Update für Dreamweaver CC verfügbar

Weitere Informationen finden Sie in der Übersicht über die neuen Funktionen.


Farbauswahl

Sie können jetzt mit der Farbauswahl eine breite Palette von Farben auswählen, während Sie mit Dreamweaver-Funktionen wie dem CSS Designer, dem Bedienfeld „Elemente“ oder dem Dialogfeld „Voreinstellungen“ arbeiten.

Farbauswahl
Farbauswahl

A. Ausgewählte Farbe B. Originalfarbe C. Farbfeld D. Farbfeld hinzufügen E. Deckkraftregler F. Helligkeitsregler G. Farbregler H. Pipettenwerkzeug I. Farbmodelle J. Farbpalette 

Die neue Farbauswahl in Dreamweaver bietet folgende Möglichkeiten:

  • Sie können Farben aus unterschiedlichen Farbmodellen auswählen (RGBa, Hexadezimal und HSLa), die Helligkeit (F) und Transparenz (E) der Farben anpassen und anschließend verschiedene Farbkombinationen als Farbfelder speichern.
    • Um die neue Farbe auf die Originalfarbe zurückzusetzen, klicken Sie auf die Originalfarbe (B).
    • Um die Reihenfolge der Farbfelder zu ändern, ziehen Sie die Farbfelder auf die gewünschte Position.
    • Um ein Farbfeld zu entfernen, ziehen Sie das Farbfeld aus dem Bedienfeld heraus.
  • Mithilfe der Pipette (H) können Sie von einer beliebigen Stelle auf Ihrem Computerbildschirm Farben aufnehmen. Um Farben aus anderen Anwendungen als Dreamweaver auszuwählen, halten Sie die Maustaste gedrückt, ziehen die Maus über die gewünschte Farbe und lassen die Maustaste los.
Um die Farbauswahl zu schließen, drücken Sie Esc.

Verbesserungen bei der Cloud-Synchronisation

Synchronisation von Tastaturbefehlen und Arbeitsbereichen

Sie haben jetzt die Möglichkeit, Tastaturbefehle und angepasste Arbeitsbereiche mit der Cloud (und jedem anderen Computer, auf dem das gleiche Betriebssystem und Dreamweaver CC ausgeführt werden) zu synchronisieren.

Tastaturbefehle und Arbeitsbereiche werden standardmäßig für die Synchronisation aktiviert. Wenn Sie nicht synchronisiert werden sollen, deaktivieren Sie die entsprechenden Optionen im Dialogfeld „Voreinstellungen“.

Dialogfeld „Voreinstellungen“
Dialogfeld „Voreinstellungen“

Verbesserungen im Dialogfeld „Voreinstellungen“

Im Dialogfeld „Voreinstellungen“ wird die Schaltfläche „OK“ durch die Schaltfläche „Anwenden“ ersetzt, damit Sie in mehreren Kategorien Änderungen vornehmen und diese anwenden können, bevor Sie das Dialogfeld schließen.

Verbesserungen im Dialogfeld „Voreinstellungen“
Verbesserungen im Dialogfeld „Voreinstellungen“

Verbesserungen am CSS Designer

Live-Hervorhebung

Vor Dreamweaver 13.1 gab es beim Bearbeiten der Eigenschaften eines CSS-Selektors keine Möglichkeit festzustellen, welche Objekte auf der Seite von einer Änderungen betroffen sein würden.

Mithilfe der Live-Hervorhebung können Sie jetzt einfach erkennen, welche Seitenelemente mit einem CSS-Selektor verknüpft sind. Anschließend können Sie entweder fortfahren, die Eigenschaften zu bearbeiten oder, wenn Sie nur die Eigenschaften eines bestimmten Elements ändern wollen, einen neuen CSS-Selektor für dieses Element erstellen und dann dessen Eigenschaften bearbeiten. 

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen, welche Seitenelemente mit einem CSS-Selektor verknüpft sind.

Speichern und Wiederherstellen des Kontexts

Das Speichern und Wiederherstellen des Kontexts wurde jetzt in Dreamweaver implementiert, sodass der ursprüngliche Kontext des Bedienfelds „CSS Designer“ bei allen Arbeitsabläufen zum Bearbeiten, Hinzufügen und Löschen erhalten bleibt.

Wenn Sie früher eine Eigenschaft in einem Selektor in der berechneten Selektorenliste bearbeitet oder hinzugefügt haben, wurde im Eigenschaftenbereich die berechnete Selektorenliste angezeigt. Entsprechend wurden beim Bearbeiten oder Löschen von Randwerten der Eigenschaftenblock „margin“ nach unten verschoben.

Durch Speichern und Wiederherstellen des Kontexts lässt sich dies vermeiden.

Wie sich das Speichern und Wiederherstellen des Kontexts praktisch einsetzen lässt, wird durch die folgenden Szenarien veranschaulicht:

  • CSS Rule Tracker – Wenn Sie auf einen beliebigen Selektor im Selektorenbereich klicken, wird die Position der Einfügemarke im CSS-Code aktualisiert.
  • Wenn Sie in einer der Kategorien Eigenschaften löschen, verliert der Eigenschaftenbereich nicht den Kontext.
  • Bildläufe und Tabulatoren innerhalb des Eigenschaftenbereichs bleiben in den verschiedenen Selektoren erhalten. Wenn Sie in einem Selektor den Rahmen aktivieren und dann zu einem anderen Selektor wechseln, wird im Eigenschaftenbereich weiterhin die Kategorie „Border“ (Rahmen) angezeigt.

Außerdem wird das Bearbeiten und Hinzufügen von Eigenschaften innerhalb eines Selektors in der berechneten Selektorenliste widergespiegelt und das Bearbeiten und Löschen von Randwerten funktioniert besser.

Verbesserungen an der Codeansicht

Markierung der Zeilennummern

Die Zeilennummern, in denen sich die Einfügemarke befindet, werden in der Codeansicht, im Live-Code, in der Entwurfsansicht und im Codeinspektor markiert. Auch bei Syntaxfehlern werden die Zeilennummern markiert.

Markierung der Zeilennummern
Markierung der Zeilennummern

Markierung der einzelnen Zeilennummern
Markierung der Zeilennummern

Markierung von Tags und Attributen

Das Tag, in dem sich die Einfügemarke befindet, wird markiert. Befindet sich die Einfügemarke im öffnenden Tag, wird auch das zugehörige schließende Tag markiert und umgekehrt. Die Markierung ändert sich, wenn Sie die Einfügemarke per Mausklick oder über die Richtungstasten verschieben. Die Tagmarkierung funktioniert sowohl im Live-Code als auch im Codeinspektor.

Tagmarkierung
Tagmarkierung

Die für die Tagmarkierung verwendete Farbe können Sie in den Voreinstellungen ändern (in der Kategorie „Farbe für Code“).

Voreinstellungen (Farbe für Code)
Voreinstellungen (Farbe für Code)

Codehinweise für CSS-Selektoren

Codehinweise für Klassen und IDs, die in den übergeordneten HTML-Dateien vorkommen, werden jetzt in CSS-, LESS-, SASS-, SCSS-Dateien zusammen mit dem Inline-Stil-Tag angezeigt.

Dreamweaver stellt Codehinweise bereit, wenn Sie . oder # in eine zugehörige CSS-Datei oder in Inline- Stil-Tags der übergeordneten HTML-Datei eingeben.

Codehinweise
Codehinweise

Voreinstellungen (Codehinweise)
Voreinstellungen (Codehinweise)

Tastaturbefehl für den Zeilenanfang oder das Zeilenende

  • Mac: Befehl+Nach-links-Taste, um die Einfügemarke an den Anfang der aktuellen Zeile zu setzen; Befehl+Nach-rechts-Taste, um die Einfügemarke ans Ende der aktuellen Zeile zu setzen.
  • Windows: Strg+Nach-links-Taste, um die Einfügemarke an den Anfang der aktuellen Zeile zu setzen; Strg+Nach-rechts-Taste, um die Einfügemarke ans Ende der aktuellen Zeile zu setzen.

Die Tastaturbefehle lassen sich mit „Bearbeiten“ > „Tastaturbefehle“ > „Befehle“ im Abschnitt „Codebearbeitung“ anpassen.

 

CEF-Integration

In Dreamweaver ist jetzt das Chromium Embedded Framework (CEF) integriert, ein Open-Source-Framework, das auf dem Chromium-Projekt von Google basiert. Durch diese Integration ist Dreamweaver in der Lage, Funktionen wie das Laden von Ressourcen, die Navigation, Kontextmenüs oder das Drucken zu steuern und gleichzeitig die im Webbrowser Google Chrome verfügbare Leistung und HTML5-Technologie zu nutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter CEF-Integration.

Hinweis: Durch die CEF-Integration wird beim Entwickeln von Erweiterungen das Tag <mm:browsercontrol> anders verwendet. Ausführliche Informationen finden Sie in diesem Artikel.

PHP 5.4-Unterstützung

Volle PHP 5.4-Unterstützung (keine Syntaxfehler).

Updates für Adobe Extension Manager

Adobe Extension Manager 7.1 bietet neue Funktionen zur Verbesserung der Vorgänge zum Herunterladen und Aktualisieren von Erweiterungen.

Verbesserungen bei Adobe Exchange

  • Zuvor musste Inhalt für Adobe Exchange mit einem Hilfsprogramm wie Adobe Exchange Packager als ZXP-Datei gepackt werden. Adobe Exchange und Extension Manager wurden aktualisiert, sodass jetzt beliebige Dateitypen eingereicht und installiert werden können. Dies bedeutet, dass Adobe Exchange weitere Adobe CC-Anwendungen und deutlich mehr Inhalte unterstützen kann. Adobe Exchange enthält ausgewählten kompatiblen Inhalt aus Adobe Exchange Classic und Photoshop Marketplace.
  • Jeder kann jetzt Dateien über das Adobe Exchange Producer Portal einreichen. Wenn Sie sich für diese Möglichkeit entscheiden, packt Adobe Exchange den Inhalt automatisch als nicht signierte ZXP. Extension Manager installiert ihn im Downloadordner des Benutzers, sodass er genau wie komplexere dynamische Erweiterungen geladen werden kann. Diese Unterstützung für neue Inhalte kann mit jeder beliebigen CC-Desktopanwendung verwendet werden, die mit Exchange kompatibel ist, z. B. Photoshop® CC, InDesign® CC, Illustrator® CC, Dreamweaver® CC, InCopy® CC, Prelude® CC und Premiere® Pro CC.

Aktualisieren von Erweiterungen direkt über Adobe Extension Manager

Eine über Extension Manager angebotene Erweiterung kann jetzt über einen Updatelink verfügen, der auf Updateinformationen auf dem Updateserver des Anbieters verweist. Extension Manager zeigt Updates an, die an diesem Speicherort verfügbar sind, und ermöglicht dem Benutzer, Updates zu veranlassen. Sie können eine Download-URL für das ZXP-Paket angeben. In diesem Fall lädt es Extension Manager automatisch herunter und installiert es. Sie können aber auch auf eine Seite mit Anweisungen zum manuellen Herunterladen und Installieren des Updates verweisen.

Mit dem Extension Manager verfügbare Updates anzeigen
Mit dem Extension Manager verfügbare Updates anzeigen

Schaltfläche „Update“ anklicken, um Update zu starten
Schaltfläche „Update“ anklicken, um Update zu starten

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie