Tipps, wann und warum man ein Foto freistellt.
Bild einer Frau über einer Stadt vor einem schwarzen Hintergrund; Schnittmarken um den Rand des Fotos

Beim Freistellen werden Inhalte an den Rändern eines Fotos abgeschnitten. Für Freistellungen gibt es verschiedene Gründe.

Bild freistellen, um die Komposition zu optimieren.

Mit der Kamera bekommt man eine Komposition nicht immer so hin, wie man möchte. Das ist nicht schlimm, da man das Foto später in Photoshop durch Freistellung anpassen kann. 

Zwei Vergleichsbilder von einer Frau in einem Ruderboot auf dem Wasser, rechts mit kleinerem Bildausschnitt

Wenn du das Freistellungs-Werkzeug aktivierst, erscheint um das Bild herum ein Freistellungsrahmen. Ziehe an den Seiten des Rahmens, um den gewünschten Bereich festzulegen. Ziehe das Bild innerhalb des Freistellungsrahmens an die gewünschte Position. 

Beim Freistellen blendet Photoshop Raster ein, die den Prinzipien für Kompositionen entsprechen. Beim Raster „Drittel-Regel“ werden z. B. vertikale und horizontale Hilfslinien angezeigt. Bei diesem Raster positionierst du dein Motiv unterhalb einer Stelle, an der sich die Hilfslinien kreuzen. Du kannst das Raster auch deaktivieren und die entsprechende Option des Freistellungs-Werkzeugs nutzen.

Bild einer Frau in einem Ruderboot mit eingeblendetem Raster

Bild freistellen, um es gerade auszurichten.

Wurde ein Bild schief aufgenommen, kannst du es mit dem Freistellungs-Werkzeug vertikal bzw. horizontal ausrichten. Das Bild lässt sich innerhalb des Freistellungsrahmens drehen. Wenn durch das Ausrichten an den Rändern leere Bereiche entstehen, können sie mithilfe der inhaltsbasierten Füllung aufgefüllt werden.

Zwei Fotos eines Gletschers, links wird das Foto gerade freigestellt und ausgerichtet, rechts ist das Ergebnis zu sehen

Bild freistellen, um Größe und Form zu ändern.

Manchmal muss man ein Bild zuschneiden, weil man ein bestimmtes Format benötigt, z. B. für Instagram ein quadratisches Foto oder für einen Bilderrahmen ein Foto im Hochformat. Um das richtige Format zu erhalten, wähle bei aktiviertem Freistellungs-Werkzeug im Menü „Verhältnis“ das gewünschte Seitenverhältnis aus. Das Seitenverhältnis ist nicht zu verwechseln mit der Länge einzelner Seiten oder der Auflösung, sondern gibt das Verhältnis zwischen Breite und Höhe an.

Wenn du die genaue Größe kennst, die das Foto haben soll, hilft dir auch hier das Freistellungs-Werkzeug. Gib einfach in den Freistellungsoptionen Breite, Höhe und Auflösung ein. Passe dann die Ränder des Freistellungsrahmens so an, dass er den gewünschten Bildbereich umschließt. Auf diese Vorgehensweise kannst du auch zurückgreifen, wenn der Befehl „Bildgröße“ nicht zum gewünschten Ergebnis führt.

Bild freistellen, um Größe und Form zu ändern.

Manchmal muss man ein Bild zuschneiden, weil man ein bestimmtes Format benötigt, z. B. für Instagram ein quadratisches Foto oder für einen Bilderrahmen ein Foto im Hochformat. Um das richtige Format zu erhalten, wähle bei aktiviertem Freistellungs-Werkzeug im Menü „Verhältnis“ das gewünschte Seitenverhältnis aus. Das Seitenverhältnis ist nicht zu verwechseln mit der Länge einzelner Seiten oder der Auflösung, sondern gibt das Verhältnis zwischen Breite und Höhe an.

Wenn du die genaue Größe kennst, die das Foto haben soll, hilft dir auch hier das Freistellungs-Werkzeug. Gib einfach in den Freistellungsoptionen Breite, Höhe und Auflösung ein. Passe dann die Ränder des Freistellungsrahmens so an, dass er den gewünschten Bildbereich umschließt. Auf diese Vorgehensweise kannst du auch zurückgreifen, wenn der Befehl „Bildgröße“ nicht zum gewünschten Ergebnis führt.

Zwei Bilder von einem Sonnenuntergang über dem Meer, rechts Freistellung eines Bildbereichs

Bild freistellen, um Inhalte an den Rändern zu entfernen.

Die einfachste Methode, um unerwünschte Objekte oder Menschen am Rand eines Fotos zu entfernen, ist das Freistellen. Alle Bildbereiche außerhalb des Freistellungsrahmens verschwinden. Wenn du Inhalte nicht unwiderruflich löschen möchtest, deaktiviere die Option „Außerhalb liegende Pixel löschen“. Wenn du das nächste Mal das Freistellungs-Werkzeug verwendest, kannst du die betreffenden Bildbereiche bei Bedarf wiederherstellen.

War diese Seite hilfreich?