Hinweis:

Diese Informationen eignen sich für fortgeschrittene Benutzer, die die Grundlagen der Segmentierung und die Bedeutung von Behältern kennen.

Alle Funktionen von Adobe Analytics können hochkomplexe Segmente erstellen. Im Folgenden sind einige Möglichkeiten zur Kombination von Segmentbehältern und deren Verwendung in Berichten aufgelistet.

Behälter auf den Arbeitsflächen „Einschließen“ und „Ausschließen“

Bei Verwendung der beiden Arbeitsflächen „Einschließen“ und „Ausschließen“ können Sie einen weitaus detaillierten Datensatz für Ihren Bericht erhalten. Die Daten werden folgendermaßen verarbeitet:

  1. Es wird ermittelt, welche Daten im Behälter „Einschließen“ enthalten sind. Alle Daten, die auf diese Arbeitsfläche nicht zutreffen, werden im segmentierten Bericht nicht berücksichtigt.
  2. Auf die restlichen Daten werden die Regeln der Arbeitsfläche „Ausschließen“ angewendet. Alle Daten, auf die diese Regeln zutreffen, werden im segmentierten Bericht nicht berücksichtigt.
  3. Die restlichen Daten (die der Arbeitsfläche „Einschließen“ entsprechen und keine Übereinstimmungen mit Elementen der Arbeitsfläche „Ausschließen“ aufweisen), werden in den Bericht aufgenommen.

Mehrere Behälter auf einer einzelnen Arbeitsfläche definieren

Wenn Sie mehrere Segmente nebeneinander anordnen, werden diese als „Oder“-Aussage angesehen. Alle Behälter dieser Arbeitsfläche werden mit sämtlichen Daten abgeglichen. Im Falle einer Übereinstimmung mit einem der Behälter werden die Daten in den Bericht aufgenommen. Beispiel:

Bild

Besuchscontainer, bei dem das Land "Vereinigte Staaten" entspricht
Besuchscontainer, bei dem ein Auftrag aufgetreten ist

Dieses Segment würde zunächst Ihre gesamten Daten abgleichen und alle Besuche innerhalb der USA herausfiltern. Dann würden Ihre Daten noch einmal abgeglichen, um herauszufinden, ob die Bildanforderungen eine Bestellung enthalten. Diese beiden Datensätze sind dann im Bericht enthalten.

Behälter ineinander verschachteln

Bei der Erstellung von Segmentbehältern in anderen Behältern erstellen Sie im Grunde ein Segment in einem Segment. Im Falle von verschachtelten Behältern findet folgende Logik Anwendung:

  1. Mithilfe des äußersten Behälters wird ermittelt, welche Daten enthalten sind. Alle Daten, die dieser äußeren Regel nicht entsprechen, werden im segmentierten Bericht verworfen.
  2. Auf die restlichen Daten wird die verschachtelte Regel angewendet. Die verschachtelte Regel wird NICHT auf Treffer angewendet, die von der ersten Regel aussortiert wurden.
  3. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis alle Regeln der verschachtelten Behälter abgeglichen wurden. Die restlichen Daten sind dann im Bericht enthalten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie