Frage / Problem

Um die Anforderungen von Fail-Over und/oder Leistung zu entsprechen, empfiehlt es sich eine Clusterumgebung aus 2 oder mehr individuellen CRX Cluster-Instanzen einzurichten. In diesem Artikel wird beschrieben, wie ein Cluster von 2 CRX-Instanzen manuell eingerichtet wird.

Antwort / Auflösung

Clusterknoten kommunizieren miteinander auf verschiedenen Ebenen: über TCP/IP und das Dateisystem über einen gemeinsamen Ordner. Beim Schreiben/Lesen für alle Instanzen im Cluster muss auf Letzteres zugreifbar sein. Nur die Master-Instanz beschreibt diesen Ordner. Wenn die Master-Instanz erlischt oder angehalten wird, wird eine andere Instanz automatisch die neue Master-Instanz.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Cluster zu installieren. Sie können die Datei „repository-template.xml“ ändern und jede Instanz normal installieren. Oder Sie erstellen eine „Vorlage“-Instanz und kopieren diese in jeden weiteren Clusterknoten.

Installation mit benutzerdefiniertem repository-template.xml

Nur CRX 2.x.

  • Bevor Sie die erste Instanz installieren, extrahieren Sie die Datei „crx-explorer_crx.war“.
  • Bearbeiten Sie die Datei „repository-template.xml“: Legen Sie den freigegebenen Pfad fest.
  • Die Datei "crx-explorer_crx.war" neu verpacken.

Installieren Sie für jede Instanz diese benutzerdefinierte Datei "crx-explorer_crx.war". Alle Clusterknoten verweisen auf denselben freigegebenen Pfad.

Um den freigegebenen Ordner in die Online-Sicherung einzubeziehen, erstellen Sie in jedem Clusterknoten einen Symlink für den freigegebenen Pfad. Dies kann getan werden, während CRX ausgeführt wird. Der Symlink wird nur während der Online-Datensicherung verwendet, nicht während des normalen Betriebs. Die Konfiguration muss dafür nicht geändert werden. So erstellen Sie einen Symlink:

  • Navigieren Sie zu crx-quickstart/repository.
  • Erstellen Sie einen Symlink mit dem Namen shared, welcher auf den freigegebenen Ordner verweist: ln -s <path_to_network_share> shared.

Dies ist nur auf den Clusterknoten erforderlich, auf denen Sie das Online-Sicherungstool verwenden möchten. Der empfohlene Symlink-Name ist shared, es kann jedoch ein anderer Name verwendet werden. Der Symlink muss sich im Ordner crx-quickstart für das Online-Sicherungstool befinden.

Installation mit Vorlageninstanz.

Installieren Sie die erste Instanz.

Beginnen Sie mit der Installation der ersten Instanz. Da ein gemeinsamer Ordner erforderlich ist (zum Beispiel NFS oder CIFS), wird empfohlen, Symlinks im Dateisystem zu verwenden, um diese Netzwerkfreigabe transparent verfügbar zu machen.

Um den Netzwerkfreigabe vor der Installation festzulegen, führen Sie folgende Schritte aus:

  • Die CRX Schnellstart jar-Datei entpacken, um die anfängliche Ordnerstruktur zu generieren: java -jar *.jar -unpack.
  • Navigieren Sie zu crx-quickstart/repository.
  • Einen Symlink mit dem Namen "shared" erstellen, der auf die Netzwerkfreigabe verweist, wo der freigegebene Ordner gespeichert werden soll: ln -s <path_to_network_share> shared.
  • CRX/CQ starten: java -Xmx256m -jar *.jar.

Während der Installation nutzt CRX transparent die Netzwerkfreigabe über den "shared"-Symlink, um seine freigegebenen Dateien und Ordner zu installieren. Nach Abschluss der Installation überprüfen Sie, ob die Netzwerkfreigabe tatsächlich verwendet wurde und CRX ordnungsgemäß ausgeführt wird. Dann die die Instanz beenden und mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Zusätzlichen Clusterknoten installieren.

  • Die CRX Schnellstart jar-Datei von obeninklusive gültiger license.properties-Datei auf eine zweite Maschine kopieren, z. B. /opt/day/crx.
  • Den kompletten crx-quickstart-Ordner von der ersten Instanz zur zweiten Maschine kopieren, unter /opt/day/crx.
  • Auf der zweiten Maschine zu /opt/day/crx/crx-quickstart/repository navigieren.
  • Die Datei "cluster_node.id" löschen, die automatisch beim Start wiederhergestellt wird (die Cluster-ID muss einzigartig sein).
  • Sicherstellen, dass der Symlink "shared" auf dieselbe Netzwerkfreigabe wie bei der ersten Instanz verweist.
  • Eine Instanz nach der anderen starten.

An diesem Punkt wird ein 2-Knoten-CRX-Cluster ausgeführt. Inhalt, der auf einer der Instanzen erstellt/geändert wurde, ist auf der jeweils anderen sichtbar.

Betroffene Versionen

CRX 1.4.1, 1.4.2, 2.0.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie