Unterschiedliche Typen an DPS-Apps

Ist dies auch der richtige Artikel?

Dieser Artikel bezieht sich auf Digital Publishing Suite. Den entsprechenden Artikel zu AEM Mobile finden Sie unter Überblick über AEM Mobile.

Wenn Sie InDesign CS6 (oder höher) installiert haben, können Sie ein Folio erstellen und es für andere freigeben. Um eine benutzerdefinierte Viewer-App zu erstellen und diese an einen unterstützten Marketplace wie Apple App Store, Google Play Store oder Windows Store zu übermitteln, benötigen Sie entweder ein Professional- oder ein Enterprise-Abonnement für die Digital Publishing Suite.

Weitere Informationen zum Abonnieren der Digital Publishing Suite finden Sie unter www.adobe.com/de/products/digitalpublishingsuite/.

Typen von benutzerdefinierten Viewer-Apps

Mit dem Adobe Content Viewer können Sie Folios in der Vorschau anzeigen und sie für andere Einzelpersonen freigeben. Verwenden Sie den DPS App Builder, um benutzerdefinierte Viewer-Apps zu erstellen, die Sie dann in einem Store anbieten können.

Empfehlungen von Adobe

Viewer-App für einzelne Folios

Bei einer Viewer-App für einzelne Folios ist das Folio in die Viewer-App integriert. Der Viewer verfügt über keine Bibliothek.

Um eine App für einzelne Folios mit einem Professional- und Enterprise-Abonnement zu erstellen, exportieren Sie eine ZIP-Datei mit Folio Producer Organizer und geben die ZIP-Datei mit DPS App Builder an.

Beachten Sie, dass eine App für einzelne Folios weder Lesezeichen noch die Weitergabe über soziale Netzwerke unterstützt. Eine App für einzelne Folios kann nicht im Zeitungskiosk angezeigt werden. Sie können eine Viewer-App für einzelne Folios für iPads, nicht aber für iPhones, Android- und Windows-Geräte erstellen.

Eine Viewer-App für einzelne Folios verfügt über keine Bibliothek.

Viewer-App für mehrere Folios

Bei einer Viewer-App für mehrere Folios erstellen Sie mit DPS App Builder einen Viewer, der im Prinzip als „Hülle“ fungiert. Die Viewer-App, die Sie übermitteln, enthält keinen Inhalt. Mit Folio Producer Organizer veröffentlichen Sie dann Folios im Adobe Distribution Service. Kunden verwenden die Bibliothek des Viewers, um Folios herunterzuladen, für die sie die entsprechende Berechtigung haben.

Verwenden Sie für jede erstellte Viewer-App für mehrere Folios eine andere Adobe ID. Siehe Verwenden von Adobe IDs für DPS.

Über die Bibliothek eines Viewers für mehrere Folios können Kunden Folios herunterladen, anzeigen und kaufen.

Sie können zwei Arten von Viewer-Apps für mehrere Folios erstellen: „Kostenlos“ oder „Handel“. Alle Folios, die Sie mit den Einstellungen „Kostenlos“ und „Öffentlich“ veröffentlichen, werden in der Bibliothek des benutzerdefinierten Viewers automatisch mit einer Schaltfläche „Herunterladen“ angezeigt.

Alle Folios, die Sie mit den Einstellungen „Handel“ und „Öffentlich“ veröffentlichen, müssen mit einem in iTunes Connect oder Google Play eingerichteten In-App-Kauf verknüpft sein. Verwenden Sie beim Veröffentlichen des Folios und Einrichten des In-App-Kaufs die gleiche Produkt-ID. Folios mit der Einstellung „Handel“ werden in der Bibliothek des benutzerdefinierten Viewers mit einer Schaltfläche „Kaufen“ angezeigt. Wenn Kunden auf die Schaltfläche „Kaufen“ tippen, können sie das Folio kaufen.

Viewer-App für mehrere Folios mit Abonnement

Eine Viewer-App mit Abonnements enthält eine Schaltfläche „Anmelden“ und eine Bibliotheksoption, mit der Kunden den gewünschten Abonnementtyp auswählen können. Sie können zum Beispiel zwischen einem dreimonatigen, sechsmonatigen oder einjährigen Abonnement wählen. Bei der Anmeldung prüft der Viewer über den Store, für welche Folios der Kunde eine Download-Berechtigung hat.

Sie können ein Abonnement einrichten, das mit dem Apple App Store verwendet werden kann. Wenn Sie Enterprise-Kunde sind, können Sie einen benutzerdefinierten Berechtigungsserver einrichten und Kunden die Wahl geben, das Abonnement über den Store oder über Ihren Dienst zu tätigen.

Bibliothek eines Abonnement-Viewers

Enterprise-signierte Viewer-App

Enterprise-Abonnenten können iPad-Apps erstellen, die ausschließlich für interne Zwecke bestimmt sind. Eine Enterprise-signierte iPad-Viewer-App wird im Unternehmen verteilt und nicht aus dem Apple App Store heruntergeladen. Siehe Erstellen einer Enterprise-signierten iPad-Viewer-App.

Arten der App-Distribution

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um Ihren DPS-Inhalt zu verteilen.

Über einen öffentlichen App-Store

Erstellen Sie eine App und übermitteln Sie sie an den Apple App Store, den Google Play Store oder den Windows Store.

Über einen öffentlichen App-Store mit eingeschränkter Distribution (nur Enterprise)

Erstellen Sie eine Abonnement-App und übertragen Sie sie an den Apple , Google oder Windows Store. Verwenden Sie einen benutzerdefinierten Berechtigungsserver, um anhand des Anmeldekontos zu ermitteln, welche Folios der Benutzer herunterladen und anzeigen kann. Siehe Verwenden der eingeschränkten Verteilung mit der Digital Publishing Suite.

Über private Server (nur Enterprise)

Erstellen Sie eine interne App und hosten Sie sie hinter einer Firewall. Siehe Erstellen einer Enterprise-signierten iPad-Viewer-App.

Berechtigungen und Fulfillment

Eine Berechtigung ist die Erlaubnis, ein Element herunterzuladen. Fulfillment ist der Prozess der Bereitstellung von Inhalten für Kunden, für die sie eine Download-Berechtigung haben. Im Store (zum Beispiel dem Apple App Store oder Google Play Store) stehen die Viewer-Apps für den Download zur Verfügung. Benutzerdefinierte Apps für den Store werden mit DPS App Builder erstellt. Über den Distribution Service können Folios heruntergeladen werden. Folios werden mit Folio Producer im Distribution Service veröffentlicht.

Apps für einzelne Folios werden vollständig aus dem App Store heruntergeladen. Wenn Kunden eine App mit mehreren Folios herunterladen und die Bibliothek öffnen, prüft der Viewer den Adobe Distribution Service auf Folios, die heruntergeladen werden können.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden