Unterstützte Videodateiformate in Lightroom Classic und Lightroom

Hier erfährst du, welche Videodateiformate du in Lightroom Classic and Lightroom importieren und bearbeiten kannst.

In Lightroom unterstützte Videodateiformate

Manche Videodateiformate, z. B. MOV und AVI sind Formate für Containerdateien und geben keine speziellen Formate für Videodaten an. Containerdateien können Daten enthalten, die mit unterschiedlichen Komprimierungs- und Kodierungsschemas kodiert wurden. Lightroom kann diese Containerdateien zwar importieren, die Möglichkeiten zum Importieren der darin enthaltenen Daten sind jedoch von den installierten Codecs (genauer, Decoders) abhängig.

Indem du weitere Codecs installierst, erweiterst du die Möglichkeiten zum Importieren/Wiedergeben mancher Videodateitypen in Lightroom. Viele im Betriebssystem (Windows oder Mac OS) installierte Codecs werden als Komponenten innerhalb der QuickTime- oder Video for Windows-Formate ausgeführt. Wende dich an den Hersteller deiner Hardware oder Software, um Informationen zu Codecs für die von deinen spezifischen Geräten oder Anwendungen erstellten Dateien zu erhalten.  

Hinweis:

  • Dolby-Audiodekodierung: Unter Windows 7 unterstützen Lightroom Classic 7.0 (Version Oktober 2017) und höhere Versionen keine Dolby-Audiodecodierung, da diese Betriebssystemversion nicht das zum Decodieren von AC-3 erforderliche Medienpaket enthält. Adobe Creative Cloud-Apps verwenden jetzt native Betriebssystemunterstützung für das Dolby Digital-Dekodieren und nicht mehr das Kodieren für Dolby Digital und Dolby Digital Plus-Soundformate. Die Betriebssysteme Windows und Mac OS X (Windows 8.1 oder höher und Mac OS X 10.11 oder höher) enthalten native Unterstützung für Dolbydekodierungsfunktionen. Aktualisiere auf die neueste Version des Betriebssystems. Weitere Informationen findest du unter Adobe Creative Cloud-Apps verwenden native Betriebssystemunterstützung für Dolby.
  • Apple QuickTime:Das Computer Emergency Readiness Team hat eine Warnmeldung herausgegeben, in der empfohlen wird, dass Windows-Benutzer Apple QuickTime deinstallieren. Apple hat auch angekündigt, dass sie keine weiteren Sicherheits-Updates für QuickTime unter Windows bereitstellen werden. Nachdem du QuickTime deinstalliert hast, werden möglicherweise Video-Miniaturansichten nicht generiert und manche Codecs sind für den Import und die Wiedergabe in Lightroom nicht mehr verfügbar.

Unterstützte Videoformate und Erweiterungen

Mit diesen Versionen von Adobe Photoshop Lightroom kannst du Videoclips in verschiedenen Formaten importieren und umfassende Bearbeitungen durchführen.

Unterstützte Videoformate

  • AVI
  • MP4
  • MOV
  • AVCHD

Unterstützte Erweiterungen

  • MOV
  • M4V
  • MP4
  • MPE
  • Nur Kompressionsformate MPG; MPEG-1 und MPEG-4
  • MP4
  • M4V
  • AVI (nur Windows)
  • MTS
  • 3GP
  • 3GPP
  • M2T
  • M2TS
Hinweis:

Videos mit der .MPEG4-Erweiterung: Ab Lightroom Classic CC 8.0 und Lightroom CC 2.0 (Versionen im Oktober 2018) werden Videos mit der Dateierweiterung .MPEG4 nicht mehr auf Mac OS und Windows unterstützt. Um dieses Problem zu umgehen, kannst du die Dateierweiterung mit Finder (Mac) oder Windows Explorer (Win) in .MP4 umbenennen und dann die Videodatei importieren.

Wenn deine Videodatei nicht in einem dieser Formate vorliegt, kann Lightroom sie nicht öffnen. Videos werden nur im Bibliothekmodul unterstützt. Du kannst sie in keinem der anderen Module, einschließlich „Entwickeln“ oder „Diashow“ öffnen. Videodateien werden nicht von Lightroom Classic mit dem Lightroom-Ökosystem synchronisiert. 

Zusätzliche Ressourcen:

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden