Problem

Sie wollen wissen, wie Bedingungen im WF-Starter funktionieren und welche Bedingungen möglich sind.

Lösung

Die Bedingung WF-Starter wird als Filter verwendet, um zu entscheiden, ob der konfigurierte Workflow gestartet werden muss oder nicht.

Derzeit ist nur eine einfache, gleichwertige Funktionalität implementiert z. B. cq:template==/apps/geometrixx/templates/contentpage.
Die Syntax ist sehr einfach: Eigenschaft == Wert.

Pro WF-Starter ist nur eine Bedingung möglich. Sie können jede Eigenschaft eines Knotens überprüfen, für den das konfigurierte Ereignis aufgetreten ist.

Der Workflow startet nur, wenn die Bedingungssyntax korrekt ist (siehe oben), im Knoten, für den das Ereignis ausgelöst wurde, ist eine entsprechende Eigenschaft vorhanden und der konfigurierte Wert ist gleich dem Wert der Eigenschaft in diesem Knoten.

Gilt für

CQ5.2+

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie