Die Perzentil-Funktion gibt für eine ausgewählte Metrik das Perzentil der Daten basierend auf dem Datenwert (Zeileneintrag und zugehörige Metrikdaten) zurück, der basierend auf der Perzentil-Berechnung ausgewählt wird.

Die Logik zum Berechnen des Perzentils lautet:
 
Datenwert i = (Perzentil/100) x (Anzahl Zeileneinträge +1),

wobei Datenwert "i"= i. Zeileneintrag im Bericht

Sehen wir uns ein Beispiel dazu an. Wir möchten das 90. Perzentil der Seitenansichten des Seitenberichts anzeigen, wobei wir insgesamt über 422 Seiten verfügen. Hier sehen Sie einen Screenshot der berechneten Metrik:

percentile

Für die Berechnung wird der Bericht zunächst nach Seitenansichten in inkrementeller Reihenfolge sortiert. Gemäß der Gleichung oben lautet die Berechnung wie folgt:
(90/100) x (422+1) = 0,8 x 423 = 380,7

Ganzzahl-Teil = 380 und faktorieller Teil = 0,7

Da der Datenwert keine ganze Zahl ist, wird er wie folgt berechnet:

Zeileneintrag Datenwert 380 + (faktorieller Teil x (Zeileneintrag Datenwert 381 - Zeileneintrag Datenwert 380)) = Entsprechender Perzentil-Wert.

Hinweis:

Auf Grundlager einzelner Zeileneinträge funktioniert die Perzentil-Funktion nicht. Sie kann auf der Basis eines aggregierten Zeileneintrags verwendet werden. Daher ist der in der berechneten Metrik zurückgegebene Wert für alle Zeileneinträge identisch.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie