desktop & SDK 15.0.0.356
APSB14-24
23. September 2014 Flash Player (Windows ActiveX) 15.0.0.167 APSB14-22
9. September 2014 Flash Player (Win & Mac) 15.0.0.152
Flash Player (Linux) 11.2.202.406
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.244
AIR Android 15.0.0.252
AIR Desktop & SDK 15.0.0.249
APSB14-21
12. August 2014 Flash Player (ActiveX, Mac NPAPI) 14.0.0.176
Flash Player (Win NPAPI) 14.0.0.179
Flash Player (PPAPI) 14.0.0.177
AIR Android 14.0.0.179
AIR Desktop & SDK 14.0.0.178
APSB14-18
8. Juli 2014 Flash Player Desktop (Win & Mac) 14.0.0.145
Flash Player Desktop (Linux) 11.2.202.394
Flash Player ESR (Win & Mac) 13.0.0.231
AIR (SDK & Android Runtime) 14.0.0.137
APSB14-17
10. Juni 2014 Flash Player Desktop (Win & Mac) 14.0.0.125
Flash Player Desktop (Linux) 11.2.202.378
Flash Player ESR (Mac & Win) 13.0.0.223
AIR (SDK & Runtime) 14.0.0.110
APSB14-16
13. Mai 2014 Flash Player Desktop (Win & Mac) 13.0.0.214
Flash Player Desktop (Linux) 11.2.202.359
Flash Player Enterprise (Mac & Win) 13.0.0.214
AIR (SDK & Runtime) 13.0.0.111
APSB14-14

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie