Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Metadaten in Batches importieren und exportieren können.

Mit AEM 6.4 Assets können Sie Asset-Metadaten mithilfe einer CSV-Datei für neu hochgeladene Assets in Batches importieren. Darüber hinaus können Sie über den Import einer CSV-Datei auch die Metadaten bestehender Assets in Batches aktualisieren. Außerdem können Sie Asset-Metadaten von Drittanbietersystemen mithilfe des CSV-Formats in Batches aufnehmen.

Metadaten importieren

Sie können also eine einzelne CSV-Datei verwenden, um gleichzeitig die Metadaten mehrerer Assets zu aktualisieren. Dieser Vorgang erfolgt asynchron. Deshalb beeinträchtigt er nicht die Systemleistung.

Hinweis:

Um Metadaten in benutzerdefinierten Namespaces zu importieren, müssen Sie sie zunächst registrieren.

  1. Öffnen Sie die Assets-Benutzeroberfläche und tippen oder klicken Sie in der Symbolleiste auf Erstellen.

  2. Wählen Sie aus dem Menü Metadaten aus.

  3. Tippen oder klicken Sie auf der Seite Metadaten importieren auf die Schaltfläche Datei auswählen, um eine CSV-Datei auszuwählen, deren Metadatenwerte importiert werden sollen.

  4. Geben Sie die folgenden Konfigurationsparameter an:

    Batch-Größe

    Anzahl der Assets in einem Batch, für die Metadaten importiert werden sollen. Der Standardwert ist 50. Der Wert darf maximal 100 betragen.

    Feldtrennzeichen

    Der Standardwert lautet „Komma“. Sie können jedoch ein beliebiges anderes Zeichen eingeben.

    Mehrfachtrennzeichen

    Trennzeichen für Metadatenwerte. Der Standardwert ist |.

    Workflows starten

    Lautet standardmäßig „False“. Wenn hier True festgelegt wird und die standardmäßigen Launcher-Einstellungen für den Workflow „DAM-Metadaten-WriteBack“ aktiv sind (der Metadaten in die binären XMP-Daten schreibt), beeinträchtigt die Aktivierung von „Workflows starten“ die Systemleistung.

    Asset-Pfad-Spaltenname

    Definiert den Namen der Spalte in der CSV-Datei, die die Assets enthält.

  5. Tippen oder klicken Sie in der Symbolleiste auf Importieren. Nachdem die Metadaten importiert wurden, wird eine Benachrichtigung an Ihren Benachrichtigungs-Posteingang gesendet. Navigieren Sie zur Asset-Eigenschaftsseite und überprüfen Sie, ob die Metadatenwerte richtig in die entsprechenden Assets importiert wurden.

Metadaten exportieren

Mit AEM 6.4 Assets können Sie Metadaten mehrerer Assets im CSV-Format exportieren, um sie in Drittanbietersysteme zu importieren. So können Sie auch Asset-Metadaten an Ihr Projektteam weitergeben.

Die Metadaten werden asynchron exportiert, sodass der Export nicht die Systemleistung beeinträchtigt. Wenn Sie Metadaten exportieren, durchsucht AEM die Eigenschaften des Asset-Knotens jcr:content/metadata und der untergeordneten Knoten und exportiert die Metadaten in eine CSV-Datei.

  1. Wählen Sie einen Asset-Ordner aus, dessen Metadaten Sie exportieren möchten. 

    select_folder
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste Metadaten exportieren aus.

    export_metadata
  3. Geben Sie im Feld „Metadatenexport“ einen Namen für die CSV-Datei an. Um Metadaten von Assets in Unterordnern zu exportieren, wählen Sie Assets in Unterordnern einschließen.

    export_metadata_page
  4. Wählen Sie aus, ob Sie den Export jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt durchführen wollen.

  5. Geben Sie im Feld Zu exportierende Eigenschaften an, ob Sie alle oder nur bestimmte Eigenschaften exportieren wollen.

  6. Tippen oder klicken Sie in der Symbolleiste auf Exportieren. Sie erhalten eine Meldung, die bestätigt, dass die Metadaten exportiert wurden. Schließen Sie die Meldung.

  7. Öffnen Sie den Benachrichtigungs-Posteingang für den Exportauftrag. Um die CSV-Datei mit Metadaten herunterzuladen, tippen oder klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol CSV-Download.

    csv_download

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie