Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Dieser Abschnitt beinhaltet ausführliche Informationen zu den zur Fehlerbehebung verfügbaren Protokollen.

CRX zeichnet detaillierte Protokolle auf. Nach dem Entpacken und Aufrufen der Schnellstart-Funktion finden Sie Protokolle an den folgenden Speicherorten:

  • crx-quickstart/launchpad/logs
  • crx-quickstart/server/logs
  • crx-quickstart/logs

Aktivieren der DEBUG-Protokollebene

Die standardmäßige Protokollebene ist INFO, DEBUG-Meldungen werden also nicht protokolliert.

Zum Aktivieren der DEBUG-Protokollebene stellen Sie mit dem CRX-Explorer die Eigenschaft

/libs/sling/config/org.apache.sling.commons.log.LogManager/org.apache.sling.commons.log.level

auf „debug“ ein. Lassen Sie die DEBUG-Protokollebene nicht länger als notwendig aktiviert, da hierdurch zahlreiche Protokolle generiert werden.

Eine Zeile in der Debugdatei beginnt gewöhnlich mit DEBUG, gefolgt von der Angabe der Protokollebene, der Aktion des Installationsprogramms und der Protokollmeldung. Beispiel:

DEBUG 3 WebApp Panel: WebApp successfully deployed
Die Protokollebenen lauten wie folgt:
0 Schwerwiegender Fehler Die Aktion ist fehlgeschlagen und das Installationsprogramm kann nicht fortfahren.
1 Fehler Die Aktion ist fehlgeschlagen. Die Installation wird fortgesetzt, aber ein CRX-Teil wurde nicht ordnungsgemäß installiert und funktioniert daher nicht.
2 Warnung Die Aktion war erfolgreich, es sind aber Probleme aufgetreten. CRX funktioniert ggf. nicht ordnungsgemäß.
3 Information Die Aktion war erfolgreich.

Ausführliche Option „verbose“ zur Fehlerbehebung

Beim Start von CRX können Sie die Option „–v“ (verbose, ausführlich) der Befehlszeile hinzufügen. Beispiel:

    java -jar crx-<version>-<edition>.jar -v

Verwenden Sie die ausführliche Option „verbose“ zur Fehlerbehebung, da damit einige der Schnellstart-Protokollausgaben in der Konsole angezeigt werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie