Folgen Sie den Anweisungen, um ein Bereitstellungspaket für Adobe Captivate (2019 release) zu erstellen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein voraktiviertes Captivate-Paket (2019 release) zu erstellen und es über die Befehlszeile automatisch bereitzustellen.

  • Laden Sie Adobe Creative Cloud Packager (CCP) von der Licensing-Website (LWS) herunter. Alternativ können Sie es auch über den folgenden Link herunterladen:
  • Installieren Sie Creative Cloud Packager und gehen Sie zu Startmenü > Alle Programme > Creative Cloud Packager, um das Programm zu starten.   
  • Auswählen ErstellenVerpacken.
Adobe Captivate 2017 – automatische Bereitstellung
  • Geben Sie einen Namen für das Paket, das Sie erstellen, an und wählen Sie einen Ort, um es zu speichern und der Lizenztyp sollte „Seriennummer-Lizenz“ sein. Wählen Sie entweder 32 Bit für 32-Bit-Betriebssystem und 64 Bit für 64-Bit-Betriebssystem und klicken Sie auf Weiter.
Adobe Captivate 2017 – automatische Bereitstellung
  • Geben Sie die Seriennummer für Adobe Captivate 2019 ein und klicken Sie auf Weiter.
Adobe Captivate 2017 – automatische Bereitstellung
  • Um das Paket zu erstellen, wählen Sie Adobe Captivate 2019 & Updates und klicken Sie auf Erstellen.

Hinweis:

  • Sie können auch eine Sprache aus der Liste der verfügbaren Sprachen auswählen, diese wird jedoch verwendet, wenn die Seriennummer mehrsprachig ist.
  • Mit der Sprachoption „Match OS (BS anpassen)“ wird Captivate 2019 basierend auf dem Gebietsschema desBetriebssystems installiert..

Adobe Captivate 2017 – automatische Bereitstellung

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die automatische Bereitstellung des mit CCP erstellten Captivate 2019-Pakets zu testen.

Windows

  • Starten Sie die Eingabeaufforderung im Verwaltungsmodus.      
  • Geben Sie den Pfad anbiszum Ordner „Erstellen“ des erstellten Pakets. ZumBeispielwenn das Paket auf dem Desktop gespeichert wird, sollte der Pfad in CMD wie folgt lauten:

          C:\Users\[Benutzername]\Desktop\package folder\Build      

  • Geben Sie den folgenden Befehl ein, um das Paket automatisch bereitzustellen:

          msiexec.exe /i  packagename.msi  /quiet

  • Um die automatische Installation zu überwachen, starten Sie „Task-Manager“ und dort sehen SienurdreiProzessevon „msiexec.exe“. Einen werden Sie unter [System] und die anderen beiden unter [Benutzername] finden.
  • Die Installationist abgeschlossen, wenn beide Prozesse von „msiexec.exe“ unter [Benutzername]abgeschlossen sind.

Sie können alle Pakete im Ordner „Ausnahmen“ bereitstellen, indem Sie die folgenden Anweisungen befolgen:

  • Starten Sie die Eingabeaufforderung im Verwaltungsmodus.
  • Geben Sie den Pfad anbiszum Ordner „Ausnahmen“ des erstellten Pakets. ZumBeispielwenn das Paket auf dem Desktop gespeichert wird, muss der Patch in CMD wie folgt lauten:

          C:\Benutzer\[Benutzername]\Desktop\CP2019\Exceptions

  • Geben Sie den folgenden Befehl ein, um die Ausnahmen automatisch bereitzustellen:

          ExceptionDeployer --workflow=install --mode=post


Mac OS

  • Starten Sie das Terminalfenster unter Mac OS.
  • Geben Sie den Pfad zum Ordner an, in dem Sie das Paket gespeichert haben.  Wenn das Paket beispielsweise auf dem Desktop gespeichert wird, geben Sie cd desktop im Terminalfenster ein und drücken Sie Enter.
  • Tippen Sie dann cd package-Ordner in das Terminal-Fenster und drücken Sie Enter und tippen Sie erneut cd Build  ein und drücken Sie Enter..
  • Geben Sie nun den folgenden Befehl in das Terminalfenster ein und drücken Sie Enter-

          sudo installer -pkg <install_pkg_name> -target /

  • Der Bereitstellungsprozess wird jetzt gestartet.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie