Sie können Adobe Captivate-Projekte als SWF-Datei in einem der folgenden Formate veröffentlichen:

  • Flash Player 10 oder 10.2

  • Flash Player 11

Hinweis:

Zum Ausführen von Projekten, die mit Flash veröffentlicht wurden, ist dieselbe oder eine neuere Version von Flash Player erforderlich.

  1. Wählen Sie in einem geöffneten Projekt „Datei“ > „Veröffentlichen“.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Veröffentlichen“ die Option „Flash (SWF)“ und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor:

    Projekttitel

    Geben Sie den gewünschten Namen ohne die Dateinamenerweiterung (.swf) ein.

    Ordner

    Geben Sie den vollständigen Pfad für den Ordner ein, in dem die Datei gespeichert werden soll, oder klicken Sie auf „Durchsuchen“ und wählen Sie den Ordner aus. Das System legt einen Ordner mit dem Titel des Projekts als Ordnername an und legt alle veröffentlichten Dateien in diesem Ordner ab. Wenn Sie keinen separaten Ordner erstellen möchten und die veröffentlichte SWF-Datei in dem Ordner mit der Ausgangsdatei gespeichert werden soll, deaktivieren Sie die Option „Dateien in einem Ordner veröffentlichen“.

    Wenn Sie beispielsweise das Projekt „Variablen.swf“ auf dem Desktop veröffentlichen möchten, wird der Ordner „Variablen“ auf dem Desktop erstellt und die Dateien werden in diesem Ordner veröffentlicht. Wenn diese Option nicht ausgewählt wurde, werden alle Dateien direkt auf dem Desktop veröffentlicht.

    Zip-Dateien

    Mithilfe dieser Option wird eine Zip-Datei erstellt, die den Flash-Inhalt (SWF-Datei) und weitere zugehörige Dateien enthält, z. B. die HTML-Datei für die Anzeige der SWF-Datei und ein JavaScript zum Laden der SWF-Datei in die HTML-Datei. Wenn die Optionen „AICC“ oder „SCORM“ aktiviert wurden, werden weitere zugehörige Dateien erstellt. Diese Option ist besonders dann hilfreich, wenn Sie eine einzige Datei erstellen möchten, die in ein LMS hochgeladen werden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Projekt für das Übermitteln an LMS konfigurieren.

    Vollbild

    Diese Option öffnet die Datei im Vollbildmodus. (Sie können diese Option nicht auswählen, wenn Sie die Optionen „AICC“ oder „SCORM“ für das Projekt aktivieren.)

    Hinweis:

    Wenn Sie die Option „Vollbild“ auswählen, generiert Adobe Captivate zwei HTML-Dateien, um die Unterstützung für Windows XP Service Pack 2 zu gewährleisten. Binden Sie beide HTML-Dateien in die SWF-Datei ein, damit beim Öffnen des veröffentlichten Projekts keine Service Pack 2-Warnmeldung angezeigt wird. Stellen Sie die Verknüpfung zur HTML-Datei mit dem Suffix „fs“ her, z. B. „myproject_fs.htm“. Die HTML-Datei mit dem Suffix „fs“ wird automatisch mit der zweiten HTML-Datei verknüpft und diese spielt das Projekt ab.

    Autorun für CD erstellen

    Mithilfe dieser Option wird die Ausgabedatei automatisch gestartet, sobald die CD in den Computer eingelegt wird.

    HTML exportieren

    Diese Option erstellt eine JavaScript-Standarddatei, die für das Einbetten der SWF-Datei in die generierte HTML-Datei verwendet wird.

    PDF exportieren

    Diese Option fügt die generierte SWF-Datei in eine PDF-Datei ein und veröffentlicht sie. Diese Option ist nützlich, um Inhalte per E-Mail oder ein anderes Medium gemeinsam zu nutzen, wenn der Kursteilnehmer keinen Zugriff auf die Inhalte über den Flash Player in einem Browser hat.

    Hinweis:

    Um die Ausgabe anzuzeigen, muss Adobe Acrobat® bzw. Adobe Reader® Version 9.0 oder höher auf dem Computer installiert sein.

    Flash Player-Version

    Adobe Captivate generiert die SWF-Datei in der Flash-Version, die Sie auswählen.

    Nahtloser Tabulator

    Damit können Benutzer mit der Tabulatortaste mühelos durch Flash-Inhalte (Adobe Captivate-Projekte) und Browsersteuerelemente navigieren. Diese Option ist nur für Internet Explorer verfügbar.

Im Bereich „Projektinformationen“ werden nützliche Informationen zu Ihrem Projekt angezeigt, wie beispielsweise die Größe (Auflösung) und die Anzahl der Folien sowie Informationen zu Audio, E-Learning, Eingabehilfen und Wiedergabesteuerung. Klicken Sie auf den blauen Text, um die in diesem Bereich angezeigten Optionen zu ändern.

Klicken Sie auf „Voreinstellungen“, um die Voreinstellungen zu ändern.

Nachdem Sie Ihr Projekt als SWF-Datei veröffentlicht haben, können Sie diese SWF-Datei nutzen oder die Datei in Webseiten einbinden.

Größe einer SWF-Datei reduzieren

Sie können die Größe der veröffentlichten Flash-Datei während der Veröffentlichung verringern. Dadurch wird jedoch die Qualität der veröffentlichten Datei beeinträchtigt.

  1. Wählen Sie in einem geöffneten Projekt „Datei“ > „Veröffentlichen“.

  2. Wählen Sie im linken Bedienfeld die Option „Flash (SWF)“.

  3. Klicken Sie im rechten Bedienfeld im Bereich „Projektinformationen“ unter „Flash (SWF)-Größe und -Qualität“ auf „Benutzerdefiniert“.

  4. Verwenden Sie den Schieberegler im Bereich „Einstellungen“, um die Qualität und die Größe der Datei anzupassen. Weitere Informationen finden Sie unter Projektgröße und -qualität ändern.

    Hinweis:

    Je weiter Sie den Regler nach oben verschieben, desto höher wird die Qualität der Datei, wobei zugleich auch die Dateigröße zunimmt.

  5. Wenn Sie die geänderten Einstellungen für jede Veröffentlichung der Datei verwenden möchten, klicken Sie auf „Folienqualitätseinstellungen beibehalten“.

  6. Klicken Sie auf „OK“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie