Beschreibung

Bevor Sie mit dem Upgrade-Vorgang beginnen, ist es erforderlich, alle Dateien und Verzeichnisse zu sichern, die mit der vorherigen Bereitstellung von LiveCycle verknüpft sind.

Wenn sich die vorherige Instanz von LiveCycle und die neue Installation nicht auf demselben Computer befinden, müssen Sie die vorhandenen MySQL-Daten manuell in die neue MySQL-Instanz importieren. Außerdem müssen Sie das GDS-Verzeichnis, das Inhaltsspeicher-Stammverzeichnis, installierte Schriftarten und überwachte Ordner manuell auf das neue System kopieren. Führen Sie diese manuellen Arbeitsschritte aus, bevor Sie den Konfigurations-Manager starten. 

Schritte

  1.  Um die Datenbank von Adobe zu exportieren, verwenden Sie das Programm „mysqldump“ im MySQL-Ordner, das zusammen mit der gebrauchsfertigen LiveCycle-Installation installiert wird. Beispiel:

    C:\Adobe\Adobe LiveCycle ES2\mysql\bin>mysqldump -q -e --single-transaction -ppassword -u adobe -r "C:\mysqlbackup\adobe.sql" -B adobe --port=3306 --host=localhost
    Hinweis: Verzeichnis mysqlbackup sollte vor der Ausführung dieses Befehls auf dem LiveCycle-System vorhanden sein.

  2. Um die Datenbank von Adobe zu importieren, kopieren Sie das oben erstellte „adobe.sql“ in das neue System. Verwenden Sie dann das Programm „MySQL“ im MySQL-Ordner, der zusammen mit der neuen gebrauchsfertigen LiveCycle-Installation installiert wird. Beispiel:

    C:\Adobe\Adobe LiveCycle ES4\mysql\bin>mysql -padobe -u adobe --port=1138 -e "source C:\mysqlbackup\adobe.sql"
    Hinweis: Verzeichnis mysqlbackup sollte vor der Ausführung dieses Befehls auf dem LiveCycle-System bereits vorhanden sein.

  3. Sichern Sie alle Dateien und Verzeichnisse, die mit der vorherigen Bereitstellung von LiveCycle verknüpft sind, einschließlich des Java-SDK, der Installationsdateien, der Inhalte der überwachten Ordner, des temporären Verzeichnisses usw. Löschen Sie keines dieser Elemente. Die folgenden LiveCycle-Daten müssen in Ihrem Backup enthalten sein:
  • GDS-Verzeichnis: Dieses Verzeichnis kann sich entweder lokal oder auf einem freigegebenen Netzlaufwerk befinden. Der Standard-Speicherort des GDS-Verzeichnisses ist [JBoss root]/server/<profile_name>/svcnative/DocumentStorage.
  • Datenbank: Verwenden Sie das Dienstprogramm für Datenbank-Backup, um Ihre Daten zu sichern.
  • LiveCycle EAR-Dateien: Die EAR-Dateien sind zur Wiederherstellung des Systems erforderlich, wenn Probleme beim Upgrade auftreten.
  • Inhaltsspeicher-Stammverzeichnis: Wenn Sie Adobe LiveCycle Content Services (veraltet) auf Ihrem aktuellen System installiert haben, sichern Sie das Inhaltsspeicher-Stammverzeichnis. Dieses Verzeichnis kann sich entweder lokal oder auf einem freigegebenen Netzlaufwerk befinden. Der Standard-Speicherort des Inhaltsspeicher-Stammverzeichnisses ist [LiveCycle Root]/lccs_data.
  • LiveCycle-Schriftarten: Sichern Sie alle Adobe-Schriftartenverzeichnisse, die im Konfigurations-Manager angegeben sind (in der Administrationskonsole gehen Sie zu „Einstellungen“ > „Core-System“ > „Konfigurationen“). Stellen Sie sicher, dass Sie das gesamte Verzeichnis sichern.
  • Vom Kunden installierte Schriftarten: Wenn Sie zusätzliche Schriftarten in Ihrer LiveCycle-Umgebung installiert haben, sichern Sie diese separat.
  • Überwachte Ordner: Erstellen Sie ein Backup der überwachten Ordner.


Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie