Hinweis:

Adobe stellt den Support für Adobe Story CC am 22. Januar 2019 ein. Adobe Story CC, Adobe Story CC (Classic) und die Adobe Story CC-Desktop-Applikation werden dann nicht mehr unterstützt. Weitere Informationen finden Sie in den Fragen und Antworten zum Support-Ende.

Wenn Sie ein Drehbuch speichern, wird es auf dem Adobe Story-Server abgelegt. Sie können das Drehbuch aber auch auf Ihrem Computer speichern.

Um die Vertraulichkeit Ihrer Drehbücher zu wahren, kommen bei Adobe-Produkten branchenführende Techniken und Verfahren zum Einsatz. Die Hosting-Funktionen von Adobe Story werden durch mehrere Schichten physischer Sicherheit geschützt – der Zugriff auf die Einrichtungen und Server ist nur durch autorisiertes Personal möglich.

Speichern von Drehbüchern

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Wählen Sie „Datei“ > „Speichern“.

  • Im unteren Bereich der Erstellungsansicht werden Informationen über den Zeitpunkt der letzten Speicherung des Dokuments angezeigt. Um das Dokument zu speichern, klicken Sie auf „Jetzt speichern“. Der Status wird in „Dokument gespeichert“ geändert.

    Wenn Sie die automatische Speicherung aktiviert haben, wird der Status des Dokuments bei jedem automatischen Speichern aktualisiert.

Speichern von Drehbüchern auf dem Computer

Sie können Kopien Ihrer in Adobe Story angelegten Dokumente auf Ihrem Computer sichern. Die Dokumente werden dabei im STDOC-Format gespeichert. Wenn Sie eine STDOC-Datei nach Adobe Story importieren, wird die Formatierung des Dokuments beibehalten.

Hinweis:

Wenn Sie planen, die Datei für eine Integration mit Premiere Pro und OnLocation zu verwenden, exportieren Sie sie im ASTX-Format.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Auf Festplatte speichern“.

  2. Wählen Sie einen Speicherplatz auf Ihrem Computer, an dem Sie die Datei speichern möchten.

Exportieren von Drehbüchern in unterstützten Formaten

Sie können Filmdrehbücher in den folgenden Formaten exportieren:

  • Adobe Story Interchange-Format (.astx)

  • Adobe PDF (.pdf)

  • Textdokument (.txt)

  • Microsoft Excel-kompatibles CSV (.csv)

  • Final Draft 8 (.fdx)

  • Movie Magic Scheduling-Format

Automatisches Speichern von Drehbüchern

Ein in Adobe Story geöffnetes Dokument wird automatisch gespeichert, wenn länger als 30 Sekunden keine Benutzerinteraktion erfolgt.

Die Voreinstellungen für das automatische Speichern treten erst dann in Kraft, wenn die Anwendung verwendet wird, d. h. wenn Sie an einem Dokument arbeiten. Wenn das Zeitintervall für die automatische Speicherung beispielsweisde 120 Sekunden beträgt, wird das Dokument alle 120 Sekunden gespeichert, solange Sie daran arbeiten.

  1. Klicken Sie auf „Voreinstellungen“.

  2. Führen Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ einen der folgenden Schritte aus:

    • Wählen Sie „Ein“, um die automatische Speicherung zu aktivieren. Das Dokument wird in dem festgelegten Zeitabstand gespeichert, auch wenn Sie es während dieser Zeit nicht aktiv speichern.

    • Wählen Sie „Aus“, um die automatische Speicherung zu deaktivieren. Verwenden Sie diese Option, wenn das Dokument während der Bearbeitung nicht automatisch gespeichert werden soll.

  3. Wenn Sie das standardmäßige Zeitintervall für die automatische Speicherung ändern möchten, geben Sie den gewünschten Wert in das Feld „Standardzeitintervall (in Sek)“ ein. Geben Sie einen Wert von mindestens 60 Sekunden an.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie