Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Über Bildsets erhalten Benutzer ein integriertes Anzeigeerlebnis, bei dem sie unterschiedliche Ansichten eines Elements durch Klicken auf eine Miniaturansicht anzeigen können. Mit Bildsets können Sie alternative Ansichten eines Elements darstellen. Dabei enthält der Viewer Zoomtools, mit denen Bilder genauer betrachtet werden können.

Bildsets werden durch ein Banner mit dem Wort BILDSET gekennzeichnet. Darüber hinaus wird bei veröffentlichten Bildsets das Veröffentlichungsdatum (durch das Welt symbol gekennzeichnet) zusammen mit dem Datum der letzten Änderung (durch das Bleistift symbol gekennzeichnet) im Banner angezeigt. 

chlimage_1

Innerhalb des Bildsets können Sie auch Muster erstellen, indem Sie ein Bildset erstellen und Miniaturansichten hinzufügen.

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie einen Artikel in einer anderen Farbe, einem anderen Muster oder mit anderer Endverarbeitung darstellen möchten. Um ein Bildset mit Farbmustern zu erstellen, benötigen Sie ein Bild für alle Farben, Muster oder Endverarbeitungen, die den Benutzern dargestellt werden sollen. Außerdem benötigen Sie eine Farb-, Muster- oder Endverarbeitungsvorlage für alle Farben, Muster oder Endverarbeitungen.

Beispiel: Sie möchten Bilder von Kappen darstellen, deren Schirme unterschiedliche Farben aufweisen: rot, grün und blau. In diesem Fall benötigen Sie drei Aufnahmen der gleichen Kappe. Sie brauchen eine Aufnahme mit einem roten Schirm, eine mit einem grünen Schirm und eine mit einem blauen Schirm. Außerdem brauchen Sie ein rotes, grünes und blaues Farbmuster. Die Farbmuster dienen als Miniaturansichten, auf die Benutzer im Musterset-Viewer klicken, um die Kappe mit rotem, grünem oder blauem Schirm anzuzeigen.

Hinweis:

Weitere Informationen zur Assets-Benutzeroberfläche finden Sie unter Verwalten von Assets mit der Touch-Benutzeroberfläche.

Schnellstart: Bildsets

So schaffen Sie einen schnellen Einstieg:

  1. Laden Sie zunächst die Bilder für die Bildsets hoch. Berücksichtigen Sie den Zoom bei der Auswahl von Bildern, da Benutzer Bilder im Bildset-Viewer einzoomen können. Stellen Sie sicher, dass die Bilder mindestens 2000 Pixel in der größten Abmessung aufweisen. AEM Assets unterstützt zahlreiche Bilddateiformate, empfohlen werden aber verlustfreie TIFF-, PNG- und EPS-Bilder.

  2. In Bildsets klicken Benutzer auf Miniaturansichten im Bildset-Viewer, um ein Bild von unterschiedlichen Seiten zu betrachten.

    Tippen oder klicken Sie zum Erstellen eines Bildsets in Assets auf Erstellen > Bildsets. Fügen Sie anschließend Bilder hinzu und klicken Sie auf Speichern.

    Siehe Vorbereiten von Bildset-Assets auf das Hochladen und Hochladen von Dateien.

    Siehe Arbeiten mit Selektoren.

    Hinweis:

    Bei installiertem Feature Pack 14410 können Sie Bildsets auch automatisch über Stapelsatzvorgaben erstellen. 

  3. Richten Sie nach Bedarf Bildset-Viewer-Vorgaben ein. 

    Administratoren können Bildset-Viewer-Vorgaben erstellen oder ändern. Wählen Sie zum Anzeigen Ihres Bildsets mit einer Viewer-Vorgabe das Bildset und links auf der Leiste in der Dropdown-Liste die Option Viewer.

    Um Viewer-Vorgaben zu erstellen oder zu bearbeiten, wählen Sie Tools > AssetsViewer-Vorgaben.

    Siehe Hinzufügen und Bearbeiten von Viewer-Vorgaben.

  4. Zeigen Sie Bildsets an.

    Bei installiertem Feature Pack 14410 haben Sie drei Möglichkeiten, Sets, die über Stapelsatzvorgaben erstellt wurden, anzuzeigen und aufzurufen. (In der Benutzeroberfläche werden keine mit Stapelsatzvorgaben erstellten Sets angezeigt.)

  5. Wählen Sie das Bildset aus, um dessen Vorschau anzuzeigen. Klicken Sie auf die Miniaturansichtssymbole, um das Bildset im gewählten Viewer zu untersuchen. Sie können verschiedene Viewer aus dem Menü Viewer wählen, das Sie links auf der Leiste über die Dropdown-Liste aufrufen können.

  6. Beim Veröffentlichen eines Bildsets wird die URL- und Einbettungszeichenfolge aktiviert. Außerdem müssen Sie die Viewer-Vorgabe veröffentlichen.

  7. Verknüpfen Sie URLs mit einer Webanwendung oder betten Sie den Video- oder Bild-Viewer ein

    AEM Assets erstellt URL-Aufrufe für Bildsets und aktiviert diese, nachdem Sie die Bildsets veröffentlicht haben. Sie können diese URLs während der Asset-Vorschau kopieren. Alternativ dazu können Sie sie in Ihre Website einbetten.

    Wählen Sie das Bildset und anschließend links auf der Leiste in der Dropdown-Liste Viewer.

Weitere Informationen zum Bearbeiten von Bildsets finden Sie unter Bearbeiten von Bildsets. Darüber hinaus können Sie Eigenschaften von Bildsets anzeigen und ändern.

Hinweis:

Informationen zu Problemen beim Erstellen von Sets bei installiertem Feature Pack 14410 finden Sie unter Fehlerbehebung in Dynamic Media für Feature Pack 14410.

Hochladen von Assets in Bildsets

Laden Sie zunächst die Bilder für die Bildsets hoch. Berücksichtigen Sie den Zoom bei der Auswahl von Bildern, da Benutzer Bilder im Bildset-Viewer einzoomen können. Stellen Sie sicher, dass die Bilder mindestens 2000 Pixel in der größten Abmessung aufweisen. Bildsets unterstützen zahlreiche Bilddateiformate, empfohlen werden aber verlustfreie TIFF-, PNG- und EPS-Bilder.

Bilder für Bildsets lassen sich genauso wie alle anderen Assets in AEM Assets hochladen

Vorbereiten von Bildset-Assets auf das Hochladen

Bevor Sie Bildsets erstellen, achten Sie darauf, dass die Bilder die richtige Größe und das richtige Format aufweisen.

Um ein Bildset mit mehreren Ansichten zu erstellen, benötigen Sie Bilder, die einen Artikel aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigen oder unterschiedliche Aspekte desselben Artikels darstellen. Ziel ist es, die wichtigen Merkmale eines Artikels so hervorzuheben, dass Benutzer einen umfassen Einblick in das Aussehen oder die Funktion des Gegenstands erhalten.

Stellen Sie sicher, dass die Bilder in Bildsets mindestens 2000 Pixel in der größten Abmessung aufweisen, da Benutzer sie einzoomen können. Assets unterstützt zahlreiche Bilddateiformate, empfohlen werden aber verlustfreie TIFF-, PNG- und EPS-Bilder.

Hinweis:

Wenn Sie außerdem Miniaturansichten verwenden, um Produktmuster anzuzeigen, müssen Sie Folgendes ausführen:

Sie benötigen Vignetten oder unterschiedliche Aufnahmen desselben Bildes, in denen dieses in verschiedenen Farben, Mustern oder Endverarbeitungen dargestellt wird. Außerdem benötigen Sie Miniaturansichtsdateien, die den verschiedenen Farben, Mustern oder Endverarbeitungen entsprechen. Um beispielsweise Miniaturansichten in einem Bildset zu präsentieren, die eine Jacke in Schwarz, Braun und Grün anzeigen, benötigen Sie:

  • eine schwarze, braune und grüne Aufnahme der Jacke,
  • eine schwarze, braune und grüne Miniaturansicht

Erstellen von Bildsets

Sie können Bildsets über die Benutzeroberfläche oder die API erstellen. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie Bildsets in der Benutzeroberfläche erstellen.

Hinweis:

Bei installiertem Feature Pack 14410 können Sie Bildsets auch automatisch über Stapelsatzvorgaben erstellen. 

Assets, die Sie Ihrem Set hinzufügen, werden automatisch in alphanumerischer Reihenfolge hinzugefügt. Sie können die Assets manuell neu anordnen oder sortieren, nachdem sie hinzugefügt wurden.

So erstellen Sie ein Bildset:

  1. Navigieren Sie in Assets in den Bereich, in dem Sie ein Bildset erstellen möchten. Klicken Sie auf Erstellen und wählen Sie Bildset aus. Sie können das Set auch in einem Ordner erstellen, der die gewünschten Assets enthält. Der Bildset-Editor wird angezeigt.

    chlimage_1
  2. Klicken Sie im Bildset-Editor auf das Symbol „Eigenschaften“ (Zahnrad). Geben Sie unter Titel einen Namen für das Bildset ein. Der Name wird im Banner über dem Bildset angezeigt. Geben Sie optional eine Beschreibung ein.

    chlimage_1

    Hinweis:

    Beim Erstellen des Bildsets können Sie die Miniaturansicht des Bildsets ändern oder zulassen, dass AEM die Miniaturansicht automatisch basierend auf den Assets im Bildset auswählt. Um eine Miniaturansicht auszuwählen, klicken Sie auf Miniatur ändern und wählen Sie ein beliebiges Bild aus. (Sie können auch in anderen Ordnern nach Bildern suchen.) Wenn Sie eine Miniaturansicht ausgewählt haben und dann festlegen möchten, dass AEM eine aus dem Bildset generiert, wählen Sie Zu automatischer Miniatur wechseln.

  3. Tippen oder klicken Sie auf die Asset-Auswahl, um Assets auszuwählen, die Sie in das Bildset aufnehmen möchten. Wählen Sie sie aus und klicken Sie auf Auswählen.

    Mit der Asset-Auswahl können Sie nach Assets suchen, indem Sie ein Schlüsselwort eingeben und auf „Eingabe“ klicken oder tippen. Mit Filtern können Sie Ihre Suchergebnisse verfeinern. Sie können nach Pfad, Sammlung, Dateityp und Tags filtern. Wählen Sie den Filter aus und klicken/tippen Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Filter. Ändern Sie die Ansicht, indem Sie das Symbol „Ansicht“ auswählen und die Listen-, Spalten- oder Kartenansicht auswählen. 

    Siehe Arbeiten mit Selektoren.

    chlimage_1
  4. Ordnen Sie die Bilder neu an, indem Sie sie in der Liste nach Bedarf nach oben oder unten ziehen. (Sie müssen dazu das Neuanordnungs-Symbol wählen.)

    chlimage_1

    Wenn Sie Miniaturansichten hinzufügen möchten, klicken Sie auf das Plussymbol zum Hinzufügen von Miniaturansichten neben dem Bild und navigieren Sie zur gewünschten Miniaturansicht. Wenn Sie alle Miniaturansichten ausgewählt haben, klicken Sie auf Speichern.

    Hinweis:

    Wenn Sie Assets hinzufügen möchten, tippen oder klicken Sie auf Asset hinzufügen.

  5. Um ein Bild zu löschen, aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen und klicken Sie auf Asset löschen

  6. Um eine Vorgabe anzuwenden, tippen oder klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf Vorgabe und wählen Sie eine Vorgabe aus, die auf die Assets angewendet werden soll.

  7. Klicken Sie auf Speichern. In AEM Assets wird eine Bestätigung angezeigt, dass das Bildset erstellt wurde. Klicken Sie auf OK. Das neu erstellte Bildset wird in dem Ordner angezeigt, in dem es erstellt wurde.

Anzeigen von Bildsets

Bei installiertem Feature Pack 14410 können Sie Bildsets entweder in der Benutzeroberfläche oder automatisch mit den Stapelsatzvorgaben erstellen. Mit Stapelsatzvorgaben erstellte Sets werden jedoch nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Sie haben drei Möglichkeiten, auf Sets zuzugreifen, die mit Stapelsatzvorgaben erstellt wurden. (Diese Methoden sind auch verfügbar, wenn Sie die Bildsets in der Benutzeroberfläche erstellt haben.)

  • Beim Öffnen der Eigenschaften eines einzelnen Assets. Die Eigenschaften zeigen an, zu welchen Sets das ausgewählte Asset gehört (unter Mitglied von Sets). Klicken Sie auf den Namen des Sets, um das gesamte Set anzuzeigen.

    chlimage_1
  • Von einem zugehörigen Bild eines beliebigen Sets. Wählen Sie das Menü Sets, um die Sets anzuzeigen, denen das Asset angehört. 

    chlimage_1
  • Wählen Sie aus dem Menü „Suche“ die Option Filter, erweitern Sie dann Dynamische Medien und wählen Sie Sets aus.

    Die Suche gibt als Ergebnis Sets zurück, die in der Benutzeroberfläche manuell oder mit Stapelsatzvorgaben automatisch erstellt wurden. Im Gegensatz zu AEM-Suchen, die mit dem Suchkriterium „Enthält“ durchgeführt werden, wird die Suchabfrage für automatisierte Sets mithilfe des Suchkriteriums „Beginnt mit“ durchgeführt. Automatisierte Sets können nur durchsucht werden, wenn der Filter auf Sets eingestellt ist.

    chlimage_1

Hinweis:

Ist das Feature Pack 14410 nicht installiert, steht die Filteroption Sets nicht zur Verfügung. Sets können über die Benutzeroberfläche angezeigt werden, wie unter Bearbeiten von Bildsets beschrieben.

Bearbeiten von Bildsets

Sie können direkt in der Benutzeroberfläche eine Vielzahl an Bearbeitungsaufgaben an Assets in Bildsets ausführen, genauso wie bei allen anderen Assets in AEM Assets. Sie können außerdem die folgenden Aktionen in Bildsets ausführen:

  • Fügen Sie dem Bildset Bilder hinzu.
  • Ordnen Sie Bilder im Bildset neu an.
  • Löschen Sie Assets im Bildset.
  • Löschen Sie das Bildset.
  • Wenden Sie Viewer-Vorgaben an.
  • Fügen Sie Miniaturansichten hinzu.

Hinweis:

Bei installiertem Feature Pack 14410 können Sie die Bildsets manuell oder automatisch mithilfe der Set-Automatisierung erstellen. Bei installiertem Feature Pack werden die Mitglieder des Sets nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt. Siehe Anzeigen von Bildsets.

So bearbeiten Sie ein Bildset:

  1. Navigieren Sie zu dem Bildset und klicken Sie darauf, um es zu öffnen, oder wählen Sie das Bildset und klicken Sie auf das Bleistift-Symbol auf der Miniatur.

    chlimage_1
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um die Bilder im Bildset zu bearbeiten:

    • Um ein Bild hinzuzufügen, klicken Sie auf das Symbol Asset hinzufügen, navigieren Sie dann zu den Assets, die Sie dem Bildset hinzufügen möchten, und klicken oder tippen Sie auf Auswählen.
    • Ziehen Sie ein Bild, wenn Sie ein Asset an einer neuen Position anordnen möchten (zum Verschieben von Elementen wählen Sie das Symbol zum Neuanordnen).
    • Um eine Miniaturansicht hinzuzufügen, wählen Sie die Miniaturansicht neben dem jeweiligen Asset.
    • Klicken oder tippen Sie zum Löschen eines Assets auf Asset löschen.
    • Um Elemente in auf- oder absteigender Reihenfolge zu sortieren, klicken Sie auf die Spaltenüberschrift.

    Hinweis:

    • Um ein ganzes Bildset zu löschen, navigieren Sie zum Bildset, wählen Sie es aus und klicken Sie auf Löschen.
    • Sie können die Bilder in einem Bildset bearbeiten, indem Sie zu dem Set navigieren, links auf der Leiste auf Mitglieder des Sets klicken und anschließend auf das Bleistiftsymbol eines Assets klicken oder tippen, um das Bearbeitungsfenster zu öffnen.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Speichern, wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist.

Anzeigen von Bildsets in einer Vorschau

Weitere Informationen zur Vorschau von Bildsets finden Sie unter Anzeigen von Assets in einer Vorschau.

Veröffentlichen von Bildsets

Weitere Informationen zum Veröffentlichen von Bildsets finden Sie unter Veröffentlichen von Assets.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie