Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Wenn Sie Inhalt erstellen oder bearbeiten, verwendet der Inhaltsfragment-Editor die Markdown-Syntax, um Ihnen die Erstellung oder Bearbeitung von Inhalt zu erleichtern:

cf-28

Überschriftsnotation

Zum Erstellen einer Kopfzeile durch Platzieren eines Rautezeichens (#) vor der Überschrift. Ein Rautezeichen (#) wird für Ü1, zwei Rautezeichen (# #) werden für Ü2 usw. verwendet. Sie können bis zu 6 Rautezeichen verwenden. Beispiel:

# Dies ist Ü1

# # Dies ist Ü2

# # # # # # Dies ist Ü6

Optional können Sie eine Ü1 erstellen, indem Sie den Text mit Gleichheitszeichen unterstreichen, und eine Ü2, indem Sie den Text mit Minuszeichen unterstreichen. Beispiel:

Dies ist Ü1
==========

Dies ist Ü2
--------------

Absätze und Zeilenumbrüche

Bei einem Absatz handelt es sich einfach um eine oder mehrere aufeinander folgende Textzeilen, durch eine oder mehrere leere Zeilen getrennt. Eine leere Zeile ist eine Zeile, die nur Leerzeichen oder Tabulatoren enthält. Normale Absätze sollten nicht mit Leerzeichen oder Tabulatoren eingerückt werden.

Ein Zeilenumbruch wird durch Beenden einer Zeile mit zwei oder mehr Leerzeichen und Zeilenschalter erstellt.

Sie können eingebundene und Verweislinks erstellen.

In beiden Formaten wird der Linktext durch eckige Klammern [] abgetrennt.

Dies sind Beispiele für eingebundene Links:

Dies ist [ein Beispiel] (http://beispiel.com/ "Titel") für einen Inline-Link.

    Dies ist [ein Beispiel für einen E-Mail-Link](emailto:meineadresse@meinedomäne.info)

    [Dieser Link] (http://beispiel.net/) hat kein Titelattribut.

Ein Verweislink weist die folgende Syntax auf:

    Hallo, dieses [coole] [Wiki], das ich [erstellt][] habe, solltest du dir unbedingt [ansehen][0].

    [0]: http://www.google.ca
    [wiki]: http://www.wikipedia.org
   [erstellt]: http://www.stackoverflow.com

Bilder

Die Syntax für Bilder ist der von Links ähnlich. Sie können eingebundene und Verweislinks erstellen.

Ein eingebundenes Bild hat zum Beispiel die folgende Syntax:

![Alt-Text](/pfad/zu/img.jpg)

![Alt-Text](/pfad/zu/img.jpg "Optionaler Titel")

Die Syntax enthält:

  • Ein Ausrufezeichen: !;
  • gefolgt von einem Satz eckigen Klammern, die den Alt-Attributtext für das Bild enthalten.
  • gefolgt von einem Satz Klammern, die die URL oder den Pfad zum Bild enthalten, und einem optionalen Titelattribut, das in doppelten oder einfachen Anführungszeichen eingeschlossen ist.

Ein Verweis-Stilbild weist die folgende Syntax auf:

![Alt-Text][id]

Wobei „id“ der Name eines definierten Bildverweises ist. Bildverweise werden mithilfe der Syntax definiert, die mit den Linkverweisen identisch ist:

[id]: url/zum/bild "Optionales Titelattribut"

Blockzitat

Sie können Text zitieren, indem Sie das Symbol > vor dem Text hinzufügen. Beispiel:

    >Dies sind Blockzitate
    >asdhfjlkasdhlf
    >asdfahsdlfasdfj

Sie können verschachtelte Blockzitate nutzen. Beispiel:

> Dies ist dies die erste Ebene der Zitate.
    >
        > > Dies ist ein verschachteltes Blockzitat.
    >
    > Zurück zur ersten Ebene.

Listen

Sie können sowohl sortierte als auch unsortierte Listen erstellen

Um eine unsortierte Liste zu erstellen, verwenden Sie das Symbol * vor den Elementen in der Liste. Beispiel:

* Element in der Liste
* Element in der Liste
* Element in der Liste

Um eine sortierte Liste zu erstellen, fügen Sie die Nummern, gefolgt von einem Punkt, vor jedem Element in der Liste hinzu. Beispiel:

1. Erstes Element in der Liste.
2. Zweites Element in der Liste.
3. Drittes Element in der Liste.

Hervorhebung

Sie können den Text kursiv oder fett formatieren. 

Sie können Text wie folgt kursiv formatieren:

*einzelne Sternchen*

_einzelne Unterstriche_

Tastaturbefehl: Strg+I (Befehl+I)

Sie können Text wie folgt fett formatieren:

** doppelte Sternchen**

__doppelte Unterstriche__

Tastaturbefehl: Strg+B (Befehl+B)

Um einen Codebereich anzugeben, schließen Sie ihn in einfache Anführungszeichen (') ein. Anders als ein vorformatierten Codeblock zeigt ein Codebereich Code in einem normal Absatz an.

Beispiel:

Verwenden Sie die Funktion „printf ()“.

Codeblöcke

Codeblöcke werden in der Regel verwendet, um den Quellcode zu veranschaulichen. Sie können Codeblöcke durch Einrücken des Codes mit Tabulator oder mindestens 4 Leerzeichen erstellen. Beispiel:

Dies ist ein normaler Absatz.

       Dies ist ein Codeblock.

Umgekehrter Schrägstrich als Escape-Zeichen

Sie können Backlash-Escapes verwendet, um tatsächliche Zeichen zu erzeugen, welche eine besondere Bedeutung in der Formatierungssyntax haben. Wenn Sie zum Beispiel ein Wort mit tatsächlichen Sternchen umgeben wollten (anstelle eines <em>-HTML-Tags), können Sie umgekehrte Schrägstriche vor den Sternchen wie folgt verwenden:

\*tatsächliche Sternchen\*

Umgekehrte Schrägstriche als Escape-Zeichen sind für die folgenden Zeichen verfügbar:

\   umgekehrter Schrägstrich

'   Einfaches Anführungszeichen

*   Sternchen

_   Unterstrich

{} geschweifte Klammern

[] eckige Klammern

() runde Klammern

#   Rautezeichen

+   Plussymbol

-   Minuszeichen (Bindestrich)

.   Punkt

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie