Sie können mit Mobile Forms benutzerdefinierte Widgets einsetzen. Sie können vorhandene jQuery Widgets erweitern oder Ihre eigenen benutzerdefinierten Widgets entwickeln. Die XFA-Engine verwendet verschiedene Widgets. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter Einführung in Widgets

Beispiel für ein standardmäßiges und benutzerdefiniertes Widget
Beispiel für ein standardmäßiges und benutzerdefiniertes Widget

Integrieren benutzerdefinierter Widgets mit HTML5-Formularen

Profil erstellen 

Erstellen Sie ein Profil oder wählen Sie ein vorhandenes Profil, um ein benutzerdefiniertes Widget hinzuzufügen. Weitere Informationen über das Erstellen benutzerdefinierter Profile finden Sie unter Erstellen eines benutzerfreundlichen Profils.

Widget erstellen

HTML5-Formulare bieten eine Implementierung des Widget-Frameworks, die zum Erstellen neuer Widgets erweitert werden kann. Die Implementierung ist ein jQuery-Widget abstractWidget, dass zum Schreiben eines neuen Widgets erweitert werden kann. Das neue Widget kann nur durch Erweitern bzw. Überschreiben der unten erwähnten Funktionen ordnungsgemäß laufen.

Funktion/KlasseBeschreibung
renderDie Renderfunktion gibt das jQuery-Objekt für das standardmäßige HTML-Element des Widgets zurück. Das standardmäßige HTML-Element sollte fokussierbar sein. Zum Beispiel , und
  • . Das zurückgegebene Element wird als $userControl verwendet. Wenn $userControl die oben stehende Bedingung erfüllt, laufen die Funktionen der Klasse „AbstractWidget“ ordnungsgemäß. Ansonsten müssen einige allgemeine APIs (focus, click) geändert werden. 
  • getEventMapGibt eine Zuordnung zur Konvertierung von HTML-Elementen zu XFA-Ereignissen zurück. 
    {
    blur: XFA_EXIT_EVENT,
    }
    Dieses Beispiel zeigt, dass „blur“ ein HTML-Ereignis und XFA_EXIT_EVENT das entsprechende XFA-Ereignis ist.
    getOptionsMapGibt eine Zuordnung mit detaillierten Informationen zurück, wie eine Option geändert werden kann. Die Schlüssel sind die Optionen des Widgets und Werte sind die Funktionen, die aufgerufen werden, sobald eine Änderung in dieser Option erkannt wird. Das Widget verfügt über Handler für alle allgemeinen Optionen (außer „value“ und „displayValue“)
    getCommitValueDas Widget-Framework lädt Funktionen sobald der Wert des Widgets im XFAModel gespeichert wird (beispielsweise bei einem exit-Ereignis eines textField). Die Implementierung sollte den Wert zurückgeben, der im Widget gespeichert wird. Der Handler erhält den neuen Wert für die Option.
    showValueStandardmäßig wird in XFA beim Ereignis „enter“ das „rawValue“ des Felds angezeigt. Diese Funktion wird aufgerufen, um dem Benutzer den „rawValue“ zu zeigen. 
    showDisplayValueStandardmäßig wird in XFA beim Ereignis „exit“ das „formattedValue“ des Felds angezeigt. Diese Funktion wird aufgerufen, um dem Benutzer den „formattedValue“ zu zeigen. 

    Um ein eigenes Widget im oben erstellen Profil zu erstellen, müssen Sie die Verweise der JavaScript-Datei einschließen, die die überschriebenen und neu hinzugefügten Funktionen enthält. Das sliderNumericFieldWidget ist beispielsweise ein Widget für numerische Felder. Um das Widget in Ihrem Profil in der Kopfzeile zu verwenden, fügen Sie die folgende Zeile hinzu:

    <cq:includeClientLib categories="adobe.widgets.slider" />

    Registrieren von benutzerdefinierten Widgets mit XFA Scripting Engine 

    Verwenden Sie die API registerConfig , um das Widget bei der Skriptengine zu registrieren. 

     

     

    window.formBridge.registerConfig("widgetConfig",
            {
            ".<field-identifier>":"<name-of-the-widget>"
            }
        );

    wobei der Name des zu verknüpfenden Feldes ist. Beispiel: numericfield. 

    Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

    Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie