Wenn Sie Probleme bei der Ad-hoc-Analyse-Funktion beheben, benötigen Sie möglicherweise die Protokolldatei. Adobe sucht mithilfe der Protokolldatei die Ursache des Problems und stellt eine Lösung bereit. Die Datei „discover.log“ beinhaltet alle Benutzerinteraktionen, Informationen zum Laden von Berichten und Java-Fehlermeldungen aus allen Sitzungen. In der Datei werden geschützte Informationen, wie beispielsweise Benutzerkennwörter, „gehasht“. Große Protokolldateien werden in 10-MB-Dateien geteilt. Achten Sie beim Auswählen der Protokolldateien für Adobe darauf, dass alle Dateien ausgewählt sind.

Um die Datei „discover.log“ aufzurufen, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Klicken Sie auf das Startmenü und wählen Sie „Ausführen“ oder drücken Sie [Win]+R.
  2. Fügen Sie Folgendes in das Textfeld ein und klicken Sie auf OK:
    %appdata%/../Local/Adobe/Discover/log
  3. Markieren Sie alle Dateien im Ordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Senden an > Komprimierter (gezippter) Ordner.
  4. Stellen Sie die ZIP-Datei dem Mitarbeiter von Adobe zur Verfügung.

Um die Datei „discover.log“ für Mac OS aufzurufen, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Öffnen Sie den Finder und navigieren Sie zu „Users/your-user/.adobe/Discover/log“.
  2. Markieren Sie alle Dateien im Ordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Komprimieren“.
  3. Stellen Sie die ZIP-Datei dem Mitarbeiter von Adobe zur Verfügung.

Wenn die Gesamtgröße dieser Dateien 10 MB überschreitet, kann ein Mitarbeiter von Adobe einen temporären FTP-Speicherort bereitstellen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie