Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Lösen Sie zum Erstellen einer Sprachkopie einen der folgenden Sprachkopie-Workflows aus, die unter der Leiste für Verweise in der Konsole „Assets“ verfügbar sind:

Erstellen und übersetzen

Bei diesem Workflow werden die zu übersetzenden Assets in den Sprachstamm der Sprache kopiert, in die übersetzt werden soll. Darüber hinaus wird je nach gewählten Optionen ein Übersetzungsprojekt für die Assets in der Projektekonsole erstellt. Je nach Einstellungen kann das Übersetzungsprojekt manuell gestartet oder automatisch ausgeführt werden, sobald es erstellt wurde. 

Sprachkopien aktualisieren

Diesen Workflow führen Sie aus, um eine weitere Gruppe von Assets zu übersetzen und in eine Sprachkopie für ein bestimmtes Gebietsschema aufzunehmen. In diesem Fall werden die übersetzten Assets zu dem Zielordner hinzugefügt, der bereits zuvor übersetzte Assets enthält.

Hinweis:

Asset-Binärdateien werden nur dann übersetzt, wenn der Übersetzungsanbieter die Übersetzung von Binärdaten unterstützt.

Hinweis:

Wenn Sie einen Übersetzungs-Workflow für komplexe Assets wie PDF- und InDesign-Dateien starten, werden ihre Teil-Assets oder Ausgabeformate (sofern vorhanden) nicht zur Übersetzung übermittelt.

Workflow für das Erstellen und Übersetzen

Den Workflow zum Erstellen und Übersetzen verwenden Sie, um erstmals Sprachkopien für eine bestimmte Sprache zu erstellen. Der Workflow bietet die folgenden Optionen:

  • Nur Struktur erstellen 
  • Neues Übersetzungsprojekt erstellen
  • Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen

Nur Struktur erstellen

Verwenden Sie die Option Nur Struktur erstellen, um eine Zielordnerhierarchie im Zielsprachenstamm zu erstellen und die die Hierarchie des Quellordners im Ausgangssprachenstamm widerzuspiegeln. In diesem Fall werden die Quell-Assets in den Zielordner kopiert. Allerdings wird kein Übersetzungsprojekt erstellt.

  1. Wählen Sie in der Konsole „Assets“ den Ordner, für den Sie eine Struktur im Zielsprachenstamm erstellen möchten.

  2. Wechseln Sie zum Bereich Verweise und klicken/tippen Sie unter Kopien auf Sprachkopien.

  3. Klicken/tippen Sie unten auf Erstellen und übersetzen.

  4. Wählen Sie aus der Liste Projekt die Option Nur Struktur erstellen

  5. Wählen Sie aus der Liste Zielsprachen die Sprache, für die Sie eine Ordnerstruktur erstellen möchten.

  6. Klicken/tippen Sie auf Erstellen. Die neue Struktur für die Zielsprache wird unter Sprachkopien aufgeführt. 

  7. Klicken/tippen Sie auf die Struktur aus der Liste und dann auf In Assets einblenden, um zur Ordnerstruktur im Zielsprachenstamm zu navigieren.

Neues Übersetzungsprojekt erstellen

Wenn Sie diese Option verwenden, werden die zu übersetzenden Assets in den Sprachstamm der Sprache kopiert, in die übersetzt werden soll. Je nach gewählten Optionen wird ein Übersetzungsprojekt für die Assets in der Projektekonsole erstellt. Abhängig von den Einstellungen kann das Übersetzungsprojekt manuell gestartet oder automatisch ausgeführt werden, sobald es erstellt wird. 

  1. Wählen Sie in der Konsole „Assets“ den Ordner, für den Sie eine Sprachkopie erstellen möchten.

  2. Wechseln Sie zum Bereich Verweise.

  3. Klicken/tippen Sie unter Kopien auf Sprachkopien. Der Quellordner wird zusammen mit dem Sprachstamm aufgeführt, der den Ordner enthält.

  4. Klicken/tippen Sie unten auf Erstellen und übersetzen.

  5. Wählen Sie aus der Liste Projekt die Option Neues Übersetzungsprojekt erstellen.

  6. Wählen Sie aus der Liste Übersetzungskonfiguration eine Konfigurationseinstellung für den Übersetzungsanbieter.

  7. Wählen Sie aus der Liste Berechtigungskonfiguration die Konfiguration für den Übersetzungsanbieter, den Sie gewählt haben.

  8. Wählen Sie aus der Liste Zielsprachen das Gebietsschema für die Übersetzung der Assets.  

  9. Geben Sie im Feld Projekttitel einen Namen für das Projekt ein.

  10. Klicken Sie auf Starten. Assets aus dem Quellordner werden in die Zielordner für die Gebietsschemas kopiert, die Sie in Schritt 8 gewählt haben.

    Um zu dem Ordner zu navigieren, wählen Sie die Sprachkopie und klicken Sie auf In Assets einblenden.

  11. Navigieren Sie zur Projektekonsole. Der Übersetzungsordner wird in die Projektekonsole kopiert.

  12. Öffnen Sie den Ordner, um das Übersetzungsprojekt anzuzeigen.

  13. Doppelklicken/-tippen Sie auf das Projekt, um die Seite mit den Details zu öffnen.

  14. Klicken/tippen Sie unten auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf das Auslassungszeichen.

  15. Klicken/tippen Sie auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf den Pfeil und wählen Sie aus der Liste die Option Start, um den Übersetzungs-Workflow zu starten.

  16. Um den Status des Übersetzungsauftrags anzuzeigen, klicken Sie unten auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf das Auslassungszeichen.

    Weitere Informationen zum Auftragsstatus finden Sie unter Überwachen des Status eines Übersetzungsauftrags.

  17. Navigieren Sie zur Konsole „Assets“ und öffnen Sie die Seite mit den Eigenschaften für die einzelnen übersetzten Assets, um die übersetzten Metadaten anzuzeigen.

    Hinweis:

    Diese Funktion ist sowohl für Assets als auch für Ordner verfügbar. Wenn ein Asset anstelle eines Ordners gewählt wurde, wird die gesamte Hierarchie der Ordner bis zum Sprachstamm kopiert, um eine Sprachkopie für das Asset zu erstellen.

Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen

Wenn Sie diese Option verwenden, wird der Übersetzungs-Workflow für Assets ausgeführt, die Sie zum Quellordner hinzufügen, nachdem bereits ein Übersetzungs-Workflow ausgeführt wurde. Nur die neu hinzugefügten Assets werden in den Zielordner kopiert, der zuvor übersetzte Assets enthält. In diesem Fall wird kein neues Übersetzungsprojekt erstellt.

  1. Navigieren Sie in der Konsole „Assets“ zu dem Ordner, der nicht übersetzte Assets enthält.

  2. Wählen Sie ein Asset, das Sie übersetzen möchten, und wechseln Sie zum Bereich Verweise. Im Abschnitt Sprachkopien wird die Anzahl der Übersetzungskopien angezeigt, die momentan verfügbar sind.

  3. Klicken/tippen Sie unter Kopien auf Sprachkopien. Eine Liste der verfügbaren Übersetzungskopien wird angezeigt.

  4. Klicken/tippen Sie unten auf Erstellen und übersetzen.

  5. Wählen Sie aus der Liste Projekt die Option Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen, um den Übersetzungs-Workflow für den Ordner auszuführen.

    Hinweis:

    Wenn Sie die Option Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen wählen, wird Ihr Übersetzungsprojekt zu einem vorhandenen Projekt hinzugefügt, sofern Ihre Projekteinstellungen genau den Einstellungen des bereits vorhandenen Projekts entsprechen. Andernfalls wird ein neues Projekt erstellt.

  6. Wählen Sie aus der Liste Übersetzungskonfiguration die Konfiguration, die Sie dem Übersetzungsprojekt zuweisen möchten.

  7. Je nach dem von Ihnen angegebenen Übersetzungsanbieter sind in der Liste Übersetzungskonfiguration Berechtigungskonfigurationen verfügbar. Wählen Sie die Berechtigungskonfiguration für die Microsoft Translator-Lizenz.

  8. Wählen Sie aus der Liste Zielsprachen das Gebietsschema für die Übersetzung der Assets.

  9. Wählen Sie aus der Liste Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen das Gebietsschema, für das die Sprachkopie erstellt werden soll.

  10. Wählen Sie aus der Liste Vorhandenes Übersetzungsprojekt ein Projekt, dem das zu übersetzende Asset hinzugefügt werden soll.

  11. Klicken/tippen Sie auf Erstellen. Die zu übersetzenden Assets werden zum Zielordner hinzugefügt. Der aktualisierte Ordner wird unter Sprachkopien aufgeführt.

    Um zu dem Ordner zu navigieren, wählen Sie die Sprachkopie und klicken Sie auf In Assets einblenden.

  12. Wechseln Sie von der Leiste zur Projektekonsole, um den Übersetzungsauftrag zu starten oder anzuzeigen.

  13. Klicken Sie auf das Übersetzungsprojekt, um die Seite mit den Projektdetails anzuzeigen.

  14. Klicken Sie unten auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf das Auslassungszeichen, um die Assets im Übersetzungs-Workflow anzuzeigen. In der Übersetzungsauftragsliste werden auch Einträge für Asset-Metadaten und -Tags aufgeführt. Diese Einträge geben an, dass die Metadaten und Tags für die Assets ebenfalls übersetzt werden.

    Wenn Sie den Eintrag für Tags oder Metadaten löschen, werden keine Tags oder Metadaten für die Assets übersetzt.

    Hinweis:

    Wenn Sie die maschinelle Übersetzung verwenden, werden Asset-Binärdateien nicht übersetzt.

    Hinweis:

    Wenn das Asset, das Sie zum Übersetzungsauftrag hinzufügen, Teil-Assets enthält, wählen Sie die Teil-Assets und entfernen Sie sie, damit die Übersetzung fehlerfrei fortgesetzt werden kann.

  15. Um die Übersetzung der Assets zu starten, klicken Sie auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf den Pfeil und wählen Sie aus der Liste die Option Start.

    Eine Meldung informiert Sie darüber, dass mit der Ausführung des Übersetzungsauftrags begonnen wird.

  16. Um den Status des Übersetzungsauftrags anzuzeigen, klicken Sie unten auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf das Auslassungszeichen.

    Weitere Informationen finden Sie unter Überwachen des Status eines Übersetzungsauftrags.

  17. Nach Abschluss des Übersetzungsvorgangs ändert sich der Status in „Bereit für Überprüfung“. Navigieren Sie zur Konsole „Assets“ und öffnen Sie die Seite mit den Eigenschaften für die einzelnen übersetzten Assets, um die übersetzten Metadaten anzuzeigen.

    Weitere Informationen finden Sie unter Überwachen des Status eines Übersetzungsauftrags.

Vorsicht:

Wenn sowohl die Metadaten als auch die Asset-Binärdateien für ein Projekt übersetzt werden müssen, empfiehlt es sich, das Projekt erst zur Metadatenübersetzung zu übermitteln, nachdem die Übersetzung der Binärdateien abgeschlossen wurde.

Wenn Sie diese Reihenfolge nicht einhalten, überschreiben die aus den Binärdateien extrahierten Metadaten möglicherweise die Metadaten, die Sie über das Übersetzungs-Framework übermitteln.

Sprachkopien aktualisieren

Führen Sie diesen Workflow aus, um eine weitere Gruppe von Assets zu übersetzen und in eine Sprachkopie für ein bestimmtes Gebietsschema aufzunehmen. In diesem Fall werden die übersetzten Assets zu dem Zielordner hinzugefügt, der bereits zuvor übersetzte Assets enthält. Abhängig von den gewählten Optionen wird ein Übersetzungsprojekt erstellt oder ein vorhandenes Übersetzungsprojekt für die neuen Assets aktualisiert. Der Workflow zum Aktualisieren der Sprachkopien umfasst die folgenden Optionen:

  • Neues Übersetzungsprojekt erstellen
  • Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen

Neues Übersetzungsprojekt erstellen

Wenn Sie diese Option verwenden, wird ein Übersetzungsprojekt für die Gruppe von Assets erstellt, für die Sie eine Sprachkopie aktualisieren möchten. 

  1. Wählen Sie in der Konsole „Assets“ den Quellordner, dem Sie einen Asset-Ordner hinzugefügt haben.

  2. Wechseln Sie zum Bereich „Verweise“ und klicken Sie unter Kopien auf Sprachkopien, um die Liste der Sprachkopien anzuzeigen. 

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Sprachkopien und wählen Sie dann den entsprechenden Zielordner für das gewünschte Gebietsschema.

  4. Klicken bzw. tippen Sie unten im Bereich Verweise auf Sprachkopien aktualisieren.

  5. Wählen Sie aus der Liste Projekt die Option Neues Übersetzungsprojekt erstellen.

  6. Führen Sie die Schritte 6 bis 17 des Verfahrens Neues Übersetzungsprojekt erstellen aus, um den Vorgang abzuschließen.  

Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen

Wenn Sie diese Option verwenden, wird die Gruppe der Assets zu einem vorhandenen Übersetzungsprojekt hinzugefügt, um die Sprachkopien für das von Ihnen gewählte Gebietsschema zu aktualisieren.

  1. Wählen Sie in der Konsole „Assets“ den Quellordner, dem Sie einen Asset-Ordner hinzugefügt haben.

  2. Wechseln Sie zum Bereich „Verweise“ und klicken Sie unter Kopien auf Sprachkopien, um die Liste der Sprachkopien anzuzeigen. 

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Sprachkopien, um alle Sprachkopien auszuwählen. Heben Sie die Auswahl anderer Kopien auf. Nur die Sprachkopien, die den gewünschten Gebietsschemas entsprechen, sollten ausgewählt bleiben.

  4. Klicken/tippen Sie unten im Bereich Verweise auf Sprachkopien aktualisieren.

  5. Wählen Sie aus der Liste Projekt die Option Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen.

  6. Lesen Sie die Schritte 6 und 7 sowie 9 bis 17 des Verfahrens Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen, um den Vorgang abzuschließen.  

Erstellen von temporären Sprachkopien

Wenn Sie einen Übersetzungs-Workflow ausführen, um eine Sprachkopie mit bearbeiteten Versionen der ursprünglichen Assets zu aktualisieren, wird die vorhandene Sprachkopie beibehalten, bis Sie die übersetzten Assets genehmigen. AEM Assets speichert die neu übersetzten Assets an einem temporären Speicherort und aktualisiert die vorhandene Sprachkopie, nachdem Sie die Assets genehmigt haben. Wenn Sie die Assets ablehnen, bleibt die Sprachkopie unverändert.

  1. Klicken/tippen Sie auf den Quellstammordner unter Sprachkopien, für den Sie bereits eine Sprachkopie erstellt haben, und klicken/tippen Sie anschließend auf In Assets einblenden, um den Ordner in AEM Assets zu öffnen. 

  2. Wählen Sie aus der Konsole „Assets“ ein bereits übersetztes Asset und tippen/klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Bearbeiten, um das Asset im Bearbeitungsmodus zu öffnen.   

  3. Bearbeiten Sie das Asset und speichern Sie die Änderungen.

  4. Führen Sie Schritte 1 bis 16 des Verfahrens Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen aus, um die Sprachkopie zu aktualisieren.

  5. Klicken/tippen Sie unten auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf das Auslassungszeichen. Der Liste der Assets auf der Seite Übersetzungsauftrag können Sie den temporären Speicherort der übersetzten Version des Assets entnehmen.

  6. Klicken/tippen Sie in der Symbolleiste auf Übersetzung bestätigen und dann im Dialogfeld auf Annehmen, um das übersetzte Asset im Zielordner mit der übersetzten Version des bearbeiteten Assets zu überschreiben.

    Hinweis:

    Damit der Übersetzungs-Workflow die Ziel-Assets aktualisieren kann, akzeptieren Sie sowohl das Asset als auch die Metadaten.

    Klicken/tippen Sie auf Übersetzung ablehnen, um die ursprünglich übersetzte Version des Assets im Zielgebietsschema-Stamm beizubehalten und die bearbeitete Version abzulehnen.

Tipps zum effizienten Übersetzen von Metadaten finden Sie unter 5 Steps for Efficiently Translating Metadata.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie