Erfahren Sie, wie und wann Sie am besten die Funktion „Upright mit Hilfslinien“ zur Korrektur perspektivischer Verzerrungen anwenden.
Perspektivische Verzerrungen mit der Funktion „Upright mit Hilfslinien“ korrigieren

1. Foto mit verschobener Perspektive öffnen

Starten Sie Lightroom CC auf Ihrem Desktop. Wählen oder importieren Sie ein Foto mit ungeraden vertikalen/horizontalen Linien (z. B. die Aufnahme eines großen Gebäudes vom Gehweg aus oder ein Bild mit schiefem Horizont). Verwenden Sie die Beispieldatei oder ein eigenes Foto. Weitere Informationen zum Import von Fotos finden Sie im Tutorial Fotos in Lightroom CC importieren.

Tipp: Beim Fotografieren können Sie manchmal nicht die Position einnehmen, die Sie brauchen, um die korrekte Perspektive zu erhalten. Nehmen Sie große Gebäude z. B. vom Gehweg aus auf, kann es auf dem Foto wirken, als ob das Gebäude nach hinten kippt. Schon eine geringe Neigung Ihrer Kamera kann dazu führen, dass gerade Linien gekrümmt abgebildet werden. Mit der Funktion „Upright mit Hilfslinien“ bekommen Sie solche Probleme in den Griff.

 

2. „Upright mit Hilfslinien“ im Bedienfeld „Transformieren“ auswählen

Wählen Sie das importierte Foto aus. Durch Klicken auf „Entwickeln“ am oberen Bildschirmrand öffnen Sie das Foto im Modul „Entwickeln“.

Tipp: Bevor Sie die Funktion „Upright mit Hilfslinien“ anwenden, aktivieren Sie im Bedienfeld „Objektivkorrekturen“ die Option „Profilkorrekturen aktivieren“. Stellt Lightroom fest, dass das Foto mit einer unterstützten Linse aufgenommen wurde, werden Linsenverzerrungen automatisch korrigiert. Dadurch erzielen Sie beim Anwenden der Funktion „Upright mit Hilfslinien“ häufig bessere Ergebnisse.

Scrollen Sie bis zum Bedienfeld „Transformieren“, und klicken Sie darauf, um es zu öffnen. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Mit Hilfslinien“, um die Funktion „Upright mit Hilfslinien“ zu aktivieren.

Hinweis: Die anderen Schaltflächen („Auto“, „Ebene“, „Vertikal“ und „Voll“) sind bei automatischen Korrekturen der Perspektive hilfreich. Die Funktion „Upright mit Hilfslinien“ bietet Ihnen im Vergleich mehr Kontrolle über das Ergebnis. Weitere Informationen zu den anderen Upright-Steuerungen erhalten Sie im Tutorial Perspektive eines Fotos anpassen.

3. Hilfslinien hinzufügen

Suchen Sie im Foto nach einer vertikalen oder horizontalen Linie, die begradigt werden müsste. Klicken und ziehen Sie mit gedrückter Maustaste ein Stück dieser Linie entlang. Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird eine Hilfslinie eingefügt.

Wiederholen Sie diesen Vorgang für andere vertikale oder horizontale Linien auf dem Foto. Die Linien im Bild passen sich automatisch an die erstellten Hilfslinien an: Die Perspektive des Fotos verändert sich.

Sie können bis zu vier Hilfslinien erstellen, um die Perspektive in einem Bild anzupassen. 

4. Korrektur der Perspektive abschließen

Klicken Sie in der Werkzeugleiste unten auf „Fertig“, um die Korrektur der Perspektive abzuschließen. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, ist der Vorgang abgeschlossen.

Optional: Nach Anwendung der Funktion „Upright mit Hilfslinien“ können Sie die Perspektive im Bedienfeld „Transformieren“ über die zugehörigen Schieberegler weiter optimieren. Wenn Sie beispielsweise den Schieberegler „Seitenverhältnis“ nach links ziehen, erweitern Sie die Perspektive des Fotos.

 

Das war schon alles! Damit ist dieses Training abgeschlossen. Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Tutorial mit.

 

01/27/2017
War diese Seite hilfreich?