Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Zusätzlich zu den allgemein sichtbaren Interaktionen in Foren und Kommentarbereichen ermöglicht es die Messaging-Funktion von AEM Communities Mitgliedern, auch Privatnachrichten aneinander zu versenden. 

Diese Funktion kann nach Erstellung einer Community-Site genutzt werden.

Die Messaging-Funktion bietet Folgendes:

  • Versenden von Nachrichten an eines oder mehrere Community-Mitglieder
  • Versenden von Nachrichten an eine Community-Mitgliedergruppe
  • Versenden von Nachrichten mit Dateianlagen
  • Weiterleiten von Nachrichten
  • Beantworten von Nachrichten
  • Löschen von Nachrichten
  • Wiederherstellen von gelöschten Nachrichten

Vorsicht:

Die Messaging-Funktion entspricht noch nicht vollständig den Anforderungen des SCF-Frameworks, aus diesem Grund kann sie nicht zu AEM-Sites hinzugefügt werden.  Die Messaging-Funktion ist in alle AEM-Sites integriert, die mithilfe des Community-Site-Erstellungsassistenten erstellt wurden.

Die Dokumentation auf dieser Seite wird entsprechend aktualisiert, sobald die Arbeiten an der Komponente abgeschlossen wurden.

Hinzufügen von Messaging zu einer Site

Möchten Sie die Messaging-Funktion einer Site hinzufügen, erstellen Sie zunächst eine Seite, die als Posteingangs-Einstiegsseite dienen soll und auf der eingegangene Nachrichten angezeigt werden.  Erstellen Sie anschließend drei untergeordnete Seiten für neue Nachrichten (Nachricht erstellen), Postausgang (gesendete Elemente) und gelöschte Nachrichten (Papierkorb).  Die Posteingangs-Einstiegsseite kann über eine Symbolleiste verlinkt werden, wie im Leitfaden zu Community-Komponenten sowie im Geometrixx-Media-Beispiel beschrieben wird.

Seite „Posteingang“: Einrichtung

Erstellen Sie zunächst zu Übungszwecken eine Beispielseite mit dem Namen Posteingang und dem Knotennamen posteingang. Wählen Sie dann den Posteingang aus, um auf ähnliche Weise drei (3) untergeordnete Seiten zu erstellen:

  • Posteingang
    • Titel/Name = Nachricht erstellen/nachricht-erstellen
    • Titel/Name = Gesendete Nachrichten/gesendete-nachrichten
    • Titel/Name = Papierkorb/papierkorb

Prüfen Sie dann, ob die für das Verfassen benötigten Komponenten im Komponenten-Browser (Sidekick) verfügbar sind.  Sollten die drei folgenden Messaging-Komponenten der Communities-Komponentengruppe nicht verfügbar sein, finden Sie Hilfestellungen unter Zugriff auf Communities-Komponenten:

  • Communities/Nachricht erstellen
  • Communities/Nachrichtenliste
Ein schneller und einfacher Weg, Navigationslinks für jede Seite hinzuzufügen und sich so auf den Beispielseiten zu bewegen, ist das Hinzufügen der Komponente Allgemein/Liste zu jeder der vier Seiten, beispielsweise in einer Seitenleiste (falls in der Seitenvorlage vorhanden).  Wählen Sie der Einfachheit halber mithilfe des Felds den Wert Liste fester Werte für die Erstellungsliste aus und fügen Sie dann den Pfad der einzelnen Seiten ein. 
 
 

Seite „Nachricht erstellen“: Zusammenfassung

Möchten Sie die Seite „Nachricht erstellen“ einstellen, fügen Sie die Komponente Communities/UGC-Formular hinzu, die so konfiguriert ist, dass sie

  • das Feld An enthält. Dieses Feld wird von der Komponente Communities/Benutzerwahl – HBS für die Auswahl von Benutzern (Mitgliedern) und Gruppen mit auf dem Server gespeicherten Profilen erstellt.
  • die Felder Betreff und Inhalt enthält, die von der Komponente Communities/Nachricht erstellen – HBS erstellt wurden.

Mit dem UGC-Formular wird der Versand der Nachricht an den Server durchgeführt, sodass die Nachricht in dessen Verzeichnis übermittelt und gespeichert werden kann.

Seite „Nachricht erstellen“: UGC-Formular hinzufügen

Ziehen Sie aus dem Komponenten-Browser (Touch-optimierte Benutzeroberfläche) oder aus dem Sidekick (klassische Benutzeroberfläche) die Komponente Communities/UGC-Formular auf die entsprechende Seite.  Klicken Sie in Formularanfang auf Bearbeiten, um das Dialogfeld zu öffnen:

 

Aktivieren Sie auf der Registerkarte Modus die Option Inhalt erstellen.

Registerkarte Erweitert

  • Inhaltspfad
    Option kann in der Standardeinstellung belassen werden.
  • Typ
    Hinunterziehen, um die Option Andere auszuwählen.
  • Wiedergeben mit
    Option kann in der Standardeinstellung belassen werden.
  • Formular-ID
    (erforderlich) Option verfügt für jedes Formular über eine eindeutige ID.  Der Standardwert ist generic_form.
  • Client-Validierung
    Option kann deaktiviert gelassen werden.
  • Dankeseite
    Option kann leer gelassen werden, wenn das Formular nach dem Absenden erneut angezeigt werden soll.
  • Workflow starten
    Option kann leer gelassen werden.
 

Seite „Nachricht erstellen“: Benutzerwahl hinzufügen

Ziehen Sie aus der Komponentenregisterkarte (Touch-optimierte Benutzeroberfläche) oder aus dem Sidekick (klassische Benutzeroberfläche) die Komponente Communities/Benutzerwahl – HBS auf der gewünschten Seite in das Formular (zwischen die Komponenten Formularanfang und Formularende);

Doppelklicken Sie auf die platzierte Komponente Benutzerwahl, öffnet sich ein Bearbeitungsdialogfeld.

Konfigurieren Sie auf der Registerkarte Allgemein, wie der Adressat der Nachricht ausgewählt werden soll:

  • Anzeigeform für Profil
    Die Option enthält den Pfad für das Formular, das über bereits ausgefüllte Daten eines Benutzerprofils verfügt. Wird mithilfe der Komponente ein Mitglied ausgewählt, erscheint der Name des Mitglieds als Link zu dessen Profil.  Beispiel: /content/geometrixx-outdoors/en/user/account/social-profile.  Standardmäßig ist diese Option leer.
  • Komponentenname
    (erforderlich) Der Name der Benutzerwahl-Komponente.  Bei Verwendung der Komponente Benutzerwahl – HBS für das Erstellen von Nachrichten muss der Name als An festgelegt werden.  Der Standardwert lautet receiverId.
  • Benutzer anzeigen
    Ist diese Option aktiviert, werden Benutzer in Vorschlagslisten aufgeführt, die eingeblendet werden, wenn der Absender mit der Eingabe beginnt.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Gruppen anzeigen
    Ist diese Option aktiviert, werden Gruppen in Vorschlagslisten aufgeführt, die eingeblendet werden, wenn der Sender mit der Eingabe beginnt.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Vornamen suchen
    Ist diese Option aktiviert, wird bei der Zusammenstellung der Vorschlagsliste nach dem Vornamen gesucht.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Nachnamen suchen
    Ist diese Option aktiviert, wird bei der Zusammenstellung der Vorschlagsliste nach dem Nachnamen gesucht.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Anzeigenamen suchen
    Ist diese Option aktiviert, wird bei der Zusammenstellung der Vorschlagsliste nach dem Anzeigenamen gesucht.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Zweiten Vornamen suchen
    Ist diese Option aktiviert, wird bei der Zusammenstellung der Vorschlagsliste nach dem zweiten Vornamen gesucht.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • E-Mail-Adressen durchsuchen
    Ist diese Option aktiviert, wird bei der Zusammenstellung der Vorschlagsliste nach E-Mail-IDs gesucht.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.

Legen Sie auf der Registerkarte Anzeige fest, welche Beschriftung für diese Funktion angezeigt werden soll:

  • Beschriftung
     Text, der auf der Seite für das Eingabefeld angezeigt wird.  Der Standardwert ist An.

Hinweis:

Benutzerwahl Diese Komponente unterstützt ASCII-, Doppelbyte- und Multibytezeichen mit Ausnahme der folgenden Sonderzeichen:

  • „/“ unter CRX2 und CRX3
  • „]“ unter CRX3

Seite „Nachricht erstellen“: „Nachricht erstellen“ hinzufügen

Ziehen Sie aus der Komponentenregisterkarte (Touch-optimierte Benutzeroberfläche) oder aus dem Sidekick (klassische Benutzeroberfläche) die Komponente Communities/Nachricht erstellen – HBS auf der gewünschten Seite in das Formular (zwischen die Komponenten Formularanfang und Formularende) und unter die Komponente Benutzerwahl – HBS (in das „An“-Feld).

Standardmäßig werden nur die Schaltflächen Senden und Abbrechen angezeigt.

 

Doppelklicken Sie auf die platzierte Komponente Nachricht erstellen, öffnet sich ein Bearbeitungsdialogfeld.

Folgendes können Sie mithilfe der Registerkarte Allgemein festlegen:

  • URL-Weiterleitung
    Geben Sie die URL der Seite ein, die nach dem Versenden der Nachricht angezeigt werden soll.  Beispiel: /content/geometrixx-media/en/mailbox.html.  Der Standardwert ist keine Weiterleitungs-URL.
  • URL abbrechen
    Geben Sie die URL der Seite ein, die angezeigt werden soll, wenn der Sender das Verfassen einer Nachricht abbricht.  Beispiel: /content/geometrixx-media/en/mailbox.html.  Der Standardwert ist keine Abbruch-URL.
  • Maximale Länge des Nachrichtenbetreffs
    Die maximal zulässige Anzahl der Zeichen im Feld „Betreff“.  Beispielsweise 100.  Der Standardwert ist 500.
  • Maximale Länge des Nachrichtentextes
    Die maximal zulässige Anzahl der Zeichen im Feld „Inhalt“.  Beispielsweise 10000.  Der Standardwert ist 10000.
  • Dienstauswahl
    (erforderlich) Legen Sie hier den Wert der Eigenschaft  serviceSelector.name des AEM Social Communities-Messaging-Diensts fest.

Folgendes können Sie mithilfe der Registerkarte Anzeigen festlegen:

  • Betrefffeld anzeigen
    Ist diese Option aktiviert, wird das Feld Betreff angezeigt und es ist möglich, der Nachricht einen Betreff hinzuzufügen.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Betreffbeschriftung
    Geben Sie den Text ein, der neben dem Feld Betreff angezeigt werden soll.  Der Standardwert lautet Betreff.
  • Feld „Datei anhängen“ anzeigen
    Ist diese Option aktiviert, wird das Feld Anhänge angezeigt und den Nachrichten können Anhänge hinzugefügt werden.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Dateietikett anhängen
    Geben Sie den Text ein, der neben dem Feld Anhänge angezeigt werden soll.  Der Standardwert lautet Datei anhängen.
  • Inhaltsfeld anzeigen
    Ist diese Option aktiviert, wird das Feld Inhalt angezeigt und der Nachricht kann Text hinzugefügt werden.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Inhaltsbeschriftung
    Geben Sie den Text ein, der neben dem Feld Inhalt angezeigt werden soll.  Der Standardwert lautet Hauptteil.
  • Mit Rich-Text-Editor
    Ist diese Option aktiviert, kann ein benutzerdefiniertes „Inhalt“-Textfeld verwendet werden, das über einen eigenen Rich-Text-Editor verfügt.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Zeitstempelmuster
    Stellen Sie für eine oder mehrere Sprachen Zeitstempelmuster bereit. Standardmäßig sind diese für die Sprachen en, de, fr, it, ja, zh_CN und ko_KR verfügbar.

Posteingangsseite: „Nachrichtenliste (Posteingang)“ hinzufügen

Die Hauptseite Posteingang zeigt den Posteingang an.

Ziehen Sie aus dem Komponenten-Browser (Sidekick) die Komponente Communities/Nachrichtenliste – HBS auf die Seite.  Die Nachrichtenliste (auch Meldungsfeld) lässt sich so konfigurieren, dass eine Liste der eingegangenen Nachrichten (Posteingang), eine Liste der versendeten Nachrichten (Postausgang) oder eine Liste der gelöschten Nachrichten (Papierkorb) angezeigt wird.

Doppelklicken Sie auf die platzierte Komponente Nachrichtenliste, öffnet sich ein Bearbeitungsdialogfeld.

Folgendes können Sie mithilfe der Registerkarte Allgemein festlegen:

  • Dienstauswahl
    (erforderlich) Legen Sie hier den Wert der Eigenschaft  serviceSelector.name des AEM Social Communities-Messaging-Diensts fest.
  • Seite erstellen
    (erforderlich)   Die Seite, die geöffnet werden soll, wenn ein Mitglied auf die Schaltfläche Antworten klickt. Die Zielseite sollte das Formular Nachricht erstellen enthalten.  Beispiel: /content/geometrixx-media/en/Mailbox/Compose-Message.html.
  • Als Ressource antworten/anzeigen
    Ist diese Option aktiviert, verweisen die Antwort- und Ansichts-URL auf eine Ressource. Ist sie nicht aktiviert, werden Daten als Abfrageparameter in der URL übermittelt.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Anzeigeform für Profil
    Das Profilformular zur Anzeige des Absenderprofils.  Beispiel: /content/geometrixx-outdoors/en/user/account/social-profile.  Standardmäßig ist diese Option leer.
  • Papierkorb-Ordner
    Ist die Option aktiviert, zeigt diese Nachrichtenlisten-Komponente lediglich Nachrichten an, die als gelöscht markiert wurden (Papierkorb).  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Ordnerpfade
    (erforderlich) Verweisen Sie auf die für inbox.path.name und sentitems.path.name festgelegten Werte des AEM Social Communities-Nachrichtendiensts: Möchten Sie den Posteingang konfigurieren, fügen Sie einen Eintrag hinzu, indem Sie einen Wert für inbox.path.name angeben. Möchten Sie den Postausgang konfigurieren, fügen Sie einen Eintrag hinzu, indem Sie einen Wert für sentitems.path.name angeben. Möchten Sie den Papierkorb konfigurieren, fügen Sie mithilfe beider Werte insgesamt zwei Einträge hinzu. Standardmäßig ist diese Option leer.

Folgendes können Sie mithilfe der Registerkarte Anzeigen festlegen:

  • Schaltfläche „Als gelesen markieren“
    Ist diese Option aktiviert, wird eine Leseschaltfläche angezeigt, mit deren Hilfe Nachrichten als gelesen markiert werden können.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Schaltfläche „Als ungelesen markieren“
    Ist diese Option aktiviert, wird eine Leseschaltfläche angezeigt, mit deren Hilfe Nachrichten als ungelesen markiert werden können.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Löschen-Schaltfläche
    Ist diese Option aktiviert, wird eine Löschen-Schaltfläche angezeigt, mit deren Hilfe Nachrichten als gelesen markiert werden können.  Mit dieser Schaltfläche wird die Löschfunktion dupliziert, falls die Nachrichtenoptionen ebenfalls aktiviert sind.  Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
  • Nachrichtenoptionen
    Ist diese Option aktiviert, werden die Schaltflächen Antwort, Allen antworten, Weiterleiten und Löschen angezeigt, mit deren Hilfe Nachrichten erneut versendet oder gelöscht werden können.  Mit dieser Schaltfläche wird die Löschfunktion dupliziert, falls die Löschen-Schaltfläche ebenfalls aktiviert ist.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Nachrichten pro Seite
    Die angegebene Zahl entspricht der maximalen Anzahl von Nachrichten, die bei einer Aufteilung in Seiten pro Seite angezeigt wird. Ist keine Anzahl festgelegt (leeres Feld), werden alle Nachrichten auf einer Seite angezeigt. Der Standardwert ist 10.
  • Zeitstempelmuster
    Stellen Sie für eine oder mehrere Sprachen Zeitstempelmuster bereit. Standardmäßig sind diese für die Sprachen en, de, fr, it, ja, zh_CN und ko_KR verfügbar.
  • Benutzer anzeigen
    Wählen Sie entweder Absender oder Empfänger aus, um festzulegen, ob der Absender oder die Empfänger angezeigt werden sollen.   Der Standardwert lautet Absender (Posteingang).

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Entwickler-Seite Nachrichtengrundlagen.

Informationen zur Verwendung des Nachrichtendiensts oder zur Erstellung eines Nachrichtendiensts finden Sie unter Konfigurieren von Nachrichten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie