Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie mit dem Viewer für Panoramabilder Kugelpanoramen für ein immersives 360°-Betrachtungserlebnis eines Zimmers, einer Immobilie, eines Ortes oder einer Landschaft ausgeben können.

Informationen hierzu finden Sie in Verwalten von Viewer-Vorgaben.

panoramic-image2

Hochladen von Assets für die Verwendung mit dem Viewer für Panoramabilder

Damit hochgeladene Assets als Kreispanoramen gelten und mit dem Viewer für Panoramabilder verwendet werden können, muss mindestens eine der beiden folgenden Eigenschaften zutreffen:

  • Ein Seitenverhältnis von 2.
    Die Standardeinstellung für das Seitenverhältnis von 2 in CRXDE Lite können Sie hier anpassen:
    /conf/global/settings/cloudconfigs/dmscene7/jcr:content
  • Mit den Keywords equirectangular oder spherical und panorama oder spherical und panoramic als Tags versehen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Tags.

Die Kriterien für das Seitenverhältnis sowie die Keywords gelten für Panorama-Assets für die Asset-Detailseite und die WCM-Komponente „Panoramamedien“.

Weitere Informationen über den Upload von Assets für die Verwendung mit dem Viewer für Panoramabilder finden Sie unter Hochladen von Assets.

Konfigurieren von Dynamic Media Classic (Scene7)

Damit der Viewer für Panoramabilder in AEM ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie die Viewer-Vorgabe für Panoramabilder mit Dynamic Media Classic (Scene7) und mit auf Dynamic Media Classic (Scene7) bezogenen Metadaten synchronisieren, damit die Viewer-Vorgaben in JCR aktualisiert werden. Konfigurieren Sie Dynamic Media Classic (Scene7) dafür wie folgt:

  1. Klicken Sie oben rechts auf der Seite auf Einstellungen > Anwendungseinstellungen > Veröffentlichungseinrichtung > Image-Server.

  2. Wählen Sie auf der Image-Server-Veröffentlichungsseite im Dropdown-Menü Veröffentlichungskontext oben die Option Image-Serving aus.

  3. Suchen Sie auf derselben Image-Server-Veröffentlichungsseite die Überschrift Anfrage-Attribute.

  4. Suchen Sie unter der Überschrift „Anfrage-Attribute“ die Option Maximale Größe des Antwortbildes. Erhöhen Sie anschließend die Werte in den entsprechenden Feldern „Breite“ und „Höhe“ auf die größtmögliche Bildgröße für Panoramabilder. 

    Bei Dynamic Media Classic (Scene7) liegt die Obergrenze bei 25.000.000 Pixel. Die zulässige Maximalgröße für Bilder mit einem Seitenverhältnis von 2:1 ist 7000 x 3500. In der Regel ist für Desktopbildschirme jedoch eine Größe von 4096 x 2048 Pixel ausreichend.

    Hinweis:

    Es werden nur Bilder innerhalb der zulässigen Maximalgröße unterstützt. Anfragen zu Bildern oberhalb der Obergrenze geben einen „403“-Fehler zurück.

  5. Gehen Sie unter der Überschrift „Anfrage-Attribute“ wie folgt vor:

    • Legen Sie den Anfragenverschleierungsmodus auf Deaktiviert fest.
    • Legen Sie den Anfragensperrmodus auf Deaktiviert fest.

    Diese Einstellungen sind für die Verwendung der WCM-Komponente für Panoramamedien in AEM erforderlich.

  6. Klicken Sie unten links auf der Image-Server-Veröffentlichungsseite auf Speichern.

  7. Klicken Sie rechts unten auf Schließen.

Fehlerbehebung in der WCM-Komponente für Panoramamedien

Wenn Sie ein Bild in der Panoramamedienkomponente in WCM abgelegt haben und der Platzhalter der Komponente ausgeblendet ist, helfen Ihnen möglicherweise die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung:

  • Wenn Ihnen ein 403-Fehler (Forbidden) angezeigt wird, liegt es möglicherweise daran, dass die angefragte Bildgröße den Grenzwert überschreitet. Überprüfen Sie die Einstellungen für Maximale Größe des Antwortbildes in Konfigurieren von Dynamic Media Classic (Scene7).
  • Überprüfen Sie im Falle einer „ungültigen Sperre“ für das Asset oder einem auf der Seite angezeigten „Parsing-Fehler“ den Anfragenverschleierungs- sowie den Anfragensperrmodus, um sicherzustellen, dass diese Modi deaktiviert sind.
  • Bei einer Fehlermeldung zu einer beschädigten Arbeitsfläche können Sie einen Dateipfad für Regeldefinitionen einrichten und CTN für die vorangegangenen Anforderungen für das Bild-Asset ungültig machen.
  • Wenn die Bildqualität infolge einer Bildanforderung mit einer Größe, die den unterstützten Bereich überschreitet, sehr gering wird, stellen Sie sicher, dass die Einstellung JPEG-Codierungsattribute > Qualität nicht leer ist.Eine typische Einstellung für das Feld Qualität ist 95. Sie finden die Einstellung auf der Image-Server-Veröffentlichungsseite. Weitere Informationen über den Zugriff auf die Seite finden Sie unter Konfigurieren von Dynamic Media Classic (Scene7).   

Anzeigen einer Vorschau für Panoramabilder

Informationen hierzu finden Sie im Thema Anzeigen von Assets in einer Vorschau.

Veröffentlichen von Panoramabildern

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie