Dass eine PDF nicht in Adobe Reader oder Acrobat geöffnet werden kann, kann verschiedene Ursachen haben. Versuchen Sie die folgenden Vorschläge als Ihre ersten Schritte zur Fehlerbehebung, oder lesen Sie in den folgenden Themen nach, um weitere Informationen zu erhalten.

Ein beschädigtes PDF-Dokument kann nicht repariert werden. Wenn Sie jedoch über die Quelldatei verfügen, können Sie die PDF-Datei mithilfe eines Adobe-Produkts wie Acrobat oder Photoshop Elements neu erstellen.

Öffnen Sie eine PDF-Datei im Browser

Versuchen Sie dies, wenn Sie Probleme beim Öffnen einer bestimmten PDF-Datei auf einer Webseite haben. Bei anderen PDFs funktioniert das nicht.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Ctrl-Taste (Mac OS) auf den Hyperlink zu der PDF-Datei.

  2. 2. Wählen Sie die benötigte Speicher- oder Download-Option.

    • (Google Chrome) Link speichern unter
    • (Internet Explorer) Ziel speichern als
    • (Firefox) Link speichern unter
    • (Safari) Verknüpfte Datei herunterladen
  3. Vergewissern Sie sich, dass Adobe Acrobat Document als Dokumenttyp ausgewählt ist, und speichern Sie die Datei.

    Hinweis:

    Wenn das Dialogfeld Speichern unter nicht angezeigt wird, hat Ihr Browser möglicherweise ein separates Download-Fenster geöffnet und die Datei automatisch heruntergeladen.

  4. Suchen Sie nach der gespeicherten PDF-Datei und doppelklicken Sie darauf, um sie zu öffnen. Wenn der Browser ein Download-Fenster geöffnet hat, doppelklicken Sie in der Liste der Downloads auf die PDF-Datei.

Reader oder Acrobat aktualisieren

Adobe veröffentlicht regelmäßig Sicherheitsupdates für Reader und Acrobat. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu sehen, ob das Problem durch den letzten Update-Patch behoben werden kann:

  1. Öffnen Sie Reader oder Acrobat.

  2. Wählen Sie Hilfe > Nach Updates suchen.

    Suchen Sie nach Updates
  3. Wenn das Dialogfeld Updater angezeigt wird, klicken Sie auf Ja. Das Update wird automatisch installiert.

    Acrobat aktualisieren
  4. Starten Sie den Computer neu.

Reader oder Acrobat reparieren (nur Windows)

Reader oder Acrobat - oder die Ressourcen, auf die sie angewiesen sind - beschädigt werden könnte Versuchen Sie, das Problem mit einer dieser Methoden zu beheben:

Mithilfe der Systemsteuerung reparieren

  1. Schließen Sie Reader oder Acrobat.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    (Windows 10/8) Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Taskleiste auf die Startschaltfläche und wählen Sie Systemsteuerung.

    (Windows 7/XP) Wählen Sie Start > Systemsteuerung.

    Steuerungsbedienfeld
  3. Führen Sie entsprechend Ihrer Windows-Version eine der folgenden Vorgehensweisen in der Systemsteuerung durch:

    • (Windows 10/8/7) Klicken Sie auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.
    • (Windows XP) Doppelklicken Sie auf Software.
  4. Wählen Sie in der Liste von Programmen Adobe Reader oder Adobe Acrobat.

  5. Klicken Sie auf Ändern und befolgen Sie die Anweisungen zum Reparieren der Installation. Wenn der Prozess abgeschlossen ist, klicken Sie auf Fertig stellen.

Reparatur innerhalb von Reader oder Acrobat ausführen

Wählen Sie Hilfe > Installation reparieren.

Reparieren Sie die Installation

Führen Sie eine Neuinstallation von Acrobat oder Reader durch.

  1. Deinstallieren Sie zunächst Adobe Acrobat oder Adobe Reader.

  2. Installieren Sie dann die neueste Version von Acrobat oder Reader.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Betriebssystem die PDF erkennt

Ihr System kann möglicherweise PDF-Dateien vom Desktop mit Reader oder Acrobat nicht öffnen. Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Ihr System entsprechend einrichten können:

Benutzer von Windows

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der PDF auf Öffnen mit > Standardprogramm wählen (oder Andere App wählen in Windows 10).

    Wählen Sie das Standardprogramm
  2. Wählen Sie aus der Programmliste Adobe Reader oder Adobe Acrobat und gehen Sie dann wie folgt vor:

    • (Windows 7 und frühere Versionen) wählen Sie Zum Öffnen dieses Dateityps immer dieses Programm verwenden.
    • (Windows 8) Wählen Sie Diese App für alle .pdf-Dateien verwenden.
    • (Windows 10) Wählen Sie Immer diese App zum Öffnen von .pdf-Dateien verwenden und klicken Sie dann auf „OK“.
    Wählen Sie das Standardprogramm
    Wählen Sie das Standardprogramm
  3. Klicken Sie auf OK.

Mac OS-Benutzer

  1. Wählen Sie die PDF aus, indem Sie im Finder auf deren Symbol klicken.

  2. Wählen Sie Datei > Informationen.

    Informationen
  3. Klicken Sie auf das Dreieck neben der Option Öffnen mit und wählen Sie Adobe Acrobat Reader oder Adobe Acrobat aus der Popup-Liste (wenn die Voreinstellung nicht in der Liste enthalten ist, wählen Sie Andere, um sie auszuwählen).

    Wählen Sie das Standardprogramm
  4. Klicken Sie auf „Alle ändern“.

Andere Probleme ab, die möglicherweise auftreten können

Kennwortgeschützte PDFs anzeigen

Problem:
Der Ersteller einer PDF kann ein Dokument mit einem Kennwort versehen, damit nicht autorisierte Benutzer die PDF nicht anzeigen können.

Lösung:
Zum Öffnen eines solchen Dokuments muss bei Aufforderung das Kennwort eingegeben werden. Hat der Ersteller der PDF das Kennwort nicht an Sie weitergegeben, können Sie die PDF nicht öffnen.

Verarbeiten von verdächtigen PDFs

Problem:
Reader und Acrobat blockieren PDFs, die nicht bestimmten branchenspezifischen PDF-Standards entsprechen oder möglicherweise schädliche Inhalte enthalten.

Lösung:
Seien Sie vorsichtig. Solche PDFs können für Ihr System ein Sicherheitsrisiko darstellen. Überprüfen Sie noch einmal die Quelle des Dokuments, wie beispielsweise die Person, von der es gesendet wurde oder die Website, von der Sie sie heruntergeladen haben, um sicherzustellen, dass das Dokument sicher geöffnet werden kann. Dann fahren Sie mit den restlichen Schritten zur Problembehebung fort.

PDF-Dateien werden nicht im Netzwerk angezeigt

Problem:
Wenn Sie versuchen, eine PDF-Datei anzuzeigen, erhalten Sie die folgende Fehlermeldung:

  • Eine leere Seite im Webbrowser
  • Ein rotes X-Symbol 
  • Eine Indikator für fehlerhafte Links (ein rotes Quadrat, ein blaues Dreieck oder ein blauer Kreis)
  • Fehlermeldung: „Der laufende Adobe Acrobat/Reader kann nicht verwendet werden, um PDF-Dateien in einem Webbrowser anzuzeigen...“  Adobe Acrobat/Reader Version 8 oder 9 ist erforderlich. Beenden Sie das Programm und versuchen Sie es nochmals.“

Lösung:
Versuchen Sie die Lösungen, die oben auf dieser Seite beginnen, und wenn Sie das PDF-Dokument immer noch nicht anzeigen können, lesen Sie Fehlerbehebung beim Anzeigen von PDF-Dateien im Web.

Öffnen von PDF-Dateien, die mit älteren oder nicht Adobe-Produkten erstellt wurden

Problem:
PDF-Dokumente, die mit nicht Adobe-Produkten oder früheren Versionen von Reader oder Acrobat erstellt wurden, können möglicherweise nicht in Adobe Reader oder Acrobat geöffnet werden.

Lösung:
Wenn Sie dem Verfasser des PDF-Dokuments und der Quelle vertrauen, sollten Sie eine ältere Version von Reader oder Acrobat zum Öffnen der PDF verwenden. Für das Wechseln zu einer älteren Version muss zuerst die Version von Acrobat oder Reader deinstalliert werden, die derzeit installiert ist.

(Reader) Weitere Informationen finden Sie unter Ältere Versionen von Reader.

(Acrobat) Siehe Acrobat 8 und 9 oder Acrobat XI und X.

Öffnen von PDF-Dateien, die mit InDesign oder Illustrator erstellt wurden

Problem:
Beim Versuch, eine in InDesign oder Illustrator erstellte PDF-Datei zu öffnen, erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Lösung 1: Exportieren oder speichern Sie das Adobe PDF-Format

Für InDesign

  1. Wählen Sie Datei > Exportieren.

  2. Für Als „Dateityp“ speichern wählen Sie Adobe PDF und klicken Sie dann auf Speichern.

  3. Wählen Sie die gewünschte PDF-Option.

  4. Klicken Sie auf Exportieren.

Für Illustrator

  1. Wählen Sie Datei > Speichern unter.

  2. Für Als „Dateityp“ speichern wählen Sie Adobe PDF und klicken Sie dann auf Speichern.

  3. Wählen Sie die gewünschte PDF-Optionen.

  4. Klicken Sie auf PDF speichern.

Lösung 2: Drucken in Adobe-PDF-Dokumenten

Für InDesign und Illustrator

  1. Wählen Sie Datei > Drucken.

  2. Wählen Sie Adobe PDF [Version] aus der Druckerliste.

  3. Wählen Sie die gewünschte Druckeroptionen.

  4. Klicken Sie auf Drucken.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie