Inhalt

Adobe Acrobat und Adobe Reader 9 bieten erweiterte Unterstützung für 2D-Grafikprozessoren (auch als GPU, Graphics Processing Units bezeichnet). Diese Funktion verbessert die Seitenanzeige, das Zoomen und Schwenken in einer zweidimensionalen PDF-Datei. Acrobat oder Adobe Reader erkennen die Eigenschaften Ihrer Beschleunigungshardware und aktivieren die Beschleunigung für unterstützte Konfigurationen.

Voreinstellung für die 2D-Grafikbeschleunigung

Wenn Beschleunigungshardware erkannt wird, wird die Optimierung für alle Dateien bis auf die erste, die geöffnet wurde, als Acrobat aktiviert wurde. Um zu überprüfen, ob Acrobat die Beschleunigungshardware erkannt hat, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“, wählen Sie „Seitenanzeige“ und geben Sie an, ob eine Option „2D-Grafikbeschleunigung“ im Bereich „Wiedergabe“ vorhanden ist.

Wenn Acrobat oder Adobe Reader keine unterstützte Grafikkarte erkennt, ist die Voreinstellung nicht sichtbar.

Unterstützte Grafikkarten

Die Sucherkennungstechnologie in Acrobat oder Adobe Reader 9.0 unterstützt nVidia-, ATI- und Intel Shader Model 2- und Shader Model 3-Grafikkarten mit mindestens 128 MB VRAM. Die folgenden Grafikkarten wurdenmit Acrobat und Adobe Reader 9.0 getestet.

  Acrobat und Adobe Reader 9.0

nVidia Video Cards für Desktops

Quadro FX 330 PCIe

Quadro FX 500 AGP

Quadro FX 1300 PCIe



GeForce 6600 AGP

GeForce 6600 PCIe

GeForce 6800 PCIe

GeForce 7300 PCIe

GeForce 7600 PCIe

GeForce 7800 PCIe

GeForce 7900 PCIe

GeForce 8800 GTX

Quadro FX 370 PCIe

Quadro FX 570 PCIe

Quadro FX 1400 PCIe

Quadro FX 1700 PCIe

Quadro FX 3500 PCIe

Quadro FX 3700 PCIe

Quadro FX 4500 PCIe

Quadro FX 4600 PCIe

















Quadro FX 4800 PCIe

ATI-Grafikkarten für Desktops

Radeon X300 PCIe

Radeon X850 XT/PE PCIe

Radeon X1050 PCIe

FireGL T2



FireGL V3100 PCIe

FireGL V3300 PCIe

FireGL V3400 PCIe

FireGL V5200 PCIe

FireGL V7200 PCIe

FireGL V7300 PCIe

FireGL V7350 PCIe









FirePro V7750 (FireGL)

Radeon x1300 PCIe

Radeon x1600 PCIe

Radeon x1800 PCIe

Radeon x1900 PCIe

Radeon x1950 PCIe

Radeon x1800 All-in-Wonder PCIe

Radeon HD 2400 PRO

Radeon HD 2600 XT

Radeon HD 2900 XT

Radeon HD 3850 CrossFire-Systemkonfiguration








Intel-Chipsets für Desktops Intel Q965 Chipset
Informationen für NVIDIA-Grafikkarten für Laptops GeForce 8700M GT SLI Systemkonfiguration

GeForce Go 7900 GTX auf Dell XPS
ATI-Grafikkarten für Laptops Mobility Radeon X1400 auf Dell Inspiron

Mobility FireGL V5200 auf IBM T60P

Wenn Ihre Grafikkarte nicht in der obigen Liste aufgeführt ist, aber Shader Modell 2 und 3 unterstützt und mindestens 128 MB VRAM aufweist, erkennt dies Acrobat wahrscheinlich und aktiviert die Voreinstellung für 2D-Grafikbeschleunigung.

Wenn Renderprobleme auftreten, z. B. Probleme mit dem Bildlauf oder Zoomen, deaktivieren Sie diese Voreinstellung und testen Sie, ob das Problem weiterhin auftritt. Wenn das Deaktivieren dieser Voreinstellung das Problem nicht behebt, melden Sie einen Fehler und erwähnen Sie das Problem und Ihre Grafikkarte auf der Adobe-Website unter www.adobe.com/cfusion/mmform/index.cfm?name=wishform oder wenden Sie sich an den technischen Support unter www.adobe.com/aboutadobe/contact.html. Bitte ändern Sie die Länder-Option (außer für die USA) oben auf der Webseite, damit die Kontaktdaten für Ihr Land angezeigt werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie