Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

AEM (und zuvor CQ) nutzt seit Langem Überlagerungen, um die Konsolen und andere Funktionen (beispielsweise die Seitenbearbeitung) zu erweitern und anzupassen.

Überlagerung ist ein Begriff, der in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendet werden kann. In diesem Zusammenhang (der Erweiterung von AEM) ist damit die Übernahme der vordefinierten Funktionen und das Anwenden eigener Definitionen (zum Anpassen der Standardfunktionen) gemeint.

In einer Standardinstanz befindet sich die vordefinierte Funktion unter /libs und es empfiehlt sich, die Überlagerung (Anpassungen) unter der Verzweigung /apps zu definieren. AEM verwendet einen Suchpfad, um eine Ressource zu finden, wobei zuerst die Verzweigung /apps und dann die Verzweigung /libs gesucht wird (der Suchpfad kann konfiguriert werden). Durch diesen Mechanismus hat Ihre Überlagerung (und die dort definierten Anpassungen) Priorität.

Seit Einführung von AEM 6.0 wurden Änderungen an der Implementierung und Verwendung von Überlagerungen vorgenommen:

  • Ab AEM 6.0 – für Granite-bezogene Überlagerungen (d. h. Touch-optimierte Benutzeroberfläche)
    • Methode
      • Rekonstruieren Sie die entsprechende /libs-Struktur unter /apps.
        Dies erfordert keine 1:1-Kopie, der Sling Resource Merger wird verwendet, um die erforderlichen Originaldefinitionen zu vergleichen. Der Sling Resource Merger stellt Dienste für den Zugriff auf und die Zusammenführung von Ressourcen mittels Vergleichsmechanismen bereit.
      • Nehmen Sie unter /apps beliebige Änderungen vor.
    • Vorteile
      • Robuster gegenüber Änderungen unter /libs.
      • Nur die erforderlichen Aspekte müssen neu definiert werden.
  • Überlagerungen, die nicht aus Granite stammen, und Überlagerungen in Versionen vor AEM 6.0
    • Methode
      • Kopieren Sie den Inhalt von /libs nach /apps.
        Sie müssen die gesamte Unterverzweigung kopieren, einschließlich der Eigenschaften.
      • Nehmen Sie beliebige Änderungen unter /apps vor.
    • Nachteile
      • Obwohl Ihre Änderungen nicht verloren gehen, wenn sich etwas unter /libs ändert, müssen Sie möglicherweise bestimmte Änderungen in Ihrer Überlagerung unter /apps neu erstellen.

Vorsicht:

Der Sling Resource Merger und die zugehörigen Methoden können nur mit Granite verwendet werden. Das bedeutet, dass die Erstellung einer Überlagerung mit einem Strukturgerüst nur für die standardmäßige Touch-optimierte Benutzeroberfläche geeignet ist.

Bei Überlagerungen für andere Bereiche (einschließlich der klassischen Benutzeroberfläche) werden der entsprechende Knoten und die gesamte Unterstruktur kopiert und die erforderlichen Änderungen vorgenommen.

Überlagerungen empfehlen sich für viele Änderungen, beispielsweise das Konfigurieren von Konsolen oder Erstellen der Auswahlkategorie für den Asset-Browser im seitlichen Bedienfeld (wird bei der Seitenbearbeitung verwendet). Sie sind aus folgenden Gründen erforderlich:

  • Sie dürfen keine Änderungen in der Verzweigung /libs vornehmen.
    Jegliche Änderungen, die Sie vornehmen, können verloren gehen, da diese Verzweigung in den folgenden Fällen Änderungen unterliegt:
    • Bei Upgrades auf Ihrer Instanz
    • Beim Anwenden eines Hotfix
    • Beim Installieren eines Feature Packs
  • Überlagerungen bündeln Ihre Änderungen an zentraler Stelle und erleichtern es Ihnen, Ihre Änderungen zu verfolgen, zu migrieren, zu sichern und/oder zu debuggen.

Konfigurieren von Suchpfaden

Bei Überlagerungen ist die bereitgestellte Ressource ein Aggregat der abgerufenen Ressourcen und Eigenschaften, abhängig von den definierbaren Suchpfaden:

  • Der Suchpfad des Ressourcen-Resolvers wie in der OSGi-Konfiguration für die Apache Sling-ResourceResolverFactory definiert
    • Die Reihenfolge der Suchpfade von oben nach unten gibt die jeweiligen Prioritäten an.
    • In einer Standardinstallation sind die primären Standardwerte /apps, /libs – der Inhalt von /apps hat also eine höhere Priorität als der von /libs. (d. h. er überlagert diesen).
  • Zwei Dienstbenutzer benötigen JCR:READ-Zugriff auf den Speicherort der Skripte. Diese Benutzer sind: „components-search-service“ (verwendet von den com.day.cq.wcm.coreto access/cache-Komponenten) und „sling-scripting“ (verwendet von „org.apache.sling.servlets.resolver“, um Servlets zu finden).
  • Die folgende Konfiguration muss außerdem so konfiguriert werden, dass sie dem Speicherort für Ihre Skripte entspricht (in diesem Beispiel unter /etc, /libs oder /apps).

PID = org.apache.sling.jcr.resource.internal.JcrResourceResolverFactoryImpl

resource.resolver.searchpath=["/etc","/apps","/libs"]

resource.resolver.vanitypath.whitelist=["/etc/","/apps/","/libs/","/content/"]

  • Schließlich muss noch der Servlet Resolver konfiguriert werden (in diesem Beispiel auch, um /etc hinzuzufügen).

PID = org.apache.sling.servlets.resolver.SlingServletResolver
servletresolver.paths=["/bin/","/libs/","/apps/","/etc/","/system/","/index.servlet","/login.servlet","/services/"]

Anwendungsbeispiele

Überlagerungen kommen unter anderem in den folgenden Fällen zur Anwendung:

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie