Sommerzeit ist die in den Sommermonaten meist um eine Stunde vorgestellte Uhrzeit einer Zeitzone. Die im Frühjahr „eingesparte“ Stunde wird im Herbst „zurückgegeben“.

Die Datenerfassung in Adobe Analytics berücksichtigt die Sommerzeit, je nach Zeitzone der Report Suite. Um die aktuelle Zeitzone einer Report Suite zu überprüfen, navigieren Sie zu den Allgemeinen Kontoeinstellungen der Report Suite in der Admin Console.

  • Wenn die Sommerzeit beginnt: Im März, nachdem die Sommerzeit begonnen hat, fehlt eine Stunde in der Datenerfassung. Da die Stunde nicht existiert hat, ist sie nicht Teil der Datenerfassung. Beachten Sie, dass eine geringe Menge Daten es immer noch in diese Stunde schaffen kann. Datensammlungsserver benötigen mehrere Sekunden (bis zu einer Minute), um die Anpassungen an die Sommerzeit zu berücksichtigen.
  • Wenn die Sommerzeit endet: Im November liegen für die Stunde, zu der die Sommerzeit beendet wurde, doppelte Datensätze vor. Die Stunde ist zweimal abgelaufen, sodass diese beiden Stunden im Bericht aggregiert wurden.

 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie