Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union ist seit Mai 2018 in Kraft:

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) löst die Europäische Datenschutzrichtlinie aus dem Jahr 1995 (RL 95/46/EG) mit dem Ziel der Harmonisierung und Modernisierung des europäischen Datenschutzrechts ab. Sie fördert den Schutz von Bürgern der Europäischen Union bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und legt für in der Region Geschäftstreibende neue Vorgaben im Umgang mit dem Datenschutz zugrunde.

Die Verordnung gilt für alle Unternehmen, die mit Einzelpersonen in der EU Geschäfte treiben.

Adobe sieht in dieser Änderung eine Chance für Unternehmen, die Markentreue zu stärken, indem herausragende Kundenerlebnisse bereitgestellt werden, bei denen der Datenschutz für die Kunden jederzeit umfassend gewahrt bleibt.

Weitere Informationen finden Sie auf der DSGVO-Seite im Datenschutzzentrum von Adobe.

Adobe Experience Manager (AEM) muss als Teil der Bemühungen eines Unternehmens zur Einhaltung der DSGVO betrachtet werden. Diese Überlegungen können in einzelne Module aufgschlüsselt werden.

AEM und die DSGVO – kurze Einführung

AEM-Instanzen und benutzerdefinierte Anwendungen, die unter Umständen personenbezogene Daten verarbeiten, werden von den Kunden von AEM kontrolliert und verwaltet. Da Zugriffs- und Löschanfragen des Datensubjekts, wie in der DSGVO definiert, sowohl der Kontrolle als auch der Verwaltung des AEM-Kunden unterliegen, kann AEM 6.4 keinen gebrauchsfertigen Dienst für die Verarbeitung von DSGVO-bezogenen Anfragen bereitstellen.

GDPR-01

Das Diagramm oben zeigt, wie ein Workflow für die Verarbeitung DSGVO-bezogener Anfragen aussehen könnte.

Adobe stellt Dokumentationen und Verfahren (sofern verfügbar auch unter Verwendung von APIs) bereit, die Datenschutz- und AEM-Administratoren für die Handhabung von DSGVO-bezogenen Anfragen verwenden können und die unsere Kunden dabei unterstützen, die Anforderungen dieser Verordnung zu erfüllen. Mithilfe des jeweiligen Verfahrens können DSGVO-bezogene Anfragen entweder manuell oder API-gestützt (sofern verfügbar) über ein externes Portal oder einen externen Dienst verarbeitet werden. In den folgenden Abschnitten finden Sie entsprechende Dokumentationen zur Handhabung von DSGVO-bezogenen Anfragen für die jeweiligen Produktbereiche von AEM.

AEM Foundation

AEM-Aktivierung zur aggregierten Sammlung von Nutzungsstatistiken

AEM Sites

AEM Commerce

AEM Mobile

AEM-Integration mit Adobe Target und Adobe Analytics

Diese AEM-Integrationen sind DSGVO-konform. In AEM werden keine privaten Daten im Zusammenhang mit den Integrationen gespeichert.

Weitere Informationen finden Sie unter:

AEM Communities

AEM Communities bietet gebrauchsfertige APIs, mit deren Hilfe Einzelpersonen (sogenannte „Datensubjekte“) gemäß DSGVO das Recht auf Übertragbarkeit ihrer Daten, auf Zugriff auf ihre Daten und auf Löschung ihrer Daten („Recht auf Vergessenwerden“) vollumfänglich eingeräumt werden kann. Diese APIs ermöglichen die Massenlöschung sowie den Massenexport von benutzergenerierten Inhalten und das Deaktivieren von Benutzerkonten über deren autorisierbare ID. Das dauerhafte Löschen eines Benutzerkontos erfolgt dagegen durch Löschen des entsprechenden Benutzerknotens in CRXDE Lite, wodurch die DSGVO-Anforderung zur Bereitstellung einer einfachen Möglichkeit für die Abmeldung beim System erfüllt wird.

Darüber hinaus gewährleistet AEM Communities mit der Konsole für die Massenmoderation den im Rahmen der DSGVO geforderten Datenschutz durch Technik („Privacy by Design“), mit deren Hilfe privilegierte Mitglieder die Beiträge und Daten der Benutzer suchen und löschen können. Die Konsole für die Mitgliederverwaltung ermöglicht es zudem, den Zugriff insoweit einzuschränken, dass Mitwirkende ausgeschlossen werden können. Darüber hinaus ermöglicht sie es Datensubjekten, von ihnen erstellte Beiträge zu löschen.

AEM Forms

AEM Forms beinhaltet Komponenten und Workflows, die zur Orchestrierung von Geschäftsprozessen und zum Abschließen von digitalen Transaktionen Daten erfassen, verarbeiten und speichern. Die einzelnen Komponenten verwenden unterschiedliche Datenspeicher und ermöglichen darüber hinaus die Integration mit benutzerdefinierten Datenspeichern. Die folgenden Dokumentationen erläutern komponentenspezifische Verfahren und Richtlinien für die Gestaltung von Workflows, die hinsichtlich des Zugriffs auf und der Handhabung von Benutzerdaten die Anforderungen der DSGVO erfüllen. 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie