Aktionen

Wenn Sie einen oder mehrere Befehlssätze für Ihre Dateien verwenden, können Sie Zeit und Tasteneingaben sparen, indem Sie eine Aktion verwenden. Hierbei handelt es sich um eine festgelegte Befehlsreihe mit speziellen Einstellungen in einer bestimmten Reihenfolge, die Sie in einem Schritt anwenden. Sie können eine Aktion auf ein einzelnes oder mehrere Dokumente bzw. auf eine gesamte Dokumentsammlung anwenden. Sie können auch vor dem Ausführen einer Aktion Dokumente scannen und mehrere Dokumente in einem PDF-Dokument zusammenführen.

Acrobat DC stellt bereits einige vordefinierte Aktionen bereit. Sie können auch eigene Aktionen erstellen. Über „Werkzeuge“ > „Aktionsassistent“ können Sie auf Aktionen zugreifen und diese verwalten.

In Adobe Acrobat DC können Sie ferner Aktionen und Befehle ex- und importieren sowie für andere Personen freigeben.

Hinweis:

Benutzeroberfläche und Architektur der Aktionen ersetzen die in früheren Versionen von Acrobat enthaltene Stapelverarbeitung von Skripten. Die meisten Stapelskripten aus Acrobat XI können als Aktion importiert werden. Bei einigen Skripten sind geringfügige Änderungen erforderlich.

Aktionen ausführen

In Acrobat DC stehen einige einfache, vordefinierte Aktionen zur Optimierung Ihrer Arbeit zur Verfügung. Diese Aktionen enthalten allgemeine Vorgänge, die Sie normalerweise beim Vorbereiten von Dateien für eine Verteilung durchführen müssen. Sie müssen vor dem Starten dieser Aktionen keine der PDF-Dateien öffnen.

Hinweis:

Sie können die Eingabe eines Kennworts vermeiden, wenn Sie eine Sequenz von PDF-Dateien ausführen, die Kennwörter erfordern. Automatisieren Sie die Kennworteingabe oder legen Sie Sicherheitsrichtlinien für diese Dateien im Dialogfeld „Voreinstellungen“ unter „Aktionsassistent“ fest. Wenn Sie „Kennwort nicht abfragen“ wählen, werden die PDF-Dateien, die ein Kennwort erfordern, nicht verarbeitet.

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus. Auf der rechten Seite des Fensters wird unter der Aktionsliste eine Liste der verfügbaren Aktionen angezeigt.

  2. Wählen Sie die gewünschte Aktion aus der Liste aus. Nun werden auf der rechten Fensterseite die in der Aktion enthaltene Aufgabe und alle vom Autor der Aktion bereitgestellten Anweisungen angezeigt.

  3. Klicken Sie unter „Zu verarbeitende Dateien“ auf Dateien hinzufügen, um die Dateien auszuwählen, auf die die Aktion angewendet werden soll. Sie können die Aktion an der derzeit geöffneten Datei ausführen oder dieser weitere Dateien, Ordner oder E-Mail-Anlagen hinzufügen.

  4. Wenn alle Dateien, die Sie verarbeiten möchten, aufgeführt sind, klicken Sie auf Start.

  5. Wird in Acrobat eine entsprechende Aufforderung angezeigt, geben Sie weitere Informationen wie Ausgabespeicherort und Einstellungen an.

Eine Fortschrittanzeige zeigt den Status des aktuell laufenden Prozesses oder der Aufgabe an. Ein Häkchen kennzeichnet abgeschlossene Aktionen oder Aufgaben. Bei erfolgreichem Abschluss aller Aufgaben wird in diesem Bereich der Status „Abgeschlossen“ angezeigt.

Hinweis:

Klicken Sie zum Stoppen der Aktionsverarbeitung im Statusdialogfeld auf Stopp. In Acrobat werden alle bereits verarbeiteten Dateien so wie in der Aktion definiert gespeichert. Zum Wiederaufnehmen der Aktion können Sie auf Fortsetzen klicken. Soll die Aktion nicht weiter fortgeführt werden, klicken Sie dagegen auf das Kreuzsymbol vor dem Namen der Aktion. 

Benutzerdefinierte Aktionen erstellen

Damit Sie die Aktion einfacher verfolgen können, können Sie einzelne Schritte in Fenstern gruppieren sowie Trennlinien und Anweisungen hinzufügen. Sie können die Aktion auf bestimmte Dateien beschränken oder an allen Dateien eines Ordners ausführen bzw. es dem Benutzer selbst überlassen, eine Datei aus verschiedenen Quellen, z. B. einem Scanner, einer Webseite oder der Zwischenablage, auszuwählen.

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

    In der sekundären Werkzeugleiste wird die Werkzeuggruppe für den Aktionsassistenten angezeigt.

    Hinweis:

    Auf der rechten Seite des Fensters wird unter der Aktionsliste eine Liste der verfügbaren Aktionen angezeigt.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Neue Aktion.

    Das Dialogfeld „Neue Aktion erstellen“ wird angezeigt.

  3. Um die Aktion auf einer bestimmten Datei oder auf alle Dateien innerhalb eines Ordners anzuwenden, klicken Sie unter Zu verarbeitende Dateien (rechts) auf die Datei oder den Ordner . Wechseln Sie zur gewünschten Datei oder zum gewünschten Ordner und klicken Sie auf „Öffnen“.

  4. Erweitern Sie im Werkzeuge auswählen zum Hinzufügen eines Fenster, die Felder und doppelklicken Sie auf die Aufgabe, um sie hinzuzufügen. Sie können mehrere Aufgaben hinzufügen. Die Aufgaben werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie in der Liste Anzuzeigende Handlungsschritte auf der rechten Seite angezeigt werden.

  5. Wenn Sie die Optionen für eine Aufgabe vorab definieren möchten, klicken Sie auf Einstellungen festlegen .

  6. Wenn der Benutzer durch die Aktion zur Auswahl von Optionen aufgefordert werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Benutzer auffordern.

  7. Fügen Sie gegebenenfalls andere Aufgaben hinzu.

  8. Passen Sie die Aktion mithilfe der Schaltflächen auf der rechten Seite an. Fügen Sie eine neue Bedienfeldgruppierung, Anleitungen oder eine Trennlinie hinzu oder verschieben bzw. löschen Sie Elemente in der Liste.

    Erstellt eine neue Bedienfeldgruppierung am unteren Rand des aktuellen Aufgabensatzes. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie den Namen des Bedienfeldes ein und klicken Sie auf Speichern.

    Fügt die Anweisungen unter der aktuell ausgewählten Aufgabe hinzu. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie die Anweisungen ein und klicken Sie auf Speichern.

    Fügt eine Trennlinie unter der aktuell ausgewählten Aufgabe hinzu.

    Verschiebt das derzeit ausgewählte Element in der Liste nach oben. Sie können eine Aufgabe, Anweisungen, eine Trennlinie oder eine ganze Bedienfeldgruppierung verschieben.

    Verschiebt das derzeit ausgewählte Element in der Liste nach unten. Sie können eine Aufgabe, Anweisungen, eine Trennlinie oder eine ganze Bedienfeldgruppierung verschieben.

    Löscht das derzeit ausgewählte Element. Achten Sie darauf, was Sie auswählen. Sie können eine ganze Bedienfeldgruppierung löschen.

  9. Klicken Sie auf Speichern.

  10. Geben Sie im Dialogfeld Aktion speichern einen Namen und eine Beschreibung der Aktion ein und klicken Sie auf Speichern.

Benutzerdefinierte Aktionen verwalten

Im Dialogfeld Aktionen verwalten können Sie Aktionen bearbeiten, umbenennen, kopieren, löschen, importieren und exportieren.

Aktionen bearbeiten

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

    In der sekundären Werkzeugleiste wird die Werkzeuggruppe für den Aktionsassistenten angezeigt.

    Hinweis:

    Auf der rechten Seite des Fensters wird unter der Aktionsliste eine Liste der verfügbaren Aktionen angezeigt.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Aktionen verwalten.

    Das Dialogfeld „Aktionen verwalten“ wird angezeigt.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Aktionen verwalten eine Aktion aus und klicken Sie zum Ändern der zugehörigen Aufgaben oder Einstellungen auf „Bearbeiten“. Sie können das Dialogfeld „Aktionen bearbeiten“ auch zum Überprüfen einer Aktion verwenden und es ohne Speichern der Änderungen wieder schließen.

    Hinweis:

    Die vordefinierten Aktionen können nicht bearbeitet werden.

  4. Wenn Sie Aufgaben hinzufügen möchten, erweitern Sie die Bedienfelder unter dem Bereich Hinzuzufügende Werkzeuge auswählen und klicken Sie auf eine Aufgabe.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

  6. Ändern Sie im Dialogfeld Aktion speichern gegebenenfalls die Beschreibung und klicken Sie auf Speichern.

Aktionen umbenennen

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Aktionen verwalten.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Aktionen verwalten eine Aktion aus und klicken Sie auf Umbenennen.

    Hinweis:

    Die vordefinierten Aktionen können nicht umbenannt werden.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Aktion speichern einen neuen Namen und bei Bedarf auch eine Beschreibung ein und klicken Sie auf Speichern.  

Aktionen kopieren

Sie können die Kopie einer Aktion erstellen und vor dem Speichern der Kopie die enthaltenen Aufgaben anpassen.

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Aktionen verwalten.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld „Aktionen verwalten“ eine Aktion aus und klicken Sie auf Kopieren.

  4. Geben Sie im Dialogfeld „Aktion speichern“ den Namen und die Beschreibung der Aktion ein und klicken Sie auf Speichern.

    Eine neue Kopie der ausgewählten Aktion wird erstellt und der Liste „Aktion auswählen“ hinzugefügt.

Aktionen löschen

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Aktionen verwalten.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Aktionen verwalten eine Aktion aus und klicken Sie auf Entfernen.

    Hinweis:

    Die vordefinierten Aktionen können nicht gelöscht werden.

  4. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Ja.

Aktionen exportieren

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Aktionen verwalten.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Aktionen verwalten eine Aktion aus und klicken Sie auf Exportieren.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Aktion speichern den Namen und den Speicherort der Datei zum Speichern der Aktion an. Aktionsdateien haben die Erweiterung .sequ.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Aktionen importieren

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

  2. Klicken Sie in der sekundären Werkzeugleiste auf Aktionen verwalten.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Aktionen verwalten eine Aktion aus und klicken Sie auf Importieren.

    Hinweis:

    Zum Importieren einer Aktion können Sie auch auf eine .sequ-Datei doppelklicken.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld „Öffnen“ die zu importierende Aktionsdatei aus und klicken Sie auf Öffnen. Aktionsdateien haben die Erweiterung .sequ.

  5. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf OK.

    Hinweis:

    Wenn eine Aktion JavaScript enthält, wird eine Warnmeldung angezeigt, die darauf hinweist, dass die ausgewählte Aktion JavaScript enthält. Klicken Sie in diesem Fall auf „Importieren“, um den Importvorgang fortzusetzen, oder auf „Abbrechen“, um ihn abzubrechen.

Automatische Kennworteingabe bei Aktionen

Vor dem Ausführen von Aktionen bei verschlüsselten oder kennwortgeschützten PDF-Dokumenten können Sie Ihre digitale ID so festlegen, dass das entsprechende Kennwort automatisch eingegeben wird.

Hinweis:

 Die Sicherheitsmethode für diese Dateien wird in den Voreinstellungen unter Aktionsassistent festgelegt. Wenn Sie Kennwort nicht abfragen wählen, werden die PDF-Dateien, die ein Kennwort erfordern, nicht verarbeitet.

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Voreinstellungen.

  2. Wählen Sie Signaturen in den Kategorien auf der linken Seite aus.

  3. Klicken Sie bei „Identitäten & vertrauenswürdige Zertifikate“ auf Mehr.

  4. Öffnen Sie auf der linken Seite Digitale IDs und wählen Sie Digitale ID-Dateien aus.

  5. Wählen Sie aus der Liste rechts eine ID und anschließend die folgenden Befehle aus der oberen Leiste aus:

    Anmeldename

    Anmeldung erfolgt mit der angegebenen digitalen ID. Geben Sie Ihr Kennwort ein und klicken Sie auf OK.

    Abmelden

    Die angegebene digitale ID wird nach dem Ausführen einer Aktion abgemeldet.

Benutzerdefinierte Befehle erstellen und verwalten

Mit benutzerdefinierten Befehlen können Sie beispielsweise Befehle wie „Wasserzeichen“ oder „Kopf- und Fußzeile“ vorkonfigurieren, sodass diese Befehle rascher definiert werden können. Dadurch sparen Sie bei wiederkehrenden Aufgaben Zeit.

Benutzerdefinierte Befehle umfassen jeweils einen einzelnen Schritt und gelten nur für das aktuelle Dokument. Aktionen können dagegen aus mehreren Schritten bestehen und auf mehrere Dateien angewendet werden.

Einen benutzerdefinierten Befehl erstellen

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent > Neuer eigener Befehl.

  2. Im Dialogfeld „Neuer eigener Befehl“ wird eine Liste der anpassbaren Befehle im linken Bereich angezeigt. Wählen Sie den anzupassenden Befehl aus.

  3. Ändern Sie auf Wunsch die Beschriftung und die QuickInfo für den Befehl. Geben Sie außerdem an, ob die befehlsspezifischen Optionen angezeigt werden sollen, wenn der Befehl ausgeführt wird.

  4. Klicken Sie auf Befehlsoptionen. Wählen Sie im Dialogfeld die gewünschten Werte und Optionen aus oder geben Sie die entsprechenden Angaben ein und klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie auf OK. Der neue benutzerdefinierte Befehl wird gespeichert.

    Der Befehl wird im rechten Bereich unter „Eigene Befehle“ angezeigt.

Einen benutzerdefinierten Befehl ausführen

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

  2. Klicken Sie im rechten Bereich unter „Eigene Befehle“ auf den Namen des Befehls.

Benutzerdefinierte Befehle verwalten

Im Dialogfeld „Eigene Befehle verwalten“ können Sie Befehle bearbeiten, kopieren, umbenennen, entfernen, neu anordnen, importieren und exportieren.

  1. Wählen Sie Werkzeuge > Aktionsassistent aus.

  2. Wählen Sie den Befehl im Dialogfeld „Eigene Befehle verwalten“ in der Liste aus und klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche. Folgen Sie den Anweisungen oder Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm.

  3. Klicken Sie abschließend auf Schließen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie