In Adobe Premiere Pro kannst du die Lautstärke für unterschiedliche Audiotypen automatisch anpassen und anschließend einzelne Spuren manuell optimieren.

Auf einem Desktop-Computer in einem Tonstudio ist das Bedienfeld „Essential Sound“ von Adobe Premiere Pro geöffnet.

Was du benötigst

Das Beispielprojekt „Going Home“ wird zusammen mit Adobe Premiere Pro installiert:

macOS: [Laufwerk] > Benutzer > Freigaben > Adobe > Premiere Pro > 13.0 > Tutorial > Going Home project

Windows: C:\Benutzer\Öffentlich\Öffentliche Dokumente\Adobe\Premiere Pro\13.0\Tutorial\Going Home project

Nachdem du Sprachaufzeichnung, Musik, Sound-Effekte und Clips für den Hintergrund-Sound in Premiere Pro auf separaten Audiospuren platziert hast, musst du sie entsprechend klassifizieren. Wähle zunächst im Arbeitsbereich „Audio“ (Fenster > Arbeitsbereiche > Audio) alle Clips auf einer Spur aus. Klicke im Bedienfeld „Essential Sound“ auf den entsprechenden Audiotyp.

Platziere Audio-Clips auf separaten Spuren. Wähle im Bedienfeld „Essential Sound“ den entsprechenden Audiotyp.

Indem du den Typ der gesamten Audiospur festlegst, musst du nicht alle Clips auf dieser Spur einzeln bearbeiten, sondern kannst für alle gleichzeitig die Lautstärke anpassen und Effekte anwenden. Du kannst z. B. für alle Clips auf der Spur eine Standardlautstärke einstellen, indem du im Abschnitt „Intensität“ auf „Automatisch anpassen“ klickst.

Klicke auf „Automatisch anpassen“, um für alle Clips eines bestimmten Typs eine Standardlautstärke festzulegen.

Die Zuordnung von Audiotypen hat u. a. den Vorteil, dass du eine Spur in Relation zu anderen Spuren anpassen kannst. So wird z. B. mit der Funktion „Ducking“ die Lautstärke einer Sprachaufnahme gegenüber der Hintergrundmusik erhöht. Wähle die Spuren aus, die für das Ducking herangezogen werden sollen. Klicke auf „Keyframes erstellen“. Diese Keyframes kannst du später noch ändern, um Timing und Lautstärke von Hintergrundmusik und Sprachaufnahme exakt aufeinander abzustimmen.

Mit der Funktion „Ducking“ wird die Lautstärke einer Sprachaufnahme gegenüber der Hintergrundmusik erhöht.

Auch EQ-Vorgaben helfen, Sprachaufnahmen gegenüber der Musik hervorzuheben. Wie bei den anderen Einstellungen kannst du den Regler (in diesem Fall „Betrag“) nach rechts oder links ziehen, um die Intensität des angewendeten Effekts anzupassen. Zusätzlich kannst du bei der Wiedergabe der Sequenz die vertikalen Regler im Bedienfeld „Audiospur-Mischer“ anpassen. Um z. B. alle Clips auf der Spur leiser wiederzugeben, ziehe den entsprechenden Regler nach unten.

Mit den vertikalen Reglern im Bedienfeld „Audiospur-Mischer“ lässt sich die Intensität von Effekten erhöhen oder reduzieren.

Solche Anpassungen sind verlustfrei, d. h., du kannst beliebig experimentieren. Klicke oben im Bedienfeld „Essential Sound“ auf „Audiotyp löschen“, um deine Änderungen rückgängig zu machen.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden