Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Lokalisierte Formulare helfen Ihnen, eine größere Zielgruppe über Ländergrenzen hinweg anzusprechen. Mit den Experience Manager-Übersetzungsarbeitsabläufe können Sie ein adaptives Formular und dessen DoR lokalisieren. Sie können zum Lokalisieren von adaptiven Formularen maschinelle Übersetzung nutzen oder Übersetzer beauftragen.

In diesem Artikel wird die Vorgehensweise zum Nutzen des AEM-Übersetzungsarbeitsablaufs in Verbindung mit adaptiven Formularen und DoR erläutert.

Lokalisieren von adaptiven Formulars und DoR mithilfe der maschinellen Übersetzung

Der Dienst für maschinelle Übersetzung übersetzt sofort Ihre adaptiven Formulare und DoR. AEM Forms ist für die Verwendung einer Testversion von Microsoft Translator für die maschinelle Übersetzung vorkonfiguriert. Führen Sie zum Aktivieren des Dienstes für Ihre adaptiven Formulare und deren DoR folgende Schritte durch:

  1. Wählen Sie auf der Benutzeroberfläche von AEM Forms ein Formular aus und tippen Sie auf die Option Wörterbuch hinzufügen.

  2. Wählen Sie auf dem Bildschirm Wörterbuch zum Übersetzungsprojekt hinzufügen die Option Neues Übersetzungsprojekt erstellen oder Zu vorhandenem Übersetzungsprojekt hinzufügen.

  3. Geben Sie im Feld Projekttitel den Titel an. Beispielsweise Referenzseite Behörde – Gebietsschema Deutsch

  4. Geben Sie im Feld Zielsprachen ein Gebietsschema an (beispielsweise Deutsch(de)) und klicken Sie auf Fertig. Sie können mehrere Gebietsschemata angeben. Das Formular wird in alle im Feld Zielsprachen angegebenen Gebietsschemata übersetzt.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld „Wörterbuch hinzugefügt“ auf Projekte öffnen. Öffnen Sie auf dem Bildschirm „Projekte“ das neu erstellte Projekt.

  6. Klicken Sie unten auf der Kachel Übersetzungszusammenfassung auf die Auslassungspunkte. Der Bildschirm „Übersetzungszusammenfassung“ wird geöffnet.

  7. Klicken Sie am oberen Rand des Bildschirms Übersetzungszusammenfassung auf das Symbol Bearbeiten. Öffnen Sie die Registerkarte Übersetzung und wählen Sie auf dem Bildschirm Übersetzungsmethode die Option „Maschinelle Übersetzung“ oder „Menschliche Übersetzung“. Wählen Sie den entsprechenden Übersetzungsanbieter und die entsprechende Cloud-Konfiguration. Klicken Sie am oberen Rand des Bildschirms auf das Symbol Fertig.

  8. Klicken Sie auf der Kachel Übersetzungsauftrag auf das Symbol und dann auf Start. Der Status der Kachel ändert sich in „Entwurf“. Bei Fertigstellung der Übersetzung ändert sich der Status in Bereit für Überprüfung. Aktualisieren Sie die Seite nach einigen Minuten und überprüfen Sie den Status.

  9. Nachdem sich der Status auf der Kachel „Übersetzungsauftrag“ in Bereit für Überprüfung geändert hat, öffnen Sie das Formular in einem Browserfenster. Eine lokalisierte Version des Formulars wird angezeigt.

    Hinweis:

    Stellen Sie vor dem Öffnen der lokalisierten Version des Formulars im Browserfenster sicher, dass das Gebietsschema des Browsers so eingestellt ist, dass es mit dem Gebietsschema des Formulars übereinstimmt. Wenn beispielsweise das Formular in die Sprache Deutsch(de) übersetzt wird, stellen Sie für das Gebietsschema des Browsers „Deutsch(de)“ ein.

    Zusammen mit dem adaptiven Formular wird das automatisch generierte DoR auch lokalisiert. 

    Weitere Informationen zu Einstellungen und Konfigurationen zu DoR finden Sie unter: 

    Konfiguration von Dokument aus Datensatzvorlage

    Datensatzdokument-Einstellungen

Lokalisieren eines adaptiven Formulars mithilfe von menschlicher Übersetzung

Bei der menschlichen Übersetzung wird der Inhalt an einen Übersetzungsanbieter gesendet und von professionellen Übersetzern übersetzt. Sobald die Übersetzung fertiggestellt ist, werden die übersetzten Inhalte zurückgegeben und in AEM importiert. Wenn Ihr Übersetzungsanbieter in AEM integriert ist, werden die Inhalte automatisch zum Übersetzungsanbieter und zurück zu AEM gesendet.

Für die Übersetzung wird den professionellen Übersetzern ein Wörterbuch zur Verfügung gestellt, das Dateien im XLIFF-Format enthält. Das Wörterbuch enthält für jedes Gebietsschema eine separate XLIFF-Datei. Jede XLIFF-Datei enthält Text, der den Endbenutzern angezeigt wird, und Platzhalter für den entsprechenden lokalisierten Text.

Führen Sie zum Lokalisieren eines Formulars durch professionelle Übersetzer folgende Schritte durch:

1.     Stellen Sie eine Verbindung zwischen AEM und Ihrem Übersetzungsanbieter her und erstellen Sie Framework-Konfigurationen für die Übersetzungsintegration

2.     Verknüpfen Sie die Seiten Ihrer Ausgangssprache mit den Konfigurationen für Übersetzungsdienst und -Framework.

3.     Identifizieren Sie den Inhaltstyp der anzufertigenden Übersetzung.

4.     Bereiten Sie den Inhalt für die Übersetzung vor, indem Sie den Ausgangstext verfassen und die Stammseiten für die Sprachkopien erstellen.

5.     Erstellen Sie Übersetzungsprojekte, um den zu übersetzenden Inhalt zu erfassen und den Übersetzungsprozess vorzubereiten.

6.     Verwenden Sie Übersetzungsprojekte zum Verwalten des Inhaltsübersetzungsprozesses.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie