Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Die folgenden Komponenten sind für die Verwendung beim Bearbeiten von Inhalten für eine Standardwebseite gedacht. Sie bilden eine Teilmenge der für eine Standardinstallation von AEM verfügbaren Komponenten.

Einige sind direkt im Sidekick verfügbar, viele andere können außerdem im Designmodus aktiviert/deaktiviert werden.

Vorsicht:

In diesem Abschnitt werden nur Komponenten behandelt, die direkt nach einer Standardinstallation von AEM verfügbar sind.

Abhängig von Ihrer Instanz besitzen Sie möglicherweise benutzerdefinierte Komponenten, die speziell für Ihre Anforderungen entwickelt wurden. Möglicherweise haben diese sogar denselben Namen wie die hier behandelten Komponenten.

Die Komponenten sind verfügbar, wenn Sie eine Seite bearbeiten. Abhängig von der Benutzeroberfläche:

  • Touch-optimierte Benutzeroberfläche:
    • Die Registerkarte „Komponenten“ im Seitenbereich des Seiteneditors
  • Klassische Benutzeroberfläche:
    • Die Registerkarte Komponenten im Sidekick
    • Die Auswahl Neue Komponente einfügen (wenn Sie im Bereich Komponenten oder Assets hierhin ziehen doppelklicken)

Für beide Benutzeroberflächen können Sie eine Komponente auswählen und an die gewünschte Stelle auf Ihrer Seite ziehen. Danach können Sie sie bearbeiten:

Komponenten werden nach verschiedenen Kategorien (Komponentengruppen) sortiert, einschließlich (für die Bearbeitung der Seite):

  • Allgemein: Enthält grundlegende Komponenten wie Text, Bilder, Tabellen, Diagramme usw.
  • Spalten: Enthält Komponenten, die für die Gestaltung des Layouts des Inhalts benötigt werden.
  • Formular: Enthält alle für das Erstellen eines Formulars benötigten Komponenten.

Allgemein

Die allgemeinen Komponenten sind die grundlegenden Komponenten, mit denen Sie Inhalte erstellen.

Kontoelement

Sie können einen Link mit Titel und Beschreibung definieren.

Adaptives Bild

Die Komponente der Adaptive Image Foundation erzeugt Bilder, die in das Fenster eingepasst werden, in dem die Webseite geöffnet wird. Um die Komponente zu verwenden, geben Sie eine Bildressource entweder im Dateisystem oder im DAM an. Wenn die Website geöffnet wird, lädt der Webbrowser eine Kopie des Bildes herunter, die so in der Größe angepasst wurde, dass sie in das aktuelle Fenster passt. 

Die Größe des Fensters kann anhand der folgenden Eigenschaften bestimmt werden:

  • Gerätedisplay: Auf Mobilgeräten werden Webseiten im Allgemeinen so angezeigt, dass das komplette Display ausgefüllt ist. 
  • Fenstergröße des Webbrowsers: Benutzer von Laptops und Desktop-Computern können die Größe von Webbrowser-Fenstern anpassen.

Die Komponente erzeugt zum Beispiel ein kleines Bild, wenn die Webseite auf einem Mobiltelefon geöffnet wird, und ein mittelgroßes Bild, wenn sie auf einem Tablet geöffnet wird. Auf einem Laptop erzeugt die Komponente ein großes Bild, wenn die Seite in einem maximierten Webbrowser geöffnet wird. Wenn der Webbrowser so angepasst wird, dass er nur noch einen Teil des Bildschirms ausfüllt, passt die Komponente das Bild in der Größe an und aktualisiert die Ansicht.

Unterstützte Bildformate

Sie können Bilddateien mit den folgenden Dateinamenerweiterungen mit der Adaptive Image-Komponente verwenden:

  • .jpg
  • .jpeg
  • .png
  • .gif **

Vorsicht:

** Animierte .gif-Dateien werden in AEM nicht für adaptive Darstellungen unterstützt.

Bildgrößen und Qualität

In der folgenden Tabelle wird die Breite des Bildes aufgeführt, die für die jeweilige Anzeigebreite erzeugt wird. Die Höhe des erzeugten Bildes wird so berechnet, dass ein konstantes Seitenverhältnis erhalten bleibt und innerhalb des Bildrandes keine weißen Bereiche auftreten. Zur Vermeidung weißer Bereiche kann das Bild beschnitten werden.

Wenn es sich bei dem Bild um ein JPEG-Bild handelt, kann die Anzeigegröße sich auch auf die JPEG-Qualität auswirken. Die folgenden JPEG-Qualitäten sind möglich:

  • Niedrig (0,42)
  • Mittel (0,82)
  • Hoch (1,00)
Breitenbereich für die Anzeige (Pixel) Bildbreite (Pixel) JPEG-Qualität Ziel-Gerätetyp
Breite <= 319 320 niedrig  
Breite = 320 320 mittel Mobiltelefon (Hochformat)
320 < Breite < 481 480 mittel Mobiltelefon (Querformat)
480 < Breite < 769 476 hoch Tablet (Hochformat)
768 < Breite < 1025 620 hoch Tablet (Querformat)
Breite <= 1025 komplett (Originalgröße) hoch Desktop

Eigenschaften

Das Dialogfeld erlaubt das Bearbeiten der Eigenschaften Ihrer Instanz der adaptiven Bildkomponente, von denen viele mit denen der Bild-Komponente übereinstimmen, auf der sie basieren. Die Eigenschaften werden auf zwei Registerkarten angezeigt:

  • Bild
    • Bild
      Ziehen Sie ein Bild aus dem Content Finder oder klicken Sie, um ein Browserfenster zu öffnen, in dem Sie ein Bild laden können. Nachdem das Bild geladen wurde, können Sie es beschneiden, drehen oder löschen. Verwenden Sie den Regler unter dem Bild (und über den Schaltflächen „OK“ und „Abbrechen“), um das Bild ein- und auszuzoomen.
    • Beschneiden
      Beschneidet ein Bild. Ziehen Sie den Rahmen, um das Bild zu beschneiden.
    • Drehen
      Klicken Sie mehrfach auf „Drehen“, bis das Bild in die gewünschte Ausrichtung gedreht ist.
    • Löschen
      Damit entfernen Sie das aktuelle Bild.
  • Erweitert
    • Titel
      Die Adaptive Image-Komponente nutzt diese Eigenschaft nicht.
    • Alt-Text
      Der alternative Text für das Bild.
    • Verknüpfung zu
      Die Adaptive Image-Komponente nutzt diese Eigenschaft nicht.
    • Beschreibung
      Die Adaptive Image-Komponente nutzt diese Eigenschaft nicht.

Vergrößern der Adaptive Image-Komponente

Informationen zum Anpassen der Adaptive Image-Komponente finden Sie unter Die Adaptive Image-Komponente.

Karussell

Mit der Karussell-Komponente können Sie Bilder anzeigen, die einzelnen Seiten zugeordnet sind:

  • jeweils eines
  • für eine kurze Zeit
  • in einer von Ihnen festgelegten Reihenfolge
  • mit einer von Ihnen festgelegten Zeitverzögerung

Mit klickbaren Steuerelementen können Benutzer bei Bedarf auch in Echtzeit durch die angezeigten Seiten gehen. Durch das Klicken auf das gegenwärtig sichtbare Seitenbild wechseln Sie zu dieser Seite. Anders ausgedrückt, das Karussell dient als Navigationssteuerung.

Eigenschaften

Die Eigenschaften werden auf zwei Registerkarten angezeigt:

  • Karussell
    Hier geben Sie an wie das Karussell arbeitet:
    • Abspielgeschwindigkeit
      Die Zeit in Millisekunden bis zur Anzeige des nächsten Dias.
    • Übergangszeit
      Die Zeit in Millisekunden für den Übergang zwischen zwei Bildern.
    • Steuerelemente-Stil
      Über ein Pulldown-Menü sind verschiedene Optionen verfügbar: z. B. Zurück-/Weiter-Schaltflächen, Schalter oben rechts.
  • Liste
    Hier legen Sie fest, wie Seiten in Ihr Karussell eingeschlossen werden:
    • Liste erstellen mittels
      Eine Seitenliste kann auf verschiedene Arten erstellt werden - „Untergeordnete Seiten“, „Liste fester Werte“ oder „Erweiterte Suche“ (alle unten beschrieben).
      Beachten Sie, dass, unabhängig von der ausgewählten Methode, den Seiten, die Sie Ihrer Liste hinzufügen, bereits ein Bild zugeordnet worden sein muss. Dieses Bild wird dann im Karussell angezeigt. Wenn in den Seiteneigenschaften einer bestimmten Seite kein Bild vorhanden ist, sollten Sie der Seite ein Bild zuordnen, bevor Sie anfangen. Anderenfalls wird im Karussell eine leere (oder fast leere) Seite angezeigt Siehe Bearbeiten der Seiteneigenschaften.
      Abhängig von dem von Ihnen ausgewählten Element wird ein neues Fenster geöffnet:
      • Optionen für untergeordnete Seiten
        • Übergeordnete Seite
          Geben Sie den Pfad entweder manuell oder mithilfe der Auswahl an. Wenn Sie nichts angeben, wird die aktuelle Seite als übergeordnete Seite verwendet.
      • Optionen für Liste fester Werte
        • Seiten
          Wählen Sie eine Liste mit Seiten aus. Fügen Sie mit + weitere Einträge hinzu und passen Sie mit den Schaltflächen nach oben und unten die Reihenfolge an.
      • Optionen für die Suche
        • Starten in
          Geben Sie einen Startpfad ein - manuell oder über die Auswahl.
        • Suchanfrage
          Sie können eine Textsuchanfrage eingeben.
      • Optionen für die erweiterte Suche
        • Querybuilder-Eigenschafts-Notation
          Geben Sie mit der Querybuilder-Eigenschafts-Notation eine Suchanfrage ein. Sie können beispielsweise „fulltext=Marketing“ eingeben, um alle Seiten, deren Inhalt das Wort „Marketing“ enthält, in Ihrem Karussell anzuzeigen.
          Unter QueryBuilder API finden Sie eine umfassende Übersicht über Abfrageausdrücke sowie weitere Beispiele.
    • Sortieren nach
      Wählen Sie im Dropdown-Menü jcr:title, jcr:created, cq:lastModified oder cq:template aus.
    • Begrenzung
      Die maximale Anzahl der Elemente, die Sie im Karussell verwenden möchten (optional).

Hinweis:

Sie können eine individuelle Karussell-Komponente für Adobe Experience Manager erstellen, in der die im AEM DAM vorhandenen digitalen Assets angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie im Beitrag zum Erstellen von benutzerdefinierten Karussellkomponenten für Adobe Experience Manager.

Diagramm

Mit der Diagramm-Komponente können Sie ein Balken-, Linien- oder Tortendiagramm hinzufügen. AEM erstellt aus den von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten ein Diagramm. Die Daten geben Sie direkt auf der Registerkarte „Daten“ ein oder fügen sie durch Kopieren aus einer Tabelle ein.

  • Daten
    • Diagrammdaten
      Geben Sie die Diagrammdaten im CSV-Format ein; das CSV-Format (kommagetrennte Werte) verwendet ein Komma (,) als Feldtrennzeichen.
  • Erweitert
    • Diagrammtyp
      Wählen Sie ein Torten-, Linien- oder Balkendiagramm aus.
    • Alternativtext
      Alternativer Text, der anstelle des Diagramms angezeigt wird.
    • Breite
      Breite des Diagramms in Pixel.
    • Höhe
      Höhe des Diagramms in Pixel.

Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel für Diagrammdaten und das daraus resultierende Balkendiagramm:

Hinweis:

Sie können eine benutzerdefinierte Diagrammsteuerung für AEM erstellen, in der Daten aus dem AEM JCR angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie im Beitrag zum Anzeigen von Adobe Experience Manager-Daten in einem Diagramm.

Inhaltsfragmente

Inhaltsfragmente werden als seitenunabhängige Assets erstellt und verwaltet. Sie können diese Fragmente und ihre Varianten bei der Erstellung Ihrer Inhaltsseiten verwenden.

Design-Importtool

Mit dem Design-Importtool können Sie eine ZIP-Datei mit einem Designpaket hochladen.

Herunterladen

Über die Download-Komponente wird auf der ausgewählten Webseite ein Link erstellt, über den eine spezifische Datei heruntergeladen werden kann. Sie können ein Asset entweder aus dem Content Finder ziehen oder eine Datei hochladen.

  • Herunterladen
    • Beschreibung
      Eine kurze Beschreibung, die mit dem Download-Link angezeigt wird.
    • Datei
      Datei, die auf der aufgerufenen Website für den Download zur Verfügung steht. Ziehen Sie ein Asset aus dem Content Finder oder klicken Sie auf den Bereich, um die Datei hochzuladen, die zum Download zur Verfügung stehen soll.

Das folgende Beispiel zeigt die Download-Komponente in Geometrixx:

Extern

Die externe Komponente zur Anwendungsintegration (Extern) bietet Ihnen die Möglichkeit, externe Anwendungen mit einem iframe in Ihre CQ-Seite zu integrieren.

  • Extern
    • Zielanwendung
      Geben Sie die URL der zu integrierenden Web-Anwendung an, z. B.:
          http://en.wikipedia.org/wiki/Main_Page
    • Parameter weiterleiten
      Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für das Weiterleiten von Parametern an die Anwendung.
    • Breite und Höhe
      Definieren Sie die Größe des iframe

Die externe Anwendung wird in das Absatzsystem der CQ-Seite integriert. Beispiel: Wenn Sie als Zielanwendung http://en.wikipedia.org/wiki/Main_Page verwenden:

Hinweis:

Abhängig von Ihrem Anwendungsfall sind weitere Optionen für die Integration externer Anwendungen verfügbar, z. B. die Integration von Portlets.

Flash

Mithilfe der Flash-Komponente können Sie einen Flash-Film laden. Sie können ein Flash-Asset aus dem Content Finder auf die Komponente ziehen oder das folgende Dialogfeld verwenden:

  • Flash
    • Flash-Film
      Die Flash-Film-Datei. Ziehen Sie ein Asset aus dem Content Finder oder klicken Sie, um ein Browserfenster zu öffnen.
    • Größe
      Die Abmessungen des Anzeigebereichs für den Film in Pixel.
  • Alternatives Bild
    Ein alternatives Bild, das angezeigt werden soll.
  • Erweitert
    • Kontextmenü
      Gibt an, ob das Kontextmenü ein- oder ausgeblendet werden soll.
    • Fenstermodus
      Darstellung des Fensters, z. B. deckend, transparent oder als klares (einfarbiges) Fenster.
    • Hintergrundfarbe
      Eine aus dem Farbdiagramm ausgewählte Hintergrundfarbe.
    • Mindestversion
      Die zum Abspielen des Films erforderliche Mindestversion von Adobe Flash Player. Standard: 9.0.0.
    • Attribute
      Alle weiteren erforderlichen Attribute.

Bild

Die Bild-Komponente zeigt ein Bild und begleitenden Text gemäß den festgelegten Parametern an.

Sie können ein Bild hochladen und es dann bearbeiten (z. B. zuschneiden, drehen, Link/Titel/Text hinzufügen). Die Funktionalität ist für beide Benutzeroberflächen grundsätzlich identisch, Aussehen und Verhalten unterscheiden sich:

  • Touch-optimierte Benutzeroberfläche

    Sie können ein Bild entweder aus dem Asset-Browser direkt auf die Komponente oder deren Dialogfeld „Konfigurieren“ ziehen. Sie können auch ein Bild aus dem Dialogfeld „Konfigurieren“ hochladen. Dieses Dialogfeld steuert auch alle Definitionen und Bearbeitungen des Bildes:

    Nachdem das Bild hochgeladen wurde (und nicht vorher), können Sie es mit der Direktbearbeitung zuschneiden/drehen:

    Hinweis:

    Der integrierte Editor zeigt bei der Bearbeitung die Originalgröße und das Seitenverhältnis des Bildes an. Sie können auch die Höhe und die Breite festlegen. Alle in den Eigenschaften definierten Beschränkungen der Größe und des Seitenverhältnisses werden angewendet, sobald Sie Ihre Änderungen speichern.

    Abhängig von Ihrer Instanz können Mindest- und Höchstbeschränkungen auch durch das Design der Seite vorgegeben sein. Diese werden bei der Implementierung des Projekts festgelegt.

    Einige weitere Optionen sind im Vollbild-Bearbeitungsmodus verfügbar, beispielsweise „Karte“ und „Zoom“:

  • Klassische Benutzeroberfläche

    Sie können ein Bild aus dem Content Finder direkt auf die Komponente oder auf deren Bearbeitungsdialogfeld ziehen. Sie können im zentralen Bereich des Bearbeitungsdialogfelds doppelklicken, um Ihr lokales Dateisystem zu durchsuchen und ein Bild hochzuladen. Die beiden Registerkarten des Bearbeitungsdialogfelds steuern auch alle Definitionen und Bearbeitungen des Bildes:

Hinweis:

Der Upload-Fortschritt kann in Internet Explorer nicht verfolgt werden.

Benutzer von Internet Explorer müssen das Bild hochladen und auf OK klicken, anschließend das Bild erneut öffnen, um die hochgeladene Datei in der Vorschau zu sehen und Änderungen (z. B. Zuschneiden) vorzunehmen.

Weitere Informationen zu den von AEM verwendeten HTML5-Features finden Sie im Abschnitt  Zertifizierte Plattformen.

Wenn ein Bild geladen wird, können folgende Konfigurationen durchgeführt werden:

  • Zuweisen
    Wählen Sie „Zuweisen“ aus, um ein Bild zuzuweisen. Sie legen fest, wie die Imagemap (Rechteck, Polygon usw.) erstellt werden soll, und geben an, worauf der Bereich verweisen soll.
  • Zuschneiden
    Wählen Sie „Zuschneiden“ aus, um ein Bild zuzuschneiden. Verwenden Sie die Maus, um das Bild zuzuschneiden.
  • Drehen
    Wählen Sie „Drehen“ aus, um ein Bild zu drehen. Wiederholen Sie das Drehen so lange, bis das Bild die gewünschte Ausrichtung hat.
  • Löschen
    Damit entfernen Sie das aktuelle Bild.
  • Zoomleiste (nur klassische Benutzeroberfläche)
    Verwenden Sie den Regler unter dem Bild (und über den Schaltflächen „OK“ und „Abbrechen“), um das Bild ein- und auszuzoomen.
  • Titel
    Der Titel des Bildes.
  • Alt-Text
    Ein alternativer Text, der für barrierefreie Inhalte verwendet wird.
  • Verknüpfen mit
    Erstellen Sie einen Link zu Assets oder anderen Seiten innerhalb Ihrer Website.
  • Beschreibung
    Eine Beschreibung des Bildes.
  • Größe
    Legt die Höhe und Breite des Bildes fest..

Hinweis:

In der Touch-optimierten Benutzeroberfläche sind einige Optionen nur im Vollbild-Editor verfügbar.

Das endgültige Bild (mit Titel und Beschreibung) sieht beispielsweise wie folgt aus:

Layout-Container

Diese Komponente liefert ein Rasterabsatzsystem, mit dem Sie Komponenten in einem responsiven Raster hinzufügen und positionieren können. Damit können Sie verschiedene Inhaltslayouts definieren, die auf der Breite von Zielgeräten basieren, einschließlich für diverse Smartphones, Tablets und Desktops.

Hinweis:

Diese Komponente ist mit HTML Template Language (HTL) implementiert.

Liste

Mit der Listen-Komponente können Sie Suchkriterien zur Anzeige einer Liste konfigurieren:

  • Liste
    • Liste erstellen mittels
      Hier legen Sie fest, woher die Liste den Inhalt abruft. Es gibt verschiedene Methoden:
    • Abhängig von dem von Ihnen ausgewählten Element wird ein neues Fenster geöffnet:
      • Optionen für untergeordnete Seiten
        • Untergeordnete Elemente von (Übergeordnete Seite)
          Geben Sie den Pfad entweder manuell oder mithilfe der Auswahl an. Wenn Sie nichts angeben, wird die aktuelle Seite als übergeordnete Seite verwendet.
      • Optionen für Liste fester Werte
        • Seiten
          Wählen Sie eine Liste mit Seiten aus. Fügen Sie mit „+“ weitere Einträge hinzu und passen Sie mit den Schaltflächen nach oben und unten die Reihenfolge an.
      • Optionen für die Suche
        • Starten in
          Geben Sie einen Startpfad ein - manuell oder über die Auswahl.
        • Suchanfrage
          Sie können eine Textsuchanfrage eingeben.
      • Optionen für die erweiterte Suche
        • Querybuilder-Eigenschafts-Notation
          Geben Sie mit der Querybuilder-Eigenschafts-Notation eine Suchanfrage ein. Sie können beispielsweise „fulltext=Marketing“ eingeben, um alle Seiten, deren Inhalt das Wort „Marketing“ enthält, in Ihrem Karussell anzuzeigen.
          Unter QueryBuilder API finden Sie eine umfassende Übersicht über Abfrageausdrücke sowie weitere Beispiele.
      • Tags
        Legen Sie die übergeordnete Seite, Tags/Keywords fest und gleichen Sie die Kriterien ab.
    • Anzeigen als
      Angabe, wie die Elemente aufgeführt werden sollen; umfasst Links, Teaser und Nachrichten.
    • Sortieren nach
      Gibt an, ob die Liste sortiert und nach welchen Kriterien sie sortiert sein soll. Sie können ein Kriterium eingeben oder eins aus der bereitgestellten Dropdown-Liste auswählen.
    • Begrenzung
      Legen Sie die maximale Anzahl an Elementen fest, die in der Liste angezeigt werden sollen.
    • Feed aktivieren
      Gibt an, ob für die Liste ein RSS-Feed aktiviert werden soll.
    • Paginieren nach
      Hier können Sie die Anzahl der Listenelemente festlegen, die gleichzeitig angezeigt werden sollen. Bei einer Liste mit mehr Elementen als festgelegt wird ein Seitenumbruch durchgeführt, um die Liste in mehrere Gruppen aufzuteilen.

Das folgende Beispiel zeigt eine Listen-Komponente auf die Art und Weise, wie eine Liste mit untergeordneten Seiten angezeigt werden würde, wobei das Layout durch die benutzerdefinierten CSS-Definitionen eines Site-Designs gesteuert wird.

Anmelden

Stellt die Felder für den Benutzernamen und das Kennwort bereit.

Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Anmelden
    • Bereichsbeschriftung
      Einführungstext für die Eingabefelder.
    • Benutzername-Beschriftung
      Text für die Beschriftung des Benutzernamensfelds.
    • Kennwort-Beschriftung
      Text für die Beschriftung des Kennwortfelds.
    • Beschriftung für Anmelde-Schaltfläche
      Text für die Anmelde-Schaltfläche.
    • Umleiten zu
      Sie können die Seite Ihrer Website angeben, die geöffnet wird, nachdem sich der Benutzer angemeldet hat.
  • Bereits angemeldet
    • Beschriftung für Weiter-Schaltfläche
      Text, der angibt, dass der Benutzer bereits angemeldet ist.

Auftragsstatus

  • Titel
    • Titel
      Geben Sie den Titel an, der angezeigt werden soll.
    • Link
      Geben Sie die Seite (das Produkt) an, für das der Auftragsstatus angezeigt werden soll.
    • Typ/Größe
      Wählen Sie ein Element aus der Auswahlliste aus.

Verweis

Mit der Komponente Verweis können Sie auf Text in einem anderen Teil einer AEM-basierten Website (innerhalb der aktuellen Instanz) verweisen. Der Inhalt des referenzierten Absatzes wird dann so angezeigt, als wäre er auf der aktuellen Seite. Der Inhalt wird aktualisiert, wenn sich der Quellabsatz ändert (u. U. ist eine Seitenaktualisierung erforderlich).

  • Absatzverweis
    • Verweis
      Geben Sie den Pfad zu der Seite und den Absatz an, auf die bzw. den Sie verweisen möchten (einschließlich Inhalt).

Für den Pfad zu der Seite mit dem Absatz muss das folgende Suffix angegeben werden:

.../jcr:content/par/<Absatz-ID>

Beispiel:

/content/geometrixx-outdoors/de/equipment/biking/cajamara/jcr:content/par/similar-products

Anstatt auf einen bestimmten Absatz zu verweisen, kann der Pfad auch auf ein komplettes par-System verweisen. Hierzu muss der Pfad das folgenden Suffix erhalten:

/jcr:content/par

Beispiel:

/content/geometrixx-outdoors/de/equipment/biking/cajamara/jcr:content/par

Nach der Konfiguration wird der Inhalt exakt so angezeigt wie auf der Quellseite. Dass es sich um einen Verweis handelt, sehen Sie erst, wenn Sie die Komponente zur Bearbeitung öffnen:

Suchen

Die Suchkomponente stellt für Ihre Seite eine Suchfunktion zur Verfügung.

Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Suchen
    • Knotentypen
      Wenn die Suche auf bestimmte Knotentypen beschränkt werden soll, werden diese hier aufgelistet, z. B. cq:Seite.
    • Suchpfad
      Geben Sie die Stammverzeichnisseite des Zweiges an, den Sie durchsuchen möchten.
    • Text auf Such-Schaltfläche
      Der auf der Suchschaltfläche angezeigte Text.
    • Text für Statistiken
      Der über den Suchergebnissen angezeigte Text.
    • Text für keine Ergebnisse
      Wenn keine Ergebnisse vorliegen, wird der hier eingegebene Text angezeigt.
    • Text für Rechtschreibprüfung
      Wenn jemand einen ähnlichen Begriff eingibt, wird dieser Text vor dem Begriff angezeigt.
      Wenn Sie beispielsweise „geometrixxe“ eingeben, zeigt das System „Meinten Sie: geometrixx?“ an.
    • Text für ähnliche Seiten
      Der Text, der für ähnliche Seiten neben dem Ergebnis angezeigt wird. Klicken Sie auf diesen Link, um Seiten anzuzeigen, die ähnliche Inhalte haben.
    • Text für verwandte Suche
      Der Text, der neben Suchen für verwandte Begriffe und Themen angezeigt wird.
    • Text für Such-Trends
      Der Titel, der über den vom Benutzer eingegebenen Suchbegriffen angezeigt wird.
    • Ergebnisseiten-Beschriftung
      Der Text, der am Ende dieser Liste mit Links zu anderen Ergebnisseiten angezeigt wird.
    • Zurück-Beschriftung
      Der Name, der für den Link zu vorherigen Suchseiten angezeigt wird.
    • Weiter-Beschriftung
      Der Name, der für den Link zu nachfolgenden Suchseiten angezeigt wird.

Das folgende Beispiel zeigt die Such-Komponente, nachdem im Stammverzeichnis der Standardinstallation das Wort biking gesucht wurde. Es zeigt außerdem die Paginierung der Ergebnisse:

Das folgende Beispiel zeigt einen falsch geschriebenen und nicht verfügbaren Suchbegriff:

Sitemap

Eine automatische Sitemap-Auflistung, in der (bei Standardeinstellungen) alle Seiten (als aktive Links) in der aktuellen Website aufgeführt werden: Beispiel:

 Sie können bei Bedarf Folgendes konfigurieren:

  • Sitemap
    • Stammpfad
      Pfad, von dem aus die Auflistung beginnen soll.

Diashow

Mit dieser Komponente können Sie mehrere Fotos laden, sodass sie als Diashow auf Ihrer Seite angezeigt werden. Sie können Bilder hinzufügen oder entfernen und jedem einen Titel zuweisen. Unter „Erweitert“ können Sie auch die Größe des Anzeigebereichs festlegen.

Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Dias
    • Neues Dia
      Über die Schaltflächen Hinzufügen und Entfernen können Sie eine Auswahl von Dias festlegen.
    • Titel
      Geben Sie gegebenenfalls einen Titel an. Dieser wird auf dem entsprechenden Dia überlagert.
  • Erweitert
    • Größe
      Geben Sie die Breite und die Höhe in Pixel an.

Die Bildschirmpräsentation-Komponente zeigt dann wiederholt die einzelnen Fotos der Reihe nach für kurze Zeit an und blendet zwischen diesen über:

Tabelle

Hinweis:

Die Komponente Tabelle basiert auf dem Rich-Text-Editor - genau wie die Komponente Text.

Die Komponente Tabelle sollte für Tabellen verwendet werden, auch wenn diese ebenso mit der Komponente Text erstellt werden können.

Die Komponente Tabelle ist so vorkonfiguriert, dass Sie damit eine Tabelle erstellen, ausfüllen und formatieren können. Im Dialogfeld können Sie Ihre Tabelle konfigurieren und die Inhalte wie folgt erstellen:

  • Ganz neu
  • Indem Sie ein Arbeitsblatt oder eine Tabelle aus einem externen Editor (wie Excel, OpenOffice, Editor usw.) kopieren und einfügen.

Mit dem Inline-Editor können Sie grundlegende Änderungen am Inhalt vornehmen:

Im Vollbildmodus können Sie das Tabellenlayout konfigurieren:

Der folgende Screenshot zeigt ein Beispiel für den Einsatz der Tabellen-Komponente. Das Design wird durch das Site-spezifische CSS bestimmt:

Tag-Cloud

Eine Tag-Cloud zeigt eine grafisch dargestellte Auswahl der auf den Inhalt angewendeten Tags auf Ihrer Website:

Beim Konfigurieren der Tag-Cloud-Komponente können Sie Folgendes festlegen:

  • Tags für Anzeige
    Ort, aus dem die anzuzeigenden Tags erfasst werden sollen. Wählen Sie dafür eine Seite, eine Seite mit allen untergeordneten Seiten oder alle Tags aus.
  • Seite
    Wählen Sie die Seite für den Verweis aus.
  • Keine Einschränkung bezüglich Tags
    Ob die angezeigten Tags als Links fungieren sollen.

Weitere Informationen zur Verwendung von Tags finden Sie im Beitrag zum Verwenden von Tags.

Text

Hinweis:

Die Komponente Text basiert auf dem Rich-Text-Editor - genau wie die Komponente Tabelle.

Die Komponente Tabelle sollte für Tabellen verwendet werden, auch wenn diese ebenso mit der Komponente Text erstellt werden können.

Mit der Text-Komponente können Sie über einen WYSIWYG-Editor einen Textblock eingeben, die der Rich-Text-Editor bereitstellt. Über mehrere Symbole können Sie den Text formatieren, darunter Schriftmerkmale, Ausrichtung, Links, Listen und Einzüge: Die Funktionalität ist für beide Benutzeroberflächen identisch, Aussehen und Verhalten unterscheiden sich:

  • Touch-optimierte Benutzeroberfläche (Vollbildmodus)

  • Klassische Benutzeroberfläche

Wenn Sie das Dialogfeld Konfigurieren (Touch-optimierte Oberfläche) oder die Registerkarte Stile des Dialogfels Bearbeiten (klassische Oberfläche) öffnen, können Sie auch Folgendes festlegen:

  • Abstand
  • Textformat

Der formatierte Text wird dann auf der Seite angezeigt, wobei das Design vom CSS der Site abhängt:

Weitere Informationen zur Text-Komponente und den vom Rich-Text-Editor bereitgestellten Funktionen finden Sie auf der Seite zum Rich-Text-Editor.

Kontext-Bearbeitung

Zusätzlich zu der Bearbeitung in Dialogfeldern durch den Rich-Text-Editor bietet AEM noch die Möglichkeit einer Bearbeitung im Kontext, bei der Sie den Text so bearbeiten, wie er im Layout der Seite erscheint. Auch hier sind Aussehen und Verhalten von der verwendeten Benutzeroberfläche abhängig.

Text und Bild

Mit der Komponente „Text und Bild“ werden ein Textblock und ein Bild hinzugefügt. Außerdem können Sie Text und Bilder einzeln hinzufügen und bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie in den Komponenten Text und Bilder.

Wie bei den Komponenten „Text“ und „Bild“ hängen das Aussehen und das Verhalten von der verwendeten Benutzeroberfläche ab. In beiden sind jedoch folgende Konfigurationen möglich:

  • Komponentenstile (Stile)
    Mit dieser Option können Sie das Bild rechts- oder linksbündig ausrichten. Standardmäßig wird das Bild linksbündig ausgerichtet.
  • Bildeigenschaften (Erweiterte Bildeigenschaften)
    Mit dieser Option können Sie Folgendes angeben:
    • Bild-Asset
      Gewünschtes Bild hochladen
    • Titel
      Der Titel des Blocks, der angezeigt wird, wenn Sie mit der Maus darauf zeigen.
    • Alt-Text
      Alternativer Text, der angezeigt wird, wenn das Bild nicht dargestellt werden kann. Wenn dies leer gelassen wird, wird der Titel verwendet.
    • Link auf
      Einen Zielpfad angeben
    • Beschreibung
      Eine Beschreibung des Bildes.
    • Größe
      Legt die Höhe und Breite des Bildes fest.

Das folgende Beispiel zeigt eine Text-Bild-Komponente, die das Bild linksbündig anzeigt:

Titel

Für die Titel-Komponente gilt Folgendes:

  • Anzeige des Namens der aktuellen Seite, indem das Feld „Titel“ leer gelassen wird; oder
  • Anzeige des Textes, der im Feld „Titel“ angegeben wurde.

Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Titel
    Wenn Sie einen anderen Namen als den Seitentitel verwenden möchten, geben Sie ihn hier ein.
  • Link
    Der URI, wenn der Titel als Link fungieren soll.
  • Typ/Größe
    Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Option „Klein“ oder „Groß“. „Klein“ wird als Bild generiert. „Groß“ wird als Text generiert.

Das folgende Beispiel zeigt eine angezeigte Titel-Komponente; das Design wird durch das Site-spezifische CSS bestimmt.

Video

Mit der Video-Komponente können Sie ein vordefiniertes einsatzbereites Videoelement auf einer Seite platzieren. 

Hinweis:

Damit die Codeumsetzung korrekt erfolgt, muss der Administrator FFmpeg separat installieren.

FFmpeg wird verwendet, um Video-Ausgabeformate zu generieren, wenn dynamische Medien deaktiviert sind, während der Video Transcoder verwendet wird, wenn dynamische Medien in AEM aktiviert sind. Weitere Einzelheiten finden Sie im Beitrag zum Installieren und Konfigurieren von Video Transcoder mit FFmpeg.

Darüber können Sie auch Ihre Videoprofile für die Verwendung mit HTML5-Elementen konfigurieren.

Nachdem Sie eine Instanz der Komponente auf Ihrer Seite platziert haben, können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Video
    • Video-Asset
      Laden Sie Ihr Video-Asset hoch oder entfernen Sie es.
    • Größe
      Die systemeigene Größe des Videos (Breite x Höhe in Pixel) wird in den Feldern neben der Größe angezeigt (siehe oben). Geben Sie die Breite und Höhe hier manuell ein, wenn Sie die systemeigenen Abmessungen des Videos überschreiben möchten. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld zu schließen.

Hinweis:

Unterstützte Formate:

  • MP4
  • Ogg
  • FLV (Flash-Video)  

Spalten

Das Layout des Inhalts in AEM wird über Spalten gesteuert. In einer Standardinstallation stehen Komponenten zum Erstellen von zwei und/oder drei Spalten bereit.

Das folgende Beispiel zeigt die Verwendung der 2-Spalten-Komponente. Sie können die Platzhalter für neue Komponenten verwenden:

2 Spalten

Eine Spalten-Steuerung-Komponente mit standardmäßig 2 gleich großen Spalten.

3 Spalten

Eine Spalten-Steuerung-Komponente mit standardmäßig 3 gleich großen Spalten.

Spalten-Steuerung

Hinweis:

Die Komponente Spalten-Steuerung ist nur in der klassischen Benutzeroberfläche verfügbar. In der Touch-optimierten Benutzeroberfläche werden die vorkonfigurierten Komponenten für 2/3 Spalten verwendet.

Mit der Spalten-Steuerung-Komponente können Benutzer auswählen, wie sie den Inhalt des Hauptbereichs der Website in mehrere Spalten aufteilen möchten. Benutzer wählen die Anzahl der erforderlichen Spalten aus einer vordefinierten Liste aus und erstellen, löschen und verschieben dann den Inhalt in den einzelnen Spalten.

  • Spalten-Steuerung
    • Spaltenlayout
      Wählen Sie die Anzahl der Spalten aus, die dargestellt werden sollen. Nach der Erstellung verfügt jede Spalte über einen eigenen Link, um Inhalt hinzuzufügen, indem Komponenten oder Assets dorthin gezogen werden.

Form

Mit Formular-Komponenten können Sie Formulare erstellen, damit Besucher Eingaben vornehmen können. Formulare und Formular-Komponenten können dazu genutzt werden, Informationen, einschließlich Benutzer-Feedbacks (z. B. ein Fragebogen zur Kundenzufriedenheit), und Benutzerinformationen (z. B. Benutzerregistrierung) zu sammeln.

Hinweis:

Weitere Informationen zu AEM Forms finden Sie in der AEM Forms-Hilfe.

Formulare bestehen aus mehreren verschiedenen Komponenten:

  • Formular
    Die Formular-Komponente definiert den Beginn und das Ende eines neuen Formulars auf einer Seite. Andere Komponenten können dann zwischen diesen Elementen eingefügt werden, z. B. Tabellen, Downloads usw. 
  • Formularfelder und -elemente
    Formularfelder und -elemente können Textfelder, Optionsschaltflächen, Bilder usw. umfassen. Der Benutzer führt oft eine Aktion in einem Formularfeld aus, z. B. Eingabe von Text. Unter den Abschnitten für die einzelnen Formularelemente finden Sie weitere Informationen.
  • Profil-Komponenten
    Profil-Komponenten beziehen sich auf Besucherprofile, die für die Social Collaboration und andere Bereiche verwendet werden, für die eine Personalisierung erforderlich ist. 

Das folgende Beispiel zeigt ein Beispielformular. Es besteht aus der Formular-Komponente (Beginn und Ende) und umfasst zwei Formulartext-Felder für eine Eingabe sowie ein allgemeines Textfeld für einführenden Text und eine Senden-Schaltfläche.

Hinweis:

Informationen dazu, wie Sie Ihre Formulare weiter entwickeln und anpassen können, finden Sie auf der Seite zum Entwickeln von Formularen. Dies betrifft das Hinzufügen von Aktionen und Beschränkungen, das Vorabladen von Feldern und die Verwendung von Scripts, um z. B. einen Service aufzurufen, der eine Aktion ausführt.

Gemeinsame Einstellungen vieler Formular-Komponenten

Zwar dient jede Formular-Komponente einem anderen Zweck, viele enthalten jedoch ähnliche Optionen und Parameter.

Wenn Sie eine beliebige Formular-Komponente konfigurieren, sind im Dialogfeld die folgenden Registerkarten verfügbar:

  • Titel und Text
    Hier müssen Sie grundlegende Informationen angeben, wie den Titel des Formulars und begleitenden Text. Gegebenenfalls können Sie hier auch andere Schlüsselinformationen definieren, z. B. ob für das Feld mehrere Auswahlen möglich sind und welche Elemente ausgewählt werden können.
  • Anfangswerte
    Ermöglicht Ihnen das Festlegen eines Standardwerts.
  • Beschränkungen
    Hier können Sie angeben, ob ein Feld erforderlich ist, und diese Beschränkungen für dieses Feld platzieren (z. B. ob nur numerische Werte zulässig sind).
  • Stile
    Gibt die Größe und den Stil der Felder an.

Hinweis:

Die angezeigten Felder können je nach Komponente sehr unterschiedlich sein.

Diese Registerkarten stellen die erforderlichen Parameter bereit. Diese können vom Typ der einzelnen Komponenten abhängen, können jedoch Folgendes enthalten:

  • Titel und Text
    • Elementname
      Name des Formularelements. Gibt an, wo im Repository die Daten gespeichert werden.
      Dies ist ein erforderliches Feld und sollte nur die folgenden Zeichen enthalten:
      • alphanumerische Zeichen
      • _ . / : -
    • Titel
      Der Titel wird mit dem Feld angezeigt. Wenn dies leer gelassen wird, wird der Standardtitel angezeigt.
    • Beschreibung
      Bietet Ihnen die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Informationen für den Benutzer anzugeben. Auf dem Formular werden diese unter dem Feld in kleinerer Schrift als der Titel angezeigt.
    • Ein-/Ausblenden
      Legt fest, ob das Feld sichtbar ist.
  • Anfangswerte
    • Standardwert
      Die beim Öffnen des Formulars im Feld angezeigten Werte - also bevor der Benutzer seine Eingabe vornimmt.
  • Beschränkungen
    • Erforderlich
      Abhängig vom Typ der Formularkomponente, bietet jedoch eines oder mehrere Klickfelder, die anzeigen, dass das entsprechende Feld oder bestimmte Teile des Felds erforderlich sind.
    • Erforderlich-Meldung
      Eine Meldung, die den Benutzer darüber informiert, dass das Feld erforderlich ist. Erforderliche Felder werden außerdem durch ein Sternchen gekennzeichnet.
    • Beschränkung
      Welche Beschränkungen für die Auswahl verfügbar sind, hängt vom Typ der Formularkomponente ab.
    • Beschränkungsmeldung
      Eine Meldung, die den Benutzer über erforderliche Eingaben informiert.
  • Stile
    • Größe
      In Zeilen und Spalten.
    • Breite
      In Pixel.
    • CSS

Formular (Komponente)

Die Formular-Komponente definiert den Beginn und das Ende eines Formulars mithilfe der Elemente Formular-Start und Formular-Ende. Diese treten immer gemeinsam auf, damit das Formular ordnungsgemäß definiert wird.

Zwischen dem Start und dem Ende eines Formulars können Sie Formular-Komponenten hinzufügen, die die eigentlichen Eingabefelder für die Benutzer definieren.

Beginn des Formulars

Diese Komponente ist erforderlich, um den Beginn eines neuen Formulars auf einer Seite zu definieren. Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Form
    • Danksagungsseite
      Die Seite, auf die verwiesen wird, um Besuchern für ihre Eingabe zu danken. Wenn dies leer gelassen wird, wird das Formular nach der Übermittlung erneut angezeigt.
    • Workflow starten
      Bestimmt, welcher Workflow ausgelöst wird, sobald ein Formular übermittelt wird.
  • Erweitert
    • Aktionstyp
      Für ein Formular ist eine Aktion erforderlich. Die Aktion bestimmt den Vorgang, dessen Ausführung mit den vom Benutzer übermittelten Daten ausgelöst wird (ähnlich wie „action=“ in HTML). Teilweise erfordert dies eine entsprechende Aktionskonfiguration.
      Einige Aktionstypen sind in einer Standard-AEM-Installation enthalten:
      • Kontoabfrage
      • Inhalt erstellen
      • Lead erstellen
      • Konto erstellen und aktualisieren
      • E-Mail-Dienst: Abonnenten erstellen und zu Liste hinzufügen.
      • E-Mail-Dienst: Abwesenheitsnachricht senden
      • E-Mail-Dienst: Benutzer von Liste abmelden
      • Community bearbeiten
      • Ressource(n) bearbeiten
      • Im Workflow gesteuerte Ressource(n) bearbeiten
      • E-Mail
      • Details für platzierten Auftrag
      • Profilaktualisierung
      • Kennwort zurücksetzen
      • Kennwort festlegen
      • Inhalt speichern
        Dies ist der Standard-Aktionstyp.
      • Inhalt mit Uploads speichern
      • Bestellung absenden
      • Abonnenten löschen
      • Auftrag aktualisieren
    • Formular-ID
      Mit der Formular-ID wird das Formular eindeutig gekennzeichnet. Verwenden Sie die Formular-ID, wenn sich mehrere Formulare auf einer Seite befinden. Achten Sie darauf, dass die Formulare unterschiedliche IDs haben.
    • Ladepfad
      Dies ist der Pfad zu den Knoteneigenschaften, mit denen vordefinierte Werte in die Formularfelder geladen werden.
      Dies ist ein optionales Feld, das den Pfad zu einem Knoten im Repository angibt. Wenn dieser Knoten Eigenschaften hat, die den Feldnamen entsprechen, werden die jeweiligen Felder im Formular vorab mit den Werten dieser Eigenschaften ausgefüllt. Wenn keine Übereinstimmung besteht, steht im Feld der Standardwert.
      Mit Ladepfad können Sie das Formular mit Werten in den erforderlichen Feldern vorab laden. Siehe den Beitrag zum Vorabladen von Formularwerten.
    • Client-Überprüfung
      Gibt an, ob für dieses Formular eine Client-Überprüfung erforderlich ist (eine Server-Überprüfung findet immer statt). Dies kann in Zusammenarbeit mit der Captcha-Formularkomponente geschehen.
    • Validierungsressource
      Hiermit wird der Formularvalidierungsressourcentyp definiert, wenn Sie das gesamte Formular (anstatt einzelne Felder) überprüfen möchten. Wenn Sie das gesamte Formular überprüfen, führen Sie auch eine der folgenden Aufgaben aus:
      • Ein Script für die Client-Validierung:
           /apps/<meineApp>/form/<meineValidierung>/formclientvalidation.jsp
      • Ein Script für die Validierung der Serverseite:
           /apps/<meineApp>/form/<meineValidierung>/formservervalidation.jsp
    • Aktionskonfiguration
      Die unter Aktionskonfiguration verfügbaren Optionen sind vom ausgewählten Aktionstyp abhängig:
      • Kontoabfrage
        • Konto erstellen (Seite)
          Die Seite, die beim Erstellen eines neuen Kontos verwendet wird.
      • Inhalt erstellen
        • Inhaltspfad
          Der Inhaltspfad zu Inhalten, die aus dem Formular ausgegeben werden. Geben Sie einen Pfad ein, der mit einem Schrägstrich endet: /. Der Schrägstrich zeigt an, dass für jeden Formular-Port ein neuer Knoten unter dem angegebenen Verzeichnis erstellt wird; Beispiel:
              /forms/feedback/
        • Typ
          Wählen Sie den erforderlichen Typ aus.
        • Formular
          Geben Sie das Formular an.
        • Wiedergeben mit
          Wählen Sie die erforderliche Option in der Liste aus.
        • Ressourcentyp
          Falls angegeben, wird er zu allen Kommentaren hinzugefügt als: sling:resourceType
        • Ansichtselektor
      • Lead erstellen
        • Lead wird dieser Liste hinzugefügt
          Geben Sie die erforderliche Lead-Liste an.
      • Konto erstellen und aktualisieren
        • Anfangsgruppe
          Gruppe, der neue Benutzer zugewiesen werden sollen.
        • Startseite
          Seite, die nach erfolgreicher Anmeldung angezeigt werden soll.
        • Pfad
          Der (relative) Pad, in dem das neue Konto erstellt und gespeichert wird.
        • Daten anzeigen...
          Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um in der Massenbearbeitung auf die Informationen zu den Formularergebnissen zuzugreifen. Von hier aus können Sie die Informationen in eine .tsv-Datei (durch Tabulatoren getrennt) exportieren, die Sie z. B. in einer Excel-Tabelle öffnen können.
      • E-Mail
        • Von
          Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, von der aus die E-Mail gesendet werden soll.
        • Mailto
          Geben Sie die E-Mail-Adresse(n) ein, an die das Formular gesendet wird.
        • CC
          Geben Sie die CC-E-Mail-Adresse(n) ein.
        • BCC
          Geben Sie die BCC-E-Mail-Adresse(n) ein.
        • Betreff
          Geben Sie einen Betreff für die E-Mail ein.
      • Kennwort zurücksetzen
        • Kennwort ändern (Seite)
          Die Seite, die beim Ändern des Kennworts verwendet wird.
      • Inhalt speichern
        • Inhaltspfad
          Der Inhaltspfad zu Inhalten, die aus dem Formular ausgegeben werden. Geben Sie einen Pfad ein, der mit einem Schrägstrich endet: /. Der Schrägstrich zeigt an, dass für jeden Formular-Port ein neuer Knoten unter dem angegebenen Verzeichnis erstellt wird; Beispiel:
              /forms/feedback/
        • Daten anzeigen...
          Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um in der Massenbearbeitung auf die Informationen zu den Formularergebnissen zuzugreifen. Von hier aus können Sie die Informationen in eine .tsv-Datei (durch Tabulatoren getrennt) exportieren, die Sie z. B. in einer Excel-Tabelle öffnen können.
      • Inhalt mit Uploads speichern
        Hat dieselben Optionen wie Inhalt speichern.
      • Abonnenten löschen
        • Lead wird aus dieser Liste gelöscht
          Geben Sie die erforderliche Lead-Liste an.

Ende des Formulars

Hiermit wird das Ende des Formulars gekennzeichnet. Sie können Folgendes konfigurieren:

  • Formular-Ende
    • Senden-Schaltfläche einblenden
      Gibt an, ob eine Senden-Schaltfläche angezeigt werden soll.
    • Senden-Name
      Eine ID, die erforderlich ist, wenn Sie mehrere Senden-Schaltflächen in einem Formular verwenden.
    • Senden-Titel
      Der Name, der auf der Schaltfläche angezeigt wird, z. B. „Senden“ oder „Übermitteln“.
    • Zurücksetzen-Schaltfläche einblenden
      Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die Schaltfläche zum Zurücksetzen einzublenden.
    • Zurücksetzen-Titel
      Der Name, der auf der Schaltfläche zum Zurücksetzen angezeigt wird.
    • Beschreibung
      Informationen, die unter der Schaltfläche angezeigt werden.

Kontoname

Hiermit kann der Benutzer einen Kontonamen eingeben:

Adresse

Hiermit können Sie ein Feld für internationale Adressen im folgenden Format hinzufügen:

Die Komponente ist für den unmittelbaren Einsatz konfiguriert, Sie können die Konfiguration jedoch bei Bedarf ändern. Es können z. B. Beschränkungen für die einzelnen Elemente der Adresse hinzugefügt werden. Wenn Sie die Felder leer lassen, werden die Standardeinstellungen verwendet.

Captcha

Bei der Captcha-Komponente muss der Benutzer eine alphanumerische Zeichenfolge eingeben, die am Bildschirm angezeigt wird. Die Zeichenfolge ändert sich bei jeder Aktualisierung.

Sie können verschiedene Parameter für diese Komponente konfigurieren, darunter eine Meldung, die bei einer ungültigen Captcha-Zeichenfolge angezeigt wird.

Kontrollkästchen-Gruppe

Mit einem Kontrollkästchen können Sie eine Liste aus einem oder mehreren Kontrollkästchen erstellen, von denen mehrere gleichzeitig aktiviert werden können.

Sie können verschiedene Parameter festlegen wie einen Titel, eine Beschreibung und einen Elementnamen. Mit den Schaltflächen „+“ und „–“ können Sie Elemente hinzufügen oder entfernen und sie dann mit den Nach-oben- und Nach-unten-Pfeilen positionieren.

Hinweis:

Mit Element-Ladepfad können Sie die Kontrollkästchengruppen-Liste vorab mit Werten laden.

Siehe Vorabladen von Formularfeldern mit mehreren Werten.

Kreditkartendetails

Hiermit können Sie Felder bereitstellen, in die Kreditkartendetails eingegeben werden können. Sie können die Typen der akzeptierten Kreditkarten und die benötigten Informationen konfigurieren (z. B. den Sicherheitscode).

Eine Dropdown-Liste kann mit Ihren Werten konfiguriert werden, die der Benutzer auswählen kann.

Sie können einen Titel und Elemente angeben, die in der Liste angezeigt werden. Mit den Schaltflächen „+“ und „-“ können Sie Listenelemente hinzufügen oder entfernen und sie dann mit den Nach-oben- und Nach-unten-Tasten positionieren. Sie können festlegen, ob Benutzer mehrere Elemente aus der Liste auswählen können, sowie alle Elemente, die automatisch ausgewählt werden sollen, wenn ein Benutzer die Liste zum ersten mal öffnet (Anfangswerte).

Hinweis:

Mit dem Element-Ladepfad können Sie die Dropdown-Liste vorab mit Werten laden.

Siehe Vorabladen von Formularfeldern mit mehreren Werten.

Datei-Upload

Die Datei-Upload-Komponente bietet Benutzern die Möglichkeit, eine Datei auszuwählen und hochzuladen.

Hinweis:

Sie können eine individuelle Upload-Komponente erstellen, um Dateien in ein Sling Servlet hochzuladen. Weitere Informationen finden Sie unter Hochladen von Dateien in Adobe Experience Manager.

Ausgeblendetes Feld

Mit dieser Komponente können Sie ein verstecktes Feld erstellen. Dieses Feld kann zu unterschiedlichen Zwecken verwendet werden. Wenn Sie z. B. nach dem Senden des Formulars eine Aktion durchführen müssen oder wenn für die Nachverarbeitung ausgeblendete Daten benötigt werden.

Hinweis:

Sie können das Formular auch so anpassen, dass bestimmte Formular-Komponenten abhängig vom Wert anderer auf dem Formular befindlichen Felder ein- oder ausgeblendet werden. Das Ändern der Sichtbarkeit eines Formularfelds ist nützlich, wenn das Feld nur unter besonderen Bedingungen erforderlich ist.

Siehe Einblenden und Ausblenden von Formularkomponenten.

Bild-Schaltfläche

Mit einer Bild-Schaltfläche können Sie eine Schaltfläche mit Ihrem eigenem Bild und Text erstellen:

Bild-Upload

Die Bild-Upload-Komponente bietet Benutzern die Möglichkeit, eine Bilddatei auszuwählen und hochzuladen.

Verknüpfungsfeld

Im Link-Feld können Benutzer eine URL angeben:

Dies wird am häufigsten für das Kalenderereignis-Formular verwendet, wo es für das URL/Link-Feld eines Ereignisses verwendet wird.

Kennwort-Feld

Dieses Feld ermöglicht dem Benutzer die Eingabe seines Kennworts:

Kennwort zurücksetzen

Diese Komponente bietet Benutzern zwei Felder für:

  • die Eingabe eines Kennworts
  • die wiederholte Eingabe des Kennworts zur Bestätigung der korrekten Eingabe

Die Standardeinstellungen der Komponente werden folgendermaßen angezeigt:

Optionsfeldgruppe

Eine Optionsfeldgruppe bietet Ihnen eine Liste mit einem oder mehreren Optionsschaltern, von denen nur jeweils einer ausgewählt werden kann.

Sie können den Elementnamen zusammen mit einem Titel und einer Beschreibung festlegen. Mit den Schaltflächen „+“ und „-“ können Sie Elemente hinzufügen oder entfernen und sie dann mit den Nach-oben- und Nach-unten-Tasten positionieren und gegebenenfalls einen Standardwert festlegen:

Hinweis:

Mit dem Element-Ladepfad können Sie die Optionsfeld-Gruppe vorab mit Werten laden.

Siehe Vorabladen von Formularfeldern mit mehreren Werten.

Schaltfläche „Übermitteln“

Mit dieser Komponente können Sie eine Schaltfläche „Übermitteln“ mit Standardtext erstellen:

Oder Sie können Ihren eigenen Text eingeben:

Feld „Tags“

Über dieses Feld können Sie Tags auswählen:

Sie können auf einer speziellen Registerkarte verschiedene Parameter angeben, darunter auch die Namespaces:

  • Tag-Feld
    • Zulässige Namespaces
      • Geometrixx Outdoors
      • Workflow
      • Forum
      • Stockfotographie
      • Geometrixx Media
      • Standard-Tags
      • Marketing
      • Asset-Eigenschaften
    • Breite in Pixel
    • Popup-Größe

Textfeld

Das Standardtextfeld kann an die erforderliche Größe angepasst werden und kann den eigenen Lead in der Nachricht enthalten:

Workflow-Sende-Schaltfläche(n)

Damit können Sie eine Senden-Schaltfläche für die Verwendung in einem Workflow erstellen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie