Adobe Creative Suite 6 und Adobe Creative Cloud beinhalten einen automatischen Aktualisierungsmechanismus, der Teil des Adobe Application Manager und der Adobe Creative Cloud Desktop-Applikation ist. Standardmäßig verwendet diese Funktion eine Internetverbindung, um auf dem Adobe-Server verfügbare Updates für CS6- oder Creative Cloud Desktop-Applikationen zu suchen. Unter bestimmten Umständen möchten Systemadministratoren diese Verbindungen deaktivieren. Sie können diese Verbindungen zum Zeitpunkt der Bereitstellung unter Verwendung der Funktionen im Creative Cloud Packager deaktivieren. 

In diesem Dokument wird erklärt, wie Sie die Verbindungen nach der Bereitstellung oder wenn andere Methoden verwendet werden, deaktivieren.

Computer-weite Deaktivierung

Um den Zugriff auf die Updates für sämtliche Benutzer auf einem Computer zu deaktivieren, können Administratoren eine Adminvoreinstellungsdatei erstellen. (Diese Datei deaktiviert Zugriff auf Updates unter „Hilfe“ > „Updates“ sowie automatische Update-Überprüfungen.)Erstellen Sie eine Nur-Textdatei mit AdobeUpdaterAdminPrefs.dat mit folgendem Inhalt:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
		
	<Preferences>
		
	<Suppressed>1</Suppressed>
		
	</Preferences>

Speichern Sie die Datei im folgenden Ordner:

Mac OS <Startup Disk>/Library/Application Support/Adobe/AAMUpdaterInventory/1.0/AdobeUpdaterAdminPrefs.dat 
Windows 7.0 und höher (32 Bit)  C:\Programme\Gemeinsame Dateien\adobe\AAMUpdaterInventory\1.0\AdobeUpdaterAdminPrefs.dat 
Windows 7.0 und höher (64 Bit)  C:\Programme(x86)\Gemeinsame Dateien\adobe\AAMUpdaterInventory\1.0\AdobeUpdaterAdminPrefs.dat 

Hinweis: Damit wird auch verhindert dass Administratoren überprüfen können, ob Aktualisierungen vorhanden sind, und Updates über diese Update-Prüfung installieren können. Das kann einfach behoben werden, indem die AdobeUpdaterAdminPrefs.dat-Datei umbenannt wird, wenn die Updte-Überprüfung und Installation mit dem Adobe Application Manager ausgeführt wird und die Datei dann wieder zurückbenannt wird.

Alternativ dazu können Administratoren mit der systemweiten Update-Deaktivierung Updates installieren, indem sie von der Adobe-Produkt-Updates-Seite heruntergeladen werden. 

Deaktivierung des Benutzerkontos

Hinweis: Diese Methode deaktiviert nur die automatische Update-Überprüfung und Benachrichtigung. Benutzer können immer noch Überprüfungen für und Installationen von Updates über den Befehl „Aktualisieren“ im Hilfemenü in allen Adobe Creative Suite 6- oder Creative Cloud-Applikationen manuell initiieren. Falls es notwendig ist, Benutzer am Aufrufen von Update-Überprüfungen und -installationen zu hindern, verwenden Sie die systemweite Methode, die oben beschriebenen wurde.

Das Deaktivieren von Benutzerkonten variiert je nachdem, ob die Aktion zum Zeitpunkt der Installation oder danach ausgeführt wird. Erstellen Sie in beiden Fällen eine reine Textdatei namens AdobeUpdaterPrefs.dat mit Inhalten, die auf folgenden Fällen basieren:

Zum Zeitpunkt der Installation

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
		
	<Preferences>
		
	<UpdaterPrefSchedCheckFreq>3</UpdaterPrefSchedCheckFreq>
		
	<IsScheduledTaskAdded>0</IsScheduledTaskAdded>
		
	<IsScheduledTaskNeeded>0</IsScheduledTaskNeeded>
		
	</Preferences>

Nach der Installation, nach Verwendung des Produkts

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
		
	<Preferences>
		
	<UpdaterPrefSchedCheckFreq>3</UpdaterPrefSchedCheckFreq>
		
	<Automatic>3</Automatic>
		
	</Preferences>

In beiden oben genannten Fälle müssen Sie die Datei an den folgenden Speicherort übertragen, wobei Sie die vorhandene Datei im letzteren Fall überschreiben:

Mac OS /Benutzer/<Benutzername>/Library/Application Support/Adobe/AAMUpdater/1.0/AdobeUpdaterPrefs.dat 
Windows 7.0 und höher  C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Local\Adobe\AAMUpdater\1.0\AdobeUpdaterPrefs.dat
Windows XP  C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Local Settings\Application Data\Adobe\AAMUpdater\1.0\AdobeUpdaterPrefs.dat 

 

 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie