Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Einführung

Mithilfe der Dateibibliothek können angemeldete Besucher der Site (Community-Mitglieder) Dateien auf die Community-Site hochladen, sie dort verwalten oder von dort herunterladen.

In diesem Abschnitt der Dokumentation wird Folgendes beschrieben:

  • Hinzufügen der Dateibibliotheksfunktion zu einer AEM-Site
  • Konfigurationseinstellungen für die Komponente Dateibibliothek

Hinzufügen einer Dateibibliothek zu einer Seite

Möchten Sie im Autorenmodus einer Seite die Komponente Dateibibliothek hinzufügen, suchen Sie nach der Komponente

  • Communities/Dateibibliothek

und ziehen Sie die Komponente an die gewünschte Stelle auf der Seite.

Erforderliche Informationen finden Sie unter Grundlagen der Communities-Komponenten.

Wurden die erforderlichen clientseitigen Bibliotheken eingeschlossen, wird die Komponente Dateibibliothek eingeblendet:

Konfigurieren der Dateibibliothek

Wählen Sie die platzierte Komponente Dateibibliothek aus, um auf das Symbol für die Konfiguration zuzugreifen, mit dem sich das Bearbeitungsdialogfeld öffnen lässt.

Legen Sie auf der Registerkarte Kommentare fest, ob und wie Kommentare zu hochgeladenen Dateien angezeigt werden:

  • Kommentare in Dateien zulassen
    Ist diese Option aktiviert, werden Kommentare zu hochgeladenen Dateien zugelassen.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Kommentare pro Seite
    Mit dieser Option wird die Anzahl der Kommentare und Antworten beschränkt, die pro Seite angezeigt werden.  Der Standardwert ist 10.
  • Max. Dateigröße
    Dieser Wert beschränkt die Größe der hochgeladenen Datei.  Die Standardbeschränkung ist 104857600 (10 MB).
  • Maximale Nachrichtenlänge
    Die Anzahl der Zeichen, die in das Textfeld eingegeben werden kann. Der Standardwert ist 4096 Zeichen.
  • Zulässige Dateitypen
    Eine kommagetrennte Liste der zulässigen Dateierweiterungen inklusive Punkt. Beispiel: .jpg, .jpeg., png, .doc, .docx, .pdf.  Wurden Dateitypen festgelegt, können Dateien nicht angegebenen Typs nicht hochgeladen werden.  Standardmäßig sind keine Dateitypen festgelegt, sodass alle Dateitypen hochgeladen werden können.
  • Rich-Text-Editor
    Ist diese Option aktiviert, können Kommentare mit Markup versehen werden.  Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Tagging zulassen
    Ist diese Option aktiviert, können Dateien Kennzeichnungen zugewiesen werden. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
  • Zugelassene Namespaces
    Ist die Option „Tagging zulassen“ aktiviert, werden die verfügbaren Tags auf ausgewählte Namespaces beschränkt. Wurden keine Namespaces ausgewählt, können alle Tags verwendet werden. In der Standardeinstellung werden alle Namespaces zugelassen.
  • Empfehlungsgrenze
    Ist die Option „Tagging zulassen“ aktiviert, wird mit dieser Einstellung die Anzahl der vorgeschlagenen Tags eingegrenzt. Wurde der Wert „-1“ festgelegt, werden beliebig viele Tags eingeblendet. Der Standardwert ist -1.

Legen Sie auf der Registerkarte Benutzermoderation fest, wie Kommentare moderiert werden sollen, falls diese zugelassen sind:

  • Vor der Moderation
    Ist diese Option aktiviert, müssen Kommentare vor ihrer Veröffentlichung zunächst genehmigt werden.
  • Kommentare löschen
    Ist diese Option aktiviert, kann der Besucher, der den Kommentar veröffentlicht hat, diesen auch wieder löschen.
  • Kommentare ablehnen
    Ist diese Option aktiviert, können ausgewählte Mitglieder Kommentare ablehnen.
  • Kommentare schließen/erneut öffnen
    Ist diese Option aktiviert, können ausgewählte Mitglieder Kommentare schließen oder erneut öffnen.
  • Kommentare kennzeichnen
    Ist diese Option aktiviert, können Besucher Kommentare als unangemessen kennzeichnen.
  • Liste mit Kennzeichnungsgründen
    Ist diese Option aktiviert, können Besucher aus einer Dropdown-Liste den Grund auswählen, aus dem ein Kommentar als unangemessen gekennzeichnet wird.
  • Grund für benutzerdefinierte Kennzeichnung
    Ist diese Option aktiviert, können Besucher einen eigenen Grund dafür eingeben, warum sie Kommentare als unangemessen kennzeichnen möchten.
  • Schwellenwert für Moderation
    Geben Sie an, wie oft ein Kommentar von Besuchern als unangemessen gekennzeichnet werden muss, bevor Moderatoren benachrichtigt werden.  Der Standardwert ist einmal (1).
  • Kennzeichnungslimit
    Geben Sie an, wie oft ein Kommentar als unangemessen gekennzeichnet werden muss, bevor er aus dem öffentlichen Bereich ausgeblendet wird.  Dieser Wert muss größer als der oder gleich dem Schwellenwert für Moderation sein.  Der Standardwert ist 5.

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Entwickler-Seite Dateibibliotheksgrundlagen.

Informationen zur Moderation von veröffentlichten Themen und Kommentaren finden Sie unter Moderation benutzergenerierter Inhalte.

Informationen zum Tagging von veröffentlichten Themen und Kommentaren finden Sie unter Tagging benutzergenerierter Inhalte.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie