Willkommen bei Creative Cloud für Teams. Dieses Dokument enthält die Schritte zur Problemumgehung, um Creative Cloud für Teams bereitzustellen, wobei die vorhandene Bereitstellungsinfrastruktur verwendet wird. Bereitstellung erfolgt über das Bereitstellen von Paketen von Anwendungen für Creative Cloud für Teams, wie Sie das für Ihre Produkte mit unbefristeter Lizenz gemacht haben.

1. Schritt. Senden Sie Einladungen an Teilnehmer

Der Administrator von Creative Cloud für Teams sendet eine Einladung an die gültige E-Mail-Adresse des Benutzers. Wenn diese E-Mail keine Adobe ID ist, muss der Benutzer eine Adobe ID mit dieser E-Mail-Adresse erstellen, bevor er die Einladung annimmt.

Lesen Sie das nachstehende Dokument zur Verwaltung von Creative Cloud für Teams:

http://helpx.adobe.com/de/x-productkb/policy-pricing/creative-cloud-teams---customer.html

Wenn der Benutzer keine Einladung per E-Mail erhält, führen Sie die Schritte im nachstehenden Dokument durch, um den Fehler selbst zu beheben:

http://helpx.adobe.com/de/x-productkb/global/didn-t-receive-expected-email.html

2. Schritt. Erstellen Sie das Paket und stellen Sie es bereit.

  1. Laden Sie eine Testversion der Creative Suite Master Collection CS6 von adobe.com herunter und extrahieren Sie sie. Alternativ dazu können Sie sie von der Adobe-FTP-Site herunterladen.

    Wenn Sie mit der Adobe-FTP-Site nicht vertraut sind, können Sie auf die CS6-Installationsprogramme hier zugreifen:

  2. Installieren Sie das Programm auf einem Computer, auf dem uneingeschränkter Internetzugang möglich ist.

  3. Führen Sie AAMEE 3.1 aus und erstellen Sie ein Testpaket der Master Collection (wählen Sie ein Produkt in AAMEE, mit Ausnahme von Acrobat Pro X, um ein Paket zu erstellen).

    Weitere Details zum Erstellen des Testpakets finden Sie in der Datei “ADOBE® APPLICATION MANAGER ENTERPRISE EDITION” unter http://wwwimages.adobe.com/www.adobe.com/content/dam/Adobe/de/devnet/crea
    tivesuite/pdfs/AdobeApplicationManagerEnterpriseEditionDeploymentGuide_v_3_1.pdf

    Wechseln Sie zu Seitennummer 34/193 und suchen Sie nach „Erstellen eines Testpakets“.

  4. Stellen Sie das Testpaket auf dem Computer des Benutzers mithilfe von Technologien wie SCCM, Active Directory für Windows und ARD (Apple Remote Desktop) auf dem Mac bereit.

Hinweis:

Erstellen Sie ein Paket für Windows auf einem Windows-Computer und erstellen Sie ein Paket für MAC auf einem Mac-Computer.

3. Schritt. Aktivieren Sie die Software

  1. Starten Sie ein beliebiges Produkt in der Suite.

  2. Sie werden aufgefordert, dieses Produkt zu lizenzieren oder mit der Testversion fortzufahren.

  3. Klicken Sie auf „Dieses Produkt lizenzieren“ und geben Sie die Adobe ID und das Kennwort für den Teilnehmer der Creative Cloud für Teams ein, damit die Software aktiviert wird.

Hinweis:

  1. Acrobat Pro X wird nicht aktiviert, da Acrobat XI derzeit mit der Creative Cloud für Teams bereitgestellt wird.
  2. Kunden müssen nur Lightroom, Edge, Muse und Acrobat Pro XI von AAM (Adobe Application Manager) installieren, da diese Programme nicht Teil der Creative Suite Master Collection CS6 sind. Die Edge-Tools und Muse sind klein.
  3. Kunde kann die Cloud auf höchstens zwei Computern mit einer Adobe ID aktivieren.
  4. Die mit AAMEE 3.1 gelieferten Updates aktualisieren die Anwendungen nicht vollständig. Creative Cloud verfügt über eigene Funktions-Updates, die nicht Teil der Creative Suite Master Collection (CS6) sind. Daher können sie nicht im Update-Bildschirm mit dem CS6-basierten AAMEE 3.1 angezeigt werden. Sie können den Remote Update Manager (RUM) ausführen, wenn sich der Endbenutzer bei der Anwendung mit einem gültigen Creative Cloud-Konto angemeldet hat. Wenn Sie RUM ausführen, erkennt das Programm die Installation als eine Creative Cloud-Anwendung und lädt das entsprechende Update für Creative Cloud herunter und installiert es.
  5. Weitere technische Dokument finden Sie unter folgendem Link:
    http://www.adobe.com/de/products/creativesuite/technical-resources.html
     

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie