Hier erfahren Sie, wie Sie auf spezielle Eigenschaften von OpenType-Schriftarten zugreifen, um mehr Kontrolle über die Typografie zu erhalten.
OpenType-Schrift

InDesign CC 2015 bietet deutliche Verbesserungen bei OpenType-Schriftarten und im Umgang mit Glyphen.

Zu den Verbesserungen gehören:

  • Schnellerer Zugriff auf alternative Glyphen und Sonderzeichen, wie Kapitälchen, Brüche oder hoch- und tiefgestellte Zeichen
  • Suche nach Sonderzeichen im Glyphen-Bedienfeld

Hinweis: Unter OpenType finden Sie weitere Informationen über OpenType-Schriftarten.

5290-opentype-fonts-fig0

Beim Bearbeiten von Text Sonderzeichen hinzufügen

Wählen Sie ein Zeichen in Ihrem Text aus, um zu prüfen, ob alternative Glyphen (Zeichen) in der OpenType-Schrift vorhanden sind. In unserem Beispiel verwenden wir Lust Script, eine der vielen Schriftarten, auf die Sie mit Ihrem Creative Cloud-Abo zugreifen können. Unter Typekit-Schriften suchen und hinzufügen erfahren Sie, wie Sie eine Typekit-Schriftart in InDesign installieren und nutzen.

In einem Popup-Fenster werden alle alternativen Zeichen für die ausgewählte Glyphe aufgelistet. Klicken Sie auf eine Glyphe im Popup-Fenster, um sie einzufügen.

Tipp: Mit der Nach-unten-Taste auf Ihrer Tastatur rufen Sie das Popup-Fenster auf. Mit dem Pfeil nach rechts bzw. Pfeil nach links gelangen Sie zur gewünschten Glyphe. Drücken Sie die Eingabetaste, um die Glyphe einzufügen.

5290-opentype-fonts-fig1

Brüche lassen sich auf die gleiche Weise einfügen.

Um einen echten Bruch einzufügen, wählen Sie die Zahlen aus, die in einen Bruch umgewandelt werden sollen. Klicken Sie auf einen Bruch im Popup-Fenster, um ihn einzufügen.

5290-opentype-fonts-fig2

Zeichen über das Suchmenü im Glyphen-Bedienfeld suchen

Über das Glyphen-Bedienfeld können Sie die gewünschten Zeichen bequem suchen. Rufen Sie dazu „Fenster > Schrift und Tabellen > Glyphen“ auf.

Wählen Sie im Glyphen-Bedienfeld im Dropdown-Menü „Einblenden“ zunächst „Gesamte Schriftart“. Geben Sie im Suchfeld den Namen, das Symbol oder den Unicode- bzw. GID-Wert des gewünschten Zeichens ein. Im vorliegenden Beispiel wurde die Schriftart Museo Slab 300 ausgewählt. Für die Suche nach Glyphenoptionen wurden die Begriffe „Euro“, „Copyright“ und „Degree“ (Grad) eingegeben. Platzieren Sie den Cursor an der Stelle, an der die Glyphe eingefügt werden soll. Doppelklicken Sie im Glyphen-Bedienfeld auf die Miniaturansicht der Glyphe, um sie in Ihren Text einzufügen.

Tipp: Sie können häufig verwendete Glyphen zu einem bestehenden Glyphensatz hinzufügen oder einen neuen erstellen. Unter Glyphen und Sonderzeichen erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

5290-opentype-fonts-fig3
06/20/2018

Beitrag von: Molly Mendoza

War diese Seite hilfreich?