Problem: Acrobat Reader DC druckt langsam

Manche Dateien werden in Acrobat Reader DC auf PCL6-Druckern nur langsam gedruckt.

Lösung: Registrierungseintrag hinzufügen oder ändern

Um das Problem zu beheben, fügen Sie wie in den folgenden Schritten beschrieben den Registrierungseintrag hinzu bzw. ändern Sie ihn.

Vorsicht:

Die folgenden Lösungen schließen eine Änderung der Windows-Registrierung ein. Adobe bietet keinen Support für Probleme, die durch nicht korrekte Änderungen an der Registrierung verursacht werden, die kritische Informationen über die Hardware und Software Ihres Systems enthält. Erstellen Sie vor Änderungen an der Registrierung ein Backup der Registrierung. Weitere Informationen zur Registrierung erhalten Sie in der Windows-Dokumentation oder bei Microsoft.

  1.  Um das Fenster zur Ausführung von Befehlen zu öffnen, drücken Sie  Windows-Taste + R .

  2. Geben Sie regedit in das Feld „Öffnen“ ein und klicken Sie auf OK.

  3. Navigieren Sie im Registrierungseditor zum folgenden Speicherort:

    • 32-Bit-Computer: HKLM\SOFTWARE\Adobe\Acrobat Reader\DC\FeatureState
    • 64-Bit-Computer: HKLM\SOFTWARE\Wow6432Node\Adobe\Acrobat Reader\DC\FeatureState

    Wenn der Schlüssel FeatureState hier noch nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn.

  4. Erstellen Sie in FeatureState ein neues DWORD und benennen Sie es um in 4033257.

  5. Weisen Sie den Wert 0 dem Schlüssel 4033257 zu.

  6.  Schließen Sie den Registrierungseditor.

Damit ist das Problem behoben. Versuchen Sie, mit Acrobat Reader DC ein Dokument auf einem Drucker mit PCL6 zu drucken, und überprüfen Sie den Vorgang.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie