Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Mit Aufgabenverwaltung können Sie Projekte und Aufgaben erstellen, um Inhaltsänderungen zu verwalten und Änderungsereignisse zu protokollieren:

  • Erstellen Sie Projekte, die verwandte Aufgaben enthalten.
  • Erstellen Sie Aufgaben, die zur Bearbeitung von Inhalten vorgesehen sind.
  • Weisen Sie die Aufgaben den Benutzern oder Gruppen zu, die die Aufgabe ausführen werden.

Informationen zum Abschließen von Aufgaben, die Ihnen zugewiesen sind, finden Sie unter Arbeiten mit Aufgaben.

Erstellen von Projekten

Erstellen Sie ein Projekt, um eine Reihe verwandter Aufgaben zu organisieren. Projekte werden im linken Rahmen der Registerkarte „Projekte“ unterhalb des Ordners „Aufgabenprojekte“ angezeigt. Projekte werden automatisch dem Benutzer zugewiesen, der das Projekt erstellt hat.

Nachdem Sie ein Projekt erstellt haben, können Sie es mit Aufgaben auffüllen.

tmprojects

Hinweis:

Mitglieder der Aufgabenadministratorgruppe können alle Projekte und Aufgaben anzeigen und ändern. Wenn Sie kein Mitglied dieser Gruppe sind, können Sie nur die Projekte und Aufgaben anzeigen und ändern, die Sie erstellt haben.

  1. Öffnen Sie die Administrationsseite für die Aufgabenverwaltung (http://localhost:4502/libs/cq/taskmanagement/content/taskmanager.html).

  2. Wählen Sie im linken Rahmen den übergeordneten Ordner für das Projekt aus und klicken Sie auf „Neu“ > „Neues Projekt“.

    Hinweis:

    Wählen Sie für ein Projekt auf oberster Ebene als übergeordnetes Element „Aufgabenprojekte“ aus. Sie können auch andere Projekte als übergeordnete Elemente verwenden.

  3. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung ein und klicken Sie auf „OK“.

Erstellen und Zuweisen von Aufgaben

Erstellen Sie eine Aufgabe, um die auf einem Inhaltselement (Seite) im Repository durchgeführten Arbeiten zu verfolgen. Nach dem Erstellen der Aufgabe können Benutzer den verknüpften Inhalt aus dem WCM-Posteingang öffnen. (Siehe Arbeiten mit Aufgaben.)

Aufgabenzuweisung

Weisen Sie eine Aufgabe dem Benutzer zu, der diese Aufgabe ausführen soll. Wenn eine Aufgabe zugewiesen wurde, wird sie im Workflow-Posteingang des Benutzers angezeigt. Sie können eine Aufgabe auch einer Gruppe zuweisen. Die Aufgabe wird im Posteingang jedes Benutzers der Gruppe angezeigt, damit jedes Gruppenmitglied die Arbeit durchführen kann.  

Zeitplan

Geben Sie die Priorität der Aufgabe und den Termin für das Abschließen der Aufgabe an. 

Aufgabenlebenszyklus

Aufgaben können den Status „Erstellt“ oder „Abgeschlossen“ haben:

  • Erstellt: Die Aufgabe wurde erstellt und wird im Posteingang des Benutzers angezeigt. In diesem Status werden alle Inhaltsänderungen protokolliert. 
  • Abgeschlossen: Der Benutzer hat die Arbeit am Inhalt vollständig durchgeführt. Der Benutzer legt diesen Status beim Abschließen der Arbeit manuell fest. In diesem Status werden keine Inhaltsänderungen mehr protokolliert.

Unteraufgaben

Erstellen Sie eine Hierarchie von Aufgaben, um die Aufgabenabhängigkeiten darzustellen. Fügen Sie eine Aufgabe als untergeordnetes Element einer anderen Aufgabe hinzu, um anzugeben, dass das übergeordnete Element vom untergeordneten Element abhängig ist. Die Aufgabenstruktur bietet eine visuelle Darstellung der Aufgabenabhängigkeiten. Abhängigkeiten werden nicht erzwungen, sodass übergeordnete Aufgaben abgeschlossen werden können, bevor untergeordnete Aufgaben abgeschlossen werden. 

Hinweis: Wenn Sie Aufgaben archivieren, sollten Sie die übergeordneten Aufgaben erst abschließen, wenn alle Unteraufgaben abgeschlossen sind. Siehe Archivieren von Aufgaben.

Wählen Sie den übergeordneten Ordner der Aufgabe aus, um die Details im rechten Bedienfeld anzuzeigen.

Manuelles Erstellen von Aufgaben

Verwenden Sie die Aufgabenverwaltungskonsole, um Aufgaben für ein Projekt zu erstellen.

Hinweis:

Mitglieder der Aufgabenadministratorgruppe können alle Projekte und Aufgaben anzeigen und ändern. Wenn Sie kein Mitglied dieser Gruppe sind, können Sie nur die Projekte und Aufgaben anzeigen und ändern, die Sie erstellt haben.

  1. Wählen Sie in der Projektstruktur ein Projekt oder eine andere Aufgabe aus und klicken Sie auf „Neu“ > „Neue Aufgabe“.

  2. Legen Sie Werte für die Aufgabeneigenschaften fest:

    • Name: Der Name der Aufgabe, der im Workflow-Posteingang angezeigt werden soll.
    • Zuweisen zu: Der Name des Benutzers oder der Gruppe, der bzw. die an der Aufgabe arbeiten soll. Wenn die Aufgabe einer Gruppe zugewiesen wurde, wird sie im Posteingang jedes Gruppenmitglieds angezeigt.
    • Inhaltspfad: Der Pfad der Ressource, mit der die Aufgabe verknüpft ist. Mehrere Aufgaben können mit demselben Pfad verknüpft werden.
    • Beschreibung: Informationen zur Aufgabe, z. B. Anweisungen für Benutzer.
    • Aufgabenpriorität: Die relative Priorität der Aufgabe. Die Priorität ist hilfreich, um Aufgaben auf der Seite „Aufgabenverwaltung“ zu sortieren.
    • Fälligkeitsdatum: Datum und Uhrzeit der Fertigstellung der Aufgabe durch den Benutzer.
  3. Klicken Sie auf „OK“.

Automatisches Erstellen von Aufgaben mithilfe von Workflows

Verwenden Sie den Workflow-Schritt „Aufgabe erstellen“, um eine Aufgabe automatisch zu erstellen. Die folgenden Workflow-spezifischen Eigenschaften können für die Aufgabe konfiguriert werden:

  • Der Aufgabeninhalt kann entweder die Workflow-Nutzlast oder ein von Ihnen angegebenes Inhaltselement sein. 
  • Sie können eine oder mehrere Aktionen angeben, die der Benutzer beim Abschließen der Aufgabe auswählt. Mit dieser Aktion können die weiteren Workflow-Schritte festgelegt werden.
  • Sie können ein Skript angeben, das vor der Erstellung der Aufgabe ausgeführt wird. Beispielsweise können Sie den Aufgabeninhalt basierend auf Logik und Laufzeitdaten bearbeiten.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Aufgaben

Ändern von Aufgaben

Wenn sich eine Aufgabe im Status „Erstellt“ befindet, können Sie alle Eigenschaften außer dem Namen ändern.  Wenn eine Aufgabe abgeschlossen ist, können Sie die Eigenschaftswerte nicht ändern. Sie können eine Aufgabe unabhängig von ihrem Status nicht löschen.

  1. Doppelklicken Sie auf die Aufgabe.
  2. Um Aufgabendetails zu ändern, bearbeiten Sie die Eigenschaftswerte in den Formularfeldern und klicken Sie auf „Speichern“.
  3. Um den Status in „Abgeschlossen“ zu ändern, klicken Sie auf „Aufgabe fertig stellen“.

Archivieren von Aufgaben

Archivieren Sie Aufgaben automatisch, wenn sie nicht mehr unmittelbar nützlich sind. Archivierte Aufgaben werden an einen Speicherort im Repository verschoben, damit die Daten zu Auditing-Zwecken weiterhin zur Verfügung stehen, aber auf der Seite „Aufgabenverwaltung“ nicht mehr angezeigt werden. Durch die Archivierung können die Aufgabendaten auf der Seite „Aufgabenverwaltung“ schneller abgerufen werden. Die Geschwindigkeit hängt dabei von der Anzahl der Aufgabenknoten, die iteriert werden müssen, sowie von den verfügbaren Ressourcen Ihres Servers ab.

Die Archivierung wird nicht standardmäßig durchgeführt. Wenn Sie die Archivierung aktivieren, wird mit einem Cron-Ausdruck festgelegt, wann die Archivierung erfolgen soll. Nur Aufgaben, die seit einer bestimmten Zeit den Status „Abgeschlossen“ aufweisen, werden archiviert. Außerdem kommen nur Aufgaben auf oberster Ebene (die ersten untergeordneten Elemente von Projekten) für die Archivierung in Frage. Wenn eine Aufgabe auf oberster Ebene für die Archivierung bereit ist, wird sie zusammen mit allen untergeordneten Aufgaben archiviert.

Standardmäßig werden Aufgaben unter dem Knoten /etc/taskmanagement/archivedtasks im Repository gespeichert. Sie können den Implementierungsdienst für TaskManagement JCR Storage konfigurieren, um den Speicherort zu ändern.

Hinweis:

Sie können auch den Speicherort angeben, an dem die gerade verwendeten Aufgaben gespeichert werden.

Beim nachfolgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie einen Anwendungsordner unter /apps haben.

Hinweis:

In AEM können Sie die Konfigurationseinstellungen für solche Dienste auf unterschiedliche Weise vornehmen. Umfassende Informationen finden Sie unter Konfigurieren von OSGi.

Aufgabenarchivierung konfigurieren:

Verwenden Sie die geeignete entsprechende Methode zum Konfigurieren des OSGi-Dienstes:

  • TaskManagement-Archivierungsdienst (com.adobe.granite.taskmanagement.impl.jcr.TaskArchiveService)

Konfigurieren Sie die folgenden Eigenschaften, um Standardwerte gemäß der folgenden Tabelle zu überschreiben:

Name

Typ

Wert

archiving.enabled

Boolean

true aktiviert die Archivierung. false deaktiviert die Archivierung. Der Standardwert lautet false.

scheduler.expression

String

Ein Cron-Ausdruck, der die Archivierung plant. Der Standardwert ist 30 0 * * * ?  (tägliche Archivierung um 12:30 Uhr). 

archive.since.days.completed

Long

Die Anzahl der Tage, die nach Abschluss der Aufgabe vergehen, bis die Aufgabe archiviert werden kann. Der Standardwert ist 365.

Speicherorte für die Aufgabe konfigurieren:

Verwenden Sie die geeignete entsprechende Methode zum Konfigurieren des OSGi-Dienstes:

  • TaskManagement JCR Storage-Implementierung (com.adobe.granite.taskmanagement.impl.jcr.TaskStorageProvider)

Konfigurieren Sie die folgenden Eigenschaften, um Standardwerte gemäß der folgenden Tabelle zu überschreiben:

Name Typ Wert
taskstorage.historyrootpath String Der Pfad des Stammordners im Repository, in dem Aufgaben archiviert werden. Der Standardwert ist /etc/taskmanagement/archivedtasks.
taskstorage.rootpath String Der Pfad des Stammordners, in dem Aufgaben gespeichert werden. Der Standardwert ist
/etc/taskmanagement/tasks.
taskstorage.jcrFilterImplementation Boolean Legen Sie true fest, damit nicht die JCR-Abfragefilter-Implementierung verwendet wird, bei false wird der veraltete Filter verwendet. Der Standardwert ist
true.

Ändern der Aufgabenadministratorgruppe

Hinweis:

Bei der Verwendung von AEM gibt es mehrere Methoden zur Verwaltung der Konfigurationseinstellungen für OSGi-Dienste. Weitere Informationen und empfohlene Verfahren finden Sie unter Konfigurieren von OSGi.

Die Benutzergruppe, die als Aufgabenadministratorgruppe festgelegt ist, kann alle Projekte und Aufgaben in der Aufgabenverwaltung anzeigen und ändern. Die Administratorengruppe ist standardmäßig als Aufgabenadministratorgruppe festgelegt. Die Eigenschaft „Aufgabenadministratorgruppe“ des Task Manager Adapter Factory-Dienstes speichert den Namen der Gruppe. 

Um einen Knoten sling:OsgiConfig zum Konfigurieren des Dienstes zu verwenden, verwenden Sie die folgenden Knoteneigenschaften: 

  • Knotenname: com.adobe.granite.taskmanagement.impl.service.TaskManagerAdapterFactory
  • Knoteneigenschaft:
    • Name: taskmanager.admingroups
    • Typ: String
    • Wert: Der Gruppenname.

Informationen zum Verwenden von sling:OsgiConfig-Knoten finden Sie unter Konfigurieren von OSGi.

Verwenden Sie das folgende Verfahren, um die Web-Konsole zum Konfigurieren des Dienstes zu verwenden: 

  1. Öffnen Sie die Web-Konsole und klicken Sie auf die Registerkarte „Konfiguration“. (http://localhost:4502/system/console/configMgr)

  2. Klicken Sie auf „Task Manager Adapter Factory“.

  3. Geben Sie im Feld „Aufgabenadministratorgruppe“ den Namen der Benutzergruppe ein und klicken Sie auf „Speichern“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie