Lerne wichtige Konzepte und Funktionen für Compositing in Premiere Pro kennen.

Was du benötigst

Die Beispieldatei ist ein Adobe Stock-Element, mit dem du die Schritte dieses Tutorials nachvollziehen kannst. Wenn du die Beispieldatei anderweitig verwenden möchtest, kannst du sie bei Adobe Stock lizenzieren. In der ReadMe-Datei in diesem Ordner findest du die Bedingungen für die Verwendung dieser Beispieldatei. 

Mehrere Clips auf unterschiedlichen Spuren kombinieren – Zusammenfassung.

Gestalte Videomontagen aus mehreren Clips. Verwende Clips mit transparenten Bereichen, oder füge Effekte zu Clips hinzu, die transparente Bereiche erzeugen.

Alphakanäle. 

Ein Alphakanal speichert Informationen über Bildbereiche mit teilweiser oder vollständiger Transparenz. In Premiere Pro erstellte Titel umfassen grundsätzlich einen Alphakanal. Manche Grafiken und Video-Clips enthalten ebenfalls einen Alphakanal. Wenn nicht, kannst du mithilfe von Effekten Transparenz erzeugen.

Transparenzraster.

Aktiviere das Transparenzraster, um transparente Bereiche in Titeln, Grafiken und Video-Clips anzuzeigen.

So zeigst du in den beiden Monitoren transparente Bereiche an:

  • Wähle im Einstellungsmenü des Quell- oder Programmmonitors die Option „Transparenzraster“.

Lineale und Hilfslinien.

Lineale und Hilfslinien helfen dir beim Positionieren von Titeln oder Clips mit Transparenz vor einem anderen Clip im Programmmonitor.

  • Wähle im Einstellungsmenü des Programmmonitors (Schraubenschlüssel-Symbol) den Befehl „Lineale einblenden“.
  • Wähle im Einstellungsmenü des Programmmonitors (Schraubenschlüssel-Symbol) den Befehl „Hilfslinien einblenden“, oder ziehe Hilfslinien ausgehend von den Linealen im Programmmonitor.
  • Wähle im Einstellungsmenü des Programmmonitors die Option „In Programmmonitor ausrichten“, damit Titel, Grafiken, Logos und andere Clips beim Platzieren automatisch an den Hilfslinien einrasten.

Transparenz durch Effekte erzeugen.

So erzeugst du transparente Bereiche in Clips mithilfe einer Deckkraftmaske:

  1. Wähle einen Vordergrund-Clip aus, und öffne das Bedienfeld „Effekteinstellungen“.
  2. Klicke unter „Deckkraft“ auf „Ellipsenmaske erstellen“. Außerhalb der Maskenform werden sofort Teile des Hintergrund-Clips sichtbar.
  3. Wähle im Bedienfeld „Effekteinstellungen“ die Deckkraftmaske aus. Ziehe die Maske im Programmmonitor in Position.
  4. Klicke auf die Kantenpunkte im Programmmonitor und ziehe, um die Größe der Maske anzupassen.
  5. Klicke auf den offenen Kreis rechts oben am Ende eines Kantengriffs im Programmmonitor und ziehe, um die Maskenkante weicher zu zeichnen.

Tipp: Wenn eine Grafik einen Alphakanal hat, kannst du sie einfach über alle anderen Clips im Schnittfenster platzieren, und sie wird automatisch im Frame positioniert. Dabei werden an den transparenten Stellen darunterliegende deckende Bildbereiche sichtbar.

 

Nächstes Thema: Ultra-Key verwenden

 

09/02/2020

Adobe Stock-Anbieter: AILA_IMAGES, Sergiy Bykhunenko, MADDRAT, Yurii, Blackboxguild    

Sprecherin: Christine Steele   

War diese Seite hilfreich?