Wenn Business-Activity-Monitoring (BAM) auf WebSphere implementiert ist, sollten Sie die Eigenschaft „serveServletsByClassnameEnabled“ deaktivieren, um den direkten Zugriff auf Servlets zu verhindern. 

 

  1. Wählen Sie in der WebSphere-Administratorkonsole Server > Servertypen > WebSphere-Anwendungsserver > server_name > Webcontainereinstellungen > Webcontainer.
  2. Klicken Sie unter „Zusätzliche Eigenschaften“ auf Benutzerdefinierte Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf Neu.
  4. Geben Sie im Feld „Name“ serveServletsByClassnameEnabled ein.
  5. Geben Sie im Feld „Wert“ false ein.
  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Klicken Sie auf Direkt in die Master-Konfiguration speichern.
  8. Starten Sie den WebSphere-Server neu. 

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in der IBM-WebSphere-Dokumentation. 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie