Entdecke die Optionen, mit denen du deine Fotos in Adobe Lightroom Classic bearbeiten und aufwerten kannst.
Landschaftsfoto mit Bäumen an einem Seeufer in kräftigen Herbstfarben, die sich auf der ruhigen Wasseroberfläche spiegeln

Automatisch Verbesserungen vornehmen lassen.

Der Button Automatisch im Modul Entwickeln bietet einen sinnvollen ersten Schritt in Lightroom Classic. Wenn du auf diesen Button klickst, analysiert Lightroom dein Foto und wendet intelligente Korrekturen an, um gängige Belichtungs- und Farbfehler zu beheben.

Zwei Versionen desselben Landschaftsfotos in Lightroom Classic. Links vor der automatischen Bildkorrektur, rechts danach.

Selbst die Belichtung korrigieren.

Die Tonwert-Regler im Modul Entwickeln im Bereich Grundeinstellungen sind die grundlegenden Steuerelemente zur Verbesserung deiner Fotos. Ist das Bild unterbelichtet (zu dunkel) oder überbelichtet (zu hell)? Experimentiere mit dem Regler Belichtung, um die Helligkeit des gesamten Bilds anzupassen.

  • Wenn ein Foto zu dunkel ist, ziehst du den Regler Belichtung nach rechts, um es aufzuhellen.
  • Wenn ein Foto insgesamt zu hell ist, ziehst du den Regler Belichtung nach links, um es zu verdunkeln.

Zur Feinabstimmung verwendest du die Regler für Lichter und Tiefen.

Korrektur der Helligkeit in einem Landschaftsbild mit dem Regler „Belichtung“ unter „Grundeinstellungen“, Modul „Entwickeln“

Matte Aufnahmen zum Leuchten bringen.

Manche Fotos wirken auf den ersten Blick glanzlos oder uninteressant. Probiere die folgenden Techniken aus, um mehr Kontrast in deine Fotos zu bringen:

  • Ziehe den Regler Kontrast leicht nach rechts, um den allgemeinen Kontrast zu erhöhen
  • Ziehe den Regler Klarheit nach rechts, um mittlere Töne stärker zu betonen
  • Wenn die dunkelsten Farbtöne immer noch glanzlos wirken, kannst du den Kontrast weiter verstärken, indem du den Regler Schwarz nach links ziehst. Dunkle Töne werden dadurch satter.
Ein Foto mit Blumen im Modul „Entwickeln“, links vor und rechts nach Änderungen an Kontrast, Schwarz und Klarheit

Farben intensivieren.

Wenn die Farben in einem Foto zu matt oder schwach sind, kannst du die Farbintensität mit den Reglern Dynamik oder Sättigung erhöhen.

Ziehe den Regler Sättigung nach rechts, um die Sättigung aller Farben auf dem Foto zu erhöhen. Dadurch wirken sie intensiver. Wenn der Effekt zu stark ist, probiere stattdessen den Regler Dynamik aus. Die Dynamik eignet sich bei Farben mit geringer Sättigung besser als bei Farben mit bereits hoher Sättigung.

Vorher- und Nachher-Version eines Lagerfeuers, die zeigt, wie das Ändern der Sättigung die Farben im Foto verbessert

Farbbalance anpassen.

Die Lichtverhältnisse einer Szene können den automatischen Weißabgleich deiner Kamera stören, sodass ein unerwünschter Farbstich entsteht. Mit den Steuerungen in Lightroom Classic kannst du den Weißabgleich anpassen, um realistischere Farben zu erhalten.

Wähle eine Vorgabe für den Weißabgleich aus, oder verschiebe die Regler für Temperatur und Tonung, um eine natürlichere Farbgebung zu erzeugen.

Vorher- und Nachher-Version eines Familienfotos, die zeigt, wie die Korrektur des Weißabgleichs die Farben verbessert

Korrekturen auf eine Gruppe von Fotos anwenden.

Spare Zeit, indem du die gleichen Korrekturen auf mehrere Fotos anwendest, die unter denselben Bedingungen aufgenommen wurden.

Bearbeite zunächst ein Foto in Lightroom Classic auf dem Desktop. Wähle dann weitere Fotos im Filmstreifen aus, und klicke auf Synchronisieren. Wähle die Einstellungen, die synchronisiert werden sollen, und klicke auf Synchronisieren, um diese Einstellungen auf mehrere Fotos gleichzeitig anzuwenden.

Alternativ kannst du mit der Schaltfläche Vorherige ausgewählte Einstellungen vom zuletzt geöffneten Foto auf das aktuelle Foto anwenden.

Mit Grundeinstellungen wie diesen kannst du mit Lightroom Classic nicht ganz gelungene Aufnahmen verbessern und optimieren.

Modul „Entwickeln“ mit mehreren ausgewählten Fotos und Schaltfläche „Synchronisieren“ zur Synchronisation der Einstellungen
Dialogfeld „Einstellungen synchronisieren“ mit allen Entwicklungseinstellungen, die für Fotos synchronisiert werden können

Fotos zu einem Panorama zusammenfügen.

Wenn eine umfangreiche Szene nicht mit einem einzigen Bild eingefangen werden kann, mache einfach mehrere einander überlappende Fotos. Füge sie dann in Lightroom Classic zu einem Panorama zusammen. 

Wähle die Fotos im Modul Bibliothek aus. Wähle anschließend Foto > Zusammenfügen von Fotos > Panorama. Gib im Fenster „Vorschau für Zusammenfügen zu Panorama“ an, mit welcher Projektionsmethode die Fotos zusammengefügt werden sollen. Aktiviere Automatisches Freistellen, um weiße Ränder um das Panorama herum zu entfernen. Verschiebe den Regler Randverkrümmung, um das Bild vollständig zu erhalten. Wenn dir das Ergebnis gefällt, klicke auf Zusammenfügen.

Dialogfeld „Vorschau für Zusammenfügen zu Panorama“ mit Einstellungen zum Zusammenfügen von vier Aufnahmen zu einem Panorama
01/31/2022

Adobe Stock-Anbieter: Dawn2dawn, lorcel, Maestrovideo, Monkey Business

Sprecher und Fotograf: Seán Duggan

War diese Seite hilfreich?